Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.7
  • Studienmaterial
    2.9
  • Betreuung
    4.6
  • Online Campus
    3.6
  • Seminare
    4.3
  • Preis-/Leistung
    4.4
  • Digitales Lernen
    3.0
  • Flexibilität
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 55 Bewertungen gehen 9 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 5 Sterne
    0
  • 42
  • 10
  • 3
  • 1 Stern
    0
Seite 4 von 6

Weiterbildungsstudium

Andreas, 21.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

Die Präsenzveranstaltungen waren Informativ, die Unterlagen und Lehrbriefe sind ordentlich und der Stoff war bei entsprechendem Einsatz machbar.
Die Klausuren waren Lösbar, die Zeit bis zur Rückgabe jedoch lange, d.h. ca. 10 Wochen. Das Erlernte war auch Anlass weitere Informationen z.B. über Fachmagazine zu beschaffen.

Bewertung lesen
Andreas
Alter 41-45
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 21.06.2013

Master als Aufstiegschance

Tobias, 20.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

das fernstudium bietet mir in meinem unternehmen (größeres architekturbüro mit ca 80 mitarbeitern) die möglichkeit vom projektleiter zum teamleiter aufzusteigen.
die betreuung durch den studiengangsleiter ist vorbildlich, es gibt kein porblem für das nicht eine lösung gefunden wird. durch meine lerngruppe fiel mir der zusätzlich aufwand für die fortbildung relaitv leicht, da durch regelmäßige treffen der lernstand diskutiert wurde. das studium erfährt dadurch dass die fortbildung neben der berufstätigkeit erfolgt eine sehr hohe anerkennung beim arbeitgeber (wird auch dementsprechend unterstützt).

Bewertung lesen
Tobias
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 20.06.2013

Nebenberufliche Fortbildung

Matthias, 19.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

Die Betreuung ist gut. Fragen werden schnell beantwortet; Anregungen und Kritik wird beachtet.
Ideal für Berufstätige mit erhöhter Stresstoleranz während der Lernphasen vor Klausuren bzw. während Hausarbeiten.
Viele Themen werden in den recht kurzen Präsenzphasen nur angerissen.
Kapitel "Ingenieurmethoden" stellt lediglich einen Überblick über das Spektrum dar.
Wer den Studiengang besteht sollte nicht der Meinung sein, jetzt die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben!

Bewertung lesen
Matthias
Alter 36-40
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 19.06.2013

Kompetenz erwerben

Helmut Dietrich, 19.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

War sehr gespannt wie das alles abläuft. Girig neues Wissen und Können zu erhalten. Rektor: "wissen schafft kompetenz" das stimmt seit ich Brandschutz mache werde ich in der Firma alles mögliche gefragt.
Besonders gut ist die kombination von meinem bestehenden Ingenieuerwissen TGA und dem Brandschutz das vergößert die Aufagen. Es ergibt eine Kopetenz- und Wissenenserweiterung.
Gehalt hat sich aber leider nicht verdoppelt. Aber der Chef ist begeistert und freut sich.
Ich finde die Studienbücher sollten noch beser ausgearbeitet werden und in kleiner Einheiten aufgeteilt wreden. Einige wichtige Vorlesungen sollten im Netz eingestellt werden als unterstützung. Das ist leichter zu lernen. Wünsche mir mehr praktische Sachen da lernt man am meisten. Firmeninfos was es gibt und was möglich ist. Praktika, Baustellen, Ausführungswarianten, Firmenbesuche.
Wie wurden einige Probleme gelöst und warum.
Die Fortbildung ist für viele Personen wichtig die schon im Berufsleben stehen und damit nochmahls ihre Kompetenz unterstreichen können.
Aber war im großen und ganzen OK. Viel Erfolg weiterhin. Helmut Dietrich

Bewertung lesen
Helmut Dietrich
Alter 51-55
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 19.06.2013

Wissenserweiterung

Alex, 18.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

Das Fernstudium kann auch für bereits erfahrene Brandschutzplaner zu einer Erweiterung des "Horizonts" führen. Die in Papierform erstellten Studienunterlagen sind - bis auf wenige Ausnahmen - so verfasst, dass eine Erfassung der Inhalte im Selbststudium problemlos möglich ist. Durch einen VPN-Zugang zur Uni-Bibliothek ist ein umfassender Zugriff auf Sekundärliteratur und vor allem Normen möglich. Sehr gut ist auch die breite Streuung der Teilnehmer (Architekten, Ingenieure, Sachverständige, Feuerwehrler), so dass in den Präsenzphasen ein Erfahrungsaustausch aus unterschiedlichen Sichtweisen erfolgt.

Bewertung lesen
Alex
Alter 36-40
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 18.06.2013

Anwendung und Praxis

Marcel, 18.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

Das Studium war eine Bereicherung an Wissen, Vorgehensweise und Erfahrung im Bereich Brandschutz.
Einige Brandschutzunterlagen hätten detaillierter bzw. beispielhafter sein können, so dass der Brandschutzkonzeptersteller mehr Basiswissen erhält.
Das betrifft z.B. Brandlastenberechnung und Anwendung von Richtlinien und Merkblättern.
Welche kann ich und welche muss ich anwenden, z.B. bei der Ermittlung von Feuerlöschern, etc.

Bewertung lesen
Marcel
Alter 36-40
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 18.06.2013

Guter Studiengang,der sich stetig weiterentwickelt

Ilko, 17.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

gute Betreuung per E-Mail, gut aufgestellte Online-Plattform, nicht alle Lehrbriefe sind perfekt, leider keine Lehrbriefe elektronisch verfügbar.
Präsenzphasen gut umgesetzt durch je einen praktischen, theoretischen und Prüfungstag. Vor allem der praktische Tag ist jedoch ausbaufähig.

Bewertung lesen
Ilko
Alter 36-40
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 17.06.2013

Berufsunterstützung

Hubert, 17.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

Mein Ziel als Sachverständiger für elektrische Anlagen war es, die auf der Brandschutzseite tatsächlich vorhandenen Ausbildungsdefizite beim Prüfen elektrischer Sicherheitsanlage (Brandmelde-, Sicherheitsstrom-, und Alarmierungs-Anlage) nach Landesbaurecht aufzuholen. Die Lerninhalte haben mir eine sehr gute Ergänzung der vorhandenen technischen Ausbildung und Berufserfahrung vermittelt. Ich bin nun in der Lage die brandschutztechnischen Anforderungen der Bauausführungsseite mit denen der Anlagentechnik zu verbinden und ganzheitliche Konzepte umzusetzen. Kleinere Brandschutzkonzepte schreibe ich selbst und binde die erforderliche Technik ein und komme damit sehr selbstsicher zu guten Erfolgen. Mit einiger noch zu erwerbender Erfahrung werde ich sicher am Markt weiterhin wirtschaftlich erfolgreich operieren.
Ich wurde von Herrn Dr. Lüder sehr gut betreut. Die Betreuung der Präsensfasen war immer vorbildlich. Zwischenzeitliche Wünsche wurden immer gut und prompt weitervermittelt. Mögliche Lösungen wurden immer geboten. Die Lernzeiten entsprachen meinen Erwartungen und auch meiner beruflichen Erfahrung.
Bei einigen Dozenten fühlte ich mich gut aufgehoben, andere wiederum möchte ich nicht unbedingt zu "meinem" Team zählen. Insbesondere ließ die Betreuung der Masterarbeit doch viele Wünsche meinerseits offen. Das ist wohl immer im Leben so.....
Für meinen Arbeitgeber, die DEKRA Automobil GmbH habe ich mittlerweile drei weitere Kollegen zum Studium in Kaiserslautern gebracht. Ein Kollege schreibt zur Zeit an Seiner Massenarbeit, zwei weitere hoffen im Herbst mit dem Studium beginnen zu können.
Wir planen auch mit der Hochschule zusammen einen neuen Studiengang mit einem Kombiinhalt Elektrotechnik und Brandschutz.
Insgesamt ist die Hochschule im Fernstudiengang Brandschutz unbedingt weiter zu empfehlen.
Hubert Krauß

Bewertung lesen
Hubert
Alter 51-55
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2010
Geschrieben am 17.06.2013

Interessant, aber langwierig

Daniel, 17.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert
Ich bin gerade dabei, und beende bald das Studium.

Die Betreuung ist gut, man bekommt immer eine Antwort wenn man fragt. Es ist halt nur wichtig dabei zu bleiben. Also man sollte alle Veranstaltungen besuche und die Unterlagen rechtzeitig durcharbeiten.
Die Studienbücher sind vielschichtig und interessant, auch wenn mal ein Ausreißer dabei ist.

Im allgemeinem es macht Spaß, die Lehrmittel sind gut und man fühlt sich gut betreut.
Bewertung lesen
Daniel
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 17.06.2013

Fernstudium Brandschutz TU Kaiserslautern

Carmen, 17.06.2013
Brandschutzplanung (M.Eng.)
Bericht archiviert

Die Lehrbriefe sind gut und verständlich aufgebaut, so dass ein Selbststudium sehr gut möglich ist. Auf alle Fragen bekommt man in kurzer Zeit eine kompetente Rückmeldung, was für ein Fernstudium sehr wichtig ist. Die Begleithefte zu den Semestern sind leicht verständlch aufgebaut, erhalten alle erforderlichen Informationen, so dass man sein Studium gut selbst organisieren kann. Der einzige Kritikpunkt ist die hohe Anzahl der Klausuren zu einem Termin. Es gibt Fernstudiengänge, die Klausurtermine über das Semester verteilen und wie folgt aufgebaut sind: Durcharbeitung Lehrbrief, Präsenztag, zwei Wochen Zeit für Vorbereitung; Klausur. Auf die Art kann man die Erfahrung aus dem Präsenztag noch gut in seine Klausurvorbereitung einarbeiten.

Bewertung lesen
Carmen
Alter 46-50
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 17.06.2013