Zu viele Fehler in den Studienheften!

Tina, 03.05.2021
Ganzheitliche Haltung und Behandlung von Reptilien (Zertifikat)
1.4

Mit großer Begeisterung habe ich den Studiengang belegt, da Reptilien meine absolute Leidenschaft sind und ich mein Wissen über diese faszinierenden Tiere, einschließlich deren Haltung und Behandlung, ausbauen wollte.

Die Themen der insgesamt 6 Studienhefte (ein Heft pro Monat) klangen sehr vielversprechend und so begann ich mich bereits mit dem ersten Heft voller Freude intensiv mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Doch leider stieß ich auf mehrere Fehler inhaltlicher (nicht grammatikalischer) Art, die ich durch mein bereits vorhandenes Wissen oder durch Recherche ausfindig machen konnte. Da es sich um ein reines Fernstudium ohne Präsenzphasen handelt, nutzte ich zum Abklären den E-Mail-Verkehr, Telefonate sowie das vorhandene Forum. Entweder bekam ich allerdings keine oder nur eine unzureichende Antwort. Zum Teil wurden meine gefundenen Fehler im Studienheft korrigiert, auf die anderen Anmerkungen bekam ich trotz mehrfachem Nachfragen gar keine Antwort.
Leider ging das so in den Studienheften 2 und 3 weiter und meine Enttäuschung stieg an.

Daneben empfand ich die Hefte zum Teil als etwas lieblos geschrieben und der Bezug zum Menschen im Bereich Anatomie als zu umfangreich gestaltet. Da hätte ich mir mehr informatives und nützliches Wissen bei den Reptilien gewünscht.

In einem Telefonat wurde mir die Möglichkeit den Studiengang zu beenden angeboten, was ich jedoch aus noch immer vorhandenem Interesse an dem Thema sowie dem Mangel an alternativen Studiengängen nicht annahm.
Daraufhin bekam ich eine E-Mail, dass die Studienleitung von sich aus entschieden hätte meinen Studienvertrag zu kündigen. Das Geld bekam ich zwar komplett zurück, aber persönlich gesprochen wurde nicht mehr mit mir.

Ich kann diesen Studiengang daher nur sehr bedingt weiterempfehlen. Das Geld kann man sich sparen und es lieber in gute Fachbücher investieren, wenn man auf das Abschlusszertifikat verzichten kann.
Ansonsten ist meine Hoffnung, dass die Dozenten nun noch einmal die Inhalte auf Richtigkeit hin überprüfen werden um folgenden Studierenden qualitativ hochwertigere Studienhefte an die Hand geben zu können.

  • Studieninhalte
    3.0
  • Studienmaterial
    1.0
  • Betreuung
    1.0
  • Preis-/Leistung
    1.0
  • Flexibilität
    1.0
Tina
Alter 31-35
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich habe abgebrochen
Studienbeginn 2021
Geschrieben am 03.05.2021

Kommentar des Instituts

Der staatlich genehmigte Fernlehrgang „Ganzheitliche Haltung und Behandlung von Reptilien“ der RSA ist einer der wenigen, wenn nicht der einzige Fernlehrgang in seiner Art. Er wurde von einer ausgewiesenen Fachfrau mit tierärztlicher Expertise auf dem Gebiet der Behandlungen von Reptilien erstellt und wird seit der Erteilung der Zulassung durch die ZFU von ihr tutoriell betreut. Die Autorin hatte zuvor u.a. eine leitende Tätigkeit in der Reptilienklinik einer deutschen Universität mit der Ausbildung von Studenten der Veterinärmedizin.

Die Lebenswissenschaften, wie z.B. Medizin und Biologie, sind im Gegensatz zur Mathematik inexakte Wissenschaften, die infolgedessen z.T. Interpretationsspielräume lassen, deren Beschreibungen bestimmter Sachverhalte anhand einschlägiger Literatur gestützt, oder aber auch in Frage gestellt werden kann. Zielführend in einem Fernlehrgang ist für die RSA der Kompetenzerwerb der Teilnehmer und die daraus resultierende Compliance bezüglich der späteren Anwendung.
Ein Teil der Qualitätssicherung der RSA ist die unmittelbare Bearbeitung (Ergänzung, Präzisierung, gegebenenfalls Korrektur) von den Studienunterlagen über unser internes System, sobald wir Kenntnis davon erhalten und (automatisch) die anschließende Mitteilung an die entsprechenden Studierenden.

Wir haben uns intern die Kommunikation mit Ihnen noch einmal angeschaut und möchten zum vorliegenden Fall wie folgt Stellung nehmen.

Sie zeigten sich bereits bei Aufnahme des Fernlehrgangs äußerst kritisch, räumten kaum Zeit für die sachliche Beantwortung durch die Tutorin ein und erwiesen sich insgesamt als sehr ungeduldig, obwohl Ihnen von Seiten der RSA mehrfach dargestellt wurde, dass die Tutorin teilweise in der tierärztlichen Praxis gebunden sei und deshalb nicht immer gleich (in Stundenfrist) direkt antworten könne.

Was jedoch auffällig war, dass nicht der Lernwille bei Ihnen im Vordergrund zu stehen schien, sondern (so leider unser Eindruck) der unbedingte Wille Fehler zu finden, bzw. bewusst Marginalien fehlzuinterpretieren, um daraus ein Problem formulieren zu können. Wenn Sie über unsere Lernplattform fachliche Antworten der Tutorin bekamen, wurden diese dann z.T. als unfreundlich im anschließenden Telefonat mit uns kritisiert.

Sie schreiben, Sie hätten mehrere Fehler inhaltlicher Art gefunden, uns ist ein Fehler bekannt dieser wurde geändert. Die anderen von Ihnen als falsch geschilderten Angaben waren nicht falsch, wir haben sie aufgrund Ihrer Nachfrage nochmals „verständlicher formuliert“ ausgeführt, da uns das Verständnis unserer Fernstudierenden wichtig ist.

Wie wir Ihnen auch in den mit Ihnen geführten Telefonaten schilderten, war und ist es uns nicht möglich, sämtliche Internetseiten (die nicht zu den RSA gehören) auf ihre Korrektheit zu überprüfen. Deshalb konnten wir Ihnen nicht immer erklären, warum Sie bei Ihrer Internetrecherche dort ggf. andere Angaben finden konnten. Unsere Angaben in den Studienheften stützen sich auf fundierte und bekannte Fachliteratur.

Unser Credo „Bildung braucht Vertrauen“ schien in dieser speziellen Bildungspartnerschaft nicht zu gedeihen und wir boten Ihnen, im Sinne der Kundenorientierung, die Kündigung (im wiederholten telefonischen Gespräch) als Lösung an.
Diese wurde von Ihnen abgelehnt mit der Begründung „es gibt nichts Anderes“. Da aber die darauffolgenden Wochen der Kommunikation durch weitere, unberechtigte massive Kritik die RSA-Administration dominiert wurde, Sie sogar äußerten Sie verlören das Vertrauen, blieb uns kein anderer Weg, als den der einseitigen Kündigung - mit voller Rückerstattung der Kosten - zu wählen und das, obwohl Sie bereits die Hälfte der Unterlagen erhalten haben.

Mit freundlichen Grüßen

Melanie Schneider
Akademieleitung
Tina
Alter 31-35
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich habe abgebrochen
Studienbeginn 2021
Geschrieben am 03.05.2021

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Daniela , 05.08.2020 - Ganzheitliche Haltung und Behandlung von Reptilien (Zertifikat)