Die Inhalte eines Fernstudiengangs eignen Sie sich selbstständig von zuhause an. Ihr Fernunterrichtsanbieter stellt Ihnen dazu alle benötigten Materialien bereit und steht Ihnen durch eine umfangreiche Studienbetreuung für Fragen zur Verfügung.

Ihre Studiengänge finden allerdings nicht auf einem Hochschulcampus oder an einem Weiterbildungsinstitut statt, sondern überwiegend an Ihrem Schreibtisch. Das hat den Vorteil, dass Sie bei einem Fernstudium ortsunabhängig und zeitlich flexibel sind und sich berufsbegleitend weiterbilden können. Allerdings sind Sie dadurch auch selbst dafür verantwortlich, Ihre Lernzeit einzuteilen.

Wie können Sie sich für ein Fernstudium anmelden?

Haben Sie sich für einen passenden Fernstudiengang entschieden, können Sie sich meist direkt beim Anbieter Ihrer Wahl anmelden. Bei einigen Fernhochschulen erfolgt die Zulassung aber auch über die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH).

Für viele Fernstudiengänge müssen Sie bestimmte Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Dazu gehören zum Beispiel eine Hochschulzugangsberechtigung, ein Erststudium bei weiterführenden akademischen Fernstudiengängen oder einige Jahre Berufserfahrung. Bei nicht akademischen Fernstudiengängen benötigen Sie  häufig zumindest Berufserfahrung. Zum Teil gibt es aber auch Fernstudiengänge, für die Sie nur Interesse am Fach mitbringen müssen.

Welche Lernmaterialien stehen Ihnen bei einem Fernstudium zur Verfügung?

Fernstudenten erhalten ihre Lernmaterialien meist in regelmäßigen Abständen von der Hochschule oder dem Weiterbildungsinstitut auf dem Postweg oder per E-Mail. Mittlerweile arbeiten aber auch viele Anbieter mit einem sogenannten Online-Campus. Hier laden sie die Lernunterlagen hoch und die Studenten haben von jedem PC mit Internetzugang jederzeit Zugriff auf diese Materialien.

Als Fernstudent arbeiten Sie zum Beispiel mit den folgenden Lernmaterialien:

  • Studienbriefe
  • Skripte
  • Videodateien
  • Audiodateien
  • Virtuelle Vorlesungen

Wie ist das Fernstudium organisiert?

Bei einem Fernstudium erarbeiten Sie sich die Lerninhalte mit den Studienmaterialien Ihres Bildungsanbieters in Eigenregie. Die meisten Hochschulen und Weiterbildungsinstitute geben dabei eine grobe zeitliche Einteilung vor, indem sie zum Beispiel die Studienunterlagen monatsweise ausgeben oder Zwischenprüfungen durchführen. Sie selbst sind jedoch dafür verantwortlich, wann und in welchem Umfang Sie sich mit Ihrem Studium beschäftigst. Ein Fernstudium verlangt Ihnen also ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Motivation ab. Wenn Sie einen Studienabschnitt absolviert haben, können Sie häufig mit Einsendeaufgaben Ihren Wissensstand prüfen und sich so auf anstehende Prüfungen vorbereiten.

Bei einigen Fernstudiengängen besuchen Sie auch Präsenzveranstaltungen. Diese finden in der Regel abends, am Wochenende oder als Block unter der Woche statt. In den Präsenzveranstaltungen vertiefen Sie Ihre Fachkenntnisse und können offene Fragen klären. Prüfungen legen Sie entweder direkt in einer Einrichtung Ihres Fernunterrichtsanbieters oder am heimischen PC ab. Einige Fernlehrgänge bereiten Sie auch auf eine externe Prüfung, zum Beispiel vor der IHK, vor.

Wie erfolgt die Betreuung während Ihres Fernstudiums?

Bei den meisten Fernlehrgängen erhalten Sie zu Beginn einen festen Betreuer, der Ihnen Fragen beantwortet und Sie bei Ihrem Studium unterstützt. Der Kontakt zu Ihrem Betreuer erfolgt telefonisch oder per E-Mail. Oft besteht auch über den Online-Campus die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen. Hier können Sie sich zudem in Chatrooms oder Foren mit Kommilitonen und Dozenten austauschen. Bei allgemeinen Unklarheiten steht Ihnen auch das Studiensekretariat gerne Rede und Antwort.

Wie erhalten Sie Ihren Abschluss im Fernstudium?

Bei den meisten Fernstudiengängen legen Sie am Ende des Fernstudiums eine Prüfung ab, um Ihr Fernstudium erfolgreich zu absolvieren. Dabei können Sie im Fernstudium verschiedene Abschlüsse erwerben, vom IHK-Zertifikat bis hin zum akademischen Grad des Masters.

Ihre Abschlussbescheinigung enthält meist die folgenden Informationen:

  • Name und Anschrift des Anbieters
  • Ihren Namen, Geburtsdatum und Wohnort
  • Dauer des Fernstudiums
  • Titel Ihres Fernstudiums
  • Art der Prüfung, die Sie abgelegt haben
  • Gegebenenfalls eine Zulassungsnummer und ein Siegel
  • Inhalte des Fernlehrgangs mit oder ohne Noten
  • Gesamtnote bei benoteten Kursen
  • Ausstellungsort und -datum
  • Unterschrift durch die Institutsleitung

Sie erhalten Ihr Zeugnis oder Zertifikat entweder bei einer Absolventenfeier oder per Post.