COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier

Zufriedenheit sinkt mit zunehmender Studiuendauer

Juliane, 29.01.2021
Business Administration (dual) (B.A.)
3.6

Ich war Anfangs sehr zufrieden mit meinem Studium an der IST-Hochschule, aber mit der Zeit sind doch einige Mängel aufgefallen.

Studieninhalte: Sehr unterschiedlich zu betrachten. Die Module klingen teilweise sehr spannend, sind dann aber sehr schlecht aufgearbeitet. Einige Module benötigen dringend eine Aktualisierung (Online-Marketing Stand 2017 empfinde ich als unzumutbar bei einem so aktuellen und wechselhaften Thema). Andere Module umfassen 300 Seiten und bereits im Vorwort wird erwähnt, das man sich die Erarbeitung der Seiten sparen kann und lieber nur die Online-Vorlesungen schauen sollte. Es gibt natürlich auch Module die vom Umfang gut gewählt sind, der Lernaufwand ist angemessen und die Betreung ist super. Alles in allem ist es sehr durchwachsen.

Studienmaterial: Wie bereits erwähnt, gibt es auch Module mit 300 Seiten Heft, welches nicht benötigt wird. Einige Hefte sind schwer verständlich und gerade in den Grundlagenmodulen werden oft Fachbegriffe verwendet, die noch nicht bekannt sind. Manchmal sind die Inhalte unlogisch strukturiert, entweder es ist sogut wie keine Gliederung vorhanden und kein roter Faden geht durch die Kapitel, oder die Kapitel sind zwar in 10 Unterkapitel unterteilt, aber viel zu umfangreich um es in einen Gesamtkontext einzuorndnen.
Mit den meisten Studienheften bin ich aber sehr zufreiden. Die Gliederung ist gut und logisch, viele Praxisbeispiele, verständliche, gut eingegrenzte Inhalte.
Positiv hervorheben möchte ich die Lernkontrollfragen, die eine sehr gute Vorbereitung auf die Klausuren ermöglichen, das Verständnis vertiefen und viel Sicherheit bieten.

Betreuung: Sehr gut! Immer ein Ansprechpartner vorhanden, Fragen werden meist innerhalb von 24h beantwortet und auch bei etwas spezeilleren Anliegen wird man gut betreut und beraten.

Online Campus: benötigt definitiv eine Überarbeitung. Für eine Online-Uni ist mir vieles nicht modern genug und die App ist meiner Meinung nach unbrauchbar. Die Lernfragen in der App sind nach Thema georndet, nicht nach Modul, sodass auch Fragen dran kommen, die man noch nicht wissen kann, das verunsichert extrem. Des weiteren hängt sich die App oft auf, Hefte kann man nicht herunterladen. Ansonsten wirken die Vorlesungen nicht sehr modern und auch das Design und die Aufmachung des Online-Campus erinnern eher an 2010, als 2020.
Dennoch ist es sehr praktisch, alle Inhalte sofort Griffbereit zu haben und die gesamte Organisation in einem Online-Campus zu haben.

Seminare: sehr unterschiedlich je nach Dozent. Meist sind es nur Wiederholungen und ich muss meist 2 mal darüber nachdenken, ob ich die 300km wirklich wegen 8 Stunden wiederholung fahren will, oder ob ich stattdessen noch einmal die Tutorien ansehe. Manche Dozenten arbeiten das Thema aber sehr gut auf und bringen spannenden neue Denkanstöße in den Smeinaren ein.

Digitales Lernen: Der Schwerpunkt des Fernstudiums liegt auf dem digitalen Lernen. Im Grunde ist die Idee mit den verschiedenen Lernorten (Seminar, Vorlsungen, Tutorien, Studienheft) sehr gut, aber in 90% der Fälle wiederholen sich die Inhalte einfach. Ich möchte ganz klar sagen, dass ich das, den Umfang betreffend, nicht schlimm finde. Wenn in jedem Lernort neue Inhalte vermittelt werden würden, wäre der Lernumfang um ein vielfaches höher und damit auch der zu investierende Zeitaufwand. Aber man könnte es einfach kürzer fassen. Vielleicht maximal 10 Vorlesungen a 15 Minuten, die die wichtigsten Schwerpunkte setzten und alles weitere in den Online-Tutorien, statt 25 Vorlesungen a 20 Minuten, 5 OT a 90 Minuten und 1 Seminar a 8 Stunden.
Jetzt zu Corona-Zeiten hätte ich mir ein schnelleres Handeln gewünscht. Die ersten Online-Klausuren erst im Januar 2021 anzubieten war etwas schwach und selbst öffentliche Hochschulen, die vorher weit nicht so digital waren wie die IST haben das eher geschafft. Nur mündliche Prüfungen und Projektarbeiten als Alternative empfinde ich nicht als ausreichend.

Flexibilität: Für duale Studenten sicherlich ein Hauptvorteil, der auch ganz gut geboten wird. Seminare, Tutorien und Prüfungen könne frei gewählt werden, Vorlesungen sind sowieso immer abrufbereit. Ich würde mir eine kürzere Frist für die Klausuren wünschen. 2 Wochen vorher anmelden / 3 Wochen vorher abmelden ist nicht flexibel genug.

Preis/Leistung befriedigend. Für 400€ im Monat möchte man einiges an Leistung sehen. Interessant fände ich eine Kostenaufstellung, wofür die Kosten eingeteilt werden.

Tipp: Weiterführende Informationen zum Fernstudium hier!
  • relativ flexibel, für ein Studium (meiner Meinung nach) dennoch sehr einfach, nur einige Module sind etwas anspruchsvoller
  • Module je nach Dozent sehr unterschiedlich, keine einheitlich Richtlinie, Inhalte oft wieerholt und teilweise veraltet
  • Studieninhalte
    3.0
  • Studienmaterial
    4.0
  • Betreuung
    5.0
  • Online Campus
    3.0
  • Seminare
    3.0
  • Preis-/Leistung
    3.0
  • Digitales Lernen
    4.0
  • Flexibilität
    4.0
Juliane
Alter 14-25
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2019
Geschrieben am 29.01.2021
Juliane
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2019
Geschrieben am 29.01.2021

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Patrik , 13.12.2020 - Business Administration (dual) (B.A.)
Diana , 11.12.2020 - Business Administration (dual) (B.A.)
Johanna , 11.12.2020 - Business Administration (dual) (B.A.)
Anonym , 08.12.2020 - Business Administration (dual) (B.A.)
Jessika , 30.11.2020 - Business Administration (dual) (B.A.)