COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier

Gleiche Chancen

Juliette, 14.01.2013
Psychologie (B.Sc.)
Bericht archiviert

Die FernUni Hagen vertritt eine Philosophie, die ich als sehr bemerkenswert empfinde: Jeder darf es probieren. Jeder darf an den Start gehen. Das betrifft nun auch das sehr beliebte Studienfach Psychologie. Zu den Studieninhalten: Vorweg: Es gibt keine klinische Psychologie bei uns und das steht auch ausdrücklich auf der Institutsseite! Der Studiengang ist in sich flüssig und sinnvoll aufeinander aufbauend strukturiert. Alle Module greifen in einander über und das ist wirklich gut! Infos zu den Studieninhalten findet ihr auf der Institut Seite. Studienmaterial: Das ist eine ganze Menge was man für sein Geld bekommt. Zusatzliteratur wird online auf der Lernplattformmoodle gestellt. Alle anderen Skripte gibt es als Bücher zu gesendet. In einigen Modulen gibt es Vorlesungen, die als Video aufgezeichnet wurden und angeschaut oder als mp3 beim Joggen gehört werden können. Abgesehen davon gibt es eine Vielzahl an Präsenzveranstaltungen und Workshops. Wer also kein Eigenbrödler sein will, hat auf jeden Fall die Gelegenheit auch seine Mitstudierende und die Dozenten life und in Farbe zu erleben. Betreuung: Keine Panik auf der Titanik! - Wasser ist für alle da ;) Betreuung im Forum ist einfach super. Die Dozenten geben sich viel Mühe Fragen, Probleme oder ähnliches zu beantworten. In der Regel lassen sie zunächst anderen Studierenden die Chance einem zu helfen und beziehen dann, aber immer Position, ob das so richig ist oder ob man unter der Frage eine andere Antwort zu verstehen hat. Zu dem haben die Dozenten auch telefonische Sprechzeiten in denen sie zu erreichen sind. Wer Rat braucht in Sachen Studienplanung oder- bewältigung dem sei ans Herz gelegt die Betreuung in den Regionalzentren zu nutzen. Die Mitarbeiter dort sind sehr nett und hilfs bereit. zumindest kann ich das von Berlin sagen. Außerdem organisieren sie Workshops und Zusatzveranstaltungen mit denen das Studentenleben lebendiger wird. Wer ein Problem hat und nicht mehr weiter weiß und auch nicht an wen er sich wenden soll, der schicke eine Email an das Sekretäriat. Diese wird gelesen und zu dem hingeleitet, der einem wirklich dabei helfen kann. Bei mir dauerte es nur 1 Tag bis ich eine Rückantwort bekam, die mir weiter half. Online Campus Eine praktische Sache ist es, wenn man seine Uni quasi per Netbook oder ähnliches Medium in der Tasche tragen kann oder aber einfach nur einen Internetanschluss braucht, um selbst im fernen Australien bei uns studieren zu können. Natürlich ist es nicht das gleiche, wie ein echter Campus und überhaupt nicht vergleichbar. In Moodle findet der Student, seine online Betreuung, sein Material und alles was er zum Studium braucht. Abgesehen davon werden viele interessante fachliche Diskussionen geführt. Natürlich gibt es auch Small-Talk-Bereiche in denen Erfahrungen, Wünsche, Anregungen, Kritiken etc. ausgetauscht werden. Die Studenten hier sind alle miteinander vernetzt und jeder darf sich einbringen, wenn er mag. Außerdem wird man hier auch fündig für Lerngruppen! Preis/Leistung Ein Modul kostet ca. 160 Euro dazu kommen 11 Euro Astabeitrag. Das macht dann ca. 171 Euro. Dies umfasst die Skriptbücher, Lizenzen für Software(sofern im Studium benötigt wie für Statistik), Zusatzliteratur, online Betreung, Präsenzveranstaltungen, Workshops, die Studizeitung "Sprachrohr",die Zeitung "FernUni Perspektive".. Darin nicht enthalten ist das heiß begehrte Studieticket. Würdest Du den Lehrgang weiterempfehlen? Für alle die später nicht vorhaben therapeutisch zu arbeiten ist dieser Studiengang zu empfehlen. Fernstudiem beinhaltet nicht nur alleine zu Hause vor Büchern sitzen. Es ist das was man daraus machen möchte. Ich selbst habe eine Lerngruppe (gefunden über den Onlinecampus), habe Workshops besucht, ebenso Präsenzveranstaltungen und fühle mich nicht alleine oder habe weniger Uni-feeling. Ich sitze oft in der HU-Bib, gehe in die Mensa, treffe ich mit Studienkollegen zum Lernen..also es geht, wenn man will. Klar es gibt keine Parties, keine Erstifahrten und seltenst gehen wir abends privat weg. Dafür haben wir nicht die Zeit, denn das Leben besteht aus Arbeiten und Studium und manche haben noch Familie mit dabei. Aber dafür treffen wir uns schon mal auf einen Kaffee, quatschen über das Leben und vor allem gibt es unter den Psychologiestudenten einen großen Zusammenhalt es gemeinsam zu schaffen. Vorraussgesetzt man möchte so lernen. Wichtig bei alle dem ist Selbstdisziplin, aber das brauchen auch die Studies an den Präsenzuniversitäten.

  • Sehr gute Betreuung, sehr gute Studieninhalte, sehr gut aufgebaut, freundlicher Umgangston unter den Studis, Kosten, möglich trotz Arbeit/Familie und es macht einfach Spaß
  • Statistik ist trocken, aber das ist glaube ich überall so
  • Studieninhalte
    5.0
  • Studienmaterial
    4.0
  • Betreuung
    5.0
  • Online Campus
    5.0
  • Preis-/Leistung
    5.0
Juliette
Alter 14-25
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 14.01.2013
Juliette
Alter 14-25
Karrierestufe Fernstudent
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 14.01.2013

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

Rebecca , 29.05.2020 - Psychologie (B.Sc.)
Elif , 10.05.2020 - Psychologie (B.Sc.)
Simon , 18.03.2020 - Psychologie (B.Sc.)
Melanie , 31.12.2019 - Psychologie (B.Sc.)
Sarah , 21.11.2019 - Psychologie (B.Sc.)