COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.1
  • Studienmaterial
    3.6
  • Betreuung
    3.1
  • Online Campus
    3.7
  • Seminare
    3.5
  • Preis-/Leistung
    4.4
  • Digitales Lernen
    3.8
  • Flexibilität
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.8

In dieses Ranking fließen 57 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Fernstudiengang hat insgesamt 297 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Bewertungen filtern

  • 1
  • 23
  • 28
  • 4
  • 1
Seite 67 von 75

Mangelhafte Studienbriefe, überraschende Klausuren

Ata, 15.08.2014
Psychologie (B.Sc.)
Bericht archiviert
Zunächst einmal wird man von der Masse der Unterlagen erschlagen, hat man es dann geschafft einigermaßen durchzusteigen wird schnell klar dass die Inhalte mangelhaft sind. An vielen Stellen fehlen Informationen oder es ist unzureichend erklärt.
Was hat zB die Benutzung der online Bibliothek mit einem Psychologiestudium zu tun ?? --> Kein Wunder das Modul1 aus Hagen so gut wie an keiner anderen Uni angerechnet wird, bei dem Inhalt...
Kommt man dann zur Klausur (Multiple choice) zeigt es sich ob man zwischen den Zeilen des Materials hat lesen können oder nicht und ob man die Pflichtlektüre auswendig kann (zB Lebensläufe berühmter Psychologen) -> Bezug zur Psychologie wieder mangelhaft meiner Ansicht nach.
Die Präsenzseminare sind schlecht organisiert und immer überlaufen.
Die online Plattform der Fernuni ist dagegen sehr nützlich aber leider auch absolut notwendig, da man allein gelassen vielles einfach nicht versteht.
Die Betreuung durch den Lehrkörper ist in Ordnung allerdings bedingt durch die Ferne dauert es oft lange und ist dann teilw unzureichend.
Einzige Vorteile in Hagen sind der günstige Preis und die Flexibilität, da man das Studium für wenig Geld fast ewig strecken kann.
Ich habe das Studium aufgegeben, da ich von der Qualität so enttäuscht war und deshalb nicht glaube dass ein Abschluß aus Hagen irgendwo ernsthaft anerkannt wird...sowas spricht sich nämlich rum in der Industrie.
Bewertung lesen
Ata
Alter 31-35
Weiterempfehlung Nein
Abschluss keine Angabe
Geschrieben am 15.08.2014

Selbstorganisation ist das A und O

Martin, 12.08.2014
Psychologie (B.Sc.)
Bericht archiviert
Das Bachelor-Studium an der FernUni in Hagen ist ein eher theorielastiges, anspruchsvolles Studium. Die Inhalte werden überwiegend durch Studienbriefe vermittelt. Zusätzlich dazu werden einige Kapitel als Video-Vorlesung und Präsenzseminare (1 pro Modul und Semester) angeboten. Das Moodle-Forum als Online-Campus wird in den beginnenden Modulen rege genutzt, später nimmt die Nutzung spürbar ab.
Durch ein in das Curriculum integrierte Berufspraktikum konnte ich feststellen, dass ich als FernUni-Student Präsenz-Studenten in meinem Kompetenzstand nicht unterlegen bin, was die Methodenlehre und Statistik betrifft wohl eher im Gegenteil.
Ganz wichtig ist: Jeder der vorhat, als Psychotherapeut zu arbeiten, kann dieses Studium nur bedingt nutzen. Den Master muss man unbedingt an einer UNIVERSITÄT absolvieren, die klinische Psychologie anbietet.
Bewertung lesen
Martin
Alter 26-30
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 12.08.2014

Lehrreiche Erfahrungen

Christina, 06.06.2014
Psychologie (B.Sc.)
Bericht archiviert
Es ist schwer sich den Stoff einzuprägen, aber der Freiraum sich seine Zeit selber einzuteilen, sowie der Inhalt der Studienbriefe machen es wieder wett. Ich bereue es nicht, dort angefangen zu haben, auch wenn mehr Betreuung wohl gut wäre, da das Moodle schon unübersichtlich ist.
Auch die Möglichkeit der Präsenzveranstaltungen ist klasse, und die Fernuniversität Hagen an sich ist schön und modern, man fühlt sich wohl.
Bewertung lesen
Christina
Alter 14-25
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 06.06.2014

Hohes Niveau der Studieninhalte

Nicole, 03.06.2014
Psychologie (B.Sc.)
Bericht archiviert
Man hat die Möglichkeit, ein sehr fundiertes Wissen zu erwerben, muss sie allerdings auch nutzen, d.h. sich engagieren. Das Studium ist kein Studium für "nebenbei", sondern es fordert. Hinterher muss man sich mit seinen erworbenen Fähigkeiten dann aber garantiert nicht verstecken.
Bewertung lesen
Nicole
Alter 26-30
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 03.06.2014
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020