S.E.T. - School of Entertainment & Technology

Gesamtbewertung

154 Bewertungen von Teilnehmern

  • Studieninhalte 4.5 / 5
  • Studienmaterial 4.2 / 5
  • Betreuung 4.6 / 5
  • Online Campus 4.2 / 5
  • Seminare vor Ort 4.8 / 5
  • Preis-/Leistung 4.3 / 5
  • Gesamtbewertung 4.4 / 5
Institutsdetails

Details zur Bildungseinrichtung

Die S.E.T. ist eine Akademie, die in enger Kooperation mit verschiedenen Bildungsträgern, u.a. Fachhochschulen und Universitäten steht. Im Gegensatz zu den Fachhochschul-Studiengängen jedoch, die auf eine berufliche Karriere ausgelegt sind, richten sich die "My" Kurse an Musik- und Technik Interessierte, die ihre Kompetenzen weiterentwickeln möchten (z.B. Besitzer eines Homerecording Studios, Bandmusiker, usw.). Der Absolvent erhält ein Zertifikat der S.E.T.

Rabatte & Förderungen:

  • 500 € Nachlass für SET Studenten eines FH Kurses, wenn sie einen weiteren FH Kurs belegen
  • 10% Gebührenersparnis für Arbeitslose
  • 10 % Gebührenersparnis für Auszubildende
  • 10 % Gebührenersparnis für Studenten
  • 10 % Gebührenersparnis für Rentner und Pensionäre
  • 10 % Gebührenersparnis für Schwerbehinderte

Online Campus: Vorhanden

Adresse

S.E.T. - School of Entertainment & Technology
Gewerbestr. 3
84416 Inning am Holz
Deutschland

Kontakt

Ansprechpartner: Horst Haubrich
Telefon: +49 (0) 8084 / 948780
Fax: +49 (0) 8084 / 9487899
E-Mail: info@set-school.de
Web: http://www.set-school.com
Fernlehrgänge

Erfahrungsberichte anzeigen mit:

5 Sterne
(27)
4 Sterne
(105)
3 Sterne
(17)
2 Sterne
(5)
1 Stern
(0)

Alle Berichte anzeigen

Aktuelle Erfahrungsberichte über die S.E.T. - School of Entertainment & Technology

Seite 1 von 16
  • Sehr angenehme Atmosphäre, Lehrkräfte gut vorbereitet. Möglichkeiten im Studio Lichtsetzung und Gestaltung zu lernen. Lernmaterial gut und deutlich. Kompakt, kurz, ideal als "Berufsbegleitung" nur am Wochenende finden die Kurse statt, sodass unter der Woche weiter im Hauptberuf gearneitet werden kann.

    Espedito, 03.02.2017
    56 mal gelesen
  • Ich habe vor ein paar Jahren das Fernstudium des SET für den Bereich Medienkomposition in Wien absolviert. Die Lernunterlagen wurden im Großen und Ganzen sehr gut aufbereitet. Am meisten jedoch habe ich von den Praxiseinheiten an den Wochenenden profitiert.

    Martin, 03.01.2017
    101 mal gelesen
  • Medienfotograf (SET)
    Weiterempfehlung: Ja

    Fotografie muss mehr als Handwerk sein, soll sie bestehen und über den Zeitraum der Gebrauchskunst hinaus wirken. Das einfangen von Geschichte, transportieren von Emotionen und prägen von Gedanken braucht mehr als einwandfreies beherrschen der vorhandenen Technik. Dies hat vor allem Stefan Maria Rother auf, für mich, vorzüglichste Art und Weise versucht zu lehren und bei mir erheblichen nachhaltigen Einfluss auf mein schaffen genommen.

    Markus , 01.01.2017
    176 mal gelesen
  • Kompetente Lehrkräfte. Praxisseminare mit Erfahrungsaustausch. Umsetzung von Projekten im Team. Hinter Projekten stehen reale Auftraggeber. Korrektur zu den eingesendete Aufgaben erfolgte zeitnahe mit Tipps und Hinweisen zur Verbesserung. Dozenten auch außerhalb der Onlineklassenzimmer ansprechbar.

    Susan, 23.12.2016
    103 mal gelesen
  • Für mich war dieser Lehrgang die ideale Basis für meine Arbeit als Fotografin mit eigenem Studio. Besonders angesprochen haben mich die Reportagen über verschiedene Themen und dass wir vieles selbständig praktisch erarbeiten konnten, wie unterwegs sein in Berlin und entdecken, erleben, erfahren...Stefan Rother, mein Dozent war immer für uns erreichbar und ansprechbar und schaffte es das Wissen auf eine lockere unkomplizierte Art zu vermitteln. Die Korrekturen waren hilfreich und das Studienmaterial verständlich und lehrreich.

    Ruth, 20.12.2016
    81 mal gelesen
  • Das Jahr an der SET School war TOP! Ich habe viel direkt anwendbares Praxiswissen und Tipps für meine Selbstständigkeit mitgenommen. Videos und Monatshefte waren umfassend, gut strukturiert und stets zielbezogen. Die Korrektur der Einsendeaufgaben ging schnell. Der Kontakt mit dem Managamement der Schule ebenso. Manche Mitstudenten kamen mit der Fülle und dem Umfang der Aufgaben nicht immer zurecht - für mich war das umso mehr ein Zeichen des hohen Niveaus. Interessenten sollte sich vorher klarmachen, dass dies ein richtiges, ernsthaftes Studium ist und entsprechend Zeit und Möglichkeiten schaffen, um es z.B. nebenberuflich zu bewältigen.

    René, 20.12.2016
    90 mal gelesen
  • Für eine einjährige Ausbildung, die auch neben einer hauptberuflichen Beschäftigung möglich ist, war ich positiv überrascht. Lernkonzept ist sehr gut, allerdings muss man selbstständig am Ball bleiben. Praxisseminare waren sehr gut, hätten aber öfter stattfinden können (was den Preis erklärlich macht). Sonst alles in allem ein wertvolles Jahr gewesen.

    Christoph, 20.12.2016
    79 mal gelesen
  • Für die SET hatte ich mich entschieden, um die Technik meiner Kamera zu verstehen. Bisher war es die lehrreichste Zeit seit Jahren. Ich nehme einen Erfahrungsschatz mit, der weit über die Einführung in die Kameratechnik hinausgeht. Die Studiengebühren waren hoch und sicher ist es gerade für junge Menschen nicht einfach, diese Summe aufzubringen. Aber jeder Cent war gut angelegt.

    Heike, 20.12.2016
    72 mal gelesen
  • I took part of this course because I wanted to do more than just photography, I wanted to learn how to approach the people, how to contact the people and to understand their needs. I also wanted to get more into studiophotography and how to place a person and to show the best part of her/him. We got introduced to the photostudio process but it could have been more in my point of view. We did some interesting shooting and also had some experimental things too...but still could have been a bit more of photostudio and how to place a person. All in one, im glad the course got paid by my employee and not out of my pocket. If Inwould recommand the course, I would say yes cause the teachers are nice and explain the things from the start and it is essential for beginners but, if you have already done some photography, I wouldnt...

    Joaqui, 19.12.2016
    77 mal gelesen
  • Als Aufbaustudium zu meinem derzeitigen Beruf eine absolute Berreicherung. Sowohl fachlich als auch menschlich. Der Dozent hat sich hervorragend um jeden einzelnen gekümmert und ist auf die persönlichen Bedürfnisse und Entwicklungsstufen eingegangen. Die Besprechungen der abgegebenen Arbeiten waren konstruktiv und haben einen weitergebracht. Die Präsenzphasen waren dabei besonders intensiv und bereichernd und haben zusätzlich einen guten Einblick in das reale Arbeitsleben eines Fotographen gegeben.

    Steffi, 19.12.2016
    77 mal gelesen
Seite 1 von 16

Am besten bewertet

Am häufigsten bewertet