Dual studieren - Arbeiten und studieren zu Hause

,
Fitnessökonomie (B.A.)
Bericht archiviert

Das Studium zur Fitnessökonomin erfordert sehr viel Disziplin, da man sich die Zeit zum Lernen selbst einteilen muss. Die Umsetzung der Inhalte im Betrieb erfolgt selbstverständlich nicht 1 zu 1, dennoch bietet das duale System viel Gelegenheit das theoretisch erworbene Wissen in der Praxis anzuwenden. Zudem verdient man vom ersten Tag des Studiums Geld in Höhe eines Ausbildungsgehaltes, was jedoch von Betrieb zu Betrieb sehr stark variieren kann und unter anderem mit dem Verhandlungsgeschick des zukünftigen Studenten zusammenhängt.
Mir persönlich bereit mein Studium sehr viel Freude und ich kann es nur jedem empfehlen, der nicht nur "die Schulbank drücken" will, sondern voller Tatendrang ist.

  • Sammlung (erster) Praxiserfahrung, Vergütung
  • ggf. wenig Zeit zur Bearbeitung der Studienunterlagen bei hoher Wochenstundenzahl, keine Semesterferien, Austausch mit Kommilitonen oft nur während der Präsenzphasen
  • Studieninhalte
    4.0
  • Studienmaterial
    4.0
  • Betreuung
    3.0
  • Online Campus
    3.0
  • Seminare
    4.0
  • Preis-/Leistung
    4.0
Lisa
Alter 26-30
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 13.03.2015
Lisa
Alter 26-30
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 13.03.2015

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Natalie , 26.06.2019 - Fitnessökonomie (B.A.)
Malik , 06.06.2019 - Fitnessökonomie (B.A.)
Holger , 08.05.2019 - Fitnessökonomie (B.A.)
Linda , 16.04.2019 - Fitnessökonomie (B.A.)
Laura , 27.03.2019 - Fitnessökonomie (B.A.)