Fernstudium Wirtschaft

Im Fernstudium der Wirtschaft erlangen Sie umfassende Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Recht. Aufgrund dieses Wissens dient Ihnen ein solcher Fernstudiengang als Karrieresprungbrett – egal ob als Berufseinsteiger oder Berufstätiger. In einer Management- oder Führungsposition mit hoher Verantwortung erwartet Sie anschließend ein ansprechendes Gehalt.

Tipp der Redaktion

EHV - Europäischer Hochschulverbund
Wirtschaft (B.A.)

Sie möchten eine Karriere in der Wirtschaft beginnen oder Ihre beruflichen Aufstiegschancen durch eine Weiterbildung erhöhen? Durch das Fernstudium Bachelor Wirtschaft (B.A.) des Europäischen Hochschulverbundes erwerben Sie alle Kenntnisse, die Sie für eine erfolgreiche Tätigkeit im Wirtschaftsbereich benötigen. Flexibel und online erwerben Sie Kenntnisse in den Bereichen Unternehmensführung, Marketing und Personalführung, um Wirtschaftsunternehmen, Non-Profits oder Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung zu leiten. Die Studieninhalte vermittelt Ihnen der Europäische Hochschulverbund dabei in Kooperation mit der staatlichen Fachhochschule Südwestfalen. In den EHV-liveSeminaren vertiefen Sie alle 2 Wochen die wissenschaftliche Theorie durch Praxisbeispiele und können dabei live mit Ihren Dozenten kommunizieren. Zusätzlich bietet Ihnen der Europäische Hochschulverbund den EHV-liveC@MPUS an, über den sich beispielsweise die Aufzeichnungen der liveSeminare abrufen lassen.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Welche Studieninhalte Teil Ihres Fernstudiums der Wirtschaft sind, hängt vor allem von der Ausrichtung und den Schwerpunkten des Fernlehrgangs ab. In der Regel stehen folgende Module auf dem Studienplan:

  • Wirtschaftsmathematik
  • Rechnungswesen
  • Investition & Finanzierung
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Privat- & Wirtschaftsrecht

Zudem erwerben Sie meist Kenntnisse in der Unternehmensführung, Buchführung und Steuerlehre. Auch Statistik, Mikro- und Makroökonomik sowie Kosten- und Leistungsrechnung zählen oft zu den Inhalten. Darüber hinaus können Sie in vielen Fernstudiengängen selbst Schwerpunkte festlegen, indem Sie Wahlpflichtmodule entsprechend Ihrer Interessen wählen. Hier besteht beispielsweise die Option, Marketing oder Finanzwirtschaft zu belegen.

Alles in allem können Sie daraus schließen, dass Sie sich in Ihrem Fernstudium überwiegend theoretisches Wissen aneignen. Während der Fokus in den akademischen Studiengängen auf umfassenden wirtschaftlichen Aspekten des Unternehmensalltags liegt, beschäftigen Sie sich in einem Fernlehrgang mit institutsinternem Abschluss auch mit wirtschaftlichem Wissen für Ihr Privatleben. Darunter fallen zum Beispiel Module, die das Mieten und Vermieten oder unterschiedliche Versicherungen thematisieren.

Beliebteste Fernstudiengänge

Wirtschaftswissenschaft
FernUni Hagen
Bachelor of Science (B.Sc.)
36 Monate
3.7
97% Weiterempfehlung
Wirtschaftswissenschaft
FernUni Hagen
Master of Science (M.Sc.)
24 Monate
4.0
100% Weiterempfehlung
Wirtschaft
EHV - Europäischer Hochschulverbund, Fachhochschule Südwestfalen
Bachelor of Arts (B.A.)
42 Monate
4.8
100% Weiterempfehlung
Aufbaustudiengang Wirtschaft
HFH - Hamburger Fern-Hochschule
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
30 Monate
4.3
100% Weiterempfehlung
Wirtschaft
TAW - Technische Akademie Wuppertal
Bachelor of Arts (B.A.)
42 Monate

Beliebteste Fernlehrgänge

Grundwissen Wirtschaft
Laudius
Zertifikat
4 Monate
Wirtschaftsökonom
FSH - Fachakademie Saar für Hochschulfortbildung
Zertifikat
12 Monate
Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
Academy of Sports
Zertifikat
7 Monate
Wirtschaftskompetenz
Donau-Universität Krems
Zertifikat
6 Monate
Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
DeLSt - Deutsches eLearning Studieninstitut
Zertifikat
7 Monate

Ablauf & Abschluss

Wie viel Zeit Sie insgesamt für ein Fernstudium der Wirtschaft einplanen sollten, hängt von der Zielsetzung des Fernstudiengangs ab. Ein Bachelor Fernstudium dauert zwischen 5 und 9 Semestern, für einen Master benötigen Sie 4 bis 6 Semester. Ihren Bedürfnissen entsprechend können Sie das Fernstudium oftmals in Voll- oder Teilzeit absolvieren. Die Regelstudienzeit für einen Fernlehrgang ist meist kürzer als für ein akademisches Fernstudium. Die Fernkurse schließen Sie entweder in 4 oder 7 Monaten ab.

Im Gegensatz zu einem Präsenzstudium bietet ein Fernstudium den Vorteil, dass Sie flexibel von Zuhause aus lernen können. Dies tun Sie in der Regel anhand von Studienbriefen, einem Online-Campus sowie den darüber angebotenen Online-Seminaren. Zur Leistungsüberprüfung lösen Sie Einsendearbeiten, Übungen und Klausuren. Zudem kommen in einigen Curricula Präsenzseminare vor, die Sie besuchen müssen. Bei den meisten Fernlehranbietern finden diese am Wochenende statt. So bietet sich Ihnen auch als Berufstätiger die Chance, daran teilzunehmen.

Um das Fernstudium erfolgreich abzuschließen, verfassen Sie am Ende eines akademischen Studiengangs eine Bachelor- oder Masterarbeit. Bestehen Sie diese, dürfen Sie sich entsprechend als Bachelor of Science (B.Sc.), Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Master of Science (M.Sc.) bezeichnen. Einen Fernlehrgang beenden Sie mit einer Abschlussprüfung. Im Anschluss verleiht Ihnen Ihr Fernlehranbieter ein institutsinternes Teilnahmezertifikat.

Was kostet mich das Fernstudium der Wirtschaft?

Wenn Sie ein Fernstudium der Wirtschaft aufnehmen, kommen bei einem Bachelor Fernstudiengang Gesamtkosten in Höhe von circa 2.000 € bis 9.200 € auf Sie zu. Für ein Master Fernstudium sollten Sie ungefähr 1.000 € einplanen. Bei Fernlehrgängen, die Sie mit institutsinternem Zertifikat abschließen, liegen die Preise zwischen 400 € und 2.100 €.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Die Zulassungsvoraussetzungen für ein Fernstudium der Wirtschaft variieren je nach angestrebtem Abschluss. Für einen Bachelor Studiengang müssen Sie die Allgemeine oder die Fachgebundene Hochschulreife vorweisen. Zum Teil fordern die Institute zusätzlich eine Berufstätigkeit im wirtschaftlichen Fachbereich. Diese können Sie etwa durch ein abgeleistetes Praktikum oder eine Festanstellung nachweisen. Mitunter akzeptieren die Fernlehranbieter auch eine berufliche Qualifikation anstelle des Abiturs, zum Beispiel einen Meister- oder Fachwirttitel.

Für ein Master Fernstudium benötigen Sie ein abgeschlossenes Erststudium der Wirtschaftswissenschaften oder der Volkswirtschaftslehre mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern. Im Ausnahmefall lassen die Institute Sie auch zu dem von Ihnen gewählten Master Fernstudium zu, wenn Sie Ihren Bachelor in einem anderen Studiengang mit zahlreichen wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten erlangt haben.

Um an einem Fernlehrgang teilzunehmen, müssen Sie keine spezifischen Kenntnisse besitzen. Lediglich für den Fernkurs zum Wirtschaftsökonom ist ein mittlerer Schulabschluss sowie eine Berufsausbildung vonnöten.

  • Analytische Fähigkeiten
    7/10
  • Disziplin
    3/10
  • Organisationstalent
    5/10
  • Naturwissenschaftl. Verständnis
    4/10
  • Wirtschaftliches Denken
    10/10

Bin ich für das Fernstudium der Wirtschaft geeignet?

Das Fernstudium ist das richtige für Sie, wenn Sie Freude an betriebswirtschaftlichen Themen haben. Komplexe Zahlen- und Rechenarten sollten Sie nicht abschrecken, sondern begeistern. Außerdem haben Sie im besten Fall kein Problem damit, sich mit Inhalten auseinanderzusetzen, die auf den ersten Blick relativ „trocken“ erscheinen. Sollte Mathematik zu Ihren Lieblingsfächern aus der Schulzeit zählen, sind Sie in einer guten Ausgangsposition für das Fernstudium.

Für einige Fernstudiengänge ist es zudem von Vorteil, wenn Sie bereits berufstätig sind und Erfahrung im Arbeitsleben sammeln konnten. Folglich bietet sich ein Fernstudium insbesondere für Berufstätige an, die sich nach der Ausbildung und einiger Zeit im Job höher qualifizieren und besser auf dem Stellenmarkt positionieren möchten. Entscheiden Sie sich für eine solche Weiterbildung, hilft es, stets das Ziel vor Augen zu halten. Denn um das Fernstudium zu bestehen, sind mitunter viel Disziplin und Fleiß notwendig.

Beruf, Karriere & Gehalt

Die Karriere- und Gehaltsaussichten nach einem Fernstudium der Wirtschaft hängen vor allem von Ihrem Unternehmen, der Branche und Ihrer eigenen Qualifikation ab. Grundsätzlich sind Arbeitsplätze in wirtschaftlich agierenden Unternehmen begehrt – nicht zuletzt wegen der zu erwartenden soliden Bezahlung. Mit einem Fernstudium in diesem Fachbereich bieten sich Ihnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten in fast jedem Betrieb. Denkbar sind beispielsweise Jobs im Controlling, Marketing, Vertrieb oder in einer Personalabteilung.

Insbesondere als Absolvent eines akademischen Fernstudiums der Wirtschaft kommen Sie für diverse Positionen infrage. Schließlich erkennen Unternehmen Ihren Bachelor- oder Master Grad international an und setzen einen dieser Abschlüsse in vielen Stellenanzeigen voraus. Ihre Gehaltsaussichten sind vergleichbar mit denen von Absolventen der Betriebswirtschaftslehre. Diese verdienen beim Berufseinstieg im Durchschnitt 3.460 € brutto pro Monat. Mit einem Master fällt das Einkommen meist etwas höher aus als mit einem Bachelor. Noch besser als Betriebswirte verdienen Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker. In diesen Jobs dürfen Sie beim Berufseinstieg zwischen 3.700€ und 4.000 € brutto monatlich auf ihrem Konto verbuchen. Insgesamt können Sie durch eine breite fachliche Qualifikation, eine Position in einem großen Unternehmen und einen überzeugenden Auftritt in der Gehaltsverhandlung selbst Einfluss auf die Höhe Ihres Gehalts nehmen.

Doch auch ein Fernlehrgang der Wirtschaft zahlt sich für Sie aus. Sind Sie beispielsweise berufstätig und bilden sich auf diese Weise nebenbei fort, erweitern Sie Ihre Kompetenzen im Berufsleben. So können Sie sich unter Umständen für höhere Positionen im Unternehmen qualifizieren. Darüber hinaus profitieren Sie im Privatbereich von Ihrem vertieften Allgemeinwissen rund um Steuern, Mieten und Rechnungen. Dieses kann Ihnen in vielen Alltagssituationen zugutekommen.

Pro

  1. In der Wirtschaft gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten, die meist ein ansprechendes Gehalt mit sich bringen.
  2. In einem Fernlehrgang lernen Sie für’s Leben und kennen sich anschließend gut mit alltäglichen finanziellen Angelegenheiten aus.
  3. Mit einem Fernstudium können Sie sich flexibel weiterbilden und anschließend höhere Positionen anstreben.

Contra

  1. Die geforderte Berufspraxis kann eine Einstiegsbarriere für Abiturienten oder Schulabgänger mit Realschulabschluss darstellen, wenn ein Praktikum nicht ausreicht und das Institut eine längere Dauer der Anstellung voraussetzt.
  2. Setzen Sie sich nicht gerne mit Zahlen und Rechnungen auseinander, eignen sich kreativere Studiengänge mit weniger wirtschaftlichen Fächern besser für Sie. Wie wäre es beispielsweise mit Personalentwicklung?

Aktuelle Bewertungen

Björn , 01.08.2017 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Sven , 21.06.2017 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Julia , 20.06.2017 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Lisa , 22.05.2017 - Wirtschaftswissenschaft (M.Sc.)
Julia , 18.05.2017 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Andreas , 18.05.2017 - Wirtschaftswissenschaft (M.Sc.)
Björn , 18.05.2017 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Katharina , 17.05.2017 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Isabella , 17.05.2017 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Evi , 17.05.2017 - Wirtschaftswissenschaft (M.Sc.)

Verwandte Studiengänge

Durchschnittsbewertung

Das Fernstudium Wirtschaft wurden von 281 Studenten wie folgt bewertet:

4.2
98% Weiterempfehlung

Fernstudiengänge im Fokus

Aufbaustudiengang Wirtschaft
HFH - Hamburger Fern-Hochschule
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Wirtschaftswissenschaft
FernUni Hagen
Bachelor of Science (B.Sc.)
Wirtschaftskompetenz
Donau-Universität Krems
Zertifikat
Wirtschaft
EHV - Europäischer Hochschulverbund, Fachhochschule Südwestfalen
Bachelor of Arts (B.A.)
Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
DeLSt - Deutsches eLearning Studieninstitut
Zertifikat
Seite 1 von 1

10 Fernstudiengänge

Wirtschaftswissenschaft
FernUni Hagen
Bachelor of Science (B.Sc.)
36 Monate
3.7
97% Weiterempfehlung
Wirtschaftswissenschaft
FernUni Hagen
Master of Science (M.Sc.)
24 Monate
4.0
100% Weiterempfehlung
Wirtschaft
EHV - Europäischer Hochschulverbund, Fachhochschule Südwestfalen
Bachelor of Arts (B.A.)
42 Monate
4.8
100% Weiterempfehlung
Aufbaustudiengang Wirtschaft
HFH - Hamburger Fern-Hochschule
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
30 Monate
4.3
100% Weiterempfehlung
Grundwissen Wirtschaft
Laudius
Zertifikat
4 Monate
Wirtschaftsökonom
FSH - Fachakademie Saar für Hochschulfortbildung
Zertifikat
12 Monate
Wirtschaft
TAW - Technische Akademie Wuppertal
Bachelor of Arts (B.A.)
42 Monate
Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
Academy of Sports
Zertifikat
7 Monate
Wirtschaftskompetenz
Donau-Universität Krems
Zertifikat
6 Monate
Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
DeLSt - Deutsches eLearning Studieninstitut
Zertifikat
7 Monate