Sehr hilfsbereites Team des Vereins in Wuppertal

Antje, 18.07.2016
Entspannungstrainer (Zertifikat)
Bericht archiviert

was bei speziellen Fragen und in seiner Flexibilität schnell an seine Grenzen gelangt.

(Habe insgesamt 3 Lehrgänge absolviert.)
Hauptgrund waren das Preis/Leistungsverhältnis, die Qualität des Studienmaterials.

Negatives Zuerst:

Seminare in Dahlen bei Leipzig:
Die Seminare 1 und 2 zum Entspannungstrainer in Dahlen bei Leipzig waren NICHT hilfreich.

Die Dozentin hat KEINE Praxis in der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobsen!
Sie betreibt seit Jahren ihre Praxis als Heilpraktikerin für Psychotherapie (HP psych) und bietet pot. Kunden nur AT nach Schultz an.
Keine Praxisqualifizierung in PMR, in einem Hauptteil des Lehrgangs Entspannungstrainer, ist ein "NO GO", sich dann als Dozent dafür zu betätigen.

Ort und Bedingungen Seminar in Dahlen:
Die Dozentin ist jedes Mal (Seminare 2015, 2014) stark erkältet, die pädagogische Seite zweitweise im Umgang mit den Teilnehmern (Erwachsenenqualifizierung und keine Klienten oder Gruppenpsychospiele) nicht zu erkennen.
Die Räumlichkeiten sind laut, da an einer gut befahrenen Straße. Es ist kalt und es zieht permanent. Fliesenboden, hoher Raum, auch die kleine Heizung änderte nichts daran. War jedes mal danach erkältet. Es gibt jedoch einen Kaffeeautomaten-> (Kaffee gegen Geld)
Inhalt:
Es erfolgte in Seminar 1 und 2 eine kurze Präsentation mit PC/Beamer. Hierbei werden Studienbriefinhalte wiederholt. Neuer Input = 0. Keine Seminarmaterialien wie beim Mediator in Wuppertal zum Beispiel.

Semi 1- AT - zur Praxis wird berichtet von Seminaren AT bei Firmen und die selbst angebotenen AT Kurse, die die AOK übernimmt. Interessant, aber für die eigene Praxis nicht wirklich hilfreich.
Dann wird geübt. Die Dozentin führt mit den TNern eine Musikbegleitete Entspannungsreise mit eingebauten Elementen vom AT durch (also nicht nach Lehrbrief). War auch interessant, aber vom Laien nicht ohne weiteres wiederholbar und anwendbar.
Dann üben die TN untereinander, einer trägt vor, die anderen entspannen auf Decken und Isomatten auf dem kalten Fliesenboden-> (den merkt man dennoch!).
Semi 2 - PMR - Praxis seitens Dozentin nicht vorhanden. Deshalb wird eine CD abgespielt. Die TN folgen der PMR CD. Kurze Auswertung. Dann üben die TN untereinander PMR und dann wieder eine Feedbackrunde. Neuer Wissens - Input: = 0, Praxis = 0. Geübt hat man schon daheim mit der Familie, was in den Studienmaterialien angeregt wird.
Nun aber zum Positiven:

Qualität:
Die 9 Studienbriefe des Entspannungstrainers sind sehr gut aufgebaut und vermitteln ein umfangreiches Wissen zum Thema Entspannung. Konkretisiert werden die Methoden Progressive MR nach Jacobsen und Autogenes Training nach Schultz. Praxisbeispiele und Übungen veranschaulichen die Methoden und den eigenen Wissensstand. Auf 3-4 weitere Entspannungsmethoden wird knapp eingegangen. Davon wird die "geführte Entspannung mit Klang/Text" näher beleuchtet und beispielhaft unterlegt, was positiv empfunden wurde. Literaturvorschläge ergänzen die Studienmaterialien.
Wünschenswert wäre die Auseinandersetzung mit der aktuellen wissenschaftliche Arbeit zum AT und PMR.
Des Weiteren die Vermittlung von Entspannungs-Methoden, die bereits praxisbewährt vorwiegend von Psychologischen Psychotherapeuten (Uniabschluss) und Kliniken angewandt werden und auch vom Entspannungstrainer seinen Kunden vermittelt werden dürfen (rechtliche Seite Heilberuf/Therapieberuf/Prävention).
EA und Korrektur:
Die Einsendeaufgaben werden zügig (ca 14 Tage) und fair bearbeitet, Lösungsmuster liegen bei. Die Noten mit 1,2 kurzen Sätzen begründet und Anregungen notiert. Das ist der Kontakt mit dem Korrektur. Es besteht das Angebot, diesen auch telefonisch bei Fragen etc. erreichen. Die Korrekteurin empfand ich als kompetent. Die Anregungen in den korrigierten Einsendeaufgaben waren hilfreich. So war kein Telefonkontakt extra nötig.
Anm.: Die Seminardozentin in Dahlen und die Studienbrieferstellerin/Korrekteurin sind nicht identisch.
Fazit: Lehrgang und Studienmaterial empfehlenswert, Impulse eV als Verein empfehlenswert. Dozenten variieren in ihrer Qualifikation sehr.
Jedoch Augen auf bei der Wahl des Seminarortes. Den würde ich definitiv woanders als in Leipzig bei Dahlen auswählen.

  • Studienmaterialquali, schnelle Korrektur EA mit hilfreichen Anmerkungen
  • Seminare-schlechte Dozenten ohne Praxiserfahrung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Studienmaterial
    4.0
  • Betreuung
    3.0
  • Seminare
    1.0
  • Preis-/Leistung
    3.0
Antje
Alter 36-40
Weiterempfehlung Ja
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 18.07.2016

Kommentar des Instituts

Wir freuen uns, dass Ihnen die Lehrgangsinhalte und Studienmaterialien des Lehrgangs "Entspannungstrainer/in" gefallen haben und bedauern umso mehr, dass die Seminare nicht Ihren Erwartungen entsprochen haben. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass gerade die Präsenzphasen und damit verbunden die Dozenten sehr unterschiedlich von Teilnehmern bewertet werden. Laut unserer Evaluierungsergebnisse, die auf regelmäßigen Befragungen unserer Absolventen beruhen, schneiden die Seminare in Leipzig (Dahlen) sogar überdurchschnittlich gut ab. Fakt ist, dass die Dozentin für die Durchführung der Präsenzphasen qualifiziert ist, wir geben Ihre Anregungen aber dennoch gerne weiter. Insofern hoffen wir, Ihre Erwartungen in Zukunft wieder erfüllen zu können und Sie vielleicht sogar für ein 4. Studium an unserer Schule begrüßen zu dürfen.
Antje
Alter 36-40
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 18.07.2016

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Vanessa , 10.11.2020 - Entspannungstrainer (Zertifikat)
Nina , 29.10.2020 - Entspannungstrainer (Zertifikat)
Kathrin , 29.11.2019 - Entspannungstrainer (Zertifikat)
Tina , 11.09.2018 - Entspannungstrainer (Zertifikat)
Kerstin , 21.12.2017 - Entspannungstrainer (Zertifikat)