HFH - Hamburger Fern-Hochschule

University of Applied Sciences

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.3
  • Studienmaterial
    4.2
  • Betreuung
    4.3
  • Online Campus
    4.1
  • Seminare
    4.0
  • Preis-/Leistung
    4.0
  • Digitales Lernen
    3.4
  • Flexibilität
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 1709 Bewertungen gehen 868 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 104
  • 1092
  • 462
  • 45
  • 6
Seite 11 von 171

Spaß am Fernstudieren nebenher

Timo, 22.04.2018
Aufbaustudiengang Technik (B.Eng.)
4.6
Sehr gut aufbereitete Studienbriefe und Präsenzveranstaltungen mit Praxisbezug. sicherlich gibt es auch die ein oder andere, sehr herausfordernde Semesterarbeit (u a Automatisierungstechnik / Konstruktion / E Technik) - Fazit: kein geschenktes Studium, aber auch nicht unmöglich, wenn man am Ball bleibt und jeden Tag ein bisschen macht.
Bewertung lesen
Timo
Alter 26-30
Karrierestufe Berufseinsteiger
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 22.04.2018

Als Dipl.-Informatiker in 3 Jahren zum MBA

Benny, 21.04.2018
General Management (MBA)
4.8
Eine harte Zeit neben dem Beruf. Aber wenn man sich interessiert und aktiv mitarbeitet sehr gut lösbar :-)
General Management / MBA ist kein Massenstudiengang - daher sehr persönliche Betreuung und kleine Gruppen. Damit gute Verbindung zum Dozenten. Die Prüfungen stehen damit auch schnell korrigiert zur Verfügung. UND als PDF Scan online (keine lästigen Termine zur Einsichtnahme mehr!).
Hätte es einen Promotionskurs in Zusammenarbeit mit einer englischen Uni gegeben, hätte ich wohl noch eine Promotion drauf gelegt.
Bewertung lesen
Benny
Alter 41-45
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 21.04.2018

Fördern und Fordern

Christian, 20.04.2018
Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.)
4.4
Im Studienzentrum Kassel sind sehr kompetente Dozenten der UNI Kassel mit Lehraufträgen bei der HFH angestellt. Diese Dozenten in Kombination mit der super Betreuung duch das SZ Kassel werden mir sehr positiv in Erinnerung bleiben. Einzig einige Klausuren sowie vereinzeltes Lehrmaterial sollten durch die HFH überarbeitet werden. Trotz der anstrengenden Zeit mit dem paralleln Fernstudium zur Vollzeitarbeit kann ich rückblickend sagen, dass es eine starke Erfahrung ist an der HFH studiert zu haben. Das Studium war zum einen anspruchsvoll und zum anderen eine Investition für die Zukunft. ;)
Bewertung lesen
Christian
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 20.04.2018

Gerne jederzeit wieder

Maximilian, 20.04.2018
Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.)
4.6
Der Abschluss ist bereits 1,5 Jahre her. Zwischenzeitlich mache ich den Master an einer anderen bekannten Fernhochschule, wodurch ich nun einen direkten Vergleich habe. Die HFH war in sämtlichen Disziplinen deutlich besser. Selbst wenn man seine Studienunterlagen oder Taschenrechner einmal in der Hektik vergessen hatte, halfen die Mädels am Studienzentrum (München) soweit wie möglich gerne aus ;-) Auch der Service in Hamburg bei Fragen war ausgezeichnet.
Leider war der Master damals noch in der Evaluierung, sodass ich mich für ein anderes Fernlehrinstitut entschieden habe. Ich würde jedoch jederzeit wieder an die HFH gehen.
Bewertung lesen
Maximilian
Alter 26-30
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 20.04.2018

Eigenen Horizont erweitert

Halis, 16.04.2018
Aufbaustudiengang Technik (B.Eng.)
4.6
Die HFH bietet ein sehr gutes und berufsbegleitendes Studium mit sehr hohen Anfoderungen. Als studierender ist man an der HFH sehr gut aufgehoben.
Die Labore und Praktika könnten teilweise mehr praxisbezogen sein. Die Vorlesungen sind auf jeden Fall zu empfehlen. Insgesamt kann man die HFH sehr gut weiterempfehlen.
Bewertung lesen
Halis
Alter 36-40
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 16.04.2018

Interessanter Studiengang

Markus, 16.04.2018
Wirtschaftsrecht online (LL.M.)
4.5
Die Hamburger Fernhochschule hat mit dem Master Wirtschaftsrecht (online) einen guten Studiengang entwickelt.

Er ist nebenberuflich sehr gut zu absolvieren, da die Vorlesungen jederzeit online abgerufen werden können und (außer den Präsenzklausuren) keine termingebundenen Pflichtveranstaltungen besucht werden müssen. Im Schnitt komme ich bisher mit 10 Stunden Lernen pro Woche gut hin.

Sehr für das Studium spricht, dass von den 13 zu absolvierenden Modulen (plus der Masterarbeit als 14.) lediglich 8 Pflichtfächer sind. Die weiteren 5 können nach eigenen Interessen aus einem Fächerkanon - beliebig kombiniert - gewählt werden.

Dadurch, dass die HFH in jedem Fach pro Jahr 5 - 6 Prüfungstermine anbietet, ist es gut möglich, sich gezielt auf ein Fach vorzubereiten, dieses zu schreiben und danach mit dem nächsten Fach weiter zu machen. Es ist daher nicht nötig, sich für das Semesterende auf mehrere Fächer parallel vorzubereiten. Die Klausuren sind vom Niveau her angemessen und nach einer guten Durcharbeitung der bereitgestellten Vorlesungen und Übungsaufgaben gut zu bewältigen. Bei den ersten Klausuren haben sich die Korrekturen teilweise bis zu 6 Monaten hingezogen. Dies scheint aber seitens der Hochschule inzwischen optimiert worden zu sein (die letzten Klausuren waren bei mir alle nach spätestens 5 Wochen korrigiert).

Aufgrund der Wissensvermittlung (Audiovorlesung) ist der Studiengang auch besonders gut geeignet für diejenigen Studenten, die ungern mit Studienbriefen arbeiten.

Daneben ist auch lobenswert, dass die Hochschule immer sehr zügig auf organisatorische Anfragen reagiert und ausführlich und kompetent Antwort gibt.
Bewertung lesen
Markus
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 16.04.2018

Für das Geld manchmal zu wenig Leistung

Kevin, 11.03.2018
Pflegemanagement (B.A.)
2.4
Im Studienzentrum fehlen immer mal wieder funktionierende Stifte, W-LAN funktioniert auch nur die Hälfte der Zeit.
Onlineabgebot mehr als dürftig. Derzeit nur die Studienbriefe und Übungsklausuren online.
Teilweise werden die Inhalte in den Tutorien nicht komprimiert, sondern aufgeblasen.
Bewertung lesen
Kevin
Alter 31-35
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 11.03.2018

Fehlende Freischaltung von Modulen je Vertiefungsrichtung

Roland, 06.03.2018
Wirtschaftsrecht online (LL.M.)
1.0
Vorgang:

Seit 01.05.2015 bin ich an der Hamburger-Fernhochschule (HFH) immatrikuliert im Studiengang Master Wirtschaftsrecht Online mit den Vertiefungsrichtungen "Steuern" und "Insolvenzrecht".

Warum habe ich mich für Online-Studium entschieden?

Ich verbringe einen Großteil meiner Zeit im aussereuropäischen Ausland. So ist diese Lehrmethode für mich ideal. Ich kann zu jeder Tages- oder Nachtzeit mir im Online-Verfahren die Vorlesungen anhören und mein Studium vorantreiben.

Der "Hamburger Fernhochschule Web-Campus" und deren TakeLaw-System gehören zusammen zu deren Unterrichts-System. Im TakeLaw werden die belegten Module Audio-mäßig abgespielt. Damit kann man sich zu jeder Tages- oder Nachtzeit die einzelnen Vorlesungen anhören und dass Studium vorantreiben. Im Hamburger Fernhochschule Campus können die Vertiefungsrichtungen und bestandene Prüfungen und andere Administrative Dinge betrachtet werden, mit anderen Kommilitonen Kontakt aufgenommen werden, etc..

Direkt zur Thematik:

Die Vertiefungsrichtungen bestehen jeweils aus fünf Modulen. Jedes Modul wird mit einer Klausur abgeschlossen.

Von meinen gewählten zwei Vertiefungsrichtungen werden die Module vier und fünf seitens der Hamburger-Fernhochschule nicht angeboten. (Anm: Nach intensiven Recherchen im Internet werden schon 2014 die Module vier und fünf in den Vertiefungsrichtung "Steuern" nicht angeboten. Mehrere Studenten haben dies bzgl. bei der Hamburger Fernhochschule nach dem Termin der Freischaltung dieser Module im TakeLaw angefragt. In der Vertiefungsrichtung "Insolvenzrecht" wurde ebenso schon 2016 nach dem Termin der Freischaltung der Module vier und fünf im TakeLaw bei der HFH angefragt. Heute haben wir 2018! Die Module sind immer noch nicht freigeschaltet.)

Bei der Wahl der Vertiefungsrichtungen seinerzeit, waren jeweils nur drei Module je Vertiefungsrichtung im HFH-WebCampus freigeschaltet, so dass ich nur jeweils die ersten drei Module wählen konnte.

Warum habe ich zwei Vertiefungsrichtungen gewählt?

Ich habe ein Bachelor mit 180 ECTS. Für den Master-Abschluß benötige ich aber 300 ECTS und dieser Master-Studiengang vergibt 90 ECTS. Damit fehlten mir für den Master-Abschluss 30 ECTS, die ich aber durch die Belegung mit einer weiteren Vertiefungsrichtung und einem zzgl. zu wählenden Brückenkurs der 5 ECTS Pkt. vergibt oder ich weitere 6 Brückenkurse die jeweils 5 ECTS-Pkt. vergeben, belegen kann. Ich hatte mich für die erstere Variante entschieden.

So habe ich dann im Web-Campus die Vertiefungsrichtung "Steuern" zuerst gewählt und nach einiger Zeit noch die Vertiefungsrichtung "Insolvenzrecht". Bei der Vertiefungsrichtung "Steuern" waren zum Zeitpunkt meiner Wahl zwei Module freigeschaltet und später wurde noch das dritte Modul freigeschaltet unter der Rubrik "Pflichtmodule" in dem Hamburger Fernhochschule Campus. Zu einem darauffolgenden Zeitpunkt habe ich noch das Vertiefungsmodul "Insolvenzrecht" in dem "Hamburger Fernhochschule Web-Campus" ausgewählt. Zuerst waren zwei Module auswählbar, die dann ebenfalls als Pflichtmodule unter der Rubrik im "Hamburger Fernhochschule Web-Campus" hinzugefügt wurden. Im weiteren Verlauf wurden die jeweils fehlenden Module vier und fünf jeder Vertiefungsrichtung in der Rubrik "Zusatzmodule" im "Hamburger Fernhochschule Web-Campus" auf Grund meiner Auswahl von einer Mitarbeiterin der HFH manuell hinzugefügt. Dadurch, dass die Module vier und fünf meiner gewählten Vertiefungsrichtungen im "Hamburger Fernhochschule Web-Campus" nicht freigeschaltet war und ist, konnte ich bei meiner Wahl keine komplette Vertiefungsrichtungen wählen. So sind die jeweils fehlenden Module vier und fünf jeder Vertiefungsrichtung "Steuern" und "Insolvenzrecht" unter Zusatzmodule im "Hamburger Fernhochschule Web-Campus" manuell seitens einer Mitarbeiterin der HFH eingetragen wurden.

Es wurde seitens eines Mitarbeiters der HFH behauptet: "Die HFH hätte immer behauptet, dass das Online-Studium Master Wirtschaftsrecht sich im Aufbau befindet. Es wurde mit keinem Wort, keiner Notiz, keinem Hinweis im Organisationshandbuch, keinem Paragraphen im Vertrag erwähnt, das die Vertiefungsrichtungen in deren TakeLaw (Online-Unterrichtungsmodul) sich noch im Aufbau befinden. Das wurde mir erst bewusst auf Rückfrage bei einer Mitarbeiterin der HFH: "Warum ich keine weiteren Module im HFH-WebCampus auswählen kann?"

Anfang 2016 war mein Studium noch nicht soweit voran geschritten, dass ich die Bearbeitung der Module vier und fünf der o. gen. Vertiefungsrichtungen in Angriff nehmen konnte. Nach meiner persönlicher Kalkulation würde ich die Bearbeitung der Module im September/Oktober 2017 in Angriff nehmen können. Meine persönliche Einschätzung dabei war, dass die HFH bis zu diesem Zeitpunkt die Module freischalten würde. Ende 2017 bis Heute waren und sind diese Module im TakeLaw der Hamburger Fernhochschule immer noch nicht im System hinterlegt. Seit Anfang 2014 hat sich bzgl. der Freischaltung der Vertiefungsrichtung "Steuern" bei der Hamburger Fernhochschule nichts getan. Zu diesem Zeitpunkt gab es schon Anfragen seitens HFH-Studenten, die auf die Freischaltung der Module in dieser Vertiefungsrichtung warten.
Bzgl. der Vertiefungsrichtung "Insolvenzrecht" gab es auch schon im Jahr 2016 Anfragen von anderen Studenten der HFH bzgl. der Freischaltung der Module vier und fünf.

Nach Rückfrage im Januar 2018 , wann die Module - vier und fünf jeder Vertiefungsrichtung im Unterrichtungssystem (TakeLaw) zur Verfügung stehen, wurde mir von einem Mitarbeiter der HFH mitgeteilt: "Sie könnten mir keinen Termin nennen" und ausserdem hätte ich schon alle Pflichtmodule absolviert und ich sollte doch mit der Masterarbeit beginnen und auf andere Kurse ausweichen oder die Module an einer anderen Universität schreiben oder ich könnte die Klausuren zu diesen Modulen auch zu einem späteren Zeitpunkt schreiben.

Die Masterthese wäre momentan noch die einzige Prüfung, die ich schreiben könnte. Macht allerdings gar keinen Sinn, da die anderen oben genannten Module nicht freigeschaltet sind und ich ohne die fehlenden Module auch nicht den Titel erhalten würde und damit keine Möglichkeit besteht eine Selbständigkeit in diesem Bereich anzustreben noch sich irgendwo zu bewerben.

Die HFH wollen aber weiterhin monatliche Gebühren entrichtet haben, für die die Universität keine Leistung erbringt. Ich habe meine letzten mir möglich zu schreibenden Prüfungen im November absolviert. Es fehlen vier Module.

Mittlerweile bin ich via email am 12.02.2018 jetzt auch über meine Zwangsexmatrikulation seitens der HFH informiert wurden. Die Exmatrikulation wurde so hingestellt, als wenn die Exmatrikulation von mir gewollt sei. Dies ist nicht so. Vielmehr dient die Zwangsexmatrikulation der HFH dazu Überhaupt nicht tätig werden zu müssen und das Problem ist aus der Welt geschafft.

Schaut man in die die Ordnungen sowie das Modulhandbuch der HFH ist daraus ersichtlich welche Lehrinhalte zu den Vertiefungsrichtungen gehören. Das geben die Vertiefungsrichtungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht her.

Wie man solch einen Studiengang akkreditieren kann, der nicht einmal die Mindestanforderung erfüllt, ist nicht zu verstehen. Die Mindestanforderung bei einem von einer Universität angeboten Studiengang und von einem Studenten gewählten Studiengang ist die, dass der Student das Studium beenden kann.

Die Behörde Hamburg für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung schreibt, dass sie nach der Stellungnahme der HFH keine Notwendigkeit sieht, aufsichtsrechtlich tätig zu werden. Ich sehe das nicht so!
Eine Vertiefungsrichtung bei der Hamburger Fernhochschule beinhaltet fünf Module. Jedes dieser Module vermittelt einen bestimmten Lehrinhalt. Im Modul- und Organisationshandbuch der Hamburger Fernhochschule sind die zu vermittelnden Inhalte der Vertiefungsrichtung eingehend erläutert.
Die Vertiefungsrichtungen betreffen die akademische Vorbereitung auf eine Spezialisierung. Die Vertiefungsrichtungen sollen den entsprechenden Inhalt der Vertiefung akademisch vermitteln. Mit den fehlenden Modulen in den Vertiefungsrichtungen können nicht die Inhalte der definierten Vertiefungsrichtungen vermittelt werden.
Bewertung lesen
Roland
Alter 56-60
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 06.03.2018

Ein Studium an der HFH lohnt sich

Sarah, 02.03.2018
Pflegemanagement (B.A.)
4.6
Sehr gute Betreuung durch Dozenten und Zentrumsleitung. Auch von HFH direkt immer schnelle Hilfestellungen und Antworten auf Nachfragen. Internetportal selbsterklärend und leicht zu bedienen. Studiumsverlängerung 3 Semester ohne Zuzahlung möglich. Alles in allem gut organisiert.
Bewertung lesen
Sarah
Alter 26-30
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 02.03.2018

Flexibilität und viel Selbsorganisation

Marina, 02.03.2018
Wirtschaftsrecht online (LL.M.)
3.1
Die Vorlesungen können als Audio-Dateien auch z.B. im Auto oder der Bahn angehört werden, was super ist.
Man kann sich seine Zeit auch flexibel einteilen und sich zu den Klausuren anmelden, wenn man soweit ist.

Die langen Korrekturzeiten sind jedoch ein Minuspunkt.
Bewertung lesen
Marina
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 02.03.2018