COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier

Kurzbeschreibung des Fernstudiengangs

Kurzbeschreibung

Das Fernstudium "Steuerrecht für die Unternehmenspraxis" beim Anbieter "TU Kaiserslautern (DISC)" dauert insgesamt 24 Monate und wird mit einem Master of Laws (LL.M.) abgeschlossen. Bisher haben 6 Teilnehmer den Kurs bewertet. Die aktuelle Gesamtbewertung liegt bei 3.8 Sternen. Die Kategorien Studieninhalte, Online Campus und Flexibilität wurden dabei besonders gut bewertet. 67% der Teilnehmer würden den Kurs zudem weiterempfehlen.

Fernstudium

Dauer
24 Monate
Studienbeginn
Wintersemester
Lernmethode
Fernstudium
Abschluss
Master of Laws (LL.M.)
Unterrichtssprachen
Deutsch
Hinweise
1700 Euro pro Semester, zzgl. Sozialbeitrag
Studieninhalte
Offizielle Homepage des Fernstudienanbieters
www.zfuw.uni-kl.de

Letzte Bewertungen

Alexander , 21.01.2020 - Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)
Julia , 01.12.2019 - Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)
Dominik , 30.11.2019 - Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)
Nick , 23.07.2019 - Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)
Matthias , 11.10.2018 - Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)
Fernstudium Steuerrecht

Mit einem Fernstudium Steuerrecht bilden Sie sich zum Experten in Steuerfragen weiter und verschaffen sich ausgezeichnete Karrierechancen. Im Studium lernen Sie zum Beispiel, die Steuergesetze im ökonomischen Kontext anzuwenden. So wissen Sie stets, wie Sie die Rechtslage zum Vorteil Ihrer Kunden nutzen können und nehmen damit großen Einfluss auf deren Einkommen. Dank Ihrer fundierten Kenntnisse nach dem Abschluss des Fernstudiums sind Sie zum Beispiel als Steuerberater für Unternehmen oder Privatpersonen unentbehrlich.

Alternative Studiengänge

Steuerrecht Praxiswissen
Fernakademie für Erwachsenenbildung
Zertifikat
Taxation
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Tax Academy
Master of Arts (M.A.)
Klausuren-Fernkurs II
Steuer-Lehrgänge Dr. Stitz
Keine Abschlussprüfung
Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
Bergische Wirtschaftsakademie
Zertifikat

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.2
  • Studienmaterial
    3.7
  • Betreuung
    3.8
  • Online Campus
    4.2
  • Seminare
    3.0
  • Preis-/Leistung
    3.5
  • Digitales Lernen
    3.3
  • Flexibilität
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.8

In dieses Ranking fließen 6 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Fernstudiengang hat insgesamt 8 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Bewertungen filtern

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 2
  • 1
  • 1 Stern
    0
Seite 1 von 2

Fehlende Kommunikation mit den Studierenden

Alexander, 21.01.2020
Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)
2.0
Die Auftaktveranstaltung in Kaiserslautern schraubte die Erwartungen in die Höhe. Letztlich halten konnte der Studiengang dieses Niveau nicht. Obwohl der Studiengang als Fernstudiengang Studierende aus ganz Deutschland anspricht, wird bei der Koordinierung und Planung der Termine nur das regionale Umfeld berücksichtigt. Die Organisation in Kaiserslautern war ständig überlastet. Unterlagen wurden immer nur sehr kurzfristig oder zu spät bereitgestellt. Die Ansprechpartner des Prüfungsamtes sind da deutlich besser. Diese sind aber nur am Rande in den gesamten Ablauf eingebunden. Die Lehrbriefe sind didaktisch nicht gut und für das Bestehen der Klausuren wenig hilfreich. Mit entsprechend guter Fachliteratur und dem Besuch der Präsenzveranstaltungen zum 1. bis 3. Semester kann man aber durchaus sehr gute Noten erreichen. Das 4. Semester und damit auch die Abwicklung der Masterarbeit kann man nicht mehr positiv bewerten. Die Präsenzveranstaltung war absolut überflüssig und nutzlos. Der alles entscheidende Austausch mit dem Korrektor fehlt. Als Studierender geht man völlig unvorbereitet in diese letzte und für die Gesamtnote wichtige Phase.
Ob man die Vorstellungen oder Erwartungen des Korrektors trifft erfährt man erst mit Aushändigung des Zeugnisses, sofern man bestanden hat. So ist es sehr leicht den Schwerpunkt auf andere Aspekte zu richten und in der Folge eine schlechte Note zu kassieren. Auch kennen die Korrektoren nicht die Vorgaben für die Studierenden und verwenden bei der Korrektur Zitiervorgaben ihrer eigenen Uni.
Wer also keinen Wert auf Wissenserweiterung legt und einfach nur einen Master möchte kann diesen Studiengang bedenkenlos besuchen. Der Preis hierfür ist m.E. zu hoch.
Bewertung lesen
Alexander
Alter 41-45
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Geschrieben am 21.01.2020

Gute Organisation und freundliche Betreuung

Julia, 01.12.2019
Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)
4.7
Ich habe mich für den Studiengang nach einiger Recherche entschieden und bin bisher mit der Entscheidung mehr als zufrieden. Vergleichbare Studiengänge werden i.d.R. nur mit Präsenzveranstaltungen und in Kombination mit dem Steuerberater angeboten und sind dadurch erhebtlich teurer. Zudem erschwerden sie die Flexibilität bei der Vereinbarung von Vollzeitarbeit und Studium. Die Studieninhalte sind für meinen Bedarf - Gewinnung eines breiteren Fachwissens im Bereich Steuerrecht - bestens zusammengestellt.
Der Kontakt zuwohl zu den Mitarbeiterinnen des DISC Kaiserslautern als auch den Mitarbeiterinnen des juristischen Prüfungsamtes der Universität des Saarlandes gestaltete sich bisher durchweg positiv. Fragen wurden beantwortet und Probleme zielführend gelöst.
Bewertung lesen
Julia
Alter 14-25
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 01.12.2019

Transparentes Studium, aber schlechte Unterlagen

Dominik, 30.11.2019
Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)
3.4
Das Studium lockt zunächst mit interessanten Modulen und Themen. Diese kann man bereits vor der Einschreibung auf der Internetseite der TU Kaiserslautern einsehen. Ebenfalls findet man vorab einige Leseproben, um sich mit den Materalien vertraut zu machen.
Das Studium ist in vier Semester gegliedert. Lobenswert ist die hohe Flexibilität und die wenigen Präsenzveranstaltungen vor Ort.
Im Rahmen des Studiums erhält man diverse Unterlagen, die man für die Bearbeitung der Einsendearbeiten benötigt. Hier ist mein größter Kritikpunkt: Die Materalien sind didaktisch ungenügend aufgebaut und es wird dem Studenten erschwert, das Wissen zu vermitteln. Als Beispiel sei Modul Einkommensteuer genannt: Die Unterlagen sind streng nach der Reihenfolge des EStG aufgebaut. Man fängt also mit den ersten paar Seiten an und es werden Inhalte der persönlichen Steuerpflicht behandelt. Allerdings werden im Rahmen der beschränkten Steuerpflicht gleich die inländischen und ausländischen Einkünfte angesprochen, ohne vorher auf die Einkünfte nach § 2 EStG eingegangen zu sein. Bei den Sonderausgaben wurden private Versorgungsleistungen versucht anhand eines Beispieles aus einem BMF-Schreiben zu erläutern. Ich habe vergeblich nach dem Hinweis gesucht, dass diese Sonderausgaben im Rahmen einer Betriebsübertragung zu beurteilen sind.
Die Unterlagen sprechen zwar nahezu alle Themenbereiche an; vermitteln aber nur den Grundsatz. Sie wirken nicht systematisch aufgebaut sondern eher chaotisch und sind eine große Enttäuschung (Von allem wurde die Hälfte angesprochen).
Ich persönliche habe andere Unterlagen zur Bearbeitung der Einsendearbeiten (gute Lehrbücher/Kommentare) verwendet.
Aufgrund der dürftigen Unterlagen stimmt in meinen Augen das Preis/Leistungsverhältnis nicht.
Bewertung lesen
Dominik
Alter 14-25
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Geschrieben am 30.11.2019

Hochwertige Skripten/fairer Preis/aber...

Nick, 23.07.2019
Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)
3.8
Pros:
- Skripten von bekannten Experten aus der Praxis oder anerkannten Wissenschaftlern
- Orga von der TU Kaiserslautern im Wesentlichen gut
- Preis insgesamt noch gut (Übernachtungskosten in Kaiserslautern zudem moderat)

Cons:
- man hat mit der Uni des Saarlandes nichts zu tun, kennt den Campus nicht, hat von dort nicht einen Prof in einem Kurs. Wenn man dort Alumnus wird, fühlt sich das sehr gekünstelt an (Vorschlag: während der 2 Jahre Studium zumindest 2 Profs in Seminaren einteilen, zumindest mal einen halben Samstag oder Freitagabend)
- Korrekturdauer der Prüfungen sehr lang, vor allem Masterthesis (Vorschlag: Masterthesis sollte nach 8 Wochen begutachtet sein)
- in den Seminaren werden sehr unerfahrene Lehrende eingesetzt, die viele klassische Anfängerfehler machen. Niveau zwischen Skripten und Vor-Ort-Seminaren fällt deutlich auseinander. Bewertungen der Prüfungen oft nicht nachvollziehbar (Vorschlag: bei neuen Lehrbeauftragten sollten erfahrene Profs die Prüfungen gegenlesen, insb. die Punktevergabe)
- Masterarbeit muss erstellt werden, ohne jemals einen persönlichen Kontakt oder auch nur per Telefon zum Erst- und Zweitgutachter gehabt zu haben (wäre mir von keiner anderen Hochschule in Deutschland bekannt) (Vorschlag: mindestens 1 Telefonat mit dem Erstgutachter einplanen)
Bewertung lesen
Nick
Alter 36-40
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 23.07.2019
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019