COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    3.9
  • Studienmaterial
    3.5
  • Betreuung
    3.6
  • Online Campus
    3.9
  • Seminare
    3.5
  • Preis-/Leistung
    4.1
  • Digitales Lernen
    3.6
  • Flexibilität
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 166 Bewertungen gehen 36 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 15
  • 111
  • 32
  • 4
  • 4
Seite 3 von 42

Gute Vereinbarkeit zwischen Arbeit und Privatleben

Swantje, 28.03.2019
Betriebswirtschaftslehre (B.A.)
4.6
Aufgrund der hohen Flexibilität bei der Modulbelegung lässt dich der Fernstudiengang gut zwischen Arbeit und Privatleben integrieren. Viele Dozenten bieten zusätzlich online Sprechstunden neben den zwei Präsenzstunden an.
Ansonsten stehen einem in jedem Modul Foren für den Austausch mit Kommilitonen und Dozenten zur Verfügung.
Bewertung lesen
Swantje
Alter 26-30
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 28.03.2019

Online Studium mit Siebfach

Adam, 16.02.2019
Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
2.3
Zu allererst, ich studiere noch und habe erst im Wintersemester 2017 angefangen.
An und für sich sind die Kurse gut gewählt und teilweise auch im Selbststudium machbar, aber es gibt Dozenten die halten sich für Götter und sind der Meinung die Studenten hätten dank des Online Studiums mehr als genug Zeit - ebenfalls direkte Aussage: Feiertage - wunderbar dann haben sie Zeit für eine (Freiwillige) Webvorlesung. Dann sind teilweise extrem überzogene Anforderungen für eine Klausurzulassung im Spiel. Es müssen 2 Einsendeaufgaben getätigt werden, die laut Dozentenaussage 6-10h Zeit in Anspruch nehmen würden. Es sind unbenotete Aufgaben, für die letztlich aber mind. 20h je Arbeit kalkuliert werden sollten (wenn man, wie ich, das erste mal in diesem Thema und der Materie steckt!).
Bei der Mündlichen Prüfung zu diesem Fach darf man dem Dozenten auch nicht widersprechen - auch wenn man wirklich im Recht ist, das gibt absolute Punktabzüge bzw. schlechtere Noten (Referieren über ein eigens gewähltes Thema).

Mathematik hat gleich mehrere Hürden:
1. Einsendeaufgabe 1 ist eine Aufgabe mit 4 Mathematischen Fragestellungen die in der Regel ca. 5-10 Seiten als Lösung benötigt (wichtig auch hier, jede Aufgabe ist unbenotet!) und Einsendeaufgabe 2 geht in die gleiche Richtung. Man hat jeweils für beide ESA's 4 Wochen, wobei beide 2 Wochen überlappend sind. Zeitaufwand ist für Anfänger sicherlich im Bereich von 40h je Aufgabe.
2. es gibt das LON-CAPA System, welches in 3 Stufen nur freigeschaltet wird, dieses umfasst ca. 220 Fragen zu Mathematik, der Aufwand je Aufgabe beläuft sich auf (für Anfänger) 1-30Min im Schnitt letztlich aber 15 Minuten. Es müssen die Hälfte der Aufgaben gelöst werden.
3. die Klausur: es gibt keine Altklausuren und die Klausur wird hart bewertet! Durchfallquoten liegen bei ca. 80-90%.

Es ist das absolute Siebfach.

Was am schlimmsten an dem Studium ist, es gibt keine Altklausuren an denen man sich ausprobieren kann und die Dozenten geben meist Probeklausuren raus, die fast nichts mit der echten Prüfung zutun haben.

Ich würde dann eher das Studium an der Fernuni Hagen empfehlen, dort gibt es Altklausuren und zumindest Online die Newsgroups in denen man sich zu Problemstellungen austauschen kann.
Bewertung lesen
Adam
Alter 36-40
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 16.02.2019

Job, Studium und Infos

Ariane, 06.09.2018
Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
4.4
Die HS Emden, als Teil von Oncampus bzw. VFH, muss sich an das gemeinsame Rahmenkonzept des Verbundes halten. Dadurch gibt es wenig Spielraum im Lehrplan aber ein einheitliches Konzept.
Ich arbeite Vollzeit und studiere in Teilzeit mit 4 Modulen pro Semester (maximale Teilzeitbelegung). Es ist natürlich nicht ganz einfach aber es lässt sich in den Alltag integrieren. Der Studiengang ist in einem ständigen Wandel. Veraltete Skripte werden kontinuierlich aktualisiert und aus Problemen wird gelernt.
Pro Semester werden 3 Präsenzen am Freitag/Samstag angeboten. Je nach Modul gibt es Pflichtanwesenheit bei 0-3 Präsenzen. Ebenfalls gibt es Onlinevorlesungen, die in der Regel in den Abendstunden ab 19 Uhr stattfinden. Für diese gibt es ebenfalls Pflichtteilnahmen. Diese sind immer Abhängig von den Dozenten definiert.
Die Dozenten sind von Professoren bis nebenberufliche Dozenten bunt gemischt. Dies ist besonders attraktiv, für die Studenten, die bereits im IT-Feld arbeiten, da hier oftmals praxisnah mit dem Skript gearbeitet wird.
Die Studentenschaft ist gut organisiert. Trotzt Onlinestudium ist man nur Einzelkämpfer, wenn man es will. Lerngruppen finden sich Online zusammen. Dies wird in einigen Modulen durch Gruppenarbeiten gefördert. Dabei mischen sich nicht nur häufig höhere Semester mit den Anfängern, sondern auch der parallele Studiengang „Medieninformatik“ mit den Wirtschaftsinformatikern.
Das Onlineteam ist immer ansprechbar und hilfsbereit. Sie stehen einen für sämtliche Fragen zur Verfügung.
Prüfungen finden immer vor Ort in Emden statt. Der Prüfungsplan ist bereits zur Modulwahl bekannt. Einige Dozenten benötigen leider sehr lange für die Kontrolle der Klausuren und es dauert lange, bis die Note offiziell feststeht.
Bewertung lesen
Ariane
Alter 31-35
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 06.09.2018

Ein interessantes und umfangreiches Studium

Silke, 05.09.2018
Regulatory Affairs für die Medizintechnik 3 (Zertifikat)
5.0
Die Lerninhalte waren sehr umfangreich. Ich konnte die Lernziele erreichen und habe die Prüfung mit gut abgeschlossen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Da ich allerdings nicht im Beteich Regulatory arbeite fehlt mir der praktische Bezug und ich konnte das Gelernte nicht vertiefen.
Bewertung lesen
Silke
Alter 51-55
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Geschrieben am 05.09.2018
Profil zuletzt aktualisiert: 11.2019