Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.4
  • Studienmaterial
    4.0
  • Betreuung
    4.3
  • Online Campus
    3.9
  • Seminare
    4.4
  • Preis-/Leistung
    4.3
  • Digitales Lernen
    3.8
  • Flexibilität
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.2

Von den 75 Bewertungen gehen 40 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 7
  • 50
  • 16
  • 1
  • 1
Seite 2 von 8

Einem muss das selbstständige Lernen liegen - Fernstudium

Jannis, 13.08.2018
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
3.6
Alles in allem ein spannendes Studium. Die Studienbriefe sind größtenteils gut und verständlich verfasst, die Anforderungen angemessen. Die Themen werden vor allem ab 2. und 3. Semester vielseitiger, da man die Möglichkeit hat, zwischen verschiedenen Wahlpflichtkursen zu wählen.
Einem muss aber das selbstständige Lernen liegen. Anders als an der Uni, bekommt man den teils komplexen Stoff nicht von einem/r Professor/in vorgetragen, sondern muss sich diesen mithilfe der Studienbriefe komplett selbst beibringen. Das ist nicht jedermanns Sache... Leider gibt es nach meinem Geschmack auch zu wenige Online Angebote außerhalb der Studienbriefe.
Bewertung lesen
Jannis
Alter 26-30
Karrierestufe Freiberufler
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2017
Geschrieben am 13.08.2018

Praxisorientiertes Studium

Susanne, 21.12.2017
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
4.1
Das Studium vermittelt alle nötigen Grundlagen um ein Profit- oder NonProfit-Unternehmen zu leiten. Die Studieninhalte sind so aufbereitet, dass sie neben einem Vollzeitjob bearbeitet werden können. Dozenten und Seminare waren fachlich aktuell und die Atmosphäre locker.
Trotzdem wurde auf wissenschaftliche Ausarbeitung der Themen genauso Wert gelegt wie auf das Einüben von praktischen Skills (Erarbeiten eines Unternehmensgründung mit Online-Präsentation).
Die Bewertung von Leistung erfolgte grösstenteils über Wissensabfrage in Klausuren, hier wäre es wünschenswert eine intensivere eigene Leistung positiv zu bewerten. Auch Arbeit mit Online-Tool oder mehr Hausarbeiten sollten Grundlage für Bewertung sein.
Bewertung lesen
Susanne
Alter 36-40
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 21.12.2017

Mehr Fallbearbeitung

Ève, 21.12.2017
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
3.8
Wenn man fertig mit dem Studium ist, hat man das Gefühl man weist ein bisschen von alles was mit dem Kulturmanagenement zu tun hat. Nichts ist wirklich vertieft. Ich wünschte mir mehr Fallbearbeitung um die Theorie besser mit der Praxis zu verbinden.
Bewertung lesen
Ève
Alter 26-30
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2015
Geschrieben am 21.12.2017

Werde ich fertig?

Vio, 21.12.2017
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
1.8
für nicht deutschsprechend sind die Bücher sehr kompliziert - oft sehr lange Sätze, und unverständlich. Man könnte die Bücher kompakter schreiben mit nur nötig Lerntexte und nicht viel unverständlich schreiben. Di3 Deutsche, die ich die Bücher zeige, empfinden das aber auch so. Es gibt keine Betreuung von Dozenten. Klausur mittlerweile nur 3 Versuchen,(warum?) bei 3 Bücher / Semester ganze kurze Klausurzeit. Und warum darf man nicht statt Klausur Hausarbeit schreiben? Für mich war dieses Studium keine gute Erfahrung und die G3dank4n. Dass ich noch eine Klausur schreiben muss und vielleicht auch nicht bestehen werde, traumatisiert mich. Wieviel Geld ich bis jetzt gezahlt habe, kann ich nicht sagen. Wenn man länger studiert ist es ein Problem. Man wir von d3m System rausgeworfen ohne Ankündigung und du bekommst wenige Infos mit. Letztes Man hatten anderen Studenten Übungen zur Klausurvorbereitung und ich nicht. Also ich hatte auch gar kein Kontakt zu anderrn Studenten die gleiche Klausur schreiben mussten , aber das wusste ich nicht und konnte ich auch. Ich bin sicher, ea gibt Mensch3n sie kommen damit klar, aber für mich, mit einem Schichtarbeit, Familie,...ist sehr schwer.... Ich kann nur jemand empfehlen, der nicht im Vollzeit arbeitet, keine Schichtarbeit macht, die deutsche Sprach beherrscht um die lange Sätze zu kapieren/ergänzen wenn das Verb zu Schluss fehlt,....
Bewertung lesen
Vio
Alter 41-45
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 21.12.2017

Der richtige Mix aus Theorie und Praxis

Andrea, 21.12.2017
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
5.0
Der Studiengang übertrifft meine Erwartungen an ein berufsbegleitendes Studium. Die Betreuung ist sehr gut und die Präsenz sehr gut vorbereitet. Abgabetermine können bis auf Ausnahmen (z.B. Klausuren) variabel gestaltet werden. Es wurde darauf geachtet, dass es ein berufsbegleitender Studiengang ist. Die Anforderungen sind anspruchsvoll, aber nicht ausschließlich theoretisch sondern auch praxisbezogenen. Es stehen sehr gute Dozenten zur Verfügung und die Studierenden sind gut vernetzt.
Wer sein theoretisches Wissen erweitern und vertiefen möchte, ist hier genau richtig. Manche Themen sind sehr wissenschaftlich, andere wieder mehr praxisbezogen.
Für mich persönlich ist es der richtige Mix aus Theorie und Praxis.
Bewertung lesen
Andrea
Alter 46-50
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 21.12.2017

Zu Recht: Prädikat "Bester Fernstudium-Anbieter"

Karin, 21.12.2017
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
5.0
Das DISC ist kein Anhängsel der TU Kaiserslautern, sondern wird ebenso gut organisiert und betreut. Sehr kompetente und motivierte Lehrkräfte/Professoren. Korrektur der Einsendeaufgaben schnell, ausführlich und nachvollziehbar. Kontakt jederzeit möglich. Klare Empfehlung!
Bewertung lesen
Karin
Alter 46-50
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 21.12.2017

Gute Betreuung, gute Organisation

Julchen, 21.12.2017
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
4.0
Ich habe mich während des gesamten Studiums gut betreut gefühlt, der gesamte Studiengang war gut organisiert, für Fragen war das administrative Team stets offen. Die ReferentInnen waren jede/r auf ihre/seine Art kompetent auf ihrem/seinem Gebiet und sind auf Fragen eingegangen.
Bewertung lesen
Julchen
Alter 51-55
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 21.12.2017

Guter Studiengang mit guter Betreuung

Anna, 29.05.2017
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
4.0
Ich bin zufrieden mit dem Studiengang am DISC der Uni Kaiserslautern. Die digitalen Plattformen könnten noch etwas verbessert werden, aber daran arbeitet das Institut bereits. Das Sekretariat reagierte stets sehr schnell, allerdings ist das Fristen- und Zeitenreglement oft sehr streng, aber das ist wohl an jeder Universität so.
Bewertung lesen
Anna
Alter 26-30
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 29.05.2017

Inspirierende Kommilitonen - Super Betreuung

Dominik, 22.05.2017
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
4.8
Derzeit befinde ich mich im zweiten Semester und bin sehr froh, dass ich mich im Studiengang Management für Kultur- und Non-Profit-Organisationen eingeschrieben habe. Das Arbeitsvolumen liegt für mich tatsächlich (wie vom Studiengang angegeben) bei 15-20 Stunden in der Woche. Das ist bei einer beruflichen Vollzeittätigkeit nicht immer ganz einfach. Ich würde jedem Erstsemester empfehlen, die Einführungsveranstaltung des Studiengangs zu besuchen. Dadurch „menschelt“ es von Anfang an, obwohl es ein Fernstudium ist. Meiner Erfahrung nach entscheiden sich sehr interessante und inspirierte Menschen für dieses Studium, die im Kulturbereich in den unterschiedlichsten Sparten Erfahrungen gemacht haben und weiter voran kommen möchten. Durch die Einführungsveranstaltung können sich alle gleich vernetzen. Super ist, dass es eine Online-Plattform namens „Open Olat“ gibt, die diese Vernetzung die gesamte Zeit über ermöglicht. Schnell kann man einen Kommilitonen oder eine Kommilitonin anschreiben, wenn eine kurze Frage aufkommt. Allein ist man oft unsicher und fragt, ob man das eine oder andere richtig verstanden hat. Open Olat wird auch für den Kurs MKN 1000 Berufspraxis in Kultur- und Non-Profit-Organisationen genutzt. Die Aufgabenstellung hat mir besonders viel gebracht. Sie ist sehr kreativ, anwendungsorientiert, ermöglicht Selbstreflexion und verbindet die Studierenden wiederum miteinander, z. B. musste jeder ein eigenes Kompetenzprofil mit (akademischen, persönlichen, beruflichen) Zielstellungen aufstellen. Das hilft das Studium strukturierter anzugehen. Jede Gruppe wird von einem Tutor betreut, und zwar über drei Semester lang. Mein Tutor gibt konstruktive Kritik und ist dadurch sehr motivierend. Die Mitarbeiter/innen des Studiengangs Claudia Richeling und Anke Schappert sind super freundlich, immer ansprechbar und geben eine gute Hilfestellung bei allen formalen Fragen.

Thematisch ist der Studiengang sehr breit aufgestellt: von Kulturwissenschaften, über Kulturmanagement, Mediengeschichte und –Theorie bis hin zu vielen BWL-Themen. Die Präsenzseminare in Kaiserslautern, die meist in einem Hotel veranstaltet werden, sind gut, da die Dozenten die Inhalte der Studienbriefe mit den Studierenden reflektieren, diskutieren, wiederholen und vertiefen. Sie gehen wertschätzend mit den Gruppen, ihren Fragen sowie Beiträgen um. Bei mir haben sich bisher die Gruppen zum Nachbereiten abends vor der Klausur getroffen. Die Klausuren sind sehr anspruchsvoll aber fair. Im ersten Semester werden zwei davon zu jeweils drei ausführlichen Studienbriefen geschrieben. Zuhause gibt es auch eine ganze Anzahl an Einsendeaufgaben, die zu den Studienbriefen bearbeitet werden müssen. In Summe ist es schon viel Arbeit. Im zweiten Semester muss man sich noch mehr selbst organisieren, weil viele (auch benotete) Einsendeaufgaben anstehen. Gerade belege ich ein Online-Seminar zum Thema „Marketing von Kultur- und Non-Profit-Organisationen. In einer fünfer-Gruppe entwickeln wir ein Marketing-Konzept für ein Kulturzentrum. Das würde ich jedem empfehlen, denn durch die Anwendung, muss man die Inhalte des Studienbriefs anders durchdringen und der begleitende Professor ist super.

Insgesamt würde ich mir wünschen, dass es auch aufgezeichnete Video-Vorlesungen zu den einzelnen Studienbriefen gäbe. Das wäre für meinen Erkenntnisgewinn perfekt. Ich fände es auch gut, so etwas wie ein Mentorensystem zu haben, bei dem Studierende höherer Semester, z.B. Drittsemester auf die Erstsemester träfen. Und es wäre schön, wenn der eine oder andere Studienbrief noch besser verfasst wäre.

Jedem und jeder würde ich ans Herz legen auch die Vorzüge des Studienortes Kaiserslautern zu erkunden. In der Pfalzgalerie habe ich großartige Kunstausstellungen gesehen. Es gibt Restaurants mit regionaler Küche, wie das Brauhaus am Markt Kaiserslautern oder die Gaststätte Spinnrädl. Absolut empfehlenswert ist die Kaffeerösterei (ein Café) Kaiserslautern.
Bewertung lesen
Dominik
Alter 41-45
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2016
Geschrieben am 22.05.2017

Interdisziplinär gemeinsam weiterbilden

Jutta, 17.05.2017
Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen (M.A.)
4.0
Interessante Inhalte und Kommilitonen aus ganz Deutschland und darüber hinaus haben zu einem guten Erfahrungsaustausch geführt. Die Referenten waren sehr kompetent und haben Anregungen für Theorie und Praxis gegeben. Auch die Online-Kommunikation ließ mich nie im Regen stehen.
Bewertung lesen
Jutta
Alter 51-55
Karrierestufe Manager
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2013
Geschrieben am 17.05.2017