Lerne lieber ungewöhnlich

,
Gesundheitsökonomie (B.A.)
Bericht archiviert

Die Entscheidung zur Aufnahme des Studiums dauerte geschlagene 4 Monate, nach 4 Wochen zweifelte ich zum ersten Mal. Hinsetzen und büffeln und das neben dem Vollzeitjob und eigenem Haushalt war mühselig und mein Gehirn wollte sich nach 8 Stunden Arbeit nun wirklich nicht auch noch mit Studieninhalten wie Gesundheitswesen, Marketing und BWL beschäftigen.
Dann kam zu meinem Glück das Einführungsseminar und ich fühlte mich nicht mehr wie zurück auf die Schulbank verdonnert, sondern bekam zum ersten Mal das Gefühl, etwas Richtiges, Erwachsenes, Verantwortungsvolles zu tun und mutig gewesen zu sein, diese Entscheidung getroffen zu haben.
Dies habe ich vorallem meinen Tutoren zu verdanken, die mir neue Wege des Lernens beigebracht haben, was mir, nachdem ich es erst einmal begriffen hatte, völlig logisch erschien. Die Informationen vernetzen sich besser und schneller, wenn wir sie miteinander, untereinander mit Bildern und Geschichten und außergewöhnlichen Strukturen verbinden und bleiben folglich dauerhaft im Kopf. Ich habe bisher einiges in meinem Studium gelernt, aber dieses Einführungsseminar am Anfang hat mir die wichtigste Devise für das Lernen im Fernstudium im Erwachsenenalter mitgegeben:
Lerne lieber ungewöhnlich!

  • Die Betreuung am Telefon und vor Ort
  • Studium im Vergleich teuer
  • Studieninhalte
    5.0
  • Studienmaterial
    5.0
  • Betreuung
    5.0
  • Online Campus
    4.0
  • Preis-/Leistung
    4.0
Tina
Alter 26-30
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 04.06.2013
Tina
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 04.06.2013

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Nadine , 08.01.2020 - Gesundheitsökonomie (B.A.)
Sandy , 24.12.2019 - Gesundheitsökonomie (B.A.)
Kristina , 21.12.2019 - Gesundheitsökonomie (B.A.)
Michaela , 14.11.2019 - Gesundheitsökonomie (B.A.)
Manuela , 17.10.2019 - Gesundheitsökonomie (B.A.)