Kurzbeschreibung des Fernlehrgangs

Kurzbeschreibung

Der Fernlehrgang "Trainer für präventives Rückentraining" beim Anbieter "BSA-Akademie" dauert insgesamt 3 Monate und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf ca. 448 €. Bisher haben 2 Teilnehmer den Kurs bewertet. Die aktuelle Gesamtbewertung liegt bei 4.3 Sternen. Die Kategorien Studieninhalte, Studienmaterial und Seminare wurden dabei besonders gut bewertet. 100% der Teilnehmer würden den Kurs zudem weiterempfehlen. Wenn Sie den Lehrgang zunächst testen möchten, bietet Ihnen das Institut eine Testphase (2 Wochen) an.

Fernstudium

Dauer
3 Monate
Lernmethode
Fernstudium
Gesamtkosten
448 €
Abschluss
Zertifikat
Fernstudium Fitnesstrainer

Durch ein Fernstudium zum Fitnesstrainer können Sie Ihr Hobby zum Beruf machen. Der Fernlehrgang vermittelt Ihnen solides Fachwissen, um Menschen in Sachen Ernährung, Fitness und Training beraten und anleiten zu können. Nach dem Fernstudium können Sie als angestellter oder selbstständiger Fitnesscoach in Fitnessstudios, Rehakliniken oder Wellnesszentren arbeiten. Auch eine Tätigkeit als Personal Trainer ist möglich.

Alternative Studiengänge

Basiswissen Fitness
IST-Studieninstitut
Zertifikat
Athletiktrainer-A-Lizenz
BSA-Akademie
Zertifikat
Fitnesscoach
BSA-Akademie
Zertifikat
Triathlon Trainer
Academy of Sports
Zertifikat

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    5.0
  • Studienmaterial
    5.0
  • Betreuung
    4.0
  • Seminare
    5.0
  • Preis-/Leistung
    4.0
  • Digitales Lernen
    3.0
  • Flexibilität
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 2 Bewertungen gehen 1 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Seite 1 von 1

Für alle, die Rückentrainer/in werden möchten!

Maren, 12.06.2017
Trainer für präventives Rückentraining (Zertifikat)
4.3
Lehrunterlagen waren ausführlich und verständlich formuliert. Der Dozent war sehr kompetent und freundlich! Ich habe zum Thema Rückentraining/-muskulatur dazugelernt. Die Anreise von Stuttgart nach Frankfurt hat sich definitiv gelohnt. Die Kundenbetreuung war ebenso gut. BSA jederzeit wieder gerne!
Bewertung lesen
Maren
Alter 26-30
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 12.06.2017

Alles rund um Rücken- und Bauchmuskeltraining

Bernd, 02.11.2014
Trainer für präventives Rückentraining (Zertifikat)
Bericht archiviert
Bislang belegte ich im Fitnessbereich bei der BSA die Lehrgänge Fitnesstrainer B-Lizenz und Leistungssport-Bodytrainer. Mit beiden war ich voll zufrieden.

In diesen Lehrgängen wurde auch grundlegendes Wissen zu Rückentraining vermittelt. Allerdings ging dieses Wissen natürlich nicht in die Tiefe - wo wir schon beim Thema sind. Denn der Lehrgang "Trainer für präventives Rückentraining", dessen Präsenzphase und Prüfung ich vergangene Woche in Köln absolvierte, befasste sich auch mit der tiefer liegenden Muskulatur im Rücken, welche insbes. für die Stabilität zuständig ist. Durch die Unterlagen und die Präsenzphase erwarb ich hierzu Wissen, was ich bislang nicht hatte.

Die Lehrmatermaterialien sind fachlich sehr fundiert, einziger Kritikpunkt von mir ist, dass ich gut fände, wenn Abbildungen, z.B. von Muskeln, grds. farbig sein sollten und evtl. animiert. Heute gibt es im Internet zahlreiche Videos und Animationen, wie die einzelne Muskeln arbeiten. Wenn solche Animationen z.B. in einem Login-Bereich für die Teilnehmer abrufbar sein oder als CD beiliegen würden, fänd ich das klasse. Ist aber vielleicht auch etwas viel verlangt. Aber wir leben nun mal im multimedialen Zeitalter und auch bei vielen Fachbüchern ist es mittlerweile Standard, dass Multimedia-CDs beiliegen. So suchte ich mir die entsprechenden Videos selbst im Internet.

Der Lehrgang brachte mir viel neues Wissen, z.B. mit welchen Intensitäten man Bauch- und Rückenmuskulatur trainieren sollte (nämlich nicht nur im Kraftausdauerbereich). Ich lernte viele wichtige Details über Muskeln (z.B. über den medialen Strang des Rückenstreckers), über Autostabilisation usw. und der Lehrbrief beinhaltete sehr viele - diesmal von der Druckqualität sehr guten - Abbildungen von Übungen für Bauch- und Rückenmuskulatur mit genauen Beschreibungen. Halt eben mehr als nur Crunch und Rückenstrecker. Als Voraussetzung für den Lehrgang sollten entweder grundlegende Anatomiekenntnisse vorhanden sein oder z.B. Fitnesstrainer B-Lizenz. Sehr gut fand ich auch, dass im Lehrgangszentrum Köln ein kleines Fitness-Studio angegliedert war. Und zwar eines in welchem keine Kunden trainierten, sondern welches nur zum Zeigen und Lernen und Übungen für die Lehrgangsteilnehmer da ist. Und zwar mit top neuen Geräten (Seilzüge, Freihantel, Bänke, verschiedene Geräte). Der Referent war sehr fachkundig. Er wusste von was er sprach. Sehr positiv fand ich hierbei dass er selbst aus der Bodybuilding-Ecke kam, sich aber intensiv mit Gesundheitssport und insbes. Rückentraining, präventiv und im Rehabereich, beschäftigt hatte - sei es für Kraftsportler oder Rückentraining für Lieschen Müller. So konnten sowohl die Fragen derjenigen beantwortet werden, welche eher in Richtung Masseaufbau trainieren, aber auch das rein gesundheitsorientierte Rückentraining wurde ausführlich und fundiert erläutert. Weitergehende Fragen der Teilnehmer (z.B. wie hoch die Füße bei der Beinpresse stellen, welche Beinmuskeln haben welchen Einfluss auf die Stellung der LWS) wurden vom Referenten fachkundig und praxisnah beantwortet. Ich kann diesen Lehrgang jedem Fitnesstrainer/Gruppentrainer empfehlen, welcher mehr Wissen haben möchte als nur erklären zu können wie die Rückenstreckmaschine geht. Als sehr wichtig sehe ich an, die Lehrgangsunterlagen vor dem Seminar ausführlich zu lesen, denn im Seminar werden nicht einfach die Unterlagen durchgearbeitet, sondern es werden Praxisthemen angesprochen, in Gruppenarbeiten Übungen an den Geräten einstudiert usw. Die Prüfung selbst war indem man einem anderen Teilnehmer eine Übung zeigte und erläuterte. Bestanden haben alle, was aber, da man die Übungen ja vorher probte und einstudieren konnte, auch gut machbar war.
Sehr positiv fand ich übrigens, dass mir die Tutoren in den Monaten vor dem Lehrgang schriftlich per Email sehr ausführlich und fundiert meine Fragen beantworteten. Meist war die Antwort bereits einen halben Tag, nachdem ich die Frage hinschickte, in meinem Maileingang.
Bewertung lesen
Bernd
Alter 41-45
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 02.11.2014