Schlechte Betreuung und viel zu teuer

,
Angewandte Informatik (B.Sc.)
1.8

Das Studium ist sehr teuer neben den Grundgebühren kommen noch Kosten für Seminare und gegebenenfalls für Klausuren hinzu. Während meines Studiums war ich drei Jahre beruflich in China. Das Fernstudium aus großer Ferne fort zu führen viel mir extrem schwer: Für die Klausuraufsicht im Götheinstitut musste ich jeweils 90€ zahlen. Leider war die Kommunikation zwischen Göthe Institut und Wilhelm Büchner Hochschule schlecht: Bei einer Klausur hat mir ein Aufgabenblatt gefehlt, das fiel mir leider erst auf nach dem ich die Klausur mit einer 4 bewertet wieder bekommen habe. Bei einer Klausur wurden mir die Zettel bereits nach 90 Minuten statt 120 Minuten weg genommen.
Zudem wurde häufig auf Emails nicht geantwortet oder eine Antwort erfolgte erst sehr spät (einmal musste ich 12 Wochen warten).
Leider sind während des Studiums einige Heftreihen veraltet. So musste ich einige Hefte nach kaufen. Pro Heft in PDF Version 15€ in gedruckter Version 20€ bei den ohnehin schon hohen Studienkosten hätte ich erwartet die proaktiv zu bekommen.

Ich würde ein Studium an der Wilhelm Büchner Hochschule nicht empfehlen. Meine Freundin hat ein Master Studium an der AKAD gemacht und die Betreuung war um Welten besser. Mittlerweile studiert sie nur noch aus Interesse an der Hagener Hochschule, die staatlich betreut wird und bezahlt einen Bruchteil der Kosten und ihre Betreuung ist um Welten besser, zudem ist das Studium auch besser organisiert.

  • Seminare sind teilweise gut
  • Schlechter Service, teuer, versteckte Kosten
  • Studieninhalte
    3.0
  • Studienmaterial
    1.0
  • Betreuung
    1.0
  • Online Campus
    2.0
  • Seminare
    3.0
  • Preis-/Leistung
    1.0
Malte
Alter 26-30
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 19.12.2016

Kommentar des Instituts

Lieber User „Malte“,



vielen Dank für Ihren Beitrag. Schade, dass Sie mit Ihrem Studium an unserer Hochschule nicht zufrieden sind. Gern möchten wir zu Ihrer Anmerkung bezüglich der Prüfungen im Ausland Stellung nehmen.



Das Fernstudium aus dem Ausland erfordert von Studierenden tatsächlich ein wenig mehr Einsatz als wenn man in Deutschland oder im deutschsprachigen Ausland wie der Schweiz oder Österreich lebt. Zunächst einmal ist im Ausland die umfassende Kommunikation und Information durch den Studierenden sowohl in Richtung der Hochschule als auch der externen Institution, die die Prüfungen abnimmt, gefordert. Die Kommunikation seitens der Hochschule z.B. zu Goethe-Instituten, Botschaften oder Deutschen Schulen erfolgt normalerweise reibungslos. Dabei ist es wichtig, dass die vereinbarten Fristen von allen Seiten eingehalten werden.



Die Dauer von Klausuren ist festgelegt. Die Zeiten werden sowohl im Online-Campus, in den E-Mails mit der externen Institution als auch auf der Klausur selbst genau angegeben und sind damit bindend. Wenn Materialien in einer Klausur fehlen und dies seitens der Hochschule zu verantworten ist, wird grundsätzlich nach einer Lösung gesucht, die für alle Beteiligten zufriedenstellend ist. Sollte es trotz allem zu Problemen kommen, sprechen Sie uns bitte immer direkt an. Wir bemühen uns jederzeit intensiv um eine Klärung der Situation.



Prüfungsamt

Wilhelm Büchner Hochschule
Malte
Alter 26-30
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 19.12.2016

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Rainer , 09.05.2019 - Angewandte Informatik (B.Sc.)
Michael , 04.04.2019 - Angewandte Informatik (B.Sc.)
Artur , 15.01.2019 - Angewandte Informatik (B.Sc.)
Eddy , 06.12.2018 - Angewandte Informatik (B.Sc.)
Georg , 27.11.2018 - Angewandte Informatik (B.Sc.)