Kurzbeschreibung des Fernlehrgangs

Kurzbeschreibung

Der Fernlehrgang "Journalismus" beim Anbieter "FJS - Freie Journalistenschule" dauert insgesamt 12 Monate und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf ca. 2.000 €. Bisher haben 54 Teilnehmer den Kurs bewertet. Die aktuelle Gesamtbewertung liegt bei 4.8 Sternen. Die Kategorien Preis-/Leistung, Flexibilität und Studieninhalte wurden dabei besonders gut bewertet. 100% der Teilnehmer würden den Kurs zudem weiterempfehlen.

Fernstudium

Dauer
12 Monate
Studienbeginn
Alle Quartale
Lernmethode
Fernstudium
Gesamtkosten
2.000 €
Abschluss
Zertifikat Abschluss wird vergeben durch : FJS - Freie Journalistenschule
Unterrichtssprachen
Deutsch
Hinweise
Die Studiendauer kann regulär auf 24 Monate verlängert werden (zzgl. Abschlussarbeit).

Letzte Bewertungen

Manfred , 18.02.2019 - Journalismus (Zertifikat)
Sonja , 11.01.2019 - Journalismus (Zertifikat)
Christian , 13.09.2018 - Journalismus (Zertifikat)
Birgit , 14.08.2018 - Journalismus (Zertifikat)
Melanie , 30.04.2018 - Journalismus (Zertifikat)
Fernstudium Journalismus

Journalisten üben in der heutigen Gesellschaft wichtige Funktionen aus. Sie beschreiben und analysieren aktuelle und historische Ereignisse, stellen Zusammenhänge her und zeigen durch Recherche gesellschaftliche Problemfelder auf. Das Fernstudium Journalismus präsentiert sich als spannendes und abwechslungsreiches Studium, in dem Sie Ihr Talent für das Texten und Schreiben unter Beweis stellen können.

Alternative Studiengänge

Journalismus
Laudius
Zertifikat
Journalismus
Schule des Schreibens
Zertifikat
Journalist
Fernakademie für Erwachsenenbildung
Zertifikat
Journalist
HAF - Hamburger Akademie für Fernstudien
Zertifikat

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.9
  • Studienmaterial
    4.7
  • Betreuung
    4.9
  • Online Campus
    4.6
  • Seminare
    4.7
  • Preis-/Leistung
    5.0
  • Digitales Lernen
    4.6
  • Flexibilität
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.8

Von den 54 Bewertungen gehen 18 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 17
  • 31
  • 5
  • 1
  • 1 Stern
    0
Seite 1 von 6

Deutlich mehr als erwartet

Manfred, 18.02.2019
Journalismus (Zertifikat)
5.0
Nachdem ich bereits seit einigen Jahren für verschiedene Tageszeitungen und Printmedien diverse Artikel verfasst hatte, gab mir die Freie Journalistenschule die Möglichkeit mein bisheriges Wissen deutlich zu erweitern. Dabei wurden meine Erwartungen sogar übertroffen. Die bisherige Arbeit kann ich nun aus einem anderen Blickwinkel sehen und gleichzeitig besser bewerten. Gerade die sehr ausführlichen Kommentare zu meinen Einsendeaufgaben haben mir sehr weitergeholfen. Angemessen kritisch, fair und hilfreich. Auch Lob kam bei guten Leistungen nicht zu kurz. Mit den Lehrheften bin ich hervorragend zurecht gekommen. Diese empfand ich als umfangreich und übersichtlich. Bei der Verlängerung meines Fernstudiums kam mir die Schule völlig unbürokratisch entgegen. Durch die Qualität der Ausbildung konnte ich meine Fähigkeiten weiter verbessern, was letztendlich zu einem größeren Auftragsvolumen geführt hat. Für mich eine klare Weiterempfehlung.
Bewertung lesen
Manfred
Alter 51-55
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 18.02.2019

Flexibles Studium mit spannenden Einblicken

Sonja, 11.01.2019
Journalismus (Zertifikat)
4.7
Die Zusammenstellung der Module (Pflicht- und Wahlmodule) erlaubt es, sich je nach Interessenlage, seine Schwerpunkte selbst zu setzen. Dennoch werden gezielt die Grundkompetenzen wie Darstellungsformen, Recherche und Presserecht vermittelt. Diese wiederholen sich in abgewandelter Form in Folgemodulen, wodurch die Kenntnisse in diesen Bereichen vertieft werden. Die einzelnen Module vermitteln einen guten, abwechslungsreichen Einblick in spannende Bereiche des Journalismus. Die Literaturlisten ermöglichen es, sich darüber hinaus in das jeweilige Thema zu vertiefen. Die FJS ist auch stetig bemüht, die Materialien zu aktualisieren und zu ergänzen (siehe Leitfäden). Die Materialien sind didaktisch gut konzipiert, ebenso die Hausarbeiten. Sie sind dreischrittig gegliedert: Multiple Choice - Aufgaben, Wissensaufgaben und Transferaufgaben. So kann man das Gelernte gleich anwenden. Die Prüfungen werden von erfahrenen Tutoren in der Regel kompetent und mit ausführlichen Kommentaren versehen korrigiert, sodass man für die nächsten Arbeiten Fehler vermeiden kann. Die Kommentare sind konstruktiv formuliert und daher gut annehmbar. Gewisse subjektive Momente bei Artikeln gibt es immer, wichtig ist, dass die Begründung transparent und damit nachvollziehbar ist. Die Anforderungen sind durchaus anspruchsvoll, was aber gut ist, wenn man hinterher in der Branche Fuß fassen will. Die Tipps der Tutoren waren immer hilfreich, der Ton sehr freundlich. Dies trifft auch auf das Studienbüro zu. Anfragen wurden prompt weitergeleitet und bearbeitet. Auf Wünsche und Anregungen wurde immer schnell und unbürokratisch eingegangen.
Ich bin als Quereinsteigerin in die Branche gekommen und habe noch während des Studiums angefangen zu veröffentlichen. Ich kann das Studium sehr empfehlen, zumal es berufsbegleitend möglich ist.
Bewertung lesen
Sonja
Alter 46-50
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 11.01.2019

Volltreffer durch autodidaktisches Lernen

Christian, 13.09.2018
Journalismus (Zertifikat)
5.0
Vom ersten von 12 selbstständig zusammengestellten Modulen an, lernt das Studium die Praxis des Journalistenalltags. Die Hefte enthalten Übungen, Selbstkontrollaufgaben und den dreiteiligen Test. Es werden durch den Bildungsgang nicht nur Informationen gehortet. Wissen und Talent stehen gleich dem Härtetest der Praxis gegenüber. So war auch alles was ich an Ideen für das Studium verbrochen hatte, gleich für den Ernstfall gedacht. Die obligatorischen Tests wurden von den Tutoren stets sachgerecht und wertefrei kommentiert. Dabei hatten alle Korrekturen ohne Ausnahme immer eine Erhebende Wirkung. Das heisst, ich wurde ohne Kompromisse auf qualitative Mängel hingewiesen.

Das zeichnet die FJS aus, dass die Lehrkräfte auf mehrjährige Berufserfahrung verweisen können. Was wiederum bedeutet, das die Qualität der Module vom Alltag eines Journalisten geprägt ist. Dass man also auch hier von der Berufserfahrung der Lehrer profitiert. Der Lehrgang Onlinejournalismus zeigt zudem, dass die FJS um Aktualität bemüht ist.

Die freie Journalistenschule trägt meiner Meinung nach auch dafür Sorge, dass die Welt der Presse und Fachzeitschriften mit Schreiberlingen eigener Prägung bereichert wird. Dies belegt der Umstand, dass der Lehrgang aus Soll- und Wahlpflichtmodulen besteht. Das heisst, neben den geforderten Modulen hat man eine Spanne frei um den Lehrgang so zu formen, dass er zum eigenen Profil passt. Ich habe Journalismus gewählt und neben den Pflichtmodulen Recherche, Darstellungsformen und Presserecht auch ein PR-Module und Autorenmodule gewählt. Das hat die Perspektive erweitert.
Schliesslich bleibt jedem auch selbst überlassen, wie intensiv er den Kontakt zur Schulleitung gestaltet. Ich meinerseits habe es vorgezogen, anstehende Fragen über eine Zusatzrunde zu klären, bevor ich zum Hörer griff. Alles in allem war aber die Begleitung immer freundlich un korrekt.
Bewertung lesen
Christian
Alter 51-55
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 13.09.2018

Empfehlenswertes Studium - bei voller Flexibilität

Birgit, 14.08.2018
Journalismus (Zertifikat)
5.0
Das Journalismus-Studium an der FJS ist absolut empfehlenswert.

Neben den journalistischen Pflichtmodulen, können weitere Module nach Interesse und Themenschwerpunkt ausgewählt werden. Die begleitende Modul-Literatur ist sehr informativ, umfassend und praxisnah und vermittelt die Lerninhalte sehr gut und nachvollziehbar. An jedes Modul schließt sich eine Hausarbeit an, die dazu dient, sich mit dem Gelernten detailliert auseinander zu setzen. Die Korrektur der Hausarbeiten erfolgt rasch, fair und nachvollziehbar.

Die wichtigsten journalistischen Darstellungsformen (Glosse, Rezension, Porträt, Reportage, Bericht/Redigieren) werden im Rahmen sogenannter Praxisarbeiten bearbeitet. Diese Praxisarbeiten sind ein perfektes Training, um das journalistische Schreiben zu erlernen und zu vertiefen. Auch hier erfolgt eine sehr ausführliche Korrektur und Kommentierung durch die Korrektoren, so dass man stets dazulernt und sich weiterentwickelt.

Für die abschließende Abschlussarbeit können die journalistische Darstellungsform und das Thema frei gewählt werden Ein externer Betreuer und Korrektor begleitet die Abschlussarbeit. Auch hier kann ich nur ein Lob für die kompetente Betreuung und Korrektur aussprechen.

Während des Studiums stehen viele Zusatzangebote zur Verfügung: Online-Foren, Chats, Online-Sprechstunden, aber auch Linksammlungen oder ausgewählte Presseart-kel. Außerdem werden sehr viele weiterführende Informationen im Online_Campus angeboten. Hierzu zählen unter anderem Leitfäden für alle wichtigen journalistischen Darstellungsformen, Tipps für eine Selbstständigkeit, zum Selbstmarketing, aber auch Kontaktmöglichkeiten zu anderen Mitstudierenden – sei es online oder persönlich im Rahmen von regionalen Stammtischen.

Abschließend kann ich das Journalismusstudium an der FJS sehr empfehlen. Mir hat das FJS-Studium sehr viel Spass gemacht. Ich persönlich habe vor allem die große, auch zeitliche Flexibilität während des Studiums sehr geschätzt. Man kann die Reihenfolge der Module sowie der Haus- und Praxisarbeiten frei wählen.
Bewertung lesen
Birgit
Alter 51-55
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 14.08.2018

Lehrreich, individuell und empfehlenswert

Melanie, 30.04.2018
Journalismus (Zertifikat)
4.8
Ich möchte der FJS und der Organisation des Fernstudiums bei dieser Gelegenheit einmal mein Lob aussprechen. Das Studium war sehr lehrreich und hat sehr viel Spaß gemacht. Die Module lassen sich je nach Vorkenntnissen und beruflicher Perspektive innerhalb eines vorgegebenen Rahmens individuell zusammenstellen und erweitern. Die Lehrmaterialien sind übersichtlich, informativ und ansprechend gestaltet. Innerhalb der einzelnen Reader gibt es mehrere Übungen, Tests sowie umfangreiche Literaturhinweise und weiterführende Links. Die Aufgabenstellungen in den Hausarbeiten zu den einzelnen Modulen sowie die unabhängigen Praxisarbeiten sind teils sehr umfangreich, jedoch sehr anschaulich, praxisnah und mithilfe der Lehrmaterialien sehr gut zu erarbeiten. Die Bewertungen der Dozenten sind weitestgehend nachvollziehbar und fair, Nachfragen sind jederzeit möglich. Auch der Online-Campus hilft durch Chatfunktionen, Foren, Online-Sprechstunden etc. bei Fragen weiter. Darüber hinaus finden sich dort auch noch umfangreiche weiterführende Informationen, wie z. B. Tipps für eine Selbstständigkeit, Linksammlungen und Kontaktmöglichkeiten für sogenannte Stammtische. Da es sich (abgesehen von der Möglichkeit optionaler Reaktionsbesuche u. Ä.) ausschließlich um ein Online-Studium handelt, habe ich vor allem die zeitliche Flexibilität sehr geschätzt. Ich konnte mir meine Zeit (bzgl. lernen, Prüfungen schreiben etc.) komplett frei einteilen. Auch eine Verlängerung der Regelstudienzeit ist recht unproblematisch. Meiner Ansicht nach ist dieses Studium aufgrund seiner Organisation für alle, die sich im journalistischen Bereich weiterbilden möchten, ausnahmslos empfehlenswert. Für Vollzeitbeschäftigte ist es sicherlich zeitlich sehr anspruchsvoll, doch wegen der individuellen Zeiteinteilung eher eine Frage des Willens und Organisationsmanagements.
Bewertung lesen
Melanie
Alter 31-35
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 30.04.2018

Plus im Arbeitsalltag und der Bewerbung

Maximilian, 09.01.2018
Journalismus (Zertifikat)
4.7
Für war die FJS eine rundum gute Entscheidung. Wer strukturiert und motiviert genug ist, sich nebenberuflich aus- und weiterzubilden, findet hier eine sehr gute Anlaufstelle. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und die Kurshefte sind sehhr gut aufbereitet - auch als Nachschlagewerk nach der Ausbildung.
Bewertung lesen
Maximilian
Alter 26-30
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 09.01.2018

praktisch gutes Handwerkzeug

Andrea, 23.11.2017
Journalismus (Zertifikat)
4.5
Ich konnte eine sehr gute flexible Ausbildung mit fundierter Wissensvermittlung genießen. Schreiberisches Grundwerkzeug bekam ich an die Hand. Fachlich fühlte ich mich rundum gut begleitet. Redaktionsbesuche ermöglichten u.a. direkten Einblick in das Berufsfeld "Fachjournalismus".
Bewertung lesen
Andrea
Alter 36-40
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 23.11.2017

Überragende Betreuung, missverständliche Prüfungen

Oliver, 05.10.2017
Journalismus (Zertifikat)
4.5
Prinzipiell ist das Studium klasse, die Betreuung ist absolut hervorragend und von den Kosten her überschaubar. Das Einzige was man bemängeln kann ist, dass die Antworten bei den Hausarbeiten und Prüfungen, auch was Multiple Choice betrifft, manchmal nicht mit den Arbeitsunterlagen übereinstimmt. Das betrifft auch Prüfungsaufgaben. Bei manschen Berichtigungen hatte ich das Gefühl, dass die Prüfer die Unterlagen des Prüflings nicht kennen. Bzw. hat man die Antwort anhand den Unterlagen gegeben, hat man nicht alle Punkte erreicht. Auffallend ist auch, dass man für manche Prüfungen von Professoren oder Prüfern mit Doktortitel sehr gute, bis gute Noten bekommt, von Ass. jur. aber schlechte Noten, da muss sich die Schule etwas einfallen lassen. Das Letzte was es zu bemängeln gibt, dass doch einige Prüfungsfragen so allgemein gehalten wurden, dass man prinzipiell fast "alles" darauf antworten können hätte (besonders im Fach Rundfunk). Auch in diesem Fach ist aufgefallen, dass viele Prüfungsfragen mit dem Lehrmaterial NICHT beantwortet werden konnten. Man musste im Internet Recherchieren und dort gab es ebenfalls nur unzureichende Antworten, besonders die Fragen, welche das Rundfunkgesetz und richterliche Entscheidungen zu Intendanten usw. betrifft. Alles sehr verwirrend und zu weit reichend. Im Fach "Redigieren" gab es teilweise eine Punktekürzung, weil man eine andere Wortwahl wie die Prüferin hatte, fand ich sehr schade. Jeder hat seinen eigenen Stil und wenn man dann an einem Text nicht die volle Punktzahl bekommt, weil man ein einzelnes anderes Wort wählt als die Prüferin, dann ist das sehr unverständlich (auch hier ist die Prüferin Titellos gewesen). Nicht das Titel eine so große Bedeutung haben aber man hatte das Gefühl hier muss sich jemand profilieren. Das sind aber letztendlich Nuancen. Alles in allem ist es ein tolles Studium und ich kann es nur jedem empfehlen, der gerne schreibt.
Bewertung lesen
Oliver
Alter 46-50
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 05.10.2017

Guter Eindruck noch mehr verbessert

Corinna, 25.06.2017
Journalismus (Zertifikat)
5.0
Ich habe mich bei der FJS aufgrund meines guten Gesamteindrucks beworben. Diesen hat die Schule ständig bestätigt bzw. verbessert:
Angefangen bei der Zu- bzw. Absage, die auf den Tag zutrifft, bis hin zu Korrekturen der Haus- und Praxisarbeiten wurden keine falschen Versprechen gemacht.
Die Wahlpflichtmodule (mind. 9) kann jeder aus dem Gesamtangebot frei wählen. Module sind gut und interessant aufbereitet. Auffällig insbesondere bei Presserecht, das eigentlich sehr trockene Fach hat mich von vorne bis hinten gefesselt. Haus- und Praxisarbeiten sind sehr praxisnah. Die Korrekturen sind i. d. R. verständlich und sollten sie nicht verständlich sein, stehen die Tutoren für Rückfragen zur Verfügung.
Der Online-Campus und Chat sind immer hilfreich, wenn Fragen auftauchen.
Ich würde dieses Studium jederzeit wieder wählen! Die Module waren spitze. Die Rückmeldungen haben mich auch immer weiter gebracht, oft schaut man die Arbeiten nochmal mit anderem Blick an. Auch der Austausch mit den Tutoren stimmt. Gerade zur Abschlussarbeit hilft es um Gedanken zu sortieren bzw. um seinen roten Faden zu erkennen und weiter zu verfolgen.
Bewertung lesen
Corinna
Alter 26-30
Karrierestufe Berufseinsteiger
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 25.06.2017

Die FJS in Berlin hält ihr Versprechen

Simone, 08.06.2017
Journalismus (Zertifikat)
5.0
Sehr gute Studieninhalte, sehr gute Betreuung, Preis/Leistungsverhältnis fair. Das Studium Journalismus an der Freien Journalistenschule, die Redaktionsbesuche und Workshops haben mir eine sehr gute Basis für weitere journalistische Projekte vermittelt. Die Betreuung durch die Tutorin Josefine Janert während meiner Abschlussarbeit, der Tutoren und dem Seminarleiter Gregor Schmidt während der Studienzeit war hervorragend. Das Fernstudium mit Höhen und Tiefen war für mich optimal. Die Tutoren haben mir meine Stärken und Schwächen aufgezeigt.
Bewertung lesen
Simone
Alter 46-50
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 08.06.2017