Kurzbeschreibung des Fernlehrgangs

Kurzbeschreibung

Der Fernlehrgang "Entspannungstrainer/in" beim Anbieter "HAF - Hamburger Akademie für Fernstudien" dauert insgesamt 12 Monate und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Wenn Sie den Lehrgang zunächst testen möchten, bietet Ihnen das Institut eine Testphase (4 Wochen) an.

Fernstudium

Dauer
12 Monate
Studienbeginn
Jederzeit
Lernmethode
Fernstudium
Abschluss
Zertifikat
Unterrichtssprachen
Deutsch
Studieninhalte
Offizielle Homepage der Fernschule
www.akademie-fuer-fernstudien.de

Alternative Studiengänge

Entspannungstrainer
Fernakademie für Erwachsenenbildung
Zertifikat
Entspannungstrainer
ILS - Institut für Lernsysteme
Zertifikat
Entspannungstrainer
Academy of Sports
Zertifikat
Entspannungspädagoge
Stress-Management-School
Diplom

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Seite 1 von 1

Habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht! Super!

Monika, 16.03.2016
Entspannungstrainer/in (Zertifikat)
Bericht archiviert
Die Korrekturen der Einsendeaufgaben kommen sehr schnell zurück. Die Webinars sind super, man nimmt sehr viel daraus mit: Ich bin rundum zufrieden und hoffe das es so bleibt. Habe jetzt fast die Hälfte geschafft und hoffe das es weiterhin so gut läuft.
Bewertung lesen
Monika
Alter 61-65
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 16.03.2016

Weiterempfehlung der HAF

Silvia, 13.08.2013
Entspannungstrainer/in (Zertifikat)
Bericht archiviert

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Studienleiter alle sehr hilfsbereit und nett sind. Die Studienleiter sind sehr geduldig, gehen auf Fragen sehr detailliert ein, geben Tipps und Tricks, auch wenn man in einem "Tief" hängt, sind sie sehr aufopferungsvoll und helfen wirklich weiter.
Trotz aller positiver Eigenschaften der Studienleiter, habe ich doch die Erfahrung gemacht, dass bei einem Lehrgang ohne Praxisteil es doch sehr schwierig ist, die Studieninhalte richtig aufzunehmen. Hat man sich einmal den Lerninhalt falsch eingeprägt, besteht quasi keine Möglichkeit der Korrektur, denn nicht alles wird in den schriftlichen und mündlichen Hausarbeiten abgefragt. Man sollte also unbedingt die auch freiwilligen Wochenendseminare nutzen, falls sie angeboten werden. Trotz der doch sehr guten Lehrhefte habe ich mir privat zu den einzelnen Entspannungsverfahren noch Hilfe organisiert. Nicht alles kann man nur aus Lehrheften erlernen. Bei der privat organisierten Hilfe habe ich dann doch die Erfahrungen gemacht, dass es durchaus auch noch andere Lehrmeinungen gibt. Ich denke aber, dass die HAF doch einen sehr guten Grundstock gibt, um das Erlernte später gut anzuwenden zu können. Was dann letztendlich jeder daraus macht, ist jedem selbst überlassen. Hauptsache, man macht es richtig und auch gut.
Was ich als persönlich als absolut befremdlich empfand, war die als Studienmaterial mitgelieferte Audio-CD. Auf dieser CD wurden z.B. QiGong- und Yoga-Übungen vorgeführt, die vorher in den Lehrheften beschrieben wurden. Die Übungen an sich waren schon in Ordnung. Zum Veranschaulichen, wie man die einzelnen Übungen durchführt war es also schon okay. Allerdings hat mich sehr der Hintergrund gestört. Dies war ein aufgehängtes Laken. Hier hätte man doch etwas auf "Schönheit" achten können. Vielleicht sollte man sich von Seiten der HAF auch überlegen, ob man die einzelnen Übungen auch sprachlich hinterlegen könnte.
Mit dem Serviceteam der HAF gab es keine Probleme. Das gesamte Team betreut sehr gut, ist hilfsbereit und insgesamt sehr nett.
Da der Entspannungstrainer noch nicht sehr lange im Studienprogramm der HAF ist, denke ich dass die aufgetretenen "kleinen" Fehler sich im laufe der Zeit verflüchtigen und man bestimmt das Studienmaterial noch einmal überarbeiten wird und sich vielleicht auch Gedanken um einen Praxisteil machen wird, der sich nicht nur auf ein Wochenendseminar beziehen sollte.
Ich würde die HAF in jedem Fall weiterempfehlen. Egal, welchen Lehrgang man absolviert, man tut es für sich und man wird ja schließlich nicht dümmer davon. Sicherlich ist es schwierig neben Beruf und Familie auch noch zu lernen, umfangreich zu üben und schriftliche und mündliche Hausarbeiten zu erledigen. Es lohnt sich aber wirklich. Auch der finanzielle Aufwand ist überschaubar, auch, wenn es sich erst einmal sehr teuer anhört.
Jeder sollte aber seine eigenen Erfahrungen machen. Warum nicht bei der HAF?

Bewertung lesen
Silvia
Alter 51-55
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 13.08.2013