Nette Betreuer bei leider konfuser Planung

,
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Allgemein gleich vorweg: Ich kann die Wilhelm Büchner Hochschule nicht weiterempfehlen. Vor kurzem habe ich den Bachelor in Technischer Informatik gemacht, dazu soll gesagt sein: Die Abschlussnote ist als "gut" völlig in Ordnung, es soll hier also möglichst objektiv begründet werden warum nicht. Erst die positiven Punkte:

+ Prüfungen können extern an relativ vielen Standorten ohne Aufpreis geschrieben werden. Es ist allerdings Vorsicht bei der Buchung geboten! (siehe negative Punkte)
+ Viele Fachbetreuer und Tutoren sind sehr freundlich und hilfsbereit, außerdem schnell in ihren Antworten. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber die meisten Kontakte waren sehr angenehm für mich.
+ Das selbe gilt für die Betreuung zu Studiengangsfragen. Auch hier wurde mir immer schnell eine Antwort mitgeteilt. Nicht hierzu gehören allerdings das Prüfungsamt. Das hält sich eher neutral, dazu bei negativen Punkten mehr.
+ Die Bewertung der meisten Aufgaben ist fair, auch wenn man hier erstaunlicherweise häufig Anderes liest. Ich war vor dem Studium an der WBH an einer Präsenzhochschule, hier wurde man deutlich schlechter auf Prüfungen vorbereitet als bei der WBH.
+ Unter Kommilitonen findet man meist schnell Gesprächspartner. Wenn man hier Kontakt hält und etwa auf selbem Level ist hat man gute Unterstützung im Rest des Studiums, da man sich austauschen und bei Problemen helfen kann.

Neutrale Punkte:
o Die Studienhefte unterscheiden sich in der Qualität unter den Fächern erheblich. Einige Unterlagen sind verständlich und übersichtlich gestaltet, andere versteht man auch nach dem fünften Lesen nicht. (Nach Gesprächen mit anderen Studenten erging es der Mehrheit hier bei den selben Fächern so.)
o Der Online Campus ist relativ zwecklos. Für eine Übersicht des Studienverlaufs in Ordnung, das Forum kann man aber getrost vergessen. Der Studentenchat wird von niemandem benutzt, bei mehreren Versuchen war ich stets der einzige Anwesende. Auch mit der Renovierung der Seite vor ca. einem halben Jahr hat sich hier wenig getan. Es sieht jetzt etwas übersichtlicher aus als davor, zweckmäßiger ist es allerdings nicht geworden.
o Repetitorien sind (wie auf den meisten Hochschulen) kostenpflichtig. Was mich hier stört ist, dass manche Dozenten sich hier nicht in der Verantwortung sehen den Stoff gut zu erklären, sondern eher eine "Vorlage" für die Prüfung zu geben. So erhält man ähnlich wie bei modernen Smartphone-Spielen nach dem Prinzip Pay-to-Win einen dicken Vorteil hierdurch. Tutoren die anders vorgehen und sich wirklich bemühen den Stoff so zu erklären, dass man ihn versteht, werden nachher von Studenten schlechtgeredet, weil sie nicht "prüfungsvorbereitend" waren. So gewöhnen die eigentlich miserablen Erklärer die Studenten an falsche Dinge und nachher geht es nicht ums Verstehen, sondern nur noch um die Note. Schade.

Negative Punkte:
- Es gibt einige kleingedruckte Kosten, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind. Mich hat das Studium 36 Monate lang 305€ Studiengebühr gekostet. Ich möchte hier 2 Beispiele nennen, die mir ein wenig die Stimmung versauert haben: Bei einer externen Prüfung wurde mir von einer Dame am Telefon des Prüfugnsamts auf meine Frage hin gesagt, dass ein Nichterscheinen als ein Nichtbestehen gewertet wird. Es ging mir lediglich darum, ob ich hier auftauchen und meinen Namen in die Anwesenheitsliste setzen musste und dann leer abgeben konnte(30 Minuten Mehraufwand, hätte ich leicht erledigen können) oder ob es reicht mich nicht abzumelden. Hier wurden mir dann im Nachhinein 50€ berechnet, da ich nicht erschienen war. War eine absolute Fehlinformation. Zweiter Fall sind die Kosten der Abschlussarbeit. Aufmerksame Leser finden diese Information mittlerweile bei der Anmeldung. Mir war das nur als kleiner Vermerk im Vertrag aufgefallen, nachdem ich danach gesucht hatte. Hier fallen 675€ Gebühr nur dafür an, dass man zur Abschlussarbeit antreten darf. Finde ich bei 305€/Monat doch etwas unverständlich.
- Korrekturen von Einsendeaufgaben dauerten oft weit mehr als die von der Hochschule angegebenen 5 Wochen Maximaldauer. 8-10 Wochen waren keine Seltenheit, 6 Wochen eher die Regel und eine Einhaltung der versprochenen Zeit leider die sehr seltene Ausnahme. So hatte man bei einer eventuell nötigen Wiederholung schon einiges wieder vergessen.
- Die Betreuung der Abschlussarbeit war leider nicht wie im sonstigen Verlauf des Studiums. Hier musste man häufig hinterhertelefonieren, als i-Tüpfelchen hat sich mein Betreuer die letzten zwei Wochen vor Abgabe gar nicht gemeldet und sich eine Woche NACH Abgabe noch mit Antworten auf meine Fragen gemeldet. Ohne Entschuldigung. Kommentar "ich war auf Dienstreise" ist für mich in so einer Situation nicht akzeptabel. Wenn man die Betreuung übernimmt sollte man wenigstens einigermaßen erreichbar bleiben in dieser Zeit.

Letztendlich bleibt zu sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht wirklich die Kosten rechtfertigt. Man ist häufig frustriert und fragt sich, wofür das Geld eigentlich verwendet wird. Da hilft dann auch die Freundlichkeit der Mitarbeiter nicht mehr weiter, wenn die Auswirkungen ("ich leite es weiter") nicht spürbar werden. Ich bezweifle nicht, dass die Aussagen weitergeleitet wurden. Nur die Verantwortlichen scheint das nicht besonders zu interessieren.

Meinen Master werde ich an einer anderen Fernhochschule machen. Dort plane ich weit geringere Kosten ein und hoffe auf bessere Zustände.

  • Studieninhalte
    3.0
  • Studienmaterial
    3.0
  • Betreuung
    4.0
  • Online Campus
    2.0
  • Seminare
    2.0
  • Preis-/Leistung
    1.0
Sebastian
Alter 26-30
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 17.11.2014
Sebastian
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 17.11.2014

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Anastasiya , 25.04.2019 - Technische Informatik (B.Eng.)
Tim , 24.11.2018 - Technische Informatik (B.Eng.)
marco , 30.10.2018 - Technische Informatik (B.Eng.)
Julian , 27.10.2018 - Technische Informatik (B.Eng.)
Fabian , 19.10.2018 - Technische Informatik (B.Eng.)