COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier
  1. home Home
  2. chevron_right Ratgeber
  3. chevron_right Klausuren & Abschlussarbeiten
  4. chevron_right 5 Tipps und Tricks für die Abschlussarbeit im Fernstudium

5 Tipps und Tricks für die Abschlussarbeit im Fernstudium

Jennifer Siebert

Genau wie bei Präsenzstudiengängen steht auch bei Fernstudenten am Ende ihres akademischen Bachelor oder Master Studiums die schriftliche Abschlussarbeit. Anders als Studenten an einer Präsenzuni haben Fernstudenten aber in der Regel kaum Kontakt zu Dozenten und Kommilitonen. Daher können sie bei Problemen oder Schwierigkeiten häufig nicht einfach nachfragen. Viele Fernstudenten wissen somit oft nicht weiter und fühlen sich in der Phase ihrer Abschlussarbeit allein gelassen. Wie die Abschlussarbeit  aber auch im Fernstudium gelingt, zeigen die folgenden 5 Tipps und Tricks.

Mit einem sinnvollen Zeitplan entspannt durch die Abschlussarbeitsphase

Wer sich vor Beginn der Abschlussarbeit einen Zeitplan erstellt, kann viel Stress und Hektik vermeiden. Setzen Sie sich ein Anfangs- und Schlussdatum und Zwischenziele. Überlegen Sie, wann Sie mit welchem Abschnitt Ihrer Abschlussarbeit fertig sein möchten. Dabei sollten Sie auch Pufferzeiten für eventuelle Verzögerungen und mindestens zwei Wochen für die Abschlusskorrekturen einplanen. Besonders wichtig ist es, sich genaue Arbeitszeiten einzuteilen und diese dann auch einzuhalten. Gerade für Berufstätige kann so ein Zeitplan der rote Faden in der anstrengenden Zeit der Abschlussarbeit sein.

Es macht aber nicht nur Sinn, die Fristen und Termine festzuhalten. Unbedingt einplanen sollten Sie zudem freie Zeiten, in denen Sie sich vom ganzen Stress erholen und anschließend mit neuer Energie durchstarten können. Denken Sie bei der Erstellung Ihres Zeitplans daran, dass Sie auch noch genügend Zeit für die Korrekturen und eventuell das Binden der Abschlussarbeit benötigen. Haben Sie alle Fristen bedacht, können Sie mit Ihrem Zeitplan relativ entspannt in die Phase Ihrer Abschlussarbeit starten.

Der richtige Ort, um die Abschlussarbeit zu schreiben

Welcher Lernort der richtige für Fernstudenten ist, lässt sich nicht allgemein festlegen. Denn jeder Fernstudent ist anders und lernt anders. Manche lernen gerne morgens früh in der Badewanne, andere auf der abendlichen Heimfahrt im Zug. Grundsätzlich sollten Sie aber für die Wahl des Schreibortes Ihrer Abschlussarbeit einige Regeln beachten. So sollten Sie zum Beispiel einen hellen und ruhigen Ort wählen, an dem Sie sich nicht ständig ablenken lassen. Außerdem ist es wichtig, für ausreichend frische Luft zu sorgen, um Ermüdungserscheinungen vorzubeugen. Bequeme Sitzmöglichkeiten und ausreichend Platz, um Unterlagen ablegen zu können, schaffen zudem eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Für Recherchen benötigen Sie in der Regel einen Internetzugang. Besonders beliebte Schreiborte für die Abschlussarbeit sind daher auch bei Fernstudenten der Schreibtisch zu Hause oder eine öffentliche Bibliothek. Weniger geeignet ist hingegen zum Beispiel das Wohnzimmer, wenn Ihre Familie dort abends fernsehen möchte.

Kontaktmöglichkeiten zu Dozenten und anderen Fernstudenten nutzen

Bei vielen Hochschulen besteht die Möglichkeit per E-Mail oder Videochat mit Ihren Dozenten in Kontakt zu treten, um Fragen zu klären und sich Feedback zu holen. Diese Chance sollten Sie nicht nur bei Unsicherheiten nutzen, sondern vor Beginn der Abschlussarbeit genau mit dem Betreuer klären, was er erwartet. Dann gibt es hinterher keine bösen Überraschungen und Sie wissen, worauf Sie achten müssen.

Foren für Fernstudenten, Lerngruppen auf den Onlineplattformen der Hochschulen oder Facebook-Gruppen bieten auch Fernstudenten Kontaktmöglichkeiten zu Kommilitonen. Bei einem Durchhänger kann es durchaus nützlich sein, sich mit anderen auszutauschen und zu sehen, dass es nicht nur Ihnen so geht. Vielleicht hat ein anderer Fernstudent auch einen guten Tipp für Sie und so können Sie mit neuer Motivation an Ihre Abschlussarbeit herangehen.

Fachleute die Arbeit überprüfen lassen

Haben Sie Ihre Abschlussarbeit fertig geschrieben, sollten Sie sie von einem Fachmann auf Rechtschreibung, Stil und Grammatik überprüfen lassen. Fernstudenten lernen meist allein zu Hause und kommen nur selten via Internet oder bei Präsenzveranstaltungen mit ihren Mitstudenten in Kontakt. Da es sich für Fernstudenten somit eher schwierig gestaltet, die Arbeit von Kommilitonen Korrektur lesen zu lassen, kommt vielleicht ein professionelles Lektorat infrage. Wissenschaftliche Lektorate finden Sie zum Beispiel über die Online-Suche oder Sie erkundigen sich direkt bei Ihrer Hochschule.

Freunde und Familie nicht vergessen

Fernstudenten schreiben ihre Abschlussarbeit häufig neben dem Beruf. Da bleibt natürlich nicht viel Zeit für Freunde und Familie. Trotzdem sollten Sie sich regelmäßig Auszeiten nehmen und etwas mit Ihren Freunden oder der Familie unternehmen, um die lange Zeit der Abschlussarbeit durchstehen zu können. So kriegst Sie den Kopf wieder frei und müssen sich außerdem nicht noch Vorwürfe anhören. Am besten planen Sie die Freunde-und-Familien-Zeit direkt in Ihren Ablaufplan mit ein. Dann kommen Sie zeitlich auch nicht ins Straucheln und können Ihre Auszeiten von der Abschlussarbeit genießen.

Das könnte Sie auch interessieren