Fernunis und Fernstudiengänge gibt es mittlerweile unheimlich viele. Da fällt die Wahl nicht immer leicht. Wer sich für ein Fernstudium entscheidet, sollte vorher einige Dinge beachten. Das hilft nicht nur dabei, das Studium zu finden, das perfekt zu Ihnen passt, sondern verschafft Ihnen auch einen besseren Überblick im Fernstudien-Dschungel.

Erfüllen Sie alle Voraussetzungen für ein Fernstudium?

Zulassungsvoraussetzungen für Fernstudiengänge sind sehr verschieden. Während Sie einige Fächer problemlos ohne Abi studieren können, ist bei anderen ein bestimmter Notendurchschnitt oder sogar ein vorhergehendes Studium gefordert. Bei letzterem sollten Sie vor allem die Anzahl der benötigten ECTS beachten. Einige Studienfächer verlangen sogar Berufserfahrung als Zugangsvoraussetzung. Hier ist es aber meistens so, dass die Anzahl der nötigen Berufsjahre erst bei Beendigung des Studiums erreicht sein muss. Wer sowieso vorhat, neben dem Job zu studieren, muss sich da meist keine weiteren Gedanken drüber machen.

Manchmal müssen Sie bestimmte Fach- oder Sprachkenntnisse durch einen Test belegen, bevor Sie sich für ein Studium einschreiben können. Aus diesem Grund sollten Sie sich früh genug mit den Voraussetzungen auseinander setzen, denn die Anmeldung zum Test, das Lernen und der Test an sich nehmen häufig ein paar Wochen Zeit in Anspruch.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Ein wichtiger Punkt bei der Wahl des Fernstudiums sind die Kosten. Ein Fernstudium ist oft nicht billig und Sie sollten sich auf jeden Fall vorher Gedanken machen, wie Sie Ihr Studium finanzieren. Dabei lohnt es sich häufig, alternative Finanzierungsmöglichkeiten ins Auge zu fassen und abzuwägen: Kann Sie Ihr Arbeitgeber unterstützen? Kommt ein Stipendium infrage? Können Sie Leistungen von Bund und Ländern, wie z.B. Bildungsschecks in Anspruch nehmen? Wer sich vorher informiert, kann hier bares Geld sparen.

Auf keinen Fall sollten Sie einfach den billigsten Studiengang nehmen. Die Preise für Fernstudiengänge sind häufig (aber auch nicht immer) durch die Qualität des Studiums begründet – gute Dozenten und Lehrangebote sowie Akkreditierungen kosten nun einmal Geld. Verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick darüber, überlegen Sie, welche Qualitätsansprüche Sie an ein Studium stellen, und entscheiden Sie dann, wieviel Sie bereit sind dafür auszugeben.

Ein Fernstudium können Sie letztlich auch als Investition betrachten (wie eine Aktie): Sie investieren heute Geld, das Sie später mit Ihrer höheren Qualifizierung in Form von Beförderungen oder Gehalt wieder bekommen.

Was sagen andere Fernstudenten?

Mittlerweile gibt es zahlreiche Foren und Blogs für Fernstudenten, wo Sie sich Informationen zum Ablauf eines Fernstudiums und Erfahrungsberichte holen können. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, sich schon einmal im Vorhinein einen Eindruck von Instituten und Fernstudienfächern zu verschaffen. Hier können Sie die Fernstudiengänge, die es in Ihre engere Auswahl geschafft haben, noch einmal auf Herz und Nieren überprüfen und lesen, ob sie wirklich halten, was sie versprechen.

Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung - Fernstudium auf Probe

Ob ein Fernstudium wirklich zu Ihnen passt, können Sie letztlich aber am besten selbst entscheiden. Jeder hat andere Ansprüche an ein perfektes Studium, jeder hat einen anderen Lernrhythmus und deswegen empfiehlt es sich, sich selbst eine Meinung zu bilden. Viele Fernunis haben das bereits erkannt und bieten das Fernstudium auf Probe an. Dafür melden Sie sich ganz normal an, studieren ein paar Wochen und entscheiden danach, ob Sie dabei bleiben.

Auf diese Weise bekommen Sie einen richtig guten Einblick in die Abläufe an der Fernuni und erfahren auch, ob und wie Sie das Fernstudium in Ihren Alltag integrieren können. Eine kleine Vorwarnung dazu: Wer einmal Fernstudienluft geschnuppert hat, kommt so schnell nicht mehr davon los.


Unsere Autorin

Andrea von we-are-curious.de

Andrea ist die Gründerin von we are curious und selbst begeisterte Fernstudentin. Sie bloggt über alle möglichen Aspekte zu den Themen berufsbegleitende Weiterbildung, Fernstudium, Zeitmanagement und Work-Life-Balance.