Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.4
  • Studienmaterial
    4.5
  • Betreuung
    4.3
  • Online Campus
    4.0
  • Seminare
    4.3
  • Preis-/Leistung
    3.9
  • Digitales Lernen
    4.1
  • Flexibilität
    4.4
  • Gesamtbewertung
    4.2

Von den 221 Bewertungen gehen 191 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 17
  • 137
  • 53
  • 12
  • 2
Seite 17 von 23

Super Fernstudium

Deborah, 19.06.2017
Gesundheitsmanagement (B.A.)
4.5
Das Studieren macht sehr viel Spaß, zwar ist die Doppelbelastung gewöhnungsbedürftig doch ist das Studium mit dem passenden Engagement gut schaffbar. Die Angebote sind zahlreich und sehr interessant. Da mir das Studium gut gefällt überlege ich auch das Masterstudium an der Uni durchzuführen.
Bewertung lesen
Deborah
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 19.06.2017

Meine Erfahrungen

Carl, 19.06.2017
Prävention und Gesundheitsmanagement (M.A.)
4.9
Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Das muss man jedem Studenten an die Hand geben. Ist diese Grundvoraussetzung erfüllt, stehen einem die Türen offen.
Ich bin froh um jede Überstunde und um jede Klausur. Sie haben mich zu dem gemacht was ich heute bin und hoffentlich eines Tages, und das noch viel mehr, sein werde.
Das Duale Studium ist jedem zu empfehlen der mehr will. Mehr leisten um sich mehr leisten zu können. Daumen hoch.
Bewertung lesen
Carl
Alter 31-35
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2010
Geschrieben am 19.06.2017

Geringe Akzeptanz und passabler Inhalt

Anonym, 17.06.2017
Fitnesstraining (B.A.)
3.0
Zugegeben, mein Studium ist schon etwas länger her. Das Studienmaterial an sich und der Verlaufsplan waren schon ok, nur passt das Ganze nicht zum Titel. Es gab recht viel über Vertrieb, Service und Marketing und aufgrund der geringen Anerkennung und des geringen Wissens über das Studium, wird es häufig falsch eingeschätzt.
Klar, man selbst bestimmt über den eigenen Erfolg oder eben Misserfolg, doch gibt es seitens der Hochschule relativ wenig Betreuung.

Ich würde das Studium nicht empfehlen, da es nicht genügend anerkannt wird und so die Jobaussichten in einer schwierigen Branche, noch schlechter werden.
Bewertung lesen
Anonym
Alter 31-35
Karrierestufe Direktor
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2007
Geschrieben am 17.06.2017

Sehr gutes Studium

Fanny, 13.06.2017
Fitnessökonomie (B.A.)
4.1
Sehr gute Betreuung, auch wenn mal ein Studienmodul auf Grund verschiedener Ursachen nicht besucht werden kann, dann geht es problemlos nachzuholen. Die Ordner mit dem Studienmaterial und der Onlineauftritt ist hervorragend. Alles in allem eine super Alternative zur normalen Uni
Bewertung lesen
Fanny
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 13.06.2017

Interessantes Studium

V., 13.06.2017
Prävention und Gesundheitsmanagement (M.A.)
4.3
Der Master ist interessant und gut aufgebaut. Die DozentInen sind engagiert. Die Betreuung ist schnell und gut erreichbar. Die Studienbriefe verständlich und gut strukturiert. Leider sind nicht alle angegebenen Schwerpunkte auch letztendlich umsetzbar und es muss für 6 Module zwingend nach Saarbrücken gefahren werden. Die Seminare sind mit 25 - 40 Leuten sehr überfüllt. Der Preis ist für Inhalte und Dozenten angemessen. An der Organisation sollte gefeilt werden. Gerade bei der hohen Anzahl an SeminarteilnehmerInnen wäre ein zweiter Standort im Norden sicher möglich. An öffentlichen Universitäten sind (nach meinen Erfahrungen) weniger TeilnehmerInnen in einem Seminar.
Bewertung lesen
V.
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 13.06.2017

Studieren und arbeiten mit tollem Hintergrund!

Anna-Maria, 13.06.2017
Sportökonomie (B.A.)
4.0
Als Zweitsemestler kann ich nur eine vorsichtige Einschätzung des Studienkonzepts machen. Bis jetzt verliefen alle Präsenzphase wie geplant, waren interessant, anspruchsvoll, gut aufgebaut, manchmal etwas zu umfangreich und lang, aber im Großen und ganzen sehr positiv. Das Studienmaterial ist ausreichend, hat eine gute Qualität - sofern man das als Student beurteilen kann - und bietet eine gute Basis für die selbständige Vorbereitung. Der Studienort ist gut organisiert und bietet ebenso gute Unterrichtsräume. Die Dozenten sind sehr unterschiedlich, aber bis jetzt waren alle fachlich top vorbereitet und boten sehr tollen Unterricht!
Bewertung lesen
Anna-Maria
Alter 26-30
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 13.06.2017

Die Möglichkeit Studium und Arbeit zu kombinieren!

Eduard, 13.06.2017
Prävention und Gesundheitsmanagement (M.A.)
4.3
Die Betreuung der Dozenten ist unglaublich gut. Bei Fragen, ist das gesamte Team sehr hilfsbereit und es wird immer versucht eine Lösung zu finden. Studieninhalte sind auf jeden Fall machbar, auch wenn das Zeitmanagememt sehr gut sein muss. Insgesamt absolut zu empfehlen.
Bewertung lesen
Eduard
Alter 31-35
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 13.06.2017

Anfälligkeiten durch Personenabhängigkeiten

Michael, 13.06.2017
Fitnessökonomie (B.A.)
3.8
Je nach persönlichem Einsatz ist es durchaus möglich sich mit den Lehrmaterialien (Online/Print sowie Präsenzphasen) die benötigte Kompetenz für verschiedenste Fitness- und Gesundheitsanlagen anzueignen. Die Flexibilität der Hochschule (Umbuchen von Veranstaltungen je nach betrieblicher Lage oder eigenem Wunsch) ist überragend. Die meisten Dozenten und das Tutorienteam (per Mail oder Telefon erreichbar) sind einerseits fachlich andererseits pädagogisch stark. Auf der Strecke liegen bleibt man eigentlich nicht.
Die Dozenten, die selbst an der DHfPG gelernt haben fallen aber durchaus mit einem auf die Lehrinhalte beschränkten Wissen auf. Weitergehendes und tiefergreifendes Wissen sucht man da vergeblich. Aber es gibt auch die phänomenalen Dozenten, meist mit längeren Werdegängen, die die knackig kurz gehaltenen Präsenzphasen (3-4 Tage pro Monat) wirklich lohnenswert machen.
Im Betrieb habe ich das Gefühl die nötigen Kompetenzen durch das Studium vermittel bekommen zu haben. Aber wer aus dem rein wirtschaftlichen Sektor kommt oder ein rein sport-/trainingswissenschaftliches Studium absolviert hat steckt uns dann doch locker in die Tasche. Leider bleibt das Studium manchmal methodisch richtig aber oberflächlich. Empirie ist Mangelware. Außerdem erlaubt das Konzept dem Betrieb, seine Studenten als billige Arbeitskräfte zu missbrauchen. Nach einem Jahr Boden Schrubben bei über 40 Stunden pro Woche habe ich eingesehen, dass mir so kein erfolgreiches und sehr gutes Fernstudium gelingt. Der Beistand der Hochschule war dabei eher schwach ausgeprägt. Den Betriebswechsel habe ich gerade so ohne Gerichtsverfahren durch viele Eingeständnisse und Diplomatie bewältigt. Der neue Betrieb ist um Welten fairer mir gegenüber und tut sein übriges, mich über interne Fortbildungen zu einem Spezialisten zu machen. Ohne diese Komponente würde ich das Studium nicht weiterempfehlen.
Leider gelingt es auch hier nicht, mich in alle Unternehmensbereiche einzuführen, die wir in den Studieninhalten bearbeiten. In regulären dualen Studiengängen ist das Standard. Was in der Theorie gelernt wird (z.B. Bilanzen, Jahresabschlüsse,...) wird in der Praxis des Betriebs mit den Studenten wieder aufgegriffen.
Alles in allem fühle ich mich vom Bachelor her zu breitgefächert um ein wirklicher Spezialist zu sein. Weder bin ich im Bereich BWL ohne eigenes Zutun bereit, in zentrale Verwaltungsbereiche des Unternehmens einzusteigen; noch bin ich tiefgreifend genug ausgebildet um als Sporttherapeut nach medizinischen Vorgaben funktionell und sinnvoll Kunden zu trainieren. Als klassischer Fitnesstrainer im Fitnessclub mit "Studioleiter-Aufgaben" kommt man aber gut klar.
Mein Anspruch ist aber etwas höher gesetzt, wofür ich wohl einen Master und weitere Lizensen anhängen muss.

Fazit: Bei einem fairen Betrieb mit nicht mehr als 30 Stunden pro Woche, in dem man in alle studienfachbezogene Bereiche eingeführt wird und erfahrenen Dozenten kann man auf diesem Wege ein Klasse Fernstudium ablegen. Wenn man aber in einer Discounter-Kette bei Chefs landet, die den Dual-Student als Billiglohnkraft (2-3€ Stundenlohn, 40+ Std pro Woche) und man eher die unerfahreneren jungen Dozenten erlebt, kann man sich der 3,5 jährigen Ausbeutung erfreuen.
Bewertung lesen
Michael
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 13.06.2017

Top im Vergleich mit staatlichen Unis!

Lennart, 13.06.2017
Fitnessökonomie (B.A.)
4.8
Ich hatte zuvor zwei Studiengänge an staatlichen Unis begonnen. Die DHfPG ist gar kein Vergleich. Die Dozenten sind wissenschaftlich und an Lebenserfahrung unübertroffen! Die Inhalte werden sehr gut vermittelt und die Uni gibt sich wirklich viel Mühe um jeden Einzelnen. Es gibt auch viele Zusatzangebote von der Uni um sich persönlich weiterzubilden.

Die Klassen haben eine angenehme Größe und bilden eine sehr gute Lernumgebung in den Präsenzphasen. Durch Gruppenarbeiten wird auch die soziale Interaktion gefördert und es bilden sich Netzwerke unter Kommilitonen. Kein anonymer Campus der staatlichen Schulen kann mit diesem Gemeinschaftsgefühl mithalten.

Ich bin sehr zufrieden und würde jedem diese Uni empfehlen!
Bewertung lesen
Lennart
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 13.06.2017

Gut umgesetzte Symbiose von Praxis und Theorie

Thomas, 13.06.2017
Gesundheitsmanagement (B.A.)
4.6
Ich studiere nun schon 3 Jahre an der deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Die Dozenten sind alle samt überaus kompetent und liefern eine perfekte Basis um das theoretisch gelernte in die Praxis umzusetzen.
Würde diese Uni jedem empfehlen der ein Studium in dieser Branche anstrebt.
Bewertung lesen
Thomas
Alter 26-30
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 13.06.2017