Humanities (B.A.)

1
Bewertung
(davon keine im Rating)

Kurzbeschreibung des Fernstudiengangs

Kurzbeschreibung

Das Fernstudium "Humanities" beim Anbieter "The Open University" dauert insgesamt 36 Monate und wird mit einem Bachelor of Arts (B.A.) abgeschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf ca. 15.792 €.

Fernstudium

Dauer
36 Monate
Lernmethode
Fernstudium
Gesamtkosten
15.792 €
Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)

Fernstudiengänge im Fokus

Diploma of Higher Education in Humanities
The Open University
Zertifikat
Postgraduate Certificate in Humanities
The Open University
Zertifikat
Postgraduate Diploma in Humanities
The Open University
Zertifikat

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Seite 1 von 1

Straff durchorganisiert, professionell und teuer

Mela, 03.10.2014
Humanities (B.A.)
Bericht archiviert
Alles in allem habe ich es nie bereit ein Studium (Bachelor Humanities with History and Creative Writing, die Drop-Down-Auswahl bietet das nicht an) an der Open University zu beginnen. Man spürt die 30+ Jahre Erfahrung als Fernuniversität deutlich. Alles ist perfekt durchorganisiert. Als Student konzentriert man sich ganz auf die fachlichen Inhalte, anstatt Terminen und Informationen hinterherhecheln zu müssen, wie an deutschen Präsenzunis üblich.
Zum Ablauf des Studiums gibt es jede Menge hilfreiches Material (das man lesen sollte) und wenn das nicht reicht, sind die Ansprechpartner nur eine Mail oder einen Telefonanruf weit weg.

Aber das Studium steht und fällt auch mit der Qualität des Tutors. Bei einem guten Tutor lernt man sehr viel, auch weil die Kommentare zu den eingereichten Essays umfangreich und stichhaltig sind, von schlechten Tutoren hört man dagegen auch mal wochenlang nichts und die Kommentare sind eher nichtssagend. Ich habe in meiner bisherigen Laufbahn jedoch deutlich mehr super-engagierte Tutoren kennengelernt, als schlechte.

Die Materialien sind sehr aufwendig aufbereitet und sie sprechen alle Sinne an. Neben den Büchern gibt es Videos, Audioaufnahmen und Online Tutorials über ein Blackboard-System.

Inhaltlich sind die Materialien sehr modern, sehr kritisch und sie versuchen eurozentristische Sichtweisen immer wieder aufzubrechen. Aber die Inhalte sind auch oft sehr theoretisch gehalten. Praktische Historikerfertigkeiten fehlen zumindest in den Undergraduate-Modulen weitgehend.
Bewertung lesen
Mela
Alter 41-45
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 03.10.2014