COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium finden Sie hier

Psychologie für Jedermann?

Nicole, 18.06.2013
Psychologie (B.Sc.)
Bericht archiviert

Nachdem es zur Einschreibung zum Studiengang noch nicht einmal ein Abitur braucht scheint der Weg zum Psychologen auf den ersten Blick einfach! Doch das Leistungsniveau ist enorm und aufgrund der Vielzahl an Fernstudenten sind die Prüfungsfragen richtig knifflig und es ist oft ein enormer Lernaufwand zu betreiben um diese zu bestehen. Die Rate an Abbrüchen und Durchfallern ist dementsprechend hoch.
Auch die Stoffmenge scheint manchmal absurd und die Sinnfrage sollte sich der Student bei einigen Klausurfragen auch gar nicht erst stellen. Dennoch steht der Weg allen offen die bereit sind hart für diesen Abschluß zu arbeiten, sich nicht vor Statistik und manch sturem Auswendiglernen scheuen und es sollte auch nicht vergessen werden: dieser Studiengang ist an einer Präsenzuni auch kein Spaziergang!
Früher oder später findet Student schnell heraus, welcher Schreibstil welchem Prof zuzuordnen ist und dank der gelungenen online-Plattform moodle ist der Austausch mit Kommilitonen immer möglich. Die Betreuung auf den semesterspezifischen moodle-Foren schwankt dagegen stark mit dem Engagement des jeweiligen Dozenten. In Terminfragen gibt es kein Pardon. Der Prüfungstermin wird deutschlandweit für den selben Tag ausgeschrieben und an diesem sind in der Regel auch die vier semesterrelevanten Klausuren abzulegen. Nachschreibetermine oder das zweite Ablegen nur eines Prüfungsteiles: Fehlanzeige!
Zwar reagiert die Fernuni mit ihrem Angebot an Präsenzphasen (also ein- bis mehrtägigen Vorlesungsveranstaltungen) auf regionale Nachfragen, was ein großer Pluspunkt ist- die Nachfrage ist jedoch so groß dass manche Termine schon nach wenigen Minuten online ausgebucht sind.
Kurzum: der persönliche Kontakt ist mehr als knapp bemessen, das Interesse am einzelnen Studenten eher gering, die Organisation jedoch sehr strukturiert und von Kopf bis Fuß durchdacht. Wer wirklich will kann hier einen, auch von den Präsenzunis anerkannten, Bachelorabschluß erreichen. Das Studium ist umfassend und fundiert und die Studienbriefe immer up-to-date! Was fehlt ist die klinische Psychologie. Ohne die gibt es jedoch für die meisten Masterstudienplätze an Präsenzunis keine Zulassung und auch der Weg zum Psychologischen Psychotherapeuten endet im Nichts. Wen es jedoch in die Wirtschaft zieht oder die vielen anderen Arbeitsgebiete der Psychologie jenseits der Arbeit mit Patienten, der hat mit dem Fernstudiengang eine ehrliche Chance, zumal es bei erreichen des NCs die Option zum Master im direkten Anschluß gibt. ... und ganz ehrlich: die Fernuni Hagen kostet gerade mal die regulären Studiengebühren- im Vergleich zu anderen ist das ein "Witz" und auf jeden Fall einen Versuch wert!

  • Preis-Leistung
  • keine klinische Psychologie
  • Studieninhalte
    4.0
  • Studienmaterial
    3.0
  • Betreuung
    3.0
  • Online Campus
    4.0
  • Preis-/Leistung
    5.0
Nicole
Alter 31-35
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 18.06.2013
Nicole
Alter 31-35
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 18.06.2013

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Simon , 18.03.2020 - Psychologie (B.Sc.)
Melanie , 31.12.2019 - Psychologie (B.Sc.)
Sarah , 21.11.2019 - Psychologie (B.Sc.)
Victoria , 11.10.2019 - Psychologie (B.Sc.)
Lara , 10.10.2019 - Psychologie (B.Sc.)