COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier

Kurzbeschreibung des Fernstudiengangs

Kurzbeschreibung

Das Fernstudium "Wirtschaftswissenschaft" beim Anbieter "FernUni Hagen" dauert insgesamt 36 bis 54 Monate und wird mit einem Bachelor of Science (B.Sc.) abgeschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf ca. 2.000 €. Bisher haben 39 Teilnehmer den Kurs bewertet. Die aktuelle Gesamtbewertung liegt bei 3.7 Sternen. Die Kategorien Preis-/Leistung, Studieninhalte und Flexibilität wurden dabei besonders gut bewertet. 87% der Teilnehmer würden den Kurs zudem weiterempfehlen.

Studienmodelle

Dauer
36 Monate
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Lernmethode
Fernstudium
Gesamtkosten
2.000 €
Abschluss
Bachelor of Science (B.Sc.)
Unterrichtssprachen
Deutsch
Dauer
54 Monate
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Lernmethode
Fernstudium
Gesamtkosten
2.000 €
Abschluss
Bachelor of Science (B.Sc.)
Unterrichtssprachen
Deutsch

Letzte Bewertungen

Nicola , 01.07.2020 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Jens , 14.05.2020 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Rena , 27.03.2020 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Diána , 26.01.2020 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Lena , 08.01.2020 - Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
Fernstudium Wirtschaft

Im Fernstudium der Wirtschaft erlangen Sie umfassende Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Recht. Aufgrund dieses Wissens dient Ihnen ein solcher Fernstudiengang als Karrieresprungbrett – egal ob als Berufseinsteiger oder Berufstätiger. In einer Management- oder Führungsposition mit hoher Verantwortung erwartet Sie anschließend ein ansprechendes Gehalt.

Alternative Studiengänge

International Economics
Allensbach University
Zertifikat
Wirtschaft für Ingenieure
Hochschule Ostfalia
Master
Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
DeLSt - Deutsches eLearning Studieninstitut
IHK-Abschluss
Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
Academy of Sports
Zertifikat

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.0
  • Studienmaterial
    3.6
  • Betreuung
    3.5
  • Online Campus
    3.1
  • Seminare
    3.3
  • Preis-/Leistung
    4.6
  • Digitales Lernen
    2.9
  • Flexibilität
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.7

In dieses Ranking fließen 39 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Fernstudiengang hat insgesamt 212 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Bewertungen filtern

  • 5 Sterne
    0
  • 15
  • 18
  • 4
  • 2
Seite 1 von 53

Starre Regelungen ohne Rücksichtnahme

Nicola, 01.07.2020
Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
1.6
Leider sind viele Präsenzunis während Corona bedeutend besser aufgestellt, in Hagen sind Onlinementoriate rar gesät. Online Klausuren, verlängerte Fristen oder Wegfall von Einsendeaufgaben aufgrund Kollision mit Nachholterminen, gab es leider auch nicht.
Bewertung lesen
Nicola
Alter 14-25
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 01.07.2020

Solides Studium

Jens, 14.05.2020
Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
4.0
Interessante Inhalte, teilweise schwer verständliches Kursmaterial - bedarf dann einiges an Recherchearbeit... Anfangs leider sehr wenige Onlineveranstaltungen aber recht zahlreiche Präsenzmentoriate in den RZ (sofern keine tödliche Pandemie grassiert). Ich würde mir allerdings mehr persönliche Betreuung durch die Lehrstühle wünschen. Die technischen Gegebenheiten bietet die FU. Alles in allem aber empfehlenswert und mit Abstand am günstigsten.
Bewertung lesen
Jens
Alter 26-30
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 14.05.2020

Hohes Niveau! Einzige staatliche Fernuni.

Rena, 27.03.2020
Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
4.2
Für mich war und ist die FUH die beste Wahl, um nebenberuflich einen Bachelor zu erlangen.
Aus zwei Gründen fiel die Wahl auf dieses Institut: Kostenfaktor und Anerkennung.
Für meinen Bachelor werde ich insgesamt (exkl. der Reisekosten) bei max 2300€ liegen! Das ist auf dem Markt der Fernstudienanbieter unschlagbar. Bildung darf einfach nicht teuer sein, das ist meine Meinung :)
Ich arbeite bei einem großen bekannten deutschen Automobilhersteller und die einschlägige Meinung der Personaler ist es, dass die Fernuni Hagen als sehr anspruchsvoll gesehen wird und der Abschluss dort nicht geschenkt (oder wie man so schön sagt "gekauft") ist, wie man es über so manchen privaten Anbieter hört!
Jedoch, und das mag für viele, die sich gegen die FUH entscheiden wichtig sein, wird Flexibilität in der Organisation der Klausuren eher kleingeschrieben. Man kann nicht jederzeit das Studium anfangen, sondern ganz normal, wie bei Präsenzunis auch, zum Sommer- oder Wintersemester. Das wiederum bedeutet, dass die Klausuren immer nur im März und September stattfinden. Wenn man also einer
Klausur nicht besteht, heißt es nunmal ein halbes Jahr auf den nächsten Termin warten und dann noch ggf. parallel die aktuellen Modulklausuren schreiben!
Die Skripte sind sehr wissenschaftlich gehalten und daran muss man sich erst gewöhnen. Es gibt gerade in den mathelastigen Modulen viele Rechenbeispiele. An manchen habe ich mir aber auch die Zähne ausgebissen und ewig gegrübelt, bis ich es verstanden habe. Man könnte zwar über Moodle Kommilitonen oder die Profs direkt fragen, aber bis jetzt kam ich immer irgendwie selbst auf die Lösung
Für jemanden, der nicht gerne alleine lernt oder nicht so verbissen am Ball bleiben will, ist die FUH nichts. Klar kann man Profs um Hilfe bitten, aber nicht erwarten, dass man sofort eine Antwort bekommt. Das Studium erzieht einen quasi zum selbständigen recherchieren und probieren, bis das Thema sitzt - und ich verspreche euch, wenn ihr euch etwas schwieriges selbst angeeignet habt, vergesst ihr das nie wieder :)
Entsprechend des hohen Niveaus an der FUH sind natürlich auch die Klausuren gestaltet. Mit ein paar Tage vorher anfangen zu lernen, wird da nicht viel zu holen sein. Es werden viele Transferaufgaben gestellt, um zu sehen, ob man ein Thema wirklich verinnerlicht hat. Es gab Klausuren, für die habe ich wirklich wochenlang gelernt und war froh, als ich am Ende mit 58% bestanden hatte!
Aber der ganze Aufwand lohnt sich, weil man es am Ende vor allem sich selbst beweisen kann, ein solch schwieriges Studium ohne direkte 1:1 Betreuung zu schaffen.
PS: eine Freundin arbeitet in der gleichen Firma und hat an der SRH Riedlingen studiert. In sämtlichen Bewerbungsgesprächen (intern), wurde ihr gesagt, dass dieser Abschluss hier nicht so anerkannt sei. Ein bisschen nachvollziehen kann ich das auch, weil wir während des Studiums Skripte für BWL und VWL Module verglichen hatten und sie mir bestätigte, dass ihre Module einfacher sind und auch die Klausuren einfacher sind. Dafür kostet es aber an der SRH auch erheblich mehr Geld (sie zahlt für ihren Bachelor >11000€ mehr als ich) und diese Ausgaben müssen nach dem Studium erstmal wieder erwirtschaftet werden. Also alles in allem kann ich die FUH wärmstens empfehlen, wenn man mit dem Gedanken reingeht, eben nicht "gepampert" zu werden (no offense).
Viel Glück und viel Erfolg allen!
Bewertung lesen
Rena
Alter 31-35
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 27.03.2020

Kritik ans System der Einsendearbeiten

Diána, 26.01.2020
Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
3.4
Die Einsendearbeiten sind relativ früh auszufertigen im Vergleich zu dem Semesterabschluss, und das macht die Vorbereitung unnötig schwerig. Einsendearbeiten sind wichitg, damit man sich nicht zu bequem fühlt und um ein Feedback zu bekommen. Ich würde es aber so machen, dass gegen die Mitte des Semesters man sich vlt. mit 75% des Studienmaterials auseinandersetzen soll, um die EAs zu bestehen, und nicht mit dem ganzen Stoff. Das gibt extra Stress und weniger Produktivität.
Bewertung lesen
Diána
Alter 14-25
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 26.01.2020
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020