Veröffentlicht von Jennifer Siebert am 28.05.2014

Für wen eignet sich ein Fernstudium?

Für wen eignet sich ein Fernstudium?

Besonders geeignet ist das Fernstudium für Personen, die berufsbegleitend studieren möchten oder aus anderen Gründen nicht regelmäßig an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können. Bei einem Fernstudium können Sie sich die Lerneinheiten flexibel einteilen und dadurch auch berufsbegleitend studieren. Das bedeutet aber, dass Sie selbst dafür verantwortlich sind, wann, wie und wo Sie lernen.

Zusätzlich zu einigen fachlichen Qualifikationen müssen Sie für ein Fernstudium gewisse persönliche Voraussetzungen mitbringen. Wenn Sie sich selbst motivieren und organisieren können, kann ein Fernstudium genau das Richtige für Sie sein. Informationen zum Ablauf eines Fernstudiums finden Sie im Artikel Wie funktioniert das Fernstudium?

Viele Hochschulen bieten ihren Studenten übrigens eine bis zu 4 Wochen lange kostenlose Probezeit. Damit können Sie prüfen, ob der Fernunterricht und die gewählten Studiengänge Ihren Erwartungen entsprechen.

Fachliche Voraussetzungen für ein Fernstudium

Je nachdem, für welche Art des Fernstudiums Sie sich entscheiden, müssen Sie verschiedene Voraussetzungen für die Zulassung erfüllen. Während ein akademisches Fernstudium in der Regel die Hochschulreife voraussetzt, reichen für ein nicht-akademisches Fernstudium häufig die Mittlere Reife oder einige Jahre Berufserfahrung aus.

Voraussetzungen für ein akademisches Fernstudium

Generell gelten bei einem akademischen Fernstudium die gleichen Voraussetzungen wie bei einem Präsenzstudium. In der Regel benötigen Sie für die Aufnahme eines akademischen Fernstudiums in Deutschland eine Hochschulzugangsberechtigung, wie zum Beispiel:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Für einige Fernstudiengänge müssen Sie neben der Hochschulreife weitere Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, wie zum Beispiel:

  • Guter Abiturdurchschnitt
  • Englischkenntnisse
  • Wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse
  • Mehrere Jahre Berufstätigkeit

Teilweise können Sie auch ohne Hochschulreife ein Studium im Fernunterricht aufnehmen. Dieser sogenannte 3. Bildungsweg steht beruflich Qualifizierten mit einem anerkannten Ausbildungsabschluss oder einem Meistertitel offen.

Voraussetzungen für ein nicht-akademisches Fernstudium

Neben den akademischen Fernstudiengängen gibt es auch eine große Vielzahl an nicht akademischen Fernstudiengängen. Diese Fernunterrichtsangebote dienen in der Regel der beruflichen Weiterbildung und verleihen nach Abschluss keinen akademischen Grad. Bei den nicht-akademischen Studiengängen ist zu unterscheiden zwischen:

  • Fernlehrgängen, die mit einer staatlichen oder einer Prüfung der Industrie- und Handelskammer (IHK) abschließen
  • Fernlehrgängen, bei denen Sie ein institutsinternes Zertifikat erhalten

Fernstudiengänge mit staatlicher oder IHK-Prüfung sind zum Beispiel:

Für diese Weiterbildungen benötigen Sie in der Regel:

  • Die Mittlere Reife
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung und zusätzlich 1 bis 2 Jahre Berufspraxis
  • Ohne abgeschlossene Berufsausbildung können Interessenten mit mindestens 6 bis 7 Jahren Berufserfahrung die Zulassung zu diesen Fernstudiengängen beantragen

Darüber hinaus haben viele Anbieter Fernstudiengänge im Programm, bei denen Sie am Ende ein institutsinternes Zertifikat erhalten. Häufig ist bei diesen Fernlehrgängen der Nachweis besonderer Voraussetzungen nicht erforderlich. Je nach Anbieter können aber auch hier einige Jahre Berufserfahrung oder Englischkenntnisse gefordert sein.

Persönliche Voraussetzungen für ein Fernstudium

Neben den allgemeinen Voraussetzungen bestimmen auch diese persönlichen Faktoren, ob ein Fernstudium das Richtige für Sie ist:

  • Die Wissensvermittlung beim Fernstudium findet in der Regel über Studienhefte und Online-Seminare, weniger im Rahmen von Präsenzveranstaltungen, statt. Die Lehrmaterialien umfassen nicht selten mehrere 100 Seiten. Daher sollten Sie effizient lesen können.
  • Als berufstätiger Fernstudent haben Sie neben dem Studium meist mit einer zusätzlichen Belastung zu kämpfen. Da ist es besonders wichtig, dass Sie sich für Ihr Fernstudium begeistern können und sich selbst regelmäßig zum Lernen motivieren. Ihre freie Zeit planen Sie eigenverantwortlich so, dass Sie den Lehrstoff durcharbeiten können.
  • Beim Fernstudium gibt es keinen Stundenplan mit festgelegten Terminen. Das erfordert von Ihnen ein hohes Maß an Disziplin. Um den Lernstoff strukturiert aufzuarbeiten, benötigen Sie Organisationsvermögen. Da Sie selten Kontakt zu Ihren Dozenten und Kommilitonen haben, ist es darüber hinaus wichtig, dass Sie alleine lernen können.

Weitere Voraussetzungen

  • Unterstützung durch den Arbeitgeber und die Familie ist eine der unerlässlichen Voraussetzungen für ein Fernstudium. Selbst, wenn Sie zu Hause lernen, sollte Freunden und Familie klar sein, dass Sie sich konzentrieren müssen und während Ihrer Lernphasen keine Zeit für andere Dinge haben. Auch Ihr Arbeitgeber sollte über Ihre Fernstudienpläne Bescheid wissen, um Sie finanziell oder durch zeitliche Freistellung unterstützen zu können.
  • Ein Fernstudium ist in der Regel kostenpflichtig. Je nachdem, für welchen Studiengang Sie sich entscheidest, können sich die Studiengebühren auf mehre 1.000 € belaufen. Damit Sie Ihr Studium gezielt beenden und sich keine Sorgen um das liebe Geld machen müssen, sollten Sie vorab klären, wie Sie Ihr Studium finanzieren können. Dabei stehen Ihnen für ein Fernstudium ebenfalls zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten offen, wie zum Beispiel Studienkredite, Stipendien oder BAföG.