COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.4
  • Studienmaterial
    3.9
  • Betreuung
    4.4
  • Online Campus
    4.4
  • Seminare
    4.4
  • Preis-/Leistung
    3.9
  • Digitales Lernen
    4.1
  • Flexibilität
    4.4
  • Gesamtbewertung
    4.2

In dieses Ranking fließen 37 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Fernstudiengang hat insgesamt 43 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Bewertungen filtern

  • 4
  • 21
  • 11
  • 1
  • 1 Stern
    0
Seite 9 von 11

Studium bringt sehr viel für die tägliched Arbeit.

Thomas, 02.07.2019
Berufsbetreuer (B.A.)
4.3
Trotz jahrelanger Erfahrungen in Betreuungsverfahren, zeigt das Studium immer weider neue oder andere Gesichtspunkte der täglichen Arbeit als Berufsbetreuer auf. Die Dozenten stehen einem für alle Fragen zur Verfügung und bringen sich sehr gut in die Studieninhalte ein.
Bewertung lesen
Thomas
Alter 51-55
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 02.07.2019

Super Fernstudium !

Tanja, 02.07.2019
Berufsbetreuer (B.A.)
4.4
Super Fernstudium, sehr zu empfehlen, die Organisation ist super.
Die Studienunterlagen werde am Anfang und in den folgenden Semestern zur Verfügung gestellt. Online Campus ist Top, da ist man immer auf dem neuesten Stand. Ich kann es nur weiterempfehlen.
Bewertung lesen
Tanja
Alter 41-45
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 02.07.2019

Ein neuer Studiengang mit guten Inhalten

Holger, 24.10.2018
Berufsbetreuer (B.A.)
4.1
- kompetente Betreuung/Beratung (tel. u. online)

- gute Lehrinhalte, weitgehend übersichtliches Studienmaterial, manches jedoch etwas "überfrachtet"

- gute Online-Vorlesungen, gutes Zusatzmaterial

- recht hohe Kosten für ein einziges Berufsbild, breitere Ausrichtung wäre gut (siehe vorherige andere Bewertungen) vielleicht als Bachelor "Berufsbetreuer und Soziale Hilfen"..?

- umfassender Studiengang, der Inhalte aus vielen Bereichen vermittelt (Betreuungsrecht, Medizin/Psychiatrie, Sozialarbeit - Coaching/Schlichtung usw., Sozialrecht, Straf- und Zivilrecht, Familen-/Erbrecht, BWL, Ethik usw.)

- ein Wahlpflicht-/Schwerpunktbereich mit ein bis drei Modulen aus einer entsprechenden interessanten Auswahl (z.B. Recht, Kriminologie, Medizin, Soziale Arbeit...) wäre auf Dauer schön
Bewertung lesen
Holger
Alter 36-40
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 24.10.2018

Innovativer Studiengang mit (zu) enger Bezeichnung

Stefan, 25.09.2018
Berufsbetreuer (B.A.)
3.6
Ich bin insgesamt größtenteils doch positiv überrascht.

Freundliche und meist zeitnahe Beratung/Betreuung durch Studienberatung/Sekretariat usw. Weitestgehend gute und (meist) übersichtlich gestaltete Materialien/Studienbriefe.

Ein klein wenig Sozialpädagogik/Pädagogik wäre m. E. wünschenswert (um wirklich alle Kompetenzbereiche abgedeckt zu haben), vielleicht wird dies aber auch Inhalt in kommenden Modulen (Coaching, Case Management pp.) sein oder könnte dort zukünftig Platz finden?! Sonst ist wirklich beinahe alles enthalten (Medizin/Psychiatrie, Psychologie/Kommunikation, wissenschaftl. Arbeiten, Rechtswissenschaften als Schwerpunkt, BWL, Ethik usw.), wobei leider die "medizinischen Grundlagen" außerhalb der Psychiatrie fehlen, die in begrenztem Umfang für den Betreuer in der täglichen Praxis doch recht hilfreich wären (Diagnosen, Untersuchungen, Medikamente, BtM usw.). Jedenfalls bildet dieser Studiengang sicherlich zum "Allrounder" aus; genau richtig für die spätere Tätigkeit als Berufsbetreuer oder in sozialen Diensten pp.

Der Studiengang ist sehr "eng" benannt/eingegrenzt, was natürlich der zielgerichteten Ausrichtung (Berufsbetreuung) geschuldet ist. M. E. wäre es jedoch wünschenswert, auch im Hinblick auf die erheblichen Kosten usw., nach dem Studium etwas breiter aufgestellt zu sein. Das Studium umfasst ohnehin viele Inhalte, die, neben der gesetzl. Betreuung, für andere Bereiche qualifizieren dürften (Sozial-/Familien-/Schuldnerberatung bei Sozialverbänden, Hilfeberatung/Soziale Dienste in Krankenhäusern/Hilfe-/Rehaplanung, öffentl. Verwaltung g. D./ Jobcenter usw., Vormundschaften, Nachlassverwaltung usw.). Es wäre sicherlich für Absolventen bei der späteren Nutzbarkeit des Abschlusses sehr hilfreich, wenn die Studiengangsbezeichnung etwas weiter gefasst würde, beispielsweise B.A. "Berufsbetreuung und Sozialberatung" o.ä. Eine solche Ergänzung würde dem zielgerichteten Studiengang "Berufsbetreuung" keinen Abbruch tun und wäre zugleich eine Hilfestellung für den Absolventen bei späteren Bewerbungen außerhalb der Berufsbetreuung (man müsste dann nicht aufwenig argumentieren und dem Arbeitgeber Inhalte vermitteln; diese würden durch eine "Umbenennung/Ergänzung" offensichtlich).

Die Prüfungstermine folgen teilweise doch sehr dicht aufeinander, allerdings bleibt man so auch "am Ball". Vielleicht würde, neben den regulären Prüfungsterminen, ein (zusätzlicher) zentraler Prüfungstermin zum Ende des Semesters und der bereits Angebotene zum Beginn des neuen Semesters Abhilfe schaffen?!

Schön wäre es, wenn die Seminare (nicht ausschließlich) am Klausur-/Prüfungstag angeboten würden. Zwar ist die Teilnahme freiwillig, jedoch wäre ein (zusätzliches!, freiwilliges) Seminarangebot, neben dem am Klausurtag, hilfreich.

Im Vergleich zu anderen Fernstudiengängen, die ich kennengelernt habe, ist alles recht übersichtlich und größtenteils gut verständlich aufgebaut. Ich würde den Studiengang mit einigen kleineren Einschränkungen (siehe oben, insbesondere die doch sehr enge Eingrenzung auf ein einziges Berufsbild von der Bezeichnung - nicht vom Inhalt - her) grundsätzlich weiterempfehlen.
Bewertung lesen
Stefan
Alter 31-35
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 25.09.2018
Profil zuletzt aktualisiert: 02.2021