Elektro- und Informationstechnik (B.Eng.)

  • Online Campus
    Dieses Institut verfügt über einen Online Campus.
  • Online Anmeldung
    Bei diesem Institut ist eine Online-Anmeldung möglich.

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.4
  • Studienmaterial
    3.8
  • Betreuung
    4.2
  • Online Campus
    4.1
  • Seminare
    4.2
  • Preis-/Leistung
    3.8
  • Digitales Lernen
    3.7
  • Flexibilität
    4.8
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 245 Bewertungen gehen 69 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 7
  • 160
  • 70
  • 6
  • 2
Seite 25 von 25

Flexibles Studium mit guten Studienmaterialien

Moritz, 15.05.2013
Elektro- und Informationstechnik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Es wurden gut aufbereitete Studienmaterialien zur Verfügung gestellt, an denen sich auch die Klausuren orientierten. Zu jeder Klausur gibt es ein Repertorium, welches meist durch den Klausursteller durchgeführt wird, bei dem dann auf die Themenschwerpunkte der Klausuren eingegangen wird. Die Klausuren können flexibel im laufe eines Jahres geschrieben werden, sodass man nicht an fixe Termine gebunden ist, an denen ein Semester abgeschlossen werden muss.
Eine Betreuung der Studenten erfolgt zum einen durch ein Online-Forum (Selbst-Hilfe zwischen Studenten), sowie durch Kontakt zu Dozenten (per E-Mail oder Telefon). Zu sonstigen "Problemen" oder Anfragen steht auch stehts ein Team der Hochschule bereit, welches jede Anfrage beantwortet.

Bewertung lesen
Moritz
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2006
Geschrieben am 15.05.2013

Flexibles Studieren! Ein Studium für Jedermann

Bernhard, 15.04.2013
Elektro- und Informationstechnik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Die Wahl ein Studium zu beginnen oder nicht ist eine Entscheidung welches sich nicht spontan beantworten lässt. Als Abiturient nach dem Gymnasium ist dies schon etwas einfacher, aber nicht bei einer oftmals langjährigen Berufsausübung bzw. nach mehreren Ausbildungen. Kommt dann noch eine Familie bzw. schwierige private Verhältnisse und auch finanzielle Abhängigkeit dazu, ist es schon fast unmöglich sich diesen Wunsch zu erfüllen.
Hier hat meiner Meinung nach die Wilhelm Büchner Hochschule mit dessen Fernstudiengängen vielen talentierten Kollegen die Entscheidung wesetnlich vereinfacht. Mit den flexiblen Lernstrategien und Methoden sich den Stoff einzuprägen und zu lernen, den angebotenen Repititorien und die sehr hilfsbereiten Tutoren ist es westenlich einfacher einen schwierigen Studiengang erfolgreich abzuschließen. Die doppelte Belastung wird hierbei optimal dosiert und für Jedermann aufbereitet.
Man sollte allerdings nicht blauäugig das Studium beginnen. Hohe Belastungsfähigkeit, absoluter Einsatz, perfekt stimmiges Zeitmanagement und verzicht auf sehr viel Freizeit sind Punkte, welche oftmals unterschätzt werden. Der Stoff lernt sich nun mal nicht von selbst!
Das Forum aber auch die stehts erreichbaren Tutoren - mit Ausnahmen - sind hierbei absolute Unterstützer und müssen auch unbedingt genutzt werden. Studium heißt nicht sich selbst die Materie reinzuprügeln sonder Kommilitonen und Tutoren mit einbeziehen. Hierbei sehe ich noch die meisten Defizite der WBH. Es sollten sehr viel mehr Praktikas bzw. Seminare/Workshops an der Hochschule eingeführt werden. Hierbei "MUSS" die Kommunikation der Studenten untereinander gefördert werden. Mit dessen Hilfe kann das Studium noch attraktiver gestaltet werden und ob ich jetzt am WE zuhause lerne oder durch diesen Workshop etwas gemeinsam erarbeiten kann, bin ich der Meinung, dass mir Letzteres besser gefällt. Desweiteren will ich auch die qualitativ sehr fragwürdigen Repitiorien ansprechen. Es darf nicht sein, dass hier EINEN Tag vor der Klausur Themen durchgenommen werden, welche nicht in den Heften beschrieben sind. Auch ist es ein absolutes NO-GO das in der Klausur Themen abgefragt werden, welche ausschließlich durch Erfahrungswerte bzw. zufällige Rechereche in den Büchern gelöst werden kann. Bei solch einem Studium ist der Studierende von den Heften abhängig. Die Qualität der Hefte insbesondere in sehr schwierigen Fächern ist mehr als schlecht, unvollständig und teilweise nicht nachzuvollziehen. Schwierig wird es für den Studenten ebenfalls, wenn die Klausur zu alt und der Tutor nicht mehr zur Verfügung steht.

Alles in allem, ist und bleibt dieses Studium eine perfekt Möglichkeit sich den Traum eines Hochschulstudiums zu ermöglichen. Die Flexibilität und die Organisation der WBH muss hier an dieser Stelle gelobt werden. Bei über 5000 Studierenden (Schätzwert) ist es nicht leicht für Jedermann die ideale Dosierung zu finden.

Ein interessanter Punkt für die Zukunft wäre die Möglichkeit für den Studenten sich an Blockseminaren an anderen FH´s anzuschließen, welche ausschließlich am WE angeboten werden. Auch sind Workshops und Seminare mit Zertifikaten eine attraktive Abwechslung für den Studenten und zugleich ein Qualifikationsnachweise für das Unternehmen. Auch wäre es sehr interessant, wenn man von Anfang an mit Kollegen zusammengebracht würde, welche ungefähr auf den gleichen Stand sind. Es reicht hier ja schon nur der Kontakt auf Study-Online.

Bewertung lesen
Bernhard
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 15.04.2013

Bachelorstudium parallel zur tägl. Arbiet als Turbo für die Karriere

Alexander, 28.03.2013
Elektro- und Informationstechnik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Nach erfolgreichem Studienabschluß ist mein Fazit für die WBH durchweg positiv. Die Studieninhalte waren, mit sehr wenigen Ausnahmen, sehr gut und auch praxistauglich. Die Studienhefte waren sehr verständlich geschrieben. Die Betreuung war von allen Tutoren immer sehr zeitnah und positiv. Anfragen ans Prüfungsamt wurden schnell beantwortet. Der Online-Campus war klar gegliedert und verständlich.
Der Preis von insgesamt 14k€ war in meinen Augen hoch, hebt sich aber von den Mitbewerbern im Fernstudienbereich nicht ab. Ich werde die WBH immer weiter empfehlen, da ich nur positive Erfahrungen in den letzten 4 Jahren gemacht habe und dieses Studium meine berufliche Karriere beschleunigt hat. Die Akzeptanz eines parallel zur Arbeit bewältigten Studiums ist sehr hoch, beweist es doch das Durchhaltevermögen des Studenten/Angestellten.

Bewertung lesen
Alexander
Alter 41-45
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 28.03.2013

War ebenfalls nicht zufrieden

Xenofon, 06.03.2013
Elektro- und Informationstechnik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Zum Beispiel die Lehrhefte der Informatik waren für Anfänger absolut ungeeignet, die Online Betreuung lies zu wünschen übrig. Bei einem Komentar von mir, das das in den Lehrheften ein durcheinander ist, bekam ich die Antwort, das durcheinander ist in meinem Kopf. So was sollte man einem Kunden ( denn das bin ich ja) nicht sagen. Auch bei den Präsenzveranstaltungen waren manche Professoren reizbar und behandelten die Studenten von oben herab ich hab dann schnell wieder abgebrochen

Bewertung lesen
Xenofon
Alter 51-55
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Nein
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 06.03.2013

Durchwachsene Erfahrungen

Bernd Rösner, 13.06.2012
Elektro- und Informationstechnik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Meine Erfahrung mit der Hochschule ist durchwachsen. Benötige ich Auskunft kommt es vor, dass ich auf andere Quellen verwiesen werde, also doch selbst schauen muß. Manchmal vergehen mehrere Tage bis die Antwort eintrifft.

Die Qualität der Lehrhefte könnte höher sein. Erläuterungen zu Lösungen sollten so abgefaßt sein wie diese in einem Test vom Studierenden erwartet werden. In den Heften ist dies nicht immer der Fall.

Bewertung lesen
Bernd Rösner
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2007
Geschrieben am 13.06.2012