• Online Campus
    Dieses Institut verfügt über einen Online Campus.
  • Rabatte & Förderungen
    • Gutschein im Wert von 100,– € für ADAC-Clubmitglieder, BSW-BonusClub-Mitglieder, Bertelsmann-Club-Mitglieder, Mitglieder von Otto Media Books & more
    • 10% Gebührenersparnis für: Arbeitslose, Auszubildende, Studenten, Rentner und Pensionäre, Schwerbehinderte, Bundesfreiwilligendienstleistende, Ehemalige sgd-Teilnehmer

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.4
  • Studienmaterial
    4.4
  • Betreuung
    4.4
  • Online Campus
    4.2
  • Seminare
    4.3
  • Preis-/Leistung
    4.1
  • Digitales Lernen
    4.1
  • Flexibilität
    4.6
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 346 Bewertungen gehen 180 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 42
  • 218
  • 73
  • 12
  • 1
Seite 6 von 35

Ich fühle mich gut aufgehoben!

Lisa, 31.10.2018
Abitur
4.5
Ich fühle mich gut aufgehoben und habe nicht das Gefühl egal wie dumm manche fragen scheinen mögen, dass diese als solche (über Antwort) registriert werden. Ich habe wirklich das Gefühl, man versteht mich und will MIT mir an das Ziel der Hochschulreife gelangen. TOP!
Bewertung lesen
Lisa
Alter 14-25
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 31.10.2018

Spaß am Lernen

Florian, 27.10.2018
Abitur
3.9
Durch das Eigenverantwortliche lernen habe ich im Vergleich zur Schule viel Freude am lernen dazugewonnen. Die Studieninhalte sind sehr gut formuliert und machen Spaß beim bearbeiten. Durch die Einsendeaufgaben hat man immer einen Ansporn beim nächsten mal noch mehr zu schaffen.
Bewertung lesen
Florian
Alter 14-25
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 27.10.2018

Leider nicht annähernd wie erwartet

M., 26.10.2018
Abitur
1.1
- Studienmaterial derart bescheiden, dass ich zusätzlich zu den hohen Kosten einiges in Lehrbücher investieren muss
- Betreuung kontert gern mit bereits vorgefertigten Texten auf Mails, wirklich betreut oder beraten fühle ich mich dadurch nicht
- Zuerst das große Versprechen von Flexibilität, dann wollen sie doch zuerst eine Menge Geld sehen, obwohl vertraglich die Ratenzahlungen vereinbart sind
- Informationen zum Ablauf der Prüfungen, Prüfungsvorbereitung etc. gibt es kaum, das wirklich wichtige erfährt man nur durch ehemalige Absolventen und Lerngruppen außerhalb des Online Campus
- Achtung: beim Wechsel einer Fremdsprache während des Kurses fällt eine zusätzliche Gebühr an, bei Wechsel anderer Fächer wird teilweise das Material zurückgefordert, darauf wird bei Anmeldung ebenfalls nicht aufmerksam gemacht
- Beratung bei Telefonaten vor Anmeldung: je nachdem wer am Telefon war, teils okay teils enorm unfreundlich und selbst nicht informiert über die Studiengänge
- Tutoren benötigen teils sehr lang für Antworten oder Korrekturen, je nach Tutor kaum Korrektur vorhanden sondern einfach eine vergebene Note
- Als Fernstudent darf man sich auch über eigentlich interne Organisation (z.B. Absprache zwischen Buchhaltung und Betreuung) kümmern
Bewertung lesen
M.
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Nein
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn 2018
Geschrieben am 26.10.2018

Schöne Betreuung, schlechte Mathe-Hefte

Jessica, 25.10.2018
Abitur
3.1
Eigentlich bin ich sehr zufrieden. Allerdings habe ich in einigen Studienhefte schon Fehler gefunden. Daneben sind die Mathe Hefte unglaublich schlecht aufgebaut, viel zu theoretisch und es gibt kaum Übungsmaterial. Das heißt man kommt ohne Zusatzliteratur nicht zurecht. Bei vielen Teilbereichen der Mathematik verstehe ich die Lernhefte sogar so schlecht, das ich ausschließlich auf meine Zusatzliteratur zurückgreife. In Spanisch bekommt man die erste Lektüre im Niveau B2, obwohl vorher noch niemand B2 haben kann. In Lösungsteilen von Biologie wird auf andere Hefte verwiesen, die gar nicht mehr existieren. Es ist sehr schade, ich profitiere von der Möglichkeit des Fernstudiums, aber ich kann mich leider nicht rein auf die Vorbereitung durch die SGD verlassen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht überein. Man muss für Zusatzliteratur noch einige Hundert Euro drauflegen um einen guten Abschluss zu erreichen. Die Betreuung ist gut, mir wird immer weitergeholfen, auch wenn man manchmal etwas auf eine Antwort warten muss. Super ist auch, das man alle Fächer durchprobieren kann, bevor man sich auf seine Prüfungsfächer festlegt. Der Online-Campus ist nichts besonderes, Chats zu bestimmten Themen gibt es kaum. Grundsätzlich bin ich zufrieden, wenn das viele Geld nicht wäre. Und ich weiß nicht wie das jemand schafft, der keinen Internet-Zugang, oder genügend Geld hat um sich Zusatzliteratur zu beschaffen. - Schade!
Bewertung lesen
Jessica
Alter 14-25
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 25.10.2018

Sehr kompetente Betreuung

Rino, 25.10.2018
Abitur
5.0
Ich habe vor kurzem erst begonnen. Die Betreuung ist sehr gut. Bei anfänglichen Schwierigkeiten wurde mir promt geholfen, selbst am Wochenende. Das Lehrmaterial ist super und auch für Personen die schon lange aus der Schule sind einfach zu verstehen.
Bewertung lesen
Rino
Alter 41-45
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2018
Geschrieben am 25.10.2018

Gute Organisation und immer einen Ansprechpartner

Marie-Claire, 25.10.2018
Abitur
4.7
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass immer jemand da ist, der mir helfen kann.
Wenn ich bei meiner Schule anrufe, weil ich Hilfe benötige, ist immer jemand freundliches am Telefon, der mir hilft.
Und das finde ich gerade beim Fernstudium so wichtig !
Bewertung lesen
Marie-Claire
Alter 14-25
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2018
Geschrieben am 25.10.2018

Abitur mit Spanisch

Nicole, 24.10.2018
Abitur
4.0
Ich habe bis jetzt nur positive Erfahrungen gemacht. Der kontakt zu Fernlehrern kann schnell und einfach hergestellt werden. Die unterlagen kommen immer Pünklich und Vollständig, zudem sind diese auch noch gut verständlich. Wünschenswert wäre eine Abfrage-funktion für verschiedene Fächer, damit man das erlernte wissen nochmal mit geziehlten Frage-Antwort stellungen verbessern kann.
Bewertung lesen
Nicole
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2018
Geschrieben am 24.10.2018

Super - klasse Vorbereitung

Vanessa, 10.08.2018
Abitur
5.0
Es ist super flexibel der Lernrythmus richtet sich ganz nach einem selbst es wird nichts gemacht was man nicht möchte aber man hat immer eine super Betreuung die Leute sind nett Seminare sind top geplant alles in allem keine Beschwerden ich bin froh dass ich mich dafür entschieden habe.
Bewertung lesen
Vanessa
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 10.08.2018

Nur zu empfehlen

Sabrina, 06.07.2018
Abitur
4.1
Die Betreuung ist super und auch sehr flexibel. Das Material wird derzeit überarbeitet und ich denke danach ist es wesentlich besser :) ich bin total zufrieden dort und kann es nur empfehlen. Man erhält bei Fragen schnelle Antworten und auch die meisten Tutoren sind sehr schnell.  
Bewertung lesen
Sabrina
Alter 26-30
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 06.07.2018

Abitur 2018 - Achtung ausführlich!

Verena, 07.06.2018
Abitur
4.5
Hallo zusammen,

ich habe lang überlegt ob ich diesen Bericht schreiben soll...nun ich denke und ich hoffe, dass meine Erfahrung den ein oder anderen helfen kann sollte er gerade überlegen das Abitur per Fernstudium nach zu holen.

Nun erst mal zu meiner Person: ich bin 29 Jahre verheiratet und Mutter von 4 Kindern (10,8,7,3 Jahre alt) und arbeite als Teilzeitkraft.

„Wie kam ich zum Abitur und zur SGD?“

Ganz ehrlich meine beste Freundin ist schuld :-) sie hat es „nicht länger ertragen können zu sehen wie unglücklich ich in meinem Job sei, obwohl ich mich so stark für die Psychologie interessieren würde“. In einem Wartezimmer habe ich dann auf der Rückseite eines Magazins die Werbung der SGD gesehen und zuhause gleich mal gegoogelt. Ehrlich gesagt war ich total angetan von der Flexibilität die mir ein Fernabitur bietet. Ein Abendgymnasium kam für mich nicht in Frage. Also hab ich bei der SGD angerufen all meine Fragen gestellt -Probezeit genutzt- völlig überzeugt und los gings.

„Ist ein Fernstudium schwer?“

Erstens, ich denke es war sehr komplex da man 8 verschiedene Fächer hat mit einer 2. Fremdsprache (die manche von Grund auf lernen mussten). Außerdem ist es entscheidend mit welchen Niveau man einsteigt Hauptschule, RS oder Gymi und wie lange die Schulzeit zurück liegt. Je nach Einstieg wächst man aber mit dem steigenden Niveau, sofern man wirklich sehr viele oder fast alle Einsendeaufgaben (ESAs) bearbeitet! Das ist eigentlich wie in Mathe: üben üben üben! Dann klappt´s auch. Man darf nicht vergessen, dass man sich alles selbst beibringen muss auch wenn man bei der SGD eine gute Betreuung bekommt.

Zweitens, der größte Feind ist der eigene Schweinehund! Für mich steht fest: Wer ein Fernstudium wählt MUSS sich ständig motivieren können. Man braucht wahnsinnige Disziplin und Durchhaltevermögen die letzten beiden Eigenschaften habe ich persönlich durch meine zahlreichen Kinder erworben ;-) Hier muss ich aber auch noch hinzufügen, dass sehr viele Mitschüler durch diese Erfahrung die oben genannten Eigenschaft erworben haben. Man könnten sagen sie sind mit dem Fernstudium auch in ihrer Persönlichkeit gewachsen andere sind auch gescheitert.
Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass ich es sehr wichtig finde sich mit anderen Schülern zu vernetzen! Nutzt die Wavelearn Plattform und auch die Whatsapp Gruppen! Die letzten 1,5 Jahre bin ich mit 4 anderen Damen durch Höhen und Tiefen gegangen. Wir haben vor allem am Ende sehr oft „geskypt“ und uns gegenseitig Prüfungsrelevanten Stoff beigebracht! Wir haben alle 5 bestanden und wir sind uns einig, dass wir es ohne einander nur sehr schwer geschafft hätten.

„Wie und wann hast du gelernt?“

Insgesamt habe ich mir 4 Jahre Zeit gelassen, zwischendrin hab ich 6 Monate pausiert (Geburt von Kind Nr. 4). Die ersten Jahre hab ich völlig stressfrei (aber täglich!) gelernt wie ich halt Zeit hatte und ja ich habe 80% aller ESAs eingereicht. Der Tag an welchen ich mir zur Prüfung angemeldet habe hat alles verändert. Mein Paket kam und das Formular lag bei- Wow was für ein Moment! Bei mir waren es genau 11 Monate bis zum den schriftlichen Prüfungen (März 2018). Ab da an legt man schon mal seine Fächer fest bei mir:
Schriflich: Mathe und Deutsch GK und Bio und PoWi LK.
Mündlich: Spanisch, Englisch, Wirtschaftswissenschaft und Geschichte.

Für die mündlichen Fächer legt man jeweils 3 Schwerpunkte mit Hilfe einer Themenliste) fest. Die Prüfung wird dann an einen der gewählten Schwerpunkte anknüpfen. Ja man hat dadurch eine Stoffeingrenzung aber man sollte trotzdem den Stoff außen herum im groben wissen!
Hier ein Beispiel: Wenn man in Geschichte Revolution 1848/1849 und NS Zeit nimmt sollte man schon wissen was dazwischen (Bismarck, Weimarer Republik...) so im groben abging.

Wie gesagt ab den Tag der Anmeldung habe ich angefangen mit mithilfe des Abierlass ( https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/schulrecht/abituroberstufe) die Zusammenfassungen zu verfassen. Man bekommt ihn auch von der SGD allerdings recht verspätet. Also sobald ihr angemeldet sein UNBEDINGT runter laden!
Zusätzlich habe ich mir vom Stark Verlag die Prüfungsbücher gekauft, die goldwert sind. Man erkennt nämlich eine klare Struktur in jeder Prüfung die man sehr sehr gut üben kann! z.B. in Deutsch GK hat man als ersten Operator immer: Zusammenfassen (und auch mal stilistische Mittel analysieren) als zweiter Operator: Vergleichen z.B. Charaktere oder die Situation zweier Darsteller und als dritte Operator: Eine Diskussion (Pro Kontra und Fazit).
Die SGD stellt übrigens auf Wavelearn (nach Anmeldung) alle Prüfungen der vergangenen Jahre bereit inkl. Lösungen. Im Vergleich zu den Stark Büchern jedoch unkommentiert und teilweise nicht ausführlich genug (vor allem im Mathe).
Wer wenig Zeit und Lust hat Zusammenfassungen selber zu schreiben dann meldet euch bei www.abiunity.de an und geht in die Rubrik: Datenbank → du wirst es lieben :-)
Neben dem ständigen zusammenfassen habe ich Mathe geübt wie eine irre und ja die Hefte von er SGD sind wirklich nicht ausreichend. Ich bin der Meinung das man in diesem Fach Zusatzlektüren braucht die DETAILIERT Aufgaben vorrechnet. Geht unbedingt auf Youtube!! Es gibt unendlich viele Videos die ihr immer und immer wieder anschauen/mitrechnen könnt.
Mit der näher kommenden Prüfung stieg auch der innerliche Druck der mich hat zur Höchstform laufen lassen und ja auch auf Kosten meiner Familie und Freunde das kann man nicht schön reden!
Eigentlich hatte ich überhaupt keine Freizeit mehr. Wenn meine Kinder im Kiga und in der Schule waren, und ich nicht gearbeitet habe, saß ich an meinen Schreibtisch bis das Hirn matsch wurde. Genauso am Abend alle Kinder im Bett → ran an den Schreibtisch. An den Wochenenden bin ich zu fast nichts gekommen, weil mich ja die Kinder auch noch irgendwie haben wollten. Kurz vor den Schriftlichen Prüfungen bin ich allerdings einige Samstage bei einer Freundin zum lernen gewesen. Haushalt? Pfff aufs nötigste reduziert und Hilfe von außen geholt!
Hier möchte ich ausdrücklich sagen, dass dieses letzte Jahr emotional sehr sehr heftig ist und nochmal: man muss sich selbst den Stoff bei bringen und das hat viele an ihre Grenzen getrieben!

Schriftliche Prüfungen:

Bevor man im März zu den schriftlichen Teil geht muss/kann man an einem kostenlosen Seminar, welches als verpflichtend von der SGD vorgeschrieben wird, teilnehmen. Hier teilen sich die Meinungen. Die einen sagen es ist im Prinzip nichts neues und die anderen waren so froh mal einen Lehrer vor sich zu haben den sie Löchern können und dementsprechend auch profitieren. Ich persönlich fand Mathe sehr sehr gut! Der Lehrer hat wirklich viele Tricks und Tipps gegeben und man lernt schon mal die SGD kennen. Für besonders unsichere Leute ist das ein dickes Plus. An diesen Seminar konnte man auch an einer Prüfungssimulation teilnehmen, auch wenn ich vom Stoff her noch nicht soweit war habe ich mitgemacht nur um ein Gefühl für den Ablauf zu bekommen auch wenn ich wusste, dass die Noten nicht rosig sein werden. Ab November habe ich dann auch meine Arbeitszeit auf 15 Stunden die Woche runter sowie unbezahlten Urlaub für den Prüfungszeitraum aushandeln können.

Sobald ihr die Prüfungstermine habt (findet man auch auf der oberen Homepage des Kultusministerium) sucht euch eine Unterkunft sofern ihre ein braucht! Kümmert euch sehr früh darum, ihr glaubt nicht welchen Zulauf die SGD und die WBH hat! Da die Wintermonate meine Kinder regelmäßig hat krank werden lassen und ich wahnsinnig viel Lernzeit verloren habe, bin ich eine Woche vor den Prüfungen angereist. Insgesamt war ich 16 Tage vor Ort (in einer kleinen Wohnung mit voller Ausstattung) und war nur in der SGD um die Prüfungen abzulegen. Die Tage davor und dazwischen habe ich von früh bis spät abends gelernt. Für mich war das extrem wichtig.

Die Prüfungen liefen alle gleich ab: Man kommt natürlich rechtzeitig. Am Aushang liest man ab in welchen Raum man muss dort setzt man sich auf seinen Platz (mit Namensschild), dann breitet man sich erst mal aus und legt die Zulassung und den Perso auf den Tisch (wird im laufe der Prüfung kontrolliert). Es gibt in jeden Raum eine Aufsicht die vom Charakter her sehr unterschiedlich sind. Die einen versuchen durch lockere Sprüche die Anspannung zu nehmen und die anderen tun halt einfach ihren Job. Die SGD stellt genügend Schreibkram zur Verfügung, genauso wie ausreichende Mengen an Duden, Operatoren Listen usw.

Hier möchte ich anmerken, dass es wirkliche sehr viele unterschiedliche Teilnehmer gab. Es gab sowohl sehr junge also auch einige ältere Teilnehmer. Die größte Anteil war zwischen 25-35 (von mir geschätzt). So unterschiedlich wie ihre Motivation und ihr Alter auch waren, so unterschiedlich war auch der Grad der Vorbereitung. Es gab Oberstreber (die auch wirklich mit 1er Schnitt abgeschlossen haben) die guten und mittleren (wie ich) und die Naiven die es dann auch durchfallen und der SGD die Schuld geben!
Ich möchte hier ganz offen sein: Ob jemand besteht liegt nicht an der SGD sondern in inwieweit man sich selbst vorbereitet hat! Meine Meinung nach kommt man nicht drum herum sich die ein oder andere Zusatzlektüre zu kaufen aber man braucht kein ganzes Regal voll. Für mich ist es ein Rätsel wie manche Leute noch haben Vollzeit arbeiten können, schließlich kommt am Ende das ganze Auswendig lernen auf einen zu und es ist im schriftlichen wirklich sehr sehr viel Stoff!

Es hat sehr lange gebraucht bis die Ergebnisse kamen, diese Phase des Warten habe ich als sehr schrecklich und belastend empfunden! Diese Ungewissheit war wirklich schlimm das hat teilweise meine Motivation für den mündlichen Teil blockiert. Hier waren wieder meine 4 Mitschüler eine große Hilfe wir haben uns eigentlich gegenseitig immer wieder aus dem Loch gezogen und uns in den Hintern getreten...Als der Brief kam war ich super erleichtert bestanden zu haben. Eine Woche später kamen dann die Termine für die mündlichen Fächer. Auch hier wieder SOFORT ein Zimmer suchen wer eins braucht!

Mündliche Prüfungen:

Auch hier bin ich wieder eine Woche eher angereist! In der Zeit nach den schriftlichen bis dato habe ich meine Zusammenfassungen geschrieben und angefangen auswendig zu lernen.
An einem Tag hatte ich 2 Prüfungen (jeweils eine vormittags und nachmittags) -dann Wochenende- und die letzten zwei waren an einem Montag und Mittwoch. Ich fand es super, dass ich dazwischen freie Tage hatte. Die Termine waren sehr unterschiedlich vergeben. Es gab auch einige die nach 3 o. 4 Tagen fertig waren.

Die Prüfer waren alle super nett und haben wirklich versucht das beste aus jeden einzelnen raus zu holen. Hier kann ich sagen, dass man keine Angst haben muss, wenn man gut vorbereitet ist. Selbst wenn man mal ins stocken kommt leiten sie einen wieder auf den richtigen Weg. Darüber hinaus merken sie auch, wenn du dich in einem Bereich sehr gut auskennst und stellen dazu gezielt fragen! Es gab nicht viele die durchgefallen sind! Ich selbst hab nur 2 erlebt die aus Latein mit 0 Punkte gingen. In den anderen Fremdsprachen haben einige 1-5 geschafft auch wenn sie schlecht gesprochen haben, wichtig dabei ist versuchen zu kommunizieren auch wenn vllt. Die Grammatik usw. nicht stimmt. Wer natürlich kein Wort spricht/versteht braucht sich nicht wundern durchzufallen, logischerweise kann der Prüfer dann auch nichts bewerten. Auch hier gilt die SGD kann da nichts dafür!

Fazit:

Das letzte Jahr vor den Prüfungen war für mich die schwierigste Zeit sowohl geistig als auch emotional. Es gab einige weibliche Mitschüler die in der mündlichen Prüfungsphase geweint haben, die Anspannung war viel größer als bei den schriftlichen. Ich persönlich denk es liegt daran, dass man kurz vor dem Ziel ist und man sehr erschöpft vom Lernmarathon ist. Es flossen aber auch zahlreiche Freudentränen ;-)

Ob man für ein Fernstudium geeignet ist sieht man nach einem halben Jahr, dann hat man schon mal die ersten Höhen und Tiefen durchgemacht. Man kann es ruhig ausprobieren! Auch wenn der Preis erschreckend sein mag, egal ob man das Abi schafft oder dazwischen abbricht, man hat in seine Bildung investiert und das ist immer sinnvoll! Hand aufs Herz wie viele Leute kaufen sich jedes Jahr ein neues Handy oder anderen teure Elektrogeräte (obwohl das alte noch funktioniert)? Wie viel Geld geben wir oft für den Konsum aus? sei es Kleidung, Süßigkeiten, Alkohol, Nikotin usw. und davon haben wir im Endeffekt noch weniger.

Zur heiß diskutierten Durchfallquote: Es sind 20-30% durchgefallen (die meisten im schriftlichen). Wer genaue Zahlen will der kann sich direkt an das Kultusministerium wenden die haben nach abgeschlossenen Jahrgang eine exakte Zahl.

Ich persönlich bin sehr froh mein Zeugnis nun in der Hand zu halten und absolut überzeugt von dem Fernstudium System. Deshalb werde ich ab dem Herbstsemester das Psychologie Fernstudium beginnen. Vom Notendurchschnitt war übrigens alles dabei, es gab alles von 1er Schnitt (nich geade wenige) bis zu denen die gerade so durchgekommen sind (4,0).
Bewertung lesen
Verena
Alter 26-30
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 07.06.2018