Prof. Dr. Torsten Olderog

Nominiert zum Tutor des Jahres 2022

Prof. Dr. Torsten Olderog

AKAD University

Begeisternder und begeisterter Wissensvermittler – Prof. Dr. Torsten Olderog

Torsten Olderog Fachlich komme ich aus dem Bereich Dienstleistungsmanagement. Und daran hängt auch meine ganze Leidenschaft. Es gibt für mich nichts Schöneres, als darüber nachzudenken, wie Dienstleistungen von Menschen für Menschen noch besser, noch wirkungsvoller und noch empathischer werden können. Wie sie dazu beitragen können, dass Menschen andere Menschen mit ihrer Leistung glücklich machen.

Dienstleister sind tolle Menschen, die schnell mit ganzer Leidenschaft zu Werke gehen und oft erst im zweiten Schritt darüber nachdenken, ob das immer alles so sinnvoll ist, was sie da machen. Und da beginnt dann mein Fachgebiet des Dienstleistungsmanagements. Es geht darum, aus Dienstleistungen ein effizientes Geschäft zu machen, ohne ihr die Seele und die Empathie zu nehmen. Leidenschaft und gutes Management sind dann keine Gegensätze.

Torsten Olderog Tutor an der AKAD University zu sein bedeutet für mich, Studierende auf ihrem Weg zum Abschluss zu begleiten und sie zu unterstützen. Ein Hochschulstudium soll ja nicht nur bedeuten, dass man sich viel Fachwissen „reinfrisst“, sondern vor allem methodengeleitetes Denken und Handeln fördern. Es ist also aus meiner Sicht nicht so wichtig, welche Meinung man vertritt, sondern vor allem warum. Und wie man zu dieser Einschätzung gekommen ist. Daher stelle ich gerne Diskussionen über Methoden und Vorgehensweisen in den Mittelpunkt meiner Lehre.

Dabei begegne ich regelmäßig der häufig gemachten Unterscheidung zwischen Theorie und Praxis. Da höre ich dann, dass wir an der Hochschule alles aus der Theorie betrachten und es in der Praxis dann ganz anders läuft. Also die Unterscheidung zwischen Elfenbeinturm und richtigem Leben. Für mich laufen Diskussionen dann gut, wenn meine Studenten erkennen, dass Theorie und Praxis immer zwei Seiten derselben Medaille sind.

Wenn Klarheit entsteht, dass Theorie ein Abbild der Praxis ist und uns helfen soll, das Denken zu erweitern. Den Blick über den Tellerrand zu wagen und das Verstandene auf unsere tägliche Arbeit anzuwenden. Theorie ohne Praxis ist sinnlos – Praxis ohne Theorie nur teures Stolpern nach dem Try-and-Error-Verfahren.