Fernschulprofil

Vincentz Network wurde 1893 von Curt Rudolf Vincentz als Fachverlag gegründet. Heute ist das Unternehmen Informationslieferant und Kontaktmittler für die folgenden Expertengruppen: ambulante und stationäre Altenhilfe, Lackindustrie, Karosseriebau, Lackiergewerbe, Technischer Handel, ambitionierte Holzheimwerker, Corporate Publishing.

Daten und Fakten

Gründung
Gründungsjahr 1893
Institutstyp
Private Fernschule
Fernstudiengänge
10 Fernlehrgänge
Studenten
150 Teilnehmer

Kontakt zum Anbieter

Vincentz Akademie
Plathnerstraße 4 c
30175 Hannover
Deutschland

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 1
  • 1 Stern
    0
Seite 1 von 1

Know-How-Transfer mal anders

Martin, 03.11.2014
Altenheim: Unternehmerisch denken - erfolgreich handeln
Bericht archiviert
Als Leitungskraft in der Pflege ist heute mehr denn je umfangreiches Wissen, va. betriebswirtschaftlicher Art gefragt. Aus diesem Grund entschied ich mich für den Fernlehrgang: "Unternehmerisch denken - erfolgreich handeln ...."

Meine Erwartungen waren, bei dem aufgerufenen Preis von über 2900 Euro für acht Monate Fernstudium, entsprechend hoch.

Aufbau:
Man bekommt jeden Monat einen sogenannten Lehrbrief, dessen Inhalt von einem Dozenten aufbereitet und „begleitet“ werden soll. Jeder Lehrbrief umfasst ca. 50 Seiten, die teils aus mehreren Quellen und teils aus nur einer Quelle zusammengestellt sind. Die Bearbeitung der Lehrbriefe erfolgt im Selbststudium. Die Aufgabe zu jedem Lehrbrief besteht darin, die Inhalte zu verinnerlichen und zum jeweiligen Lehrbrief Fragen zu beantworten, die in ihrer Beantwortung etwa zehn Seiten pro Lehrbrief ausmachen. Mehr sollte es nach Vorgabe des Vincentz Verlages auch nicht sein, um die Korrektur der Lehrbriefe aller Lehrgangsteilnehmer zu ermöglichen. Ziel ist es, am Ende des Fernlehrganges ein etwa 80-seitiges Dokument in den Händen zu halten, welches eine Auseinandersetzung mit den jeweiligen Lehrbriefinhalten nachweist und als Nachschlagewerk für jeden Teilnehmer dienen soll.

Material:
Die Materialen werden monatlich via E-Mail und per Post zugesandt. Man hat dann in der Regel min. vier Wochen Zeit den jeweiligen Lehrbrief zu bearbeiten. Die Intensität und Qualität der Bearbeitung bestimmt jeder Teilnehmer für sich. Die Qualität der unterlagen ist sehr unterschiedlich. Wie bereits erwähnt finden sich teils nur wenige Quellen, aus denen der Lehrbrief „zusammengeschrieben“ ist. Mit anderen Worten, die Qualität der Lehrbriefe differiert deutlich. Einige dieser Dozenten scheinen ihr Material dabei seit Jahren zu verwenden, da die Inhalte sich auf Zahlen beziehen, die bereits einige Jahre in der Vergangenheit liegen. Mich persönlich störten die teils Zahlreichen grammatikalischen Mängel oder einfach Flüchtigkeitsfehler, die in Summe eine deutliche Qualitätseinbuße für mich ausmachen.

Betreuung:
Für mich bestand die gesamte Betreuung aus zwei Telefonaten und einigen Emails, in denen die betreuenden Kräfte ihre Wertungen und Empfehlungen zu den Ausarbeitungen zukommen lassen. Über Inhalt und Aussagekraft möchte ich an dieser Stelle nichts schreiben.

Fazit:
Zusammenfassend möchte ich zu meinem absolvierten Fernstudium sagen, dass ich es nicht buchen würde, wären mir die Inhalte und ein potenzieller Ertrag zuvor bekannt gewesen. Ich bin der Meinung, dass eine Auseinandersetzung mit den gegebenen Inhalten auf anderen Wegen sinnvoller ausgestaltet werden kann. Ein paar Kurse an der VHS und ein paar Bücher bringen aus meiner Sicht wesentlich mehr als der Know-How-Transfer in Form der gebotenen Lehrbriefe.

Gedanken zum Fernlehrgang:
Es gab einen Präsenztag, der für alle Teilnehmer des Fernlehrganges vorgesehen war. Für mich waren jedoch über 300 Kilometer, die für die Anreise zu berücksichtigen waren, ein Grund, den erwartbaren Austausch abzulehnen, sodass ich diese Veranstaltung nicht besuchte.

An einer Vernetzung hatten die einzelnen Teilnehmer kein Interesse, so verlautbarte Vincentz in einer E-Mail an die Teilnehmer. Einen Austausch untereinander halte ich für sinnvoll und empfand diese Rahmung als bedauernswert.

Zusammenfassend möchte ich festhalten, dass ich den Lehrgang nicht empfehlen würde. Inhalt, Austausch und die Qualität der Materialien überzeugen mich nicht. Berücksichtige ich dann noch den Preis, dann ...
Bewertung lesen
Martin
Alter 41-45
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 03.11.2014

10 Fernstudiengänge

Fernstudiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Altenheim: Unternehmerisch denken - erfolgreich handeln
Bewertung nicht im Rating
Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) 1
Altenpflege: Effektiv steuern im Pflegemanagement
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Arbeitsrecht in der Altenpflege Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Betriebswirtschaft (BWL) für die Pflegedienstleitung
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Dienst- und Einsatzplanung in der Altenpflege Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Feststellung der Pflegebedürftigkeit Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Heimrecht, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung nach SGB XI und PSG I bis III Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit: (Wie) wirkt Ihr Pflegeheim? Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Professionelles Projektmanagement – Konzeption, Projekt-Controlling und erfolgreicher Abschluss Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Tagespflege erfolgreich leiten Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0

Seitenzugriffe der Vincentz Akademie auf FernstudiumCheck

Die Statistik veranschaulicht, wie hoch das Interesse für die Vincentz Akademie unter Studieninteressierten ist.
Sie setzt sich aus den Seitenaufrufen des Institutsprofils, der Studienprofile sowie der Erfahrungsberichte zusammen.

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Wer hat bewertet?

  • 100% Absolventen