TU Kaiserslautern (DISC)

Distance and Independent Studies Center

www.zfuw.de
  • Online Campus
    Dieses Institut verfügt über einen Online Campus.
  • Institutskommentare
    Dieses Institut hat bereits Erfahrungsberichte kommentiert.

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.5
  • Studienmaterial
    4.1
  • Betreuung
    4.4
  • Online Campus
    4.2
  • Seminare
    4.4
  • Preis-/Leistung
    4.5
  • Digitales Lernen
    3.9
  • Flexibilität
    4.5
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 1255 Bewertungen gehen 592 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 135
  • 877
  • 211
  • 28
  • 4
Seite 119 von 126

Mischung aus Kultur- und Wirtschaftsthemen

Christina, 01.07.2013
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
Bericht archiviert

Seit Oktober 2012 studiere ich am DISC der TU Kaiserslautern "Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen". Ich habe bereits einen Magisterabschluss in einem kulturwissenschaftlichen Fach und strebe an, mich mit dem Master-Abschluss des DISC breiter aufzustellen - inbesondere im wirtschaftlichen Bereich.

Meine Studienkollegen kommen aus unterschiedlichen Bereichen: einige sind aus dem Kultursektor (Kunstgallerien, Theater), andere haben einen wirtschaftlichen Hintergrund und möchten in den kulturellen Bereich wechseln. Die Mischung aus unterschiedlichen Bereiche empfinde ich als bereicherned.

In jedem Semester finden zwei Präsensphasen statt, in denen die Inhalte der (i. d. R. drei) Studienbriefe vertieft werden; am Ende der Präsensphse findet jeweils eine 2-stündige Klausur statt. Die Qualität der Studienbriefe und der Workshops ist unterschiedlich. Bisher gab es in jedem Semester einen Studienbrief/Workshop, der enttäuscht hat, glüklicherweise jedoch auch jeweils mindenstens ein Studienbrief/Workshop, der begeistert hat. Das Studium ist nicht rein wissenschaftlich ausgerichtet, sondern es wird immer versucht, den Praxisbezug herzustellen und die Erfahrungen der Studierenden einzubinden! Zusätzlich sind Einsendeaufgaben zu verfassen. Im dritten Semester folgt eine Hausarbeit und das Studium endet mit einer Master-Arbeit.

Die Betreuung durch das Team des DISC ist vorbidlich: auf E-Mails wird schnell und freundlich reagiert.

Wünschenswert wäre noch eine stärkere Vernetzung der einzelnen Jahrgänge um zu sehen, was aus den Absolventen der vorherigen Jahrgänge geworden ist. Der Netzwerk-Gedanke könnte innerhalb des Studiengangs sicherlich noch stärker verankert und ausgebaut werden.

Bewertung lesen
Christina
Alter 31-35
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 01.07.2013

Walk the Talk

Wolfgang, 30.06.2013
Personalentwicklung (M.A.)
Bericht archiviert

Bei der Infoveranstaltung zum Fernstudiengang Personalentwicklung war ich begeistert. Der Dozent sprach von modernen Lernmethoden, Anerkennung von Arbeite- und Studienleistung, praxisnaher Ausbildung, etc. Die Realität des Studiums ist dann eine andere. Die Skripte sind altbacken und nur in Papierform erhältlich. Die Onlinekurse haben den Namen nicht verdient. Leistungen außerhalb des Studiums werden nicht anerkannt (z.B. MBA reicht nicht für den Block Management im PE Studium...).

Auch wenn ich für mich ein paar Sachen mitgenommen habe aus dem Studium, bin ich am Ende von der TU enttäuscht. Hier wird definitiv nicht gehalten, was groß versprochen wird.

Bewertung lesen
Wolfgang
Alter 41-45
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 30.06.2013

...so macht auch ein Fernstudium Spaß!

Heribert, 28.06.2013
Personalentwicklung (M.A.)
Bericht archiviert

...nur sehr gute. Prof. Dr. Arnold schafft es in seinen Ansprachen immer wieder, einen in wenigen Minuten zu Höchstleistungen im Studium zu motivieren. Das DISC bietet eine hervorragende Unterstützung während des kompletten Studiums. Alle Beschäftigten sind sehr freundlich und hilfsbereit. Auf Fragen erhält man umgehend eine ausführliche Antwort. Die zur Verfügung gestellten Studienmaterialien sind erstklassig. Die Präsenzveranstaltungen sind fantastisch. Die Dozenten der Präsenzveranstaltungen sind ganz hervorragend. Einsendeaufgaben werden zügig korrigiert und man erhält eine umfassende Rückmeldung dazu.
Trotz meiner persölichen 3-fach-Belastung (Vollzeitjob - Familie - Studium) bin ich (auch durch die tolle Unterstützung des DISC) immer bestens motiviert. So macht ein Fernstudium Spaß!

Bewertung lesen
Heribert
Alter 46-50
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 28.06.2013

Ökonomie und Management DISC TU Kaiserslautern

Alexander Knabben, 26.06.2013
Ökonomie & Management (M.A.)
Bericht archiviert

Ich befinde mich im Moment im 2.Semester und kann bislang nur gutes berichten. Das Studium ist anspruchsvoll und doch ist es berufsbegleitend innerhalb der von der TU empfohlenen Wochenarbeitszeit zu bewältigen. Es ist wie im Vollzeistudium auch .... von nichts kommt auch nichts. Man sollte sich mit Kommilitonen in einer Lerngruppezum gegenseitigen Austausch zusammen tun und hat dann in Verbindung mit der Betreuung durch das DISC und dem Online-Campus ein gutes Studien-Netzwerk. Ich selbst bin Ingenieur und kann den Studiengang wirklich nur weiter empfehlen. Zumal die TU Kaiserslautern meines Wissens auch einen sehr guten Ruf unter den deutschen Hochschulen inne hat.

Bewertung lesen
Alexander Knabben
Alter 41-45
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 26.06.2013

Fernstudium zum weiterempfehlen!

Al, 25.06.2013
Ökonomie & Management (M.A.)
Bericht archiviert

Durch die Studienbriefe und die Präsenzphasen wird man gut auf die Klausuren vorbereitet. Die Qualität der Studienbriefe schwankt allerdings zwischen sehr gut und befriedigend. Meist reichen die Ausführungen der Studienbriefe aus. Manchmal wird allerdings sehr viel vorausgesetzt, sodass man zusätzliche Lektüre benötigt, obwohl damit geworben wird, dass man mit Hilfe der Studienbriefe alles erledigen kann. Schade ist, dass es keine Musterlösungen für die Einsendearbeiten gibt oder auch Übungsklausuren. Für die Einsendeaufgaben hat man genug Zeit. Die Bewertung (sowohl Klausuren als auch Einsendearbeiten) sind sehr fair. Die Betreuung innerhalb des Studiengangs ist sehr gut. Alle Fragen und Probleme werden umgehend geklärt.

Bewertung lesen
Al
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 25.06.2013

Hohe Selbstdisziplin gepaart mit

Tomaso, 24.06.2013
Ökonomie & Management (M.A.)
Bericht archiviert

- Die Bewerbung und sonstige Formalitäten sind einfach und unkompliziert handhabbar
- Grundsätzlich steht mit (derzeit) Studiengangbetreuerin Frau Dr. Jörg eine kompetente Ansprechpartnerin zu Verfügung, was sehr vorteilhaft ist, weil dadurch ein eindeutiger Kontakte zur Verfügung steht und lästiges Suchen nach dem richtigen Ansprechpartner wegfällt.
- Kommunikation zur Hochschule kann aufgrund der eindeutigen Anlaufstelle insgesamt als gut bewertet werden.
- Die Inhalte sind vielseitig; allerdings nicht immer top-aktuell (Bsp. in den Skripten tlw. 3-5 Jahre alt)
- Grundsätzlich sind die Skripten größtenteils in Ordnung; jedoch könnte die inhaltliche und formale Qualität des Materials besser sein
- Während der Präsenzphasen stehen meist kompetente Dozenten zurVerfügung.
- Zeitaufwand ist individuell unterschiedlich, allerdings aus meiner Sicht grundsätzlich machbar (vor Prüfungsphasen hohe Belastung, in der restlichen Zeit bei kontinuierlicher Bearbeitung der Aufgaben überschaubar).
- Teilnehmer kommen aus ganz D und aus den Nachbarländern und war in meinem Fall bunt gemischt (Verwaltung, Wirtschaft, Soziale Berufe, etc.).

Bewertung lesen
Tomaso
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 24.06.2013

Disziplin und Vorkenntnisse als Voraussetzung

Katja, 24.06.2013
Personalentwicklung (M.A.)
Bericht archiviert

Um ein Fernstudium dieses Umfangs neben Beruf und Familie gut meistern zu können benötigt man Struktur und viel Disziplin, Eigenmotivation und Menschen im Umfeld, die einen bestärken, wenn man an sich zweifelt oder mit sich unzufrieden ist. Auch ist es sehr hilfreich, bereits Vorwissen zu haben und /oder in diesem Bereich schon tätig zu sein, da es sonst schwer fällt, Fallbeispiele zu finden und die Theorie in die Praxis zu transferieren. Da die Inhalte sehr auf die freie Wirtschaft bezogen sind, dauerte es bei mir einige Zeit, äquivalente Beispiele bei Non-Profit-Unternehmen im sozialen Bereich zu finden bzw. auf den Bereich "Kindergarten" zu übertragen. Nichtsdestotrotz ist es mir gelungen und ich fand es sehr spannend, die gelernte Theorie im meinem Arbeitsfeld anwenden/umsetzen zu können.

Bewertung lesen
Katja
Alter 41-45
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 24.06.2013

WIWI für Fachfremde - eine Herausforderung!

Esther, 24.06.2013
Ökonomie & Management (M.A.)
Bericht archiviert

Es handelt sich um ein berufsbegleitendes wirtschaftswissenschaftliches Aufbaustudium extra für Leute, deren Erststudium in einem nicht wirtschaftswissenschaftlichen Bereich war. Allein diese Tatsache macht es schon besonders. Außerdem ist es im Vergleich zu anderen Fernstudiengängen in dem Bereich sehr kostengünstig, und das bei guter Betreuung. Auf Fragen, die im Forum gestellt werden, kommt immer schnell eine hilfreiche Reaktion. Die Präsenzen sind immer perfekt organisiert, und die Korrektur von Einsendeaufgaben und Klausuren ist fair. Nur die Studienmaterialien erfüllen nicht immer den selbstauferlegten Anspruch, für Fachfremde verständlich zu sein. An mancher Stelle braucht es schon Nachhilfe, Lerngruppe und/oder ergänzende Literatur, um mit dem Stoff fertig zu werden. Das ist z.T. auch recht zeitintensiv.

Bewertung lesen
Esther
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 24.06.2013

Brandschutz-Master für Architekten und Ingenieure

Sebastian K., 24.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

Für Architekten und Ingenieure, welche noch wenig Erfahrung mit dem Thema Brandschutz hatten, ist dies eine geeignete Möglichkeit Grundwissen im Bereich Brandschutz zu sammeln. Eine Vertiefung für Ingenieure, welche bereits in einem Ingenieurbüro für Brandschutz arbeiten, sollte man nicht erwarten. Teilweise sind die zur Verfügung gestellten Unterlagen veraltet und benötigen dringend eine Auffrischung. In den Präsenzphasen kann man sich mit den Komilitonen austauschen und andere Blickwinkel auf das Thema Brandschutz bekommen.

Bewertung lesen
Sebastian K.
Alter 26-30
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 24.06.2013

Baulicher Brandschutz - M.Eng - TU Kaiserslautern

Marc, 23.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

Die Lehrbriefe sind z.T recht umfangreich - zum Teil aber leider auch nicht immer aktuell und müssten überarbeitet werden. Prinzipiell aber gut gemacht.
Die ersten beiden Klausuren waren gut machbar - wobei der Teil Bauteile für mich am Ziel vorbeigegangen ist. Wenn der Dozent sagt, dass eine Bemessung nur durch Statiker möglich ist (wo er sicher auch recht hat) dann ist es m.E. übertrieben, wenn genau eine Bemessung in der Klausur abgefragt wird - die meisten sind keine Statiker und wollen es auch nicht werden.
... mal sehen, wie es weitergeht.

Bewertung lesen
Marc
Alter 41-45
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 23.06.2013