Kurzbeschreibung des Fernlehrgangs

Kurzbeschreibung

Der Fernlehrgang "Suchmaschinenoptimierung" beim Anbieter "Deutsche Presseakademie" dauert insgesamt 1 Monat und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf ca. 790 €. Bisher hat 1 Teilnehmer den Kurs bewertet. Die aktuelle Gesamtbewertung liegt bei 4.5 Sternen. Die Kategorien Preis-/Leistung, Flexibilität und Studieninhalte wurden dabei besonders gut bewertet. 100% der Teilnehmer würden den Kurs zudem weiterempfehlen.

Online-Seminare

Dauer
1 Monat
Lernmethode
Online-Seminare
Gesamtkosten
790 €
Abschluss
Zertifikat
Unterrichtssprachen
Deutsch

Alternative Studiengänge

Suchmaschinenmarketing
oncampus GmbH
Kein Abschluss
Suchmaschinenoptimierung (SEO)
oncampus GmbH
Kein Abschluss
Suchmaschinenmarketing
karriere tutor GmbH
Zertifikat
Suchmaschinenwerbung
Deutsche Presseakademie
Zertifikat

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.0
  • Studienmaterial
    4.0
  • Preis-/Leistung
    5.0
  • Flexibilität
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.5

Bewertungen filtern

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Seite 1 von 1

Referenten und Teilnehmer zu unterschiedlich

Petra, 17.12.2017
Suchmaschinenoptimierung (Zertifikat)
4.5
Ich habe sehr viel gelernt an Fachbegriffen, Inhalten usw. Gleichzeitig muss ich jedoch sagen, dass ich auch öfter mal nicht mitgekommen bin. Ich hatte den Eindruck, dass die Gruppe der "Schüler" sehr inhomogen war. Nachdem ich zwischenzeitlich 2 Kurse (SEO und SEA) absolviert habe, würde ich an Ihrer Stelle diese Kurse zukünftig differenzierter anbieten. Mitarbeiter aus Werbeagenturen fangen sicherlich auf einem ganz anderen Niveau an als Einsteiger aus Unternehmen, so wie es bei mir der Fall ist. Zum Teil wurden Fragen gestellt bzw. Inhalte auf einem Niveau behandelt - da bin ich leider komplett ausgestiegen. Teilweise habe ich mich kaum getraut Fragen zu stellen bzw. um Übersetzung und Erklärung der zahlreichen englischen Fachbegriffe zu bitten, weil ich nicht den ganzen Kurs aufhalten wollte. Auch die Referenten arbeiten auf sehr unterschiedlichen Niveaus. Wer für mich gut zu verstehen war, war evtl. für einen anderen Kursteilnehmer langweilig... Es gab auch Referenten, die sich mit Ihren Praxisbeispielen ausschließlich auf die Aktivitäten von Händlern beschränkt haben. Da waren dann viele Inhalte für mich als Mitarbeiterin in einem Maschinenbauunternehmen völlig irrelevant bzw. wurde nicht immer drauf eingegangen wie denn die entsprechende Sachlage im B2B-Bereich wäre.
Das nächste Problem habe ich dann bei der 1. Lehraufgabe festgestellt: ich hatte mir natürlich nur DIE Inhalte gemerkt und notiert, die ich für meine persönliche Arbeit im Unternehmen relevant fand. In der Lehraufgabe wurden natürlich Dinge abgefragt, die z.B. jemand aus einer Werbeagentur alle wissen muss, da er ja Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen betreuen muss. Ich hingegen nicht. Also hatte ich bei der Lehraufgabe erst mal ein größeres Problem... Vielleicht wäre es gut darauf im Vorfeld hinzuweisen?!
Oder Sie machen zukünftig einfach Kurse für Kommunikationsfachleute/Werbeagenturen und Anwendern wir mir z.B. getrennt.
Trotz aller Kritik habe ich viel mitgenommen und freue mich auf die Umsetzung einiger gelernter Inhalte im Unternehmen.
Übrigens - der für mich beste Referent war Thorsten P.
Bewertung lesen
Petra
Alter 46-50
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss keine Angabe
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 17.12.2017