• Online Campus
    Dieses Institut verfügt über einen Online Campus.
  • Rabatte & Förderungen
    • Bildungsprämie
    • Bildungsscheck
    • Anerkennung von Vorleistungen
    • IUBH-eigene Stipendienprogramme
    • Stipendienprogramme externer Organisationen
    • Nachlässe für bestimmte Berufsgruppen
    • Kostenübernahme durch Arbeitgeber
    • iPad inklusive (je nach Verfügbarkeit und Aktionszeitraum)

Kurzbeschreibung des Fernstudiengangs

Kurzbeschreibung

Das Fernstudium "Soziale Arbeit" beim Anbieter "IUBH Fernstudium" dauert insgesamt 36 bis 72 Monate und wird mit einem Bachelor of Arts (B.A.) abgeschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf ca. 12.343 € bis 13.387 €. Bisher haben 87 Teilnehmer den Kurs bewertet. Die aktuelle Gesamtbewertung liegt bei 4.2 Sternen. Die Kategorien Flexibilität, Digitales Lernen und Studienmaterial wurden dabei besonders gut bewertet. 95% der Teilnehmer würden den Kurs zudem weiterempfehlen. Wenn Sie den Lehrgang zunächst testen möchten, bietet Ihnen das Institut eine Testphase (4 Wochen) an.
Weiterlesen

Aktuelle Bewertungen

Christina , 11.02.2019 - Soziale Arbeit (B.A.)
Jacqueline , 07.02.2019 - Soziale Arbeit (B.A.)
Barbara , 06.02.2019 - Soziale Arbeit (B.A.)
Annika , 02.02.2019 - Soziale Arbeit (B.A.)
Nicky , 31.01.2019 - Soziale Arbeit (B.A.)
Studienberatung
Kostenlose Beratung
der Fernhochschule
Sie haben Fragen zum Fernstudium?
Dann nehmen Sie Kontakt auf.
+49 (0)30 311 988 00
Mo. bis Fr. von 8 bis 20 Uhr
Samstags von 10 bis 16 Uhr
iubh-fernstudium.de

Bildergalerie

Studiengangdetails

Dauer
36 - 72 Monate
Gesamtkosten
12.343 € - 13.387 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)
Link zur Website
Inhalte

1. Semester

  • Selbst- und Zeitmanagement
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Sozialwirtschaft
  • Berufsfeldentwicklung
  • Einführung in die Soziale Arbeit
  • Psychologie

2. Semester

  • Öffentliches Recht
  • Pädagogik
  • Computer Training
  • Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit I
  • Soziologie
  • Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit II

3. Semester

  • Sozialrecht
  • Sozialpolitik
  • Personalwesen
  • Zielgruppenarbeit und Fallmanagement
  • Medizin für Nichtmediziner I
  • Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit

4. Semester

  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Public und Nonprofit Management
  • Medizin für Nichtmediziner II
  • Statistik
  • Supervision, Intervision, Coaching
  • Sozialgeschichte, Philosophie, Ethik

5. Semester

  • Praktische Sozialwirtschaft
  • Quantitative Forschungsmethoden
  • Projektmanagement
  • Integration und Migration
  • 1 Spezialisierung zur freien Wahl

6. Semester

  • 2 Spezialisierungen zur freien Wahl
  • Bachelorarbeit
Voraussetzungen

(Fach-)Abitur oder eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung oder ein Meisterbrief bzw. eine Aufstiegsfortbildung (z. B. als IHK-Fachwirt/in)

Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Lernmethode
Fernstudium
Studienbeginn
Jederzeit
Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Standorte
Bad Honnef, Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Mannheim, München, Nürnberg
Zertifizierungen
FIBAA
Wissenschaftsrat
ZFU
HZA
Weitere Infos
Offizielle Homepage der Fernhochschule
iubh-fernstudium.de
Lernmethode
Fernstudium
Studienbeginn
Jederzeit
Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Standorte
Bad Honnef, Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Mannheim, München, Nürnberg
Zertifizierungen
FIBAA
Wissenschaftsrat
ZFU
HZA
Weitere Infos
Offizielle Homepage der Fernhochschule
iubh-fernstudium.de
Lernmethode
Fernstudium
Studienbeginn
Jederzeit
Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Standorte
Bad Honnef, Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Mannheim, München, Nürnberg
Zertifizierungen
FIBAA
Wissenschaftsrat
ZFU
HZA
Weitere Infos
Offizielle Homepage der Fernhochschule
iubh-fernstudium.de

Infos

Unsere Bachelorstudiengänge sind grundsätzlich zulassungsfrei. Von Dir brauchen wir für die erfolgreiche Einschreibung nur eine Hochschulzugangsberechtigung.

Studieren mit Abitur
Als Bewerber mit einer allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife (Fach-Abitur) kannst Du sofort und ohne Prüfung in unser Bachelorstudium einsteigen.

Studieren ohne Abitur
Auch ein Meisterbrief bzw. eine Aufstiegsfortbildung (z.B. als IHK-Fachwirt/in) berechtigen zum Studienstart. Eine Ausbildung (teils mit sozialem bzw. kaufmännischen Hintergrund oder zum Diätassistenten) berechtigt zum Studienstart, wenn Du folgende Erfahrung mitbringst:

  • eine mindestens zweijährige Berufsausbildung
  • mindestens drei Jahre Berufserfahrung

Erfahre hier mehr über unsere Zulassungsvoraussetzungen und unser Bewerbungsverfahren.

Quelle: IUBH Fernstudium 2018

Fernstudium, Job, private Verpflichtungen: Damit Du diesen Spagat erfolgreich meisterst, bieten wir Dir drei verschiedene Coaching-Formate an: das Study Coaching, das Personal Coaching und das Karrierecoaching. Dabei unterstützen wir Dich bei Themen wie zum Beispiel Zeitmanagement, Motivation und Lernorganisation und optimieren gemeinsam mit Dir Deine Bewerbungsunterlagen für einen erfolgreichen Karrierestart. Und das Beste für Dich – diese Beratung bieten wir Dir kostenlos an.

Quelle: IUBH Fernstudium 2018

Du hast schon einen Job und fragst Dich, wozu Du jetzt überhaupt noch ein Studium brauchst? Hier ein paar Gründe:

  • Aufstiegschancen: Ohne akademischen Abschluss sind die Aufstiegschancen in vielen Unternehmen ab einer bestimmten Stelle begrenzt, Du möchtest die Karriereleiter aber noch ein paar Stufen weiter hochsteigen? Dann lohnt sich ein Studium!
  • Pluspunkte beim Arbeitgeber sammeln: Du beweist durch Dein Fernstudium aktuellen und künftigen Arbeitgebern, dass Du Fleiß, Disziplin, Organisationsstärke und Durchhaltevermögen mitbringst: Wichtige Skills, die für Unternehmen hochrelevant sind.
  • Mögliche Gehaltssteigerungen: Nicht zuletzt ist ein akademischer Abschluss natürlich immer auch ein gutes Argument, wenn die nächste Gehaltsverhandlung ansteht. Verglichen mit Kollegen ohne akademischen Abschluss verdienen Hochschulabsolventen im Schnitt 17.000 Euro* mehr pro Jahr!

*Stepstone Gehaltsreport 2018

Quelle: IUBH Fernstudium 2018

Als Sozialarbeiter oder Sozialarbeiterin berätst und betreust Du Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Lebenslagen, die sie nicht alleine bewältigen können. Dazu nutzt Du Dein Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen und deren Konflikten.

Quelle: IUBH Fernstudium 2018

Mit einer Anerkennung bzw. Anrechnung Deiner Vorleistungen kannst Du einzelne Module oder ganze Semester überspringen. So verkürzt sich Dein Fernstudium und Du reduzierst gleichzeitig Deine Studiengebühren.

Studienleistungen anderer Hochschulen kannst Du Dir anerkennen lassen. Folgende Vorleistungen können Dir unter anderem angerechnet werden:

Vorleistung:
Ausbildung Staatlich anerkannte/r Erzieher/in

Unser Angebot
Du möchtest Gesundheit & Soziales studieren und Dir auf den Studiengang Bachelor Soziale Arbeit die Ausbildung „Staatlich anerkannte/r Erzieher/in" anrechnen lassen?
Hierfür rechnen wir Dir 60 ECTS an. Dadurch sparst Du bis zu 1.800,00 Euro und zusätzlich bis zu 1.800 Arbeitsstunden.

Quelle: IUBH Fernstudium 2019

Videogalerie

Studienberatung
Kostenlose Beratung
der Fernhochschule
Sie haben Fragen zum Fernstudium?
Dann nehmen Sie Kontakt auf.
+49 (0)30 311 988 00
Mo. bis Fr. von 8 bis 20 Uhr
Samstags von 10 bis 16 Uhr
iubh-fernstudium.de

Kostenloses Infomaterial

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.0
  • Studienmaterial
    4.4
  • Betreuung
    3.9
  • Online Campus
    4.4
  • Seminare
    3.8
  • Preis-/Leistung
    3.7
  • Digitales Lernen
    4.6
  • Flexibilität
    4.8
  • Gesamtbewertung
    4.2

Bewertungen filtern

  • 6
  • 62
  • 16
  • 1
  • 2
Seite 1 von 9

Volle Flexibilität bei hohem digitalen Niveau

Christina, 11.02.2019
Soziale Arbeit (B.A.)
5.0
Ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl des Fernstudiums an der IUBH. Da ich nebenbei berufstätig bin, war mir zeitliche Flexibilität sehr wichtig. Damit verbunden suchte ich damals einen kompetenten Anbieter, der technisch auf einem hohen Niveau ist und ich entsprechend Vieles unabhängig von ständigen Präsenzterminen absolvieren konnte. Diese Erwartungen hat die IUBH voll erfüllt. Sie hat einen hohen technischen Standard, ich kann jederzeit alles online machen: Lernen und Prüfungsleistungen. Die IUBH ist stetig bemüht, sich immer weiter im digitalen Bereich zu verbessern. Jeder Kontakt, den ich bisher zu Mitarbeitenden der IUBH hatte, war freundlich, hilfsbereit und schnell.
Bewertung lesen
Christina
Alter 31-35
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 11.02.2019

Maximale Flexibilität :)

Jacqueline, 07.02.2019
Soziale Arbeit (B.A.)
4.6
Ich wollte zusätzlich zu meiner Tätigkeit als Heilerziehungspflegerin gerne noch den Sozialarbeiter-Abschluss machen, um meine beruflichen Möglichkeiten noch zu erweitern. Dies ist durch das Fernstudium an der IUBH auch perfekt neben dem Job möglich :) Insbesondere die Möglichkeit der Online-Klausuren bietet maximale Flexibilität, da man nicht auf feste Prüfungstermine- oder Orte beschränkt ist. Auch die Skripte sind sehr gut aufgebaut, mit vielen Fallbeispielen, die den Praxisbezug in jedem Modul sehr einfach machen. :)
Bewertung lesen
Jacqueline
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 07.02.2019

Auch mit Kindern ist Studium möglich

Barbara, 06.02.2019
Soziale Arbeit (B.A.)
4.5
Nach 1 Jahr Studium kann ich (natürlich subjektiv) folgendes berichten:
Vereinbarkeit mit Familie: Perfekt. Immer wieder gibt es Zwischenfälle wie Krankheit, Kind mag nicht in den Kindergarten etc. Durch die Modulprüfungen ist es möglich den Stoff individuell zu bearbeiten. Regulär kann man alle 4 Wochen eine Präsenzprpfung ablegen. Online Prüfungen sind auch möglich, habe ich aber noch nicht versucht.
Lernaufwand: je nach Thema, ob es einem liegt oder man Vorwissen besitzt hoch bis sehr hoch. Ich studiere im Vollzeitmodell und wende ca. 5-6 Stunden täglich an fünf bis sechs Tagen auf. Wobei man hier sagen muss ich habe einen sehr hohen Anspruch an mich selbst und habe einen Notenschnitt von 1,4. Ich denke das ist ziemlich Individuell und man sollte auf jedenfall ein Probemonat wagen um es selbst beurteilen zu können.
Kosten: relativ hoch, dafür ist der Support erstklassig und ich denke es macht keinen Sinn hier zu sparen. Man muss sich auf das Studium voll konzentrieren und jeglicher Ärger mit Organisatorischen Dingen ist zu vermeiden.
Kritik: ja die gibt es selbstverständlich wie überall auch. Die Skripte sind teilweise sehr bildungssprachlich verfasst und man benötigt einiges an Zeit um es für sich selbst zusammenzufassen.

Fazit: ich studiere mit 3 Kindern ( 2 davon noch im Kindergarten) Vollzeit und habe einen 450 Euro Job. Es geht. Aber man muss wirklich lernwillig sein. Freizeit bleibt nicht viel aber es lohnt sich.
Laut Studienberater (nicht IUBH sondern in unserer Stadt) sind die Jobaussichten für Sozialarbeiter/ Sozpäd. hervorragend.
Bewertung lesen
Barbara
Alter 41-45
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2018
Geschrieben am 06.02.2019

Flexible Lernphasen und Klausurmöglichkeiten

Annika, 02.02.2019
Soziale Arbeit (B.A.)
4.4
Besonders die Flexibilität der Klausuren und Lerneinheiten sind für nebenbei Arbeitende perfekt. Bei Fragen rund um das Studium wird einem am Telefon oder per Mail schnell geholfen. Durch die verschiedenen Module sind vielfältige Einsichten im Bereich Soziale Arbeit gegeben.
Bewertung lesen
Annika
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2018
Geschrieben am 02.02.2019

Erfahrungen aus drei Semestern

Nicky, 31.01.2019
Soziale Arbeit (B.A.)
4.3
Generell bin ich immer noch total begeistert von dem Studium. Man hat zwar keinen persönlichen Kontakt, bekommt aber immer zeitnah Hilfe und Unterstützung, sei es durch das Sekretariat, den Dozenten, oder andere Studenten.
Ich bin jetzt im dritten Semester und habe mich viel austauschen können, auch wenn ich anfangs gemeckert habe, dass der Studiengang sehr wirtschaftslastig ist, muss ich sagen, dass ich bisher fast alles für meine Arbeit gebrauchen konnte.
Die Studienmaterialien sind super verständlich zusammengestellt, sei es durch Skripte, Tutorien, Vodcasts, oder interaktive Lernvideos. Natürlich ist es gerade bei Gesetzen sehr schwierig, immer auf dem aktuellen Stand zu sein und das ist das einzige, was mich tatsächlich etwas ärgert. Selbst wenn ich weiß, dass es in der Realität anders aussieht, oder ein Gestz sich gerade verändert hat, muss ich trotzdem das schreiben, was im Skript steht. Ich lerne ja dann eigentlich das falsche. Aber gut, Prüfungsrelevant ist nun mal das Skript.
Die Dauer der Korrekturen sind sehr unterschiedlich, aber immer noch gut auszuhalten und die Bewertungen sind echt fair.
Zu den Dozenten und Tutoren kann ich sagen, dass die Leute echt Ahnung haben und mit Leib und Seele bei der Sache sind, man kann alles fragen und bekommt auch immer zeitnah eine Antwort.
Bewertung lesen
Nicky
Alter 36-40
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 31.01.2019

Immer aktuell

Anne, 30.01.2019
Soziale Arbeit (B.A.)
3.9
Ich studiere nun seit 2017 und bin insgesamt zufrieden. Die IUBH zeichnet sich besonders durch die Flexibilität aus, dass man alles zuhause lernen und auch jede Prüfung zu Hause ablegen kann. Sofern man einigermaßen Englisch spricht und die technischen Voraussetzungen gegeben sind. Ansonsten gibt es monatliche Prüfungstermine an verschiedenen Orten in Deutschland, der Schweiz und Österreich.
Weiterhin bleibt die IUBH sehr aktuell, es werden regelmäßig neue Kurse entwickelt, alte Kurse upgedatet und auch neue Studiengänge entwickelt. Alles immer mit der Möglichkeit zu wechseln.
Die Skripte, die Grundlage für jeden Kurs, sind kompakt und informativ. Dabei unterscheiden sich aber die Kurse in ihrer Qualität durchaus, sowohl in Hinblick auf den Skript, als auch auf die Leistung und Motivation des Tutors. Insgesamt habe ich es aber immer als angenehm empfunden.
Um Kontakte mit Mitstundenten herzustellen, muss man selber sehr aktiv werden. Es gibt aber Gruppen auf dem Campus und über soziale Netzwerke organisierte Gemeinschaften, sowie Foren auf der Lernplattform. Leider sind letztere sehr utnerschiedlich genutzt, manche Kurse nutzen sie gar nicht.
Was sich noch als schwierig erweist, ist die Online Bibliothek. Diese ist allerdings noch recht neu.
Insgesamt ist die IUBH sehr bemüht. Sie aktualisiert sich immer wieder und versucht sich der Zeit anzupassen. Tutoren, Service und Mitarbeiter habe ich als kompetent und freundlich erlebt.
Bewertung lesen
Anne
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 30.01.2019

Soziale Arbeit an der IUBH

Sina, 30.01.2019
Soziale Arbeit (B.A.)
3.4
Allgemein bin ich mit dem Studium zufrieden. Die Studieninhalte finde ich größtenteils interessant. Was mir nicht so gefällt, ist dass des Öfteren Dinge umgestellt werden (Umstellung des Online-Klausur-Sytems, Umstellung der Skripte, usw). Das Studium macht Spaß, die Kosten dafür sind allerdings auch sehr hoch.
Bewertung lesen
Sina
Alter 26-30
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 30.01.2019

Gute Lösung für Berufstätige

Clarissa, 30.01.2019
Soziale Arbeit (B.A.)
3.5
Ich studiere seit 2017 Soziale Arbeit an der IUBH und habe gemischte Gefühle zu dieser Schule. Für mich, als voll berufstätige Studentin im Vollzeitstudium, ist die Lösung der Fernschule eine ideale Methode mich fortzubilden.
Die Kursinhalte sind teilweise nicht so passend, was mittlerweile verändert wurde (bspw. Statistik statt BWL) allerdings gilt dieses Curriculum lediglich für solche Studenten, die anschließend angemeldet wurden. Ein Wechsel der beständigen Studenten ist nur gegen einen sehr hohen Kostenaufwand möglich.
Größtenteils sind die Damen und Herren als Ansprechpartner sehr freundlichen, allerdings macht es durchgehend den Eindruck, dass es keine einheitlichen Maßstäbe gibt. Immer wieder erhält man von verschiedenen Angestellten der IUBH unterschiedliche Aussagen, sodass man sich als Student nicht gut aufgehoben und beraten / sicher fühlt. Es werden oft Dinge vergessen (bspw das Abschicken der Verträge, die Bearbeitung von Anträgen etc.).
Auch Verbesserungsvorschläge und Kritik wird (meiner Erfahrung nach) nicht gerne angenommen -> hier erhält man lediglich einen nichtsaussagenden Zweizeiler, teilweise sinnlose "Erklärungen" zu Abläufen und Ausreden. Eine Plattform, auf welcher Studenten, Verbesserungsvorschläge und Kritiken sowie neue Ideen anbieten konnten, wurde nun auch beendet - sehr schade.
Ein Beispiel von vielen: Neue Studenten schreiben in einem Modul 2, anstatt eine Klausur. Alte Studenten müssen eine schreiben. Der Inhalt ist derselbe, nur müssen die "Alten" doppelt so viel Stoff für eine Klausur lernen. Da es sich um dasselbe Modul mit demselben Inhalt handelt - wäre es nur fair, dass diese Regelung für alle gilt. Hier stellt sich die Frage, ob es sich um Geldmacherei handelt, denn um diesen Vorteil zu erhalten, müsste man viel Geld ausgeben - eine Erklärung bzgl dessen Vorgehen und den Vorschlag dieses zu ändern habe ich nach einer Anfrage nicht erhalten.
Die Tutoren sind größtenteils freundlich und hilfsbereit, natürlich gibt es welche, wie auch an jeder anderen Schule, die sich (dem Anschein nach) nicht für ihre Studenten interessieren -> bspw. keine Antworten auf Fragen bzgl des Moduls.
Auch Fehler in den Skripten sind vorhanden (fairerweise: das geschieht in jeder Schule) - ärgerlich ist jedoch diesbezüglich, dass man diese falschen Informationen aus dem Skript lernen und bei entsprechenden Klausurfragen angeben muss, da eine "richtige" Antwort sonst als falsch gelten würde - das Skript ist klausurrelevant.
Bezüglich der Klausuformen: ich selber schreibe immer online meine Klausuren und fühle mich deswegen auch sehr wohl. Betrugsmöglichkeiten gibt es grundsätzlich natürlich immer, doch meine ich, dass es deutlich schwerer sein dürfte hier zu betrügen, denn man wird (eigentlich) permanent 1 zu 1 über eine Kamera beobachtet - diese Aufnahmen werden kurze Zeit gespeichert, sodass diese bei Verdacht angeschaut werden können. Allerdings ist der Wechsel des Proctorenservices keine gute Wahl gewesen. Nun handelt es sich um Menschen indischer Herkunft, dessen englisch extrem schwer zu verstehen ist. Auch sind diese nicht sonderlich gut geschult (teilweise kennen sie nur ihre Standartsätze auf englisch und können davon nicht abweichen / einmal war mein Proctor während einer Klausur einfach verschwunden - das passierte auch einer anderen Studentin / eine andere Studentin durfte das legale Zusatzmaterial, ein Gesetzestext-Pdf, nicht nutzen usw.) Sprich: Die Möglichkeit der Onlineklausur ist perfekt und wegen klarer, wenn auch nerviger Regeln wie "permanenter stiller Blick auf den Monitor" oder "keine Lippen bewegen" sicherer als Präsenzklausuren

Auf dem Punkt gebracht:
Ich finde mich mit den Gegebenheiten ab, weil es für mich persönlich nicht viele Alternativen gibt, überlege mir aber sehr gut, ob ich auch meinen Master an dieser Schule absolvieren sollte. Ich wünsche mir definitiv mehr Offenheit, Kompetenz und ein klein wenig Mitbestimmungsrecht (selbstverständlich nur im Bereich des machbaren, man muss ja nicht übertreiben).
Bewertung lesen
Clarissa
Alter 31-35
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 30.01.2019

Tief überzeugt

Anzhelika, 04.01.2019
Soziale Arbeit (B.A.)
4.5
Bin im 4. Semester und freue mich jeden Tag über meine Entscheidung für IUBH. Zwar kommen zahlreiche Veränderungen (vor allem im technischem Bereich), in die man sich etwas reinfuchsen muss, aber es ist an sich alles nach wie vor easy. OnlineCampus und Online-Klausuren machen total Spaß und bieten eine extreme Flexibilität! Ich habe IUBH bereits einigen Bekannten weiterempfohlen.
Bewertung lesen
Anzhelika
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 04.01.2019

Lohnt sich nur mit viel Berufserfahrung

Sergej, 19.12.2018
Soziale Arbeit (B.A.)
1.9
Das Studium lohnt sich für Menschen, die schon viel Berufserfahrung mitbringen und nur einen Dokument brauchen, dass Sie über einen Hochschulabschluss (entsprechend ihrem Beruf) verfügen.
Fächer, wie Soziale Arbeit oder Mediendesign in der Form zu studieren, ohne dass man schon von vornerein über einer langen Arbeitserfahrung in der Branche verfügt, macht in meinen Augen gar keinen Sinn, denn:
- Das Lernmaterial ist viel zu trocken und macht keinen guten Eindruck.
- Für Klausuren einfach ein stupides Auswendiglernen angesagt ist
- Zu wenig Praxis vorhanden ist

Ein kleines Beispiels:
Als zukünftiger Sozialarbeiter, brauch man gewisse Skills, die man nur in einem regulären Studium bekommen kann, oder wenn man schon seit einer Ewigkeit in dieser Branche arbeitet. Das gilt auch für andere Berufe, wird aber, wenn man die Webseite von der Hochschule durchstöbert, nicht wirklich ersichtlich. Auch bei der Beratung, entsteht der Eindruck, dass man auch als Neueinsteiger gewisse Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat, was natürlich überhaupt nicht stimmt.

Das Studium war für mich auch leider in der Vollzeitvariante, zusammen mit einem Vollzeitjob nicht zu schaffen. Und beim Abbruch bezahlt man dann noch drei Monate - 312 €. Im Vergleich dazu, bei einer Teilzeitvariante nur 178 €. Man sollte sich also auf jeden Fall bedenken, dass man bei einer Vollzeitvariante ein erhöhtes finanzielles Risiko eingeht. Im schlimmsten Fall bezahlt man dann am Ende knapp 1000€, obwohl man in dieser Zeit nicht mehr studiert.
Zu den Vorteilen: Gut strukturierter Online Campus und flexible Zeiteinteilung.

Also, wie gesagt, wenn viel Erfahrung vorhanden, dann könnte es sich evtl. lohnen. Ansonsten macht es in meinen Augen absolut keinen Sinn. Man lernt viel auswendig, schafft evtl. seinen Abschluss, aber spätestens bei den ersten Vorstellungsgesprächen wird einem klar, dass ohne langjährige Berufserfahrung das ganze umsonst war. Man muss sich also gut überlegen, ob diese Investitionen es tatsächlich wert ist.
Bewertung lesen
Sergej
Alter 31-35
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Nein
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 19.12.2018

Kostenlos Infomaterial vom Anbieter erhalten