Kaum geplant und hoher Aufwand kaum Lehrgehalt

,
Medizinische Informatik (M.Sc.)
Bericht archiviert

Die Professoren nutzen kaum selbst hergestellte Unterlagen und der Mehraufwand für die zu erledigenden Einsendeaufgaben ist wegen unzureichender Unterlagen enorm.
Themen sind uninteressant und haben kaum Lerninhalte. Undurchsichtiger Bewertungsmaßstab und sehr teuer.

  • Studienorganisation
  • Schlechte Unterlagen, unsinnige Einsendeaufgaben
  • Studieninhalte
    1.0
  • Studienmaterial
    1.0
  • Betreuung
    2.0
  • Online Campus
    1.0
  • Seminare
    1.0
  • Preis-/Leistung
    1.0
MB
Alter 26-30
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 17.02.2016

Kommentar des Instituts

** Die Professoren nutzen kaum selbst hergestellte Unterlagen



Im Fernunterricht hat (im Unterschied zur Präsenzlehre) das Lehrmaterial einen zentrale(re)n Stellenwert. Es muss aktuell und didaktisch gut aufbereitet sein und auch unabhängig vom betreuenden Dozenten funktionieren. Daher gibt ist es durchaus Fächer, in denen ein Dozent mit Lehrmaterial arbeitet, das er nicht selbst erstellt hat. Unsere Lehrenden setzen in mehr als der Hälfte der Module ihr selbst erstelltes Lehrmaterial ein. Auch in den anderen Fällen haben sich die Dozenten mit den Inhalten der Lehrmaterialien auseinandergesetzt und bauen ihre Lehre darauf auf.



** Der Mehraufwand für die zu erledigenden Einsendeaufgaben ist wegen unzureichender Unterlagen enorm.



Die weitaus überwiegende Anzahl der zu den Modulen gehörenden Einsendeaufgaben kann allein mit den zur Verfügung gestellten Lehrmaterialien bearbeitet werden. Da es sich jedoch um einen Masterstudiengang handelt, sollen die Teilnehmer auch in der Lage versetzt werden, bestimmte Themenstellungen aus dem Gesundheitsbereich kritisch und umfassend zu bearbeiten (in Form von kurzen Hausarbeiten) und hierzu auch zusätzliche Informationen und Quellen heranzuziehen.



** Themen sind uninteressant und haben kaum Lerninhalte.



Die Themen des Studiengangs sind ausführlich auf unserer Homepage beschrieben. Interessenten können sich umfassend informieren. Zudem ist es möglich, bei Bedarf im Vorfeld mit den Modulverantwortlichen zu sprechen und zu klären, ob bestimmte Inhalte, auf die ein/e Interessent/in besonderen Wert legt, auch vermittelt werden.



** Undurchsichtiger Bewertungsmaßstab



Es gibt im Gegenteil einen sehr transparenten Bewertungsmaßstab. Die Modulnote setzt sich zu einem Drittel aus der Note der Einsendeaufgabe und zu zwei Dritteln aus der Klausurnote zusammen. Sollte eine Bewertung einmal nicht nachvollziehbar sein, so wird dies direkt mit uns und dem/der betreffenden Dozenten/in geklärt.



** Sehr teuer



Das Fernstudieninstitut ist zwar Teil der staatlichen Beuth Hochschule, wird von dieser aber nicht subventioniert, sondern ist qua Satzung einer die vollen Kosten deckenden Wirtschaftsweise verpflichtet. Insofern kann es wenig verwundern, wenn Gebühren erhoben werden müssen. Anders als bei privaten Anbietern werden jedoch keine Gewinne abgeschöpft und nur geringe Summen für die Vermarktung ausgegeben, so dass sich die Kosten unserer Angebote deutlich unter denen der privaten Konkurrenz bewegen.
MB
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 17.02.2016

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Max , 27.09.2018 - Medizinische Informatik (M.Sc.)