1. home Home
  2. chevron_right Fernstudiengänge
  3. chevron_right Design & Grafik
  4. chevron_right Mediengestaltung
  5. chevron_right Webdesign
Fernstudium Webdesign
32 Fernstudiengänge | 151 Bewertungen
chevron_right
chevron_left

Fernstudium Webdesign

Ein Unternehmen ohne Webseite gibt es heute kaum mehr. Denn ein professioneller Online-Auftritt gehört mittlerweile zum guten Image einer Firma. Um sich bestmöglich im Netz zu präsentieren, bedarf es qualifizierter, kreativer Webdesigner. In einem Fernstudium Webdesign lernen Sie, wie Sie moderne Seiten entwerfen und umsetzen. Dazu eignen sich sowohl Berufseinsteiger als auch erfahrene Arbeitnehmer technische und gestalterische Kenntnisse an.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

In Ihrem Fernstudium Webdesign beschäftigen Sie sich je nach Anbieter teilweise mit anderen Studieninhalten. Der Kern der Weiterbildung ist jedoch bei allen Fernlehrangeboten gleich. So vermitteln Ihnen die Bildungsinstitute, wie Sie eine Webseite planen und entsprechend realisieren. Zu diesem Zweck erarbeiten Sie sich die notwendigen Programmiersprachen und erlernen beispielsweise, wie Sie eine Navigationsstruktur erstellen. Außerdem schulen Sie sich darin, den Online-Auftritt so zu gestalten, dass dieser auf unterschiedlichen Endgeräten beispielsweise einem Smartphone oder Tablet ansprechend aussieht, also responsiv ist. Grundsätzlich begegnen Ihnen in Ihrem Fernstudium unter anderem diese Inhalte:

Beliebteste Fernstudiengänge

OfG - Online-Schule für Gestaltung
access_time9 Monate
euro_symbol1.341¹
99% Weiterempfehlung
82 Bewertungen
ILS - Institut für Lernsysteme
access_time18 Monate
96% Weiterempfehlung
26 Bewertungen
Fernakademie für Erwachsenenbildung
access_time18 Monate
100% Weiterempfehlung
2 Bewertungen

Fragen & Antworten von Studierenden

Sie interessieren sich für das Webdesign Fernstudium? Erfahren Sie hier, was andere bewegt!
Es wurden noch keine Fragen zu dem Fernstudiengang gestellt.
Sie haben eine Frage? Stellen Sie Ihre Frage und erhalten Sie Antworten von aktuell Studierenden.

Ablauf & Abschluss

Ein Fernstudium Webdesign bieten Ihnen die Institute ausschließlich als nicht-akademische Studienform an. Abhängig vom Anbieter absolvieren Sie diese in 6 bis 21 Monaten und investieren rund 9 Stunden pro Woche in Ihre Weiterbildung.
Hauptsächlich lernen Sie mithilfe der Studienhefte, die Ihnen Ihre Fernschule regelmäßig zukommen lässt. Darin finden Sie verschiedene Aufgaben, Übungen oder praktische Beispiele. Unter Umständen stellt Ihnen Ihr Institut zudem Übungsdateien und spezielle Software zur Verfügung. Die Einsendeaufgaben oder Zwischentests arbeiten Sie durch und schicken diese zur Kontrolle an Ihren Tutor.

Was kostet mich das Fernstudium Webdesign?

Je nach Anbieter zahlen Sie für die Fernlehrgänge zwischen 1.300 €¹ und 5.400 €¹. Damit Sie sich ganz sicher sein können, ob die auserwählte Weiterbildung die richtige für Sie ist, bieten Ihnen einige Institute vorab eine mehrwöchige Testphase an. Im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit, diese kostenpflichtig weiterzuführen oder einen anderen Weg einzuschlagen.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Damit Sie einen Fernlehrgang aufnehmen können, müssen Sie üblicherweise keine formalen, sondern lediglich technische Voraussetzungen erfüllen. In der Regel benötigen Sie einen Zugang zu sowie Grundkenntnisse im Umgang mit einem Computer, einem aktuellen Windows- oder Mac-Betriebssystem und dem Internet. Um die Aufgaben im Rahmen Ihres Fernstudiums optimal auszuführen, sollte Ihr PC oder Mac je nach Anbieter Ihrer Weiterbildung mit einem DVD‑Laufwerk ausgestattet sein. Darüber hinaus setzen einige Bildungsinstitute voraus, dass Sie über eine Software zum Web-Design sowie zur Bearbeitung von Bildern verfügen und in der Lage sind, diese zu bedienen.

Bin ich für das Fernstudium Webdesign geeignet?

Sie sind prinzipiell für das Fernstudium Webdesign geeignet, wenn Sie sich gleichermaßen für Informationstechnik und Design begeistern können. Erste Erfahrungen in den Bereichen Programmierung und Bildbearbeitung helfen Ihnen, die Studieninhalte schneller zu verinnerlichen. Unerlässlich ist ferner eine große Portion an Kreativität. Denn nur mit Einfallsreichtum gelingt es Ihnen, designstarke Webseiten zu kreieren.

Um die einzelnen Projekte strukturiert durchzuführen, benötigen Sie darüber hinaus Organisationsgeschick. Da Sie meist in einem Team arbeiten und oftmals Absprachen mit Kunden und anderen Abteilungen treffen, bringen Sie des Weiteren idealerweise Kommunikationstalent mit. Außerdem kommt es vor, dass Sie Projekte unter Zeitdruck fertigstellen müssen. Daher ist es für Sie wichtig, belastbar zu sein. Als Webdesigner arbeiten Sie am Puls der Zeit. Aus diesem Grund sollten Sie stets die Bereitschaft zeigen, sich weiterzubilden - so sind Sie immer up to date.

  • Bewertungs Kriterium ID: 6
    Belastungsfähigkeit
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 7
    Organisationstalent
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 17
    Kommunikationsstärke
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 20
    Kreativität
    9/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Mit einer Ausbildung zum Webdesigner stehen Ihnen verschiedene Tätigkeitsfelder offen. Neben einer Selbstständigkeit besteht für Sie die Option, als Angestellter in unterschiedlichen Unternehmen zu arbeiten. Sie können beispielsweise bei folgenden Institutionen eine Anstellung finden:
  • Werbeagenturen
  • PR-Agenturen
  • Unternehmen mit eigenem Webauftritt
  • Öffentliche Einrichtungen wie Krankenhäuser oder Schulen
Ihr Gehalt richtet sich stark nach Ihrem Arbeitgeber und der Größe des Unternehmens. Ihre Vorerfahrung, die Branche und Ihre Position sind weitere Faktoren, die Ihr Einkommen entscheidend beeinflussen. Zu Beginn Ihrer Karriere können Sie einen Bruttolohn von monatlich circa 2.000 €¹ bis 2.500 €¹ erwarten. Sind Sie bereits etwas länger im Geschäft, liegt Ihr Einkommen ungefähr zwischen 2.200 €¹ und 3.000 €¹ brutto pro Monat. Als langjähriger Mitarbeiter ist auch ein etwas höheres Gehalt nicht ausgeschlossen.

Vorteile des Fernstudiums Webdesign

  1. Sowohl Berufseinsteiger als auch Berufstätige können ein Fernstudium Webdesigner absolvieren und sich weiterbilden.
  2. Nach der Fortbildung stehen Ihnen zahlreiche Tätigkeitsfelder offen.
  3. Als Webdesigner haben Sie die Chance, Ihre Leidenschaften für die Technik und das Design zu verknüpfen.

Nachteile des Fernstudiums Webdesign

  1. Mit einem Fernstudium Webdesign haben Sie nicht die Möglichkeit, einen akademischen Abschluss zu erwerben. Ist dies Ihr Wunsch, sollten Sie beispielsweise zunächst ein Mediendesign Studium in Betracht ziehen.
  2. Haben Sie Schwierigkeiten damit, sich die technischen Kenntnisse und Handgriffe selbst zu erarbeiten, sollten Sie sich eventuell für eine andere Weiterbildungsform entscheiden. Denn die meisten Fernlehrgänge sehen keine Präsenzveranstaltungen vor.

Aktuelle Bewertungen

Webdesignkenntnisse vertiefen und ausbauen
Anja, 15.09.2021 - Webdesign, OfG - Online-Schule für Gestaltung
Idealer Kurs für Einsteiger
Daniel, 08.09.2021 - Webdesign, OfG - Online-Schule für Gestaltung
Tolles Webdesign-Rund-um-Paket
Stefanie, 05.08.2021 - Webdesign, OfG - Online-Schule für Gestaltung
Nur mit Selbstmotivation
Zoltan, 26.07.2021 - Webdesign, OfG - Online-Schule für Gestaltung
Ohne tiefere Vorkenntnisse zur Homepage
Michael, 14.07.2021 - Webdesign, OfG - Online-Schule für Gestaltung
Ich habe gelernt HTML und CSS zu programmieren
Tabea, 10.07.2021 - Webdesign, OfG - Online-Schule für Gestaltung
Kann es nur weiterempfehlen
A., 07.07.2021 - Webdesign, OfG - Online-Schule für Gestaltung
Hier sind Ziele selbstbestimmt erreichbar!
Wilhelm, 09.06.2021 - Web-Designer, Fernakademie für Erwachsenenbildung
Vom Profi für Laien
Carol, 07.06.2021 - Webdesign, OfG - Online-Schule für Gestaltung
Sehr flexibel gestaltet und tolle Betreuung!
Vivien, 30.05.2021 - UI Design, CareerFoundry GmbH
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Das Fernstudium Webdesign wurden von 151 Studenten wie folgt bewertet:
4.8
98%
Weiterempfehlung
Inhaltsverzeichnis