COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier
  1. home Home
  2. chevron_right Ratgeber
  3. chevron_right Klausuren & Abschlussarbeiten
  4. chevron_right Prüfungen im Fernstudium: auch von zu Hause aus möglich?

Prüfungen im Fernstudium: auch von zu Hause aus möglich?

Jennifer Siebert

Bei den meisten Anbietern können Fernstudenten Hausarbeiten und Prüfungen am heimischen Schreibtisch erledigen. Auch mündliche Prüfungen sind zum Teil per Videochat oder Telefoninterview möglich. Für schriftliche Klausuren gilt allerdings in der Regel, dass Sie sie unter Aufsicht am Standort der Hochschule oder in einem Studienzentrum schreiben müssen. Nur an einer einzigen Fernhochschule können die Studenten ihre Klausuren auch von zu Hause aus schreiben.

Mündliche Prüfungen, Hausarbeiten, Multiple Choice Tests oder Bachelorarbeit – Alles von zu Hause kein Problem

Ein Fernstudium bedeutet nicht nur, allein zu Hause zu lernen. Je nach Anbieter umfasst das Fernstudium meist verschiedene Arten der Leistungskontrolle. Dabei kann es sich zum Beispiel um Einsendeaufgaben, Selbstkontrollaufgaben oder schriftliche Projektarbeiten handeln. In der Regel ist es dabei möglich, solche Aufgaben zu Hause zu erledigen und entweder über den Online-Campus, per E-Mail oder per Post von der Hochschule bewerten zu lassen. Auch die Bachelor oder Master Abschlussarbeit können Fernstudenten am heimischen PC schreiben. Mündliche Prüfungen hingegen nehmen viele Anbieter entweder per Telefon oder via Videochat ab.

Klausuren finden in der Regel unter Aufsicht statt

Die Zahl der Klausuren variiert von Anbieter zu Anbieter. Bei einem akademischen Fernstudium legen die Studenten normalerweise zum Ende eines jeden Moduls eine schriftliche Prüfung unter Aufsicht ab. Diese können entweder am Standort der Hochschule erfolgen oder in einem Studienzentrum der Hochschule. Einige Hochschulen verfügen über ein deutschlandweit verzweigtes Netz an Studienzentren, um ihren Studenten eine möglichst kurze Anreise vom Wohnort zu ermöglichen. Die Klausuren werden in der Regel benotet und fließen in die Gesamtnote des Fernstudiums ein.

Eine Ausnahme stellt die österreichische ASAS Aus- und Weiterbildungs AG dar. Mit ihrem Online-Prüfungssystem SecurExam ermöglicht sie es Fernstudenten, auch Klausuren zu Hause ablegen zu können. Dabei identifiziert sich der Fernstudent anhand seines Fingerabdrucks und wird von einer 360-Grad-Kamera während der Klausur beaufsichtigt. Doch auch andere Hochschulen erkennen mittlerweile die Bedeutung von Online-Prüfungssystemen und experimentieren mit möglichst sicheren Lösungen. Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass es in den nächsten Jahren bei weiteren Anbietern möglich ist, Klausuren am eigenen Schreibtisch abzulegen.

Das könnte Sie auch interessieren