• Online Campus
    Dieses Institut verfügt über einen Online Campus.
  • Online Anmeldung
    Bei diesem Institut ist eine Online-Anmeldung möglich.

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.3
  • Studienmaterial
    3.8
  • Betreuung
    4.2
  • Online Campus
    4.1
  • Seminare
    4.1
  • Preis-/Leistung
    3.6
  • Digitales Lernen
    3.5
  • Flexibilität
    4.6
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 203 Bewertungen gehen 52 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 14
  • 118
  • 65
  • 5
  • 1
Seite 18 von 21

Institut mit Stärken und Schwächen

Artur, 24.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Die Studienhäfte sind teilweise für Neulinge nur sehr schwer auf anhieb zu verstehen. Fehler die bereits seit Jahren bekannt sind sind immer noch nicht korrigiert. Oftmals sitzt du vor solchen Fehlerhaften Aufgaben stundenlang und suchst nach Fehlern, obwohl man es richtig gemacht hat. Gerade in einem Fernstudium müssen die Hefte Fehlerfrei sein, da man sich alles selber beibringen muss und das Wissen nunmal aus den Studienheften entnehmen muss.
Repetitorien sind meistens gut strukturiert und verständlich. Doch sollten solche Reps auch so aufgebaut sein, dass die Klausur nicht im Vorfeld komplett verraten wird. Denn Leute die nichts gelernt haben und ein solches Rep besucht haben bestehen das Fach dann meist trotzdem, obwohl die wirklich keinen Plan davon haben. Sowas zieht den Ruf des Ingenieurs runter.
Bewertung lesen
Artur
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 24.02.2014

Zufriedener und glücklicher Student

Lisa, 11.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Die Beratung und der Service waren bis jetzt immer sehr gut. Habe immer alle Informationen erhalten die ich wollte.
Die Einsendeaufgaben werden immer recht schnell korriegiert wobei dies natürlich von Dozent zu Dozent 1-2 Tage variieren kann.
Die Seminare vor Ort waren sehr hilfreich und verständlich erklärt. Alle sind sehr nett und hilfsbereit bei Fragen.
Die Studienmaterialien sind aktuell und verständlich geschrieben.
Bewertung lesen
Lisa
Alter 14-25
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 11.02.2014

Viel Geld für die Zukunft

Sebastian, 10.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden und auch als normaler Arbeitnehmer ist man in der Lage, den Stoff zu lernen. Weiterhin wird man sehr gut durch das Studium geleitet, was dazu führt, dafür notwendige Zeit zu sparen.
Allerdings sind viele Studienhefte veraltet. Trotz bekannter Fehler dauert es sehr lange, bis die Hefte angepasst werden, bzw. komplett neu gestaltet werden (Techn. Mechanik). Das ist für diesen Preis und den Mengen an Heften, die an Studenten herausgegeben werden, eigentlich nicht akzeptabel.
Bewertung lesen
Sebastian
Alter 26-30
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 10.02.2014

Ich würds wieder tun! (EX-Präsenzstudent)

Andreas, 09.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Hallo,

erstmal kurz zu mir:
Mit dem Maschinenbau-Studium habe ich 2009 begonnen und zwar an der FH-SWF in Soest. Nach drei Semestern Präsenz-Studium habe ich mein Studium unterbrochen, einen Job angenommen (Konstruktion) und das Studium dann ca. 1,5 Jahre später per Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule (WBH) in Pfungstadt fortgesetzt, wo ich jetzt kurz vor der Bachelorarbeit stehe. Ich kann also Präsenz- und Fernstudium vergleichen.

Ich zähle jetzt zuerst die Vor- und Nachteile des Maschinenbaustudiums an der WBH auf und vergleiche danach mal Präsenz- und Fernstudium. Das wird ein bisschen lang, aber ich will nunmal alles erwähnen, was wichtig ist:

______________________________________________________________

WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE - VORTEILE:

Studieninhalte:
Alle wichtigen Fächer/Module sind dabei, es gibt wirklich schwierige aber auch leichtere Module. Mit ein Fleiß und Ehrgeiz ist aber alles schaffbar. Vom Inhalt sollen laut der Angabe von Dozenten, die auch an Präsenz-Unis unterrichten, einige Module sogar umfangreicher sein als an Präsenz-Unis/FHs.

Studienmaterial:
Der eigentliche Inhalt des Studiums steht in den Studienheften, mit denen man sich ja auch die meiste Zeit beschäftigt. Und genau die sind einfach nur das Beste an der WBH: Sie bestehen immer aus Vorwort, Lehrinhalt, Beispielen, Übungsaufgaben mit Lösungen, freiwillligen Einsendeaufgaben, Inhalts- und Stichwortverzeichnis. Leider gibt es auch Hefte, die schwierig zu lesen und nicht besonders gut geschrieben sind. Bis auf diese wenigen Ausnahmen kann man mit diesen Heften aber sehr gut arbeiten. Ich habe mich sogar schon dabei erwischt, mich auf den Abend mit meinem Studienheft, meinem Schreibtisch und meinem Kugelschreiber zu freuen :-)

Betreuung:
Sehr gut, man bekommt zu jeder Frage (inhaltlich oder organisatorisch) sehr schnell Hilfe und Antwort, ob per Telefon oder per Mail. Der Service ist hier ohne Einschränkung sehr gut.

Dozenten:
Viele (wenn nicht die meisten) kommen direkt aus der Wirtschaft und/oder unterrichten gleichzeitig an anderen renommierten Unis/FHs. Das merkt man Ihnen in den Seminaren an, sie vermitteln die Inhalte sehr praxisbezogen. Ich habe keinen Dozenten erlebt, dem ich in irgendeiner Weise seine Ahnung vom Fach absprechen könnte. Auch die Tutoren, die bei Fragen und Einsendeaufgaben helfen, machen das professionell und schnell.

Online-Campus:
Übersichtlicher Aufbau, alle notwendigen Links zur Stelle. Es gibt Notenübersichten, Seminarübersichten mit Buchungs-/Stornierungsmöglichkeit, Modulüberischten, Foren zu Modulen, Chatmöglichkeiten usw.

Einsendeaufgaben:
Es gibt zwei Arten von Einsende-Aufgaben: Pflicht-Einsendeaufgaben mit offizieller Bewertung und Einsendeaufgaben, die einem die Möglichkeit geben, seinen eigenen Stand abzufragen und eine "inoffizielle" Bewertung erhalten. Diese werden meistens sehr schnell korrigiert und kommen mit den richtigen Lösungen und der Bewertung zurück. Letztere gibt es am Ende eines jeden Studienhefts, die andere nur bei einigen Modulen.

Seminare vor Ort:
Es gibt die Möglichkeit, Crash-Kurse zu vielen Modulen zu buchen. Ansonsten gibt es zu jedem Modul vor einer Prüfung ein vorbereitendes, 6-stündiges Repetitorium. Das muss man sich so vorstellen, dass im Normalfall ca. 8-20 Studenten in einem Raum in Pfungstadt sitzen und der Dozent, der auch die Klausur stellt und oft auch die Hefte verfasst hat, die wichtigsten Inhalte nocheinmal erklärt, Aufgaben bearbeitet werden und Fragen gestellt werden können. Diese Reps sind freiwillig und helfen sehr gut weiter. Außerdem trifft man hier Kollegen, die meistens nett sind und nicht einfach nur studieren, weil sie sonst nicht wissen, was sie tun sollen und hilft sich gegenseitig.

________________________________________________________________

WILHELM BÜCHER HOCHSCHULE - NACHTEILE:

Preis-Leistung:
Wie man sieht habe ich für alle Punkte 5 Sterne vergeben, bis auf das Preis-Leistungsverhältnis. Auch wenn die Leistung, die man bekommt, zum größten Teil top ist, ist das Studium für Leute, die nicht vollzeit berufstätig sind, wirklich sehr teuer. Die bereits erwähnten Repetitorien sind zusätzlich kostenpflichtig (80-90 Euro), man "muss" eigentlich nicht hingehen, sollte es aber, wenn man gut vorbereitet sein möchte. Denn die Dozenten wissen schon, wie sie die Leute in ihre Reps kriegen. Das hat mich zu Beginn meines Studiums sehr geärgert, ich habe mich aber im Nachhinein einfach ergeben. Ich hatte einmal einen Mitstudierenden gefragt, was in dem Rep, bei dem ich aus Kostengründen nicht dabei war, besprochen wurde. Der wollte es mir jedoch nicht sagen, weil er dafür bezahlt hatte, und ich ja nicht. Meiner Meinung nach könnten oder sollten die Reps ruhig weiterhin freiwillig, aber in den Studiengebühren enthalten sein. Das ist aber aus meiner Sicht der einzige generell kritikfähige Punkt an der WBH.

_______________________________________________________________

VERGLEICH PRÄSENZ-STUDIUM und FERN-STUDIUM:

Vergleiche ich meine drei Präsenz-Studium-Semester an der FH-SWF in Soest mit meinem Fernstudium an der WBH, ist das Studium an der WBH eindeutig sehr viel angenehmer (allerdings muss ich dazu sagen, dass ich nur FH-SWF und WBH miteinander vergleichen kann).

Die größten VORTEILE des Fern-Studiums aus meiner Sicht:

1. Berufliche Tätigkeit nebenher ist bei einem Fernstudium möglich.

2. Das Lehrmaterial:
Im Gegensatz zu einem Präsenzstudium muss man hier nicht aus vielen und unübersichtlichen Quellen (Tafelabschriften, mündliche Aussagen des Dozenten, Skript, Zusatz-PDFs, Fachbücher) die notwendigen Informationen herausfiltern, sondern hat sehr übersichtliche Hefte mit einheitlichem (bereits beschriebenem) Aufbau, mit denen man sehr gut arbeiten kann und alle notwendigen Informationen bei Bedarf sehr schnell findet.

3. Flexibilität:
An meiner Präsenz-FH war es so, dass alle Prüfungen am Ende jeden Semesters (also zweimal im Jahr) angeboten wurden. An der WBH finden die Klausuren viel öfter statt, man kann sich flexibel und sehr kurzfristig an- und abmelden, sodass man hier größtmögliche Flexibilität hat. Man ist völlig frei darin zu entscheiden, wann man welche Klausur schreibt. So kann man je nach Zeit und Aufwand schneller vorankommen oder es auch ruhiger angehen lassen. Zusätzlich kann man Sonderklausuren nach Absprache zu einem beliebigen Zeitpunkt buchen (kostenpflichtig).

NACHTEILE:

1. Natürlich ist ein Präsenz-Studium sehr viel günstiger.

2. Obwohl ich bereits viele Leute gefragt habe, ob ein Fern-Studium tatsächlich das gleiche Ansehen besitzt wie ein Präsenz-Studium, bin ich mir hier immer noch nicht absolut sicher. Es gibt unzählige Diskussionen darüber im Netz mit den unterschiedlichsten Begründungen, aber keine eindeutige Meinung dazu. Letztendlich muss hier jeder wissen, wie er sich entscheidet und was er möchte. Sicher sind jedoch zwei Dinge:
2.1 Ein Präsenz-Studium an der RWTH in Aachen oder der Universität Mannheim sind mit Sicherheit anerkannter als jedes Fernstudium, da sollte man sich nichts vormachen.
2.2 Besser ein Studium neben dem Beruf als gar kein Studium. Hier haben mir auch viele Dozenten zugesichert, dass der Aufwand eines Studiums neben dem Beruf von sehr vielen Personalern hoch angesehen ist.


FAZIT:
Könnte ich mich nocheinmal entscheiden, würde ich wieder ein Maschinenbau-Fernstudium an der WBH wählen!


Wenn ihr mir FRAGEN stellen wollt, könnt ihr das so machen:
In dem Forum fernstudium-infos.de bin ich als Andreas9214 angemeldet. Wenn ihr im Suchfeld nach "Master Studiengang Maschinenbau" sucht, findet ihr einen gleichnamigen Thread, wo ich als dritten Beitrag eine Frage gestellt hab. Über einen Rechtsklick auf meinen Namen könnt ihr mein Profil öffnen und mir über "Private Nachricht schicken" Fragen stellen.
Bewertung lesen
Andreas
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 09.02.2014

Qualität der Ausbildung mitarbeiterabhängig

Max, 07.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Die Dozenten waren teils motiviert teils kam auch keine Rückmeldung auf Fragen.
Interessant auch wenn die Lösungen zu Prüfungsvorbereitungen erst nach den Prüfungen wieder zurück kommen.

Meine Empfehlung :

Ein normales Studium mit Vorlesungen und mehr Kontakt zu Mitstudenten ist definitiv vorteilhaft, Fernstudium eher etwas für intelligente Menschen die schon voll im Berufsleben stehen.

Bewertung lesen
Max
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2010
Geschrieben am 07.02.2014

Studienmaterial ist leider nicht immer fehlerfrei

Alex, 06.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Sehr hohe Kompetenz der Lehrkräfte. Qualität des Studienmaterials leider oft mit inhaltlichen Fehlern. Korrektur der Einsendeaufgaben je nach Dozent unterschiedlich. Meist dauert es jedoch sehr lange bis die ESA's korrigiert worden sind. Lösungen sind auch nicht immer nachvollziehbar. Generell ist der Kontakt zu den Dozenten gut, doch sind die Antwortzeiten oft zu lange.
Beratung und Service des Instituts ist gut. WHB ist auf seine Studenten gut eingerichtet. Online-Campus wird ständig optimiert und verbessert. Gute Funktionen und Möglichkeiten sich auszutauschen.
Jedoch fände ich es gut, wenn in den Fachforen auch ab und zu ein Dozent vorbei schauen würde und die offenen Fragen beantwortet. Leider stehen da so einige Fragen noch unbeantwortet. Würde so manche doppelte e-mail an den Dozent sparen und auch beim studieren helfen.
Bewertung lesen
Alex
Alter 41-45
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2010
Geschrieben am 06.02.2014

Meist nur positive Erfahrungen!

Alexander, 04.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Die Antwort auf Fragestellungen dauert hin und wieder etwas zu lange.
Ich finde es als Fernstudent sehr anstrengend, wenn Antworten auf bestimmte Fragestellungen erst nach einigen Tagen oder evtl auch Wochen eintreffen - sich wieder in die Aufgabenstellung reinzuarbeiten nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.
Ansonsten ist die Hilfestellung der Tutoren sehr gut!
Bewertung lesen
Alexander
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2010
Geschrieben am 04.02.2014

Sehr guter Studiengang zum stolzen Preis

Michael, 03.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Bereits in den Grundlagenfächern wird versucht, den Bezug zur Praxis herzustellen, was den Stoff offtmals greifbarer macht. Das letzte Kapitel der Hefte wurde in den Theorie-Fächern bisher immer einem Anriss der Praxisanwendung gewidmet. Die Studienhefte werden regelmäßig auch auf den neuesten Kenntnisstand gebracht (Maschinenbau bietet die WBH noch nicht so lange an und überarbeitet bereits wieder, wie mir auf meine Nachfrage mitgeteilt wurde). Die Übungsaufgaben sind vielfältig und die Selbstüberprüfungsaufgaben am Heftende auch immer eine kleine Herausforderung, wo man öfters mal "um die Ecke" denken muss. Zu den einzelnen Fächern gibt es auch immer realistische Übungsklausuren als Vorbereitung.
Sollten sich doch einmal Fehler in ein Studienheft einschleichen, so ist im Online-Campus meist eine aktualisierte Heftversion verfügbar und der Fehler wird im Unterforum zum betreffenden Heft klargestellt. Auch sind hier die Tutoren zu den Heften viel unterwegs, um Hilfestellung zu geben. Einziges Manko hier: Durch die vielen Unterforen verläuft sich die Masse der Studenten etwas, da die Meisten doch nur da reinschauen, was sie gerade lernen.
Bisher wurde seitens der Hochschule auch immer sehr schnell und zufriedenstellend auf meine Anliegen reagiert, selbst was fehlerhafte Korrekturen betrifft (kam bisher nur 1 Mal vor).
Abgesehen vom doch recht stolzen Preis (wobei der potentielle Mehrverdienst nach dem Studium das relativ schnell ausgleichen sollte) kann ich den Studiengang Maschinenbau B.Eng. an der WBH dem geneigten Interesseten vorbehaltlos weiterempfehlen.
Bewertung lesen
Michael
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 03.02.2014

Gesamteindruck gut.

Christoph, 01.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Ich bin nach einigen Erfahrungen zu dem Entschluss gekommen,
dass trotz einiger Fehler in den Unterlagen das Studium gut ist.
Ich habe auch den direkten Vergleich zu einer staatlichen Hochschule.
Ich finde nur, dass die monatlichen Aufwendungen etwas reduziert werden könnten.
Bewertung lesen
Christoph
Alter 26-30
Karrierestufe Direktor
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 01.02.2014

Reaktionszeit sehr mangelhaft!

Sandro Daniel, 01.02.2014
Maschinenbau (B.Eng.)
Bericht archiviert
Die Reaktionszeit und Antworten der einzelnen Dozenten/Tutoren ist gut und schnell. Allerdings ist dies beim allgemeinen Studienservice das komplette Gegenteil. Die Dauer, bis man Antworten auf recht lapidare Fragen erhält, kann man mit mindestens 3 bis 7 tagen einkalkulieren. Ergebnisse aus Klausuren erhält man auch nicht selbständig, sondern muss stets Nachfragen. Meist sind diese auch nicht, nach der selbst angegebenen maximalen Korrekturdauer verfügbar. Alles in allem, hatte ich das Gefühl, dass manches bewusst verschleppt wird, um noch mehr Gebühren fordern zu können. Aber gleichzeitig erschien einem der Studienservice eigentlich permanent überlastet. Fazit: An dieser Fernuni würde ich nicht nochmal ein Studium beginnen bzw. jemanden Empfehlen.
Bewertung lesen
Sandro Daniel
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 01.02.2014