Fernfachhochschule Schweiz

Fernhochschulprofil

Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) ist eine eidgenössisch anerkannte Fachhochschule und bietet berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Weiterbildungen an. Mit über 15 Jahren Erfahrung im Fernstudium ist das Institut die führende E-Hochschule der Schweiz und eine Alternative für all jene, die Berufstätigkeit, Familie und Studium kombinieren möchten.

Daten und Fakten

Institutstyp
Private Fernhochschule
Fernstudiengänge
13 Fernstudiengänge
Fernstudiengänge
25 Fernlehrgänge

Kontakt zum Anbieter

Fernfachhochschule Schweiz
Überlandstrasse 12
03900 Brig
Schweiz

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Aktuelle Erfahrungsberichte

Cindy , 22.11.2018 - Informatik (B.Sc.)
Andrea , 14.09.2018 - Business Administration (M.Sc.)
Christian , 13.02.2018 - Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
Chris , 23.10.2017 - Informatik (B.Sc.)
Oliver , 21.05.2017 - Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)

Top 5 Fernstudiengänge

Fernstudiengang
Bewertung
Master of Science (M.Sc.)
100% Weiterempfehlung
1
Bachelor of Science (B.Sc.)
100% Weiterempfehlung
2
Bachelor of Science (B.Sc.)
33% Weiterempfehlung
3
Bachelor of Science (B.Sc.)
Noch nicht bewertet
5

Kostenlos Infomaterial vom Anbieter erhalten

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    3.4
  • Studienmaterial
    3.1
  • Betreuung
    2.8
  • Online Campus
    3.0
  • Seminare
    3.0
  • Preis-/Leistung
    3.5
  • Digitales Lernen
    3.6
  • Flexibilität
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.1

Von den 19 Bewertungen gehen 10 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 2
  • 9
  • 3
  • 1
  • 4
Seite 1 von 2

Gefordert und gefördert werden

Cindy, 22.11.2018
Informatik (B.Sc.)
4.3
Auch in schwierigen Situationen kann man mit dem Studiengangsleiter sprechen und er geht auf die persönliche Situation ein, sodass man auch den Stundenplan verschieben kann. Der Umfang und das Niveau der Fächer ist meist gut abgewogen, sollte dies nicht der Fall sein wird auf die Feedbacks der Studenten auch tatsächlich eingegangen und nicht nur zum Selbstzweck erhoben. Top FH.
Bewertung lesen
Cindy
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 22.11.2018

Absolutes Zukunftsmodell

Andrea, 14.09.2018
Business Administration (M.Sc.)
5.0
Schlussendlich ist ein Studium immer, was man selbst daraus macht - aber mehr Flexibilität und Sicherheit wie hier hätte ich nirgendwo sonst so bekommen. Die maximale Freiheit in Selbstbestimmung und Druck, gleichzeitig der wechselseitige Profit zwischen Studium und Arbeit. Für mich perfekt! Inzwischen bin ich Präsidentin unserer Alumni und unterstütze das Studienmodell in jeder Hinsicht.
Bewertung lesen
Andrea
Alter 31-35
Karrierestufe Geschäftsführer
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 14.09.2018

Ideal mit Job zu vereinbaren

Christian, 13.02.2018
Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
4.5
Generell ermöglichte mir das Studium sehr viel Flexibilität. Bei einem Arbeitspensum von 80 - 100% war es teilweise schon sehr anstrengend. Vor allem technische Fächer sind nicht ohne. Schlussendlich muss man da durch, man macht ja auch eine Ausbildung auf einem höheren Niveau. Die Dozenten sind in der Regel Experten aus der Wirtschaft. Organisatorisch gibt es auf jeden Fall Verbesserungspotenzial. Ich kann die Fernfachhochschule Schweiz weiterempfehlen.
Bewertung lesen
Christian
Alter 26-30
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 13.02.2018

In allen Belangen durchgefallen

Chris, 23.10.2017
Informatik (B.Sc.)
1.0
Leider habe ich viele schlechte Erfahrungen mit dieser Organisation machen müssen. Beim Beratungsgespräch wurde mir viel Flexibilität versprochen und die Schule als modern und innovativ verkauft. Es sollte ein Fernstudium sein. Doch nach einigen Semestern komme ich nun zum Schluss, dass dies eine Lüge und genau das Gegenteil der Fall ist.

Es wird damit geworben, dass nach den eigenen Bedürfnissen gelernt werden kann. Somit soll der Job und die Familie, sowie das Studium unter einen Hut gebracht werden können. Leider ist es so, dass es in jedem Modul einen sehr genauen Zeitplan gibt und man diesen sich gar nicht selber einteilen kann, da man mit Kurzprüfungen oder Vorträgen an die meisten Präsenzveranstaltungen gezwungen wird oder die Aufgaben nur immer ein Stück weit freigegeben werden. Inhalte die man schon beherrscht kann man nicht überspringen, da dennoch immer sehr zeitintensive Aufgaben gelöst werden müssen. Leider ist es nicht möglich einfach mit einer Prüfung zu beweisen, dass man den Inhalt verstanden hat. Der Leerlauf ist ausserordentlich gross. Enorm viel wertvolle Zeit wird auch mit Belanglosigkeiten, wie administrativen Fragen oder Fehlern durch die Schule, verschwendet.

Die Fernfachhochschule Schweiz bietet aus meiner Sicht keine Fernstudien an, sondern ist eine normale, klassische Schule. Aufgezeichnete Vorlesungen sind eine Seltenheit oder nicht existent. Zuschauen aus der Ferne ist nur schon nicht möglich, da die nötige Infrastruktur nur sehr rudimentär oder nicht vorhanden ist. Interaktive Whiteboards oder Räume mit Kameras habe ich noch nie zu Gesicht bekommen.

Die Lerninhalte sind oftmals von miserabler Qualität. Grundsätzlich ist man besser damit bedient, wenn man einfach auf YouTube nach dem jeweiligen Thema sucht und sich dort ein paar Videos ansieht. Die von der Schule zur Verfügung gestellten Unterlagen sind ein Witz und oft gänzlich unbrauchbar, sowie meistens veraltet. Manchmal gibt es auch gar keine Unterlagen. In den meisten Modulen bekommt man am Anfang des Semesters Bücher in Papierform per Post zugestellt. Teilweise sind gute Bücher darunter, jedoch werden die Bücher selten in das Studium eingebunden. Auf Anfrage, ob die Bücher nicht auch Digital bereitgestellt werden könnten oder es auf Wunsch möglich wäre, dass man die Bücher selbst erwirbt, wurde geantwortet, dass der organisatorische Aufwand zu gross wäre, um dies zu realisieren. Soviel zum Thema Flexibilität.

In den Präsenzveranstaltungen trifft man auf immer neue Dozenten. Einige, wenige Dozenten sind gut und engagiert. Andere haben keinen roten Faden oder bei komplexen Fragen wird auf das Internet verwiesen. Auch habe ich es mehrmals erlebt, dass die Dozenten mit dem Lerninhalt nicht einverstanden waren und einfach zu gewissen Themen, wozu aber auch Aufgaben gelöst werden mussten oder als Prüfungsstoff galten, per se keine Fragen beantworteten oder diese Themen überhaupt nicht behandelten. Ich habe viele Dozenten getroffen, welche überhaupt keine Weitsicht haben, nur ganz spezifische Produkte kennen, nicht über den Tellerrand hinausschauen wollen oder können und lieber mit anderen Lösungen und Produkten arbeiten würden. So kommt es manchmal vor, dass man eher an einer Produktschulung teilnimmt, anstatt Konzepte und allgemeine gültige Inhalte zu erlernen. Es gibt Dozenten die wirken total motivationslos, vollkommen ohne eigene Initiative und einige haben die didaktischen Fähigkeiten gar nicht Lerninhalte zu vermitteln. Diese Personen lesen einem einfach über Stunden Seite für Seite aus Präsentationsfolien vor oder noch schlimmer aus irgendwelchen unübersichtlichen Skripten.

Die Infrastruktur ist teilweise marode und veraltet. Einige Räume werden im Sommer zum Backofen (Juni 2017). Weiter sind die Räume schlecht oder nicht belüftet. Die Beamer sind oft sehr laut, haben einen hohen Blauanteil in der Farbe und sind allgemein von schlechter Qualität. Das WLAN funktioniert in den allermeisten Fällen problemlos, jedoch ist es an mindestens einem Standort nicht durch einen Standard wie WPA2 gesichert (Juni 2017). Also immer schön ein VPN benutzen.

Die Lernplattform ist ausgestorben und hat wenig zu bieten. Das Forum ist etwa so einfach und intuitiv zu bedienen, wie wenn man als deutschsprechende Person eine chinesische Steuererklärung ausfüllen muss, wodurch man sich immer dreimal überlegt, ob man sich wirklich abmühen will diesen Beitragseditor für das Forum zu benutzen oder doch lieber die Frage irgendwo anders stellt. Zudem erreicht man mit einem Forumsbeitrag nur sehr wenige Leute, womit es praktisch aussichtslos ist eine überhaupt Frage beantwortet zu bekommen. Dazu kommt, dass sich einige Dozenten äusserst selten im Forum blicken lassen. Das Forum wird fast ausschliesslich dazu benutzt administrative Fragen zum Ablauf oder den Aufgaben zu klären. Diskussionen unter den Studierenden zu den Lerninhalten finden längst an einem anderen Ort oder gar nicht statt. Andere Hochschulen, welche zum Teil keine Fernstudien anbieten, haben die FFHS in diesem Bereich schon längst abgehängt.

Auf der Webseite der Schule wird die eigene Forschung und Entwicklung mit einem Hauptnavigationspunkt gewürdigt. In den vergangenen Jahren habe ich als Student nie irgendwelche Ergebnisse, Publikationen oder anderweitig Etwas von diesen Forschungsaktivitäten mitbekommen. Auch bei aktivem Nachforschen ist nichts aktuelles dazu zu finden. Tatsächlich kann ein Blog zu einem Forschungsbereich gefunden werden, jedoch hat sich auch da seit Jahren nichts getan! Jegliche Innovation und Entwicklung zum Thema “e-learning” findet überall anders statt, nur nicht an dieser Schule. Andere Institutionen sind in diesem Thema bereits viel weiter und haben die FFHS um Jahre abgehängt.

Von einer internationalen Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen oder dem Willen dazu, kann nichts bemerkt werden. Über Austauschprogramme oder Zusammenarbeit mit Organisationen im In- und Ausland ist wenig bis nichts bekannt. Es scheint ein wenig so, als würde sich die FFHS überhaupt nicht für deren Umwelt interessieren und viel lieber ihre eigene Suppe kochen.

Die FFHS ist aus meiner Sicht leider absolut kritikunfähig. Auf asynchrone Kritik (per Email, Bewertungsformular, ..) wird oft, schlicht nicht reagiert. Bringt man direkte, konstruktive Kritik an, wird man so hingestellt, wie wenn es noch nie Probleme gab und man der Einzige ist, welcher jemals solche Kritik geäussert hat oder es werden Versprechungen gemacht, die nie in Erfüllung gehen.

Ich empfinde so, dass die Schule allgemein sehr wenig dafür tut, um die Qualität zu verbessern oder die eigenen Leistungen zu reflektieren. In den eigenen Publikationen wird nur immer mit der Anzahl von neuen Studenten geprahlt, nie jedoch die Zufriedenheit mit Umfrageergebnissen veröffentlicht und unterstrichen. Auch ist nicht bekannt wie viele Studenten jedes Semester das Studium abbrechen. Nur vereinzelt treffe ich noch auf Personen, die mit mir das Studium gestartet haben, womit ich davon ausgehe, dass die Abgangsrate ohne Abschluss extrem hoch ist. Es gibt zwar für jedes Modul einen kleinen Fragebogen (fast ausschliesslich Multiple Choice), jedoch sind die Resultate davon nicht öffentlich zugänglich und es scheint so, als würden darauf basierend nur wenige Massnahmen erstellt. Eine allgemeine Erhebung von Meinungen, einer Bewertung eines Studiengangs oder der FFHS selbst, habe ich noch nie miterlebt.

Es scheint so, als würde viel Geld in die Vermarktung der Schule gesteckt. In Bern, Olten und Zürich hängen haushohe Plakate, welche für die Angebote der FFHS werben. Eine externe Firma platziert gezielt Berichte von Studenten in den öffentlichen Medien, welche immer ein ausserordentlich gutes Licht auf Schule werfen. Für kritische Beiträge scheint es keinen Platz zu geben. Auch in den sozialen Medien scheint es so, als würden Bewertungen gezielt erstellt, stark moderiert oder vielleicht sogar eingekauft.

Viele meiner Mitstudenten, ich und auch viele Dozenten haben längst resigniert. Es wird einfach Modul für Modul durchgekaut und auf beiden Seiten so wenig Aufwand wie möglich verursacht. Es geht in den meisten Modulen nicht mehr darum etwas zu lernen, sondern das gegebene Thema möglichst schnell und schmerzlos hinter sich zu bringen.

Leider hat diese Schule ein ziemliches Monopol in der Schweiz und somit gibt es nicht viele Alternativen. Ich wünschte es gäbe mehr Angebote in diesem Bereich. Eine professionelle Ausbildung in der Informatik, so wie ich finde, erhält man hier keinesfalls. Meiner Meinung nach schadet diese Institution dem Bildungsstandort Schweiz und auch dem Ruf eines Hochschulabschlusses in der Informatik. Eine Informatik-Berufslehre hat deutlich mehr zu bieten, als ein Informatikstudium in den Häusern der FFHS. Ich kann diese Fachhochschule niemandem weiterempfehlen.
Bewertung lesen
Chris
Alter 26-30
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Nein
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 23.10.2017

Trotzdem eigene Methoden

Oliver, 21.05.2017
Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
4.0
Das Fernstudium erforderte von mir nicht weniger ENgangement in der Entwicklung eigener Lernmethoden im Umgang mit dieser neuen Art der Wissensaufnahme und -entwicklung.

Obwohl viele Lehrgänge und Inhalt äusserst digital und kreativ aufbereitet wurden, waren andere Seminare sehr klassisch aufgebaut und hätten durchaus etwas mehr "Digitalität" vertragen können.

Ich vergleiche den Studiengang mit der Kaufmännischen Grundausbildung - man erhält einen Einblick in viele relevante Themen, aber zu wenig, um sie dann auch tatsächlich anwenden zu können. Dies entspricht allerdings auch meiner Erwartung. Von daher bin ich sehr zufrieden mit dem Studiengang.

Leider gab es im letzten Semester eine Inkonsistenz, welche etwas Aufregung verursachte: In einem begleitenden Qualifikationsseminar wurde mein Fortschritt in der Erstellung der Thesis jeweils eingesehen und Feedback gegeben. Diese Input hätten empfehlenden Charakter, hiess es.
Allerdings wurden meine Leistung dort auch qualitativ bewertet, was wieder zu einer Leistungsbeurteilung führte und anschliessend einige ECTS-Punkte ergab. Das Problem vieler Studierender war nun, dass sie auf diese wenigen ECTS angewiesen waren, da ansonsten nicht genügend Punkte für den Abschluss des Studiengangs vorhanden gewesen wären. Von einer "Empfehlung" kann daher nicht die Rede sein.
Bewertung lesen
Oliver
Alter 31-35
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 21.05.2017

Nur schon die Anmeldung ist Abzokerei

Anna, 02.05.2017
Ernährung & Diätetik (B.Sc.)
1.0
Um überhaupt persönliche Fragen zum Studium stellen zu können muss man sich für chf 150 anmelden und eine Prüfung schreiben. Die Angaben zum Prüfungsinhalt täuschen, denn die Musterprüfung ist massiv kleiner und einfacher. Die Organisation ist schlecht und Arrogant. Dass die Studenten viel Geld bezahlen und Kunden sind wird nicht beachtet. Die zuständige Dame hat benimmt sich sehr arrogant. Dies kann sie sich bei dem Markt wohl tun und hat trotzdem volle Klassen. Ich habe das Studium abgebrochen weil die Schule nicht hält was sie verspricht
Bewertung lesen
Anna
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 02.05.2017

Job und Studium nebeneinander möglich

Marcel, 24.04.2017
Betriebsökonomie (B.Sc.)
2.0
Zwar kann nebem dem Studium zu 100% einem Job nachgegangen werden, doch die Schule glänzt überhaupt nicht mit fachlicher und organisatorischer Kompetenz. Die Einsendeaufgaben werden nicht korrigiert, die Links zu weiterführender Literatur funktioniert nicht und die Skripts sind veraltet, enthalten viele Fehler und sind unvollständig. Lösungen von Aufgaben werden nicht aufgeschalten oder sind noch von einer längst überarbeiten Version. Die Semesterprüfungen decken sich teilweise nicht mit dem erlernten Stoff.
Schule ist deshalb definitiv nicht zu empfehlen. Würde den Lehrgang nicht mehr besuchen und werde auch vkeinen weiteren Lehrgang bei dieser Schule besuchen.
Bewertung lesen
Marcel
Alter 41-45
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 24.04.2017

Absolute Katastrophe. THE WORST!

B., 22.04.2017
Informatik (B.Sc.)
1.2
Das schlimmste ist, dass die Werbung der Schule nur aus Lügen besteht. Beispielsweise steht auf einem Plakat geschrieben "Deine Ziele. Dein Studium. Lernen Sie, wann und wo es Ihnen passt". Nur selten ist dies möglich. Es ist ein fixen, unflexiblen Zeitplan vorgegeben an welchen man sich richten muss. Zudem werden anstatt digitale E-Books nur Papierbücher verschickt. Wer trägt schon einen 5 Kilo Java-Buch mit sich rum.

Bei den Präsenzveranstaltungen öffnen die meisten Dozenten ein PDF, welches dann gemeinsam über mehrere Stunden durchgescrollt wird. Dozenten haben teilweise keine Erfahrung mit der eingesetzten Technologie oder Umgebung. Auf Antworten von Dozenten oder der Schule wartet man oft Wochen oder Monate lang.

Die Semestergebühren sind deutlich höher, als bei "normalen" Fachhochschulen, obwohl schlechtere und weniger Infrastruktur (Räumlichkeiten) zur Verfügung gestellt werden muss und weniger in die Gehälter von Dozenten investiert wird. Forschungsprojekte oder eigene Projekte hat die Schule praktisch keine.
Bewertung lesen
B.
Alter 14-25
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 22.04.2017

Flexibel & berufsbegleitend!

Vreny, 21.12.2016
Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
5.0
Ich bin aktuell noch am Studieren. Die FFHS kann mit flexiblen & berufsbegleitenden Studiengängen trumpfen. Für all jene die Job, Studium & Familie kombinieren möchten.
Kompetenzen= Online Lernangebot
Qualität = Wissenschaftliches Arbeiten
Berufserfahrene Dozierende
Bewertung lesen
Vreny
Alter 14-25
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 21.12.2016

Passable Fernfachhochschule

Marc, 12.09.2016
CAS im Studienprogramm MAS Business- & IT-Consulting (Zertifikat)
3.0
Eine passable Fernfachhochschule, mehr nicht, überall Macken. Die Professionalität lässt zu Wünschen übrig (Moodle Einstellungen - alle bekommen Mails, obwohl nicht im Modul eingeschrieben), sonst moodle i.O. wenigstens alles an einem Ort!

Gewisse Lehrer sind so altbacken und haben auch Ihre alten Unterlagen (Habe tatsächlich Mal Windows XP gelesen...), dass Sie die neueren Versionen nicht beherrschen. Was nützt mir ein qualifizierter Lehrer, wenn er nicht vom Fach ist oder sich auf dem Laufenden haltet?

Gut sind die neuen Bücher, welche vor Semesterbeginn verschickt werden, aber Achtung, habe auch schon nicht alle Bücher erhalten (welche notiert wurden), aber auch nach Semesterbeginn nicht bekommen! Onlinequellen = uralt!

Location der Schulen ist 1a! Die Klassenräume erfüllen Ihren Zweck. Preis / Leistung stimmt im schweizerischen Vergleich, so kann mach sich wenigstens die negativen Punkte schön reden...
Bewertung lesen
Marc
Alter 26-30
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 12.09.2016

38 Fernstudiengänge

Fernstudiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Applikationsentwicklung Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Betriebliche Gesundheitsförderung Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Betriebsökonomie B.Sc.
2.0
0%
2.0
3
Big Data & Information Retrieval Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Business Administration M.Sc.
5.0
100%
5.0
2
Business Law Master
Bewertung nicht im Rating
Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) 1
Business- & IT-Consulting Master
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
CAS im Studienprogramm MAS Business- & IT-Consulting Zertifikat
3.0
0%
3.0
1
Cloud Computing Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Compliance & Corporate Governance Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Contract & Trade Law Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Data Analysis Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Data Science Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Design & Data Visualization Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Digital Connected Society B.Sc.
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
E-Business Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
eDidactics Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Employment Law & Leadership Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Ernährung & Diätetik B.Sc.
1.0
0%
1.0
1
Executive Master of Business Administration (EMBA) Master
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
General Management Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Gesundheitsförderung Master
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Gesundheitsförderung & Prävention Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Gesundheitspsychologie Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Informatik B.Sc.
2.1
33%
2.1
5
Informatik (PiBS) B.Sc.
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Intellectual Property Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
IT & Law Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
IT Security Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Leadership Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Management Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Recruiting - Potenzial erkennen & fördern Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Web Engineering Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Web Science Grundlagen Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Web Usability Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Web4Business Master
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Wirtschaftsinformatik B.Sc.
4.3
100%
4.3
2
Wirtschaftsingenieurwesen B.Sc.
Bewertungen nicht im Rating
Bewertungen nicht im Rating (älter als 3 Jahre) Bewertungen nicht im Rating (älter als 3 Jahre) 3

Seitenzugriffe der Fernfachhochschule Schweiz auf FernstudiumCheck

Die Statistik veranschaulicht, wie hoch das Interesse für die Fernfachhochschule Schweiz unter Studieninteressierten ist.
Sie setzt sich aus den Seitenaufrufen des Institutsprofils, der Studienprofile sowie der Erfahrungsberichte zusammen.

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Weiterempfehlungsrate

  • 50% empfehlen das Institut weiter
  • 50% empfehlen das Institut nicht weiter

Wer hat bewertet?

  • 26% Studenten
  • 63% Absolventen
  • 11% ohne Angabe