Studieninhalte passen zu praktischen Anforderungen

,
Kultur- und Medienmanagement (B.A.)
Bericht archiviert

Das Bachelor-Studium "Kultur- und Medienmanagement" gliedert sich in 6 Semester mit jeweils bis zu vier Modulen (Beispiel: BA 4.2 Marketing-Management, BA 4.3 Public Relations). In den ersten vier Semestern sind jeweils mindestens vier Studienbriefe zu bearbeiten und entsprechende Leistungsnachweise über Klausuren zu erbringen. Die Klausurtermine kann man als Student (unter zahlreichen zur Wahl stehenden Terminen in verschiedenen Städten) selbst bestimmen. Sollte beruflich oder gesundheitlich mal ein Problem auftreten, lässt sich das unkompliziert klären. (Kam bei mir zwar erst einmal vor, aber immerhin...) Die Präsenzveranstaltungen hatten durchwachsenes Niveau, was allerdings nicht an der Qualifikation oder der pädagogischen Eignung der Dozenten lag, sondern vielmehr daran, dass auch für komplexe Themen wie Eventmanagement meistens nur ein einziger Tag eingeplant ist. Das ist leider zu wenig für ausführlichen Unterricht. Die nach Präsenzveranstaltungen als Leistungsnachweise einzureichenden Hausarbeiten helfen dabei, das wissenschaftliche Arbeiten zu trainieren. Dabei helfen auch die (jedenfalls überwiegend) sehr ausführlichen und konstruktiven Bewertungen, die den Studenten zugeschickt werden. Das hatte ich im Präsenzstudium (BWL) damals nicht; da bekam man einfach die Noten, aber meistens kein Feedback. Leider dauert es oft seeeehr lange, bis Klausuren und Hausarbeiten ausgewertet und benotet werden. Ein Vierteljahr kann es schon mal dauern. Das finde ich persönlich ausgesprochen negativ. Ansonsten habe ich mich mal mit typischen Stellenanzeigen aus dem Kulturmanagement - bezogen auf den Bereich Öffentlicher Dienst - beschäftigt und konnte beruhigt feststellen, dass die Studieninhalte absolut deckungsgleich sind mit den praktischen Anforderungen an das Berufsbild des Kulturmanagers. Für Medienmanagement, den zweiten möglichen Schwerpunkt, kann ich leider keine Aussage treffen. Aber im Kulturmanagement ist die Hochschule für Musik und Theater mit ihrem Fernstudium Kultur- und Medienmanagement (KMM) hervorragend aufgestellt. Passt perfekt - und lässt sich auch einigermaßen in mein Berufs- und Privatleben einfügen, obwohl das Fernstudium ein zeitfressendes Vollzeitstudium ist. Mit dem Abendstudium (BWL) hatte ich da mehr Probleme.

PS: Neben dem Bachelor-Studiengang gibt es den Studiengang Kultur- und Medienmanagement auch als Master-Studiengang und als Zertifikatsstudiengang. Soweit ich weiß, kann man an der Hochschule für Musik und Theater auch promovieren.

  • Gute bis sehr gute Dozenten, überwiegend gute (bis sehr gute) Studienbriefe, recht gute Vereinbarkeit des Fernstudiums mit dem Berufsalltag und dem Privatleben
  • Lange Bearbeitungszeiten bei Klausuren und Hausarbeiten
  • Studieninhalte
    5.0
  • Studienmaterial
    5.0
  • Betreuung
    4.0
  • Seminare
    4.0
  • Preis-/Leistung
    5.0
Uwe
Alter 41-45
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 29.12.2014
Uwe
Alter 41-45
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 29.12.2014