Wilhelm Büchner Hochschule

Deutschlands größte private Hochschule für Technik

www.wb-fernstudium.de
  • Testphase
    4 Wochen
  • Online Campus
    Dieses Institut verfügt über einen Online Campus.
  • Online Anmeldung
    Bei diesem Institut ist eine Online-Anmeldung möglich.
  • Institutskommentare
    Dieses Institut hat bereits Erfahrungsberichte kommentiert.

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.3
  • Studienmaterial
    3.9
  • Betreuung
    4.3
  • Online Campus
    4.1
  • Seminare
    4.1
  • Preis-/Leistung
    3.7
  • Digitales Lernen
    3.7
  • Flexibilität
    4.6
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 2022 Bewertungen gehen 719 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 83
  • 1288
  • 579
  • 63
  • 9
Seite 202 von 203

Insgesamt war ich mit dem Studium sehr zufrieden

Wohlstandskind, 19.10.2012
Wirtschaftsinformatik (M.Sc.)
Bericht archiviert

Ich habe Wirtschaftsinformatik auf Master studiert. Insgesamt war ich mit dem Studium sehr zufrieden. Mit dem Studienmaterial bin ich eigentlich ganz gut klar gekommen. Bei einer Hausarbeit hatte ich ein wenig Probleme, weil die Aufgabenstellung ein wenig schwammig formuliert war und ich von meinem Betreuer auf mehrfache Nachfrage auch keine wirklich Hilfe bekommen habe.

Was ein wenig schade war, dass ich wenige Mitstudenten kennengelernt habe. Entweder waren sie schon weiter fortgeschritten oder noch nicht so weit wie ich, so dass ich mehr oder weniger auf mich alleine gestellt war. Eine Austausch wäre zwischenzeitlich sicher nicht schlecht gewesen.

Insbesodere für der Projekt war es ein wenig problematisch zumal es im OnlineCampus sehr lange gedauert hat bis sich überhaupt jemand gemeldet hat. Ich habe für die Kontaktaufnahme dann auch andere soziale Netzwerke genutzt.

Letztendlich ist das Team aber über den OnlineCampus entstanden und ich habe es mit zwei Kollegen aus der Medieninformatik durchgeführt. Das Projekt hat mir persönlich sehr viel Spass gemacht und ist aus meiner Sicht ein absoluter Pluspunkt vom Studium, was allenvoran aber auch am Projektteam lag.

Beim Projekt und bei der Master-Thesis wurden ich von Betreuer absolut hervorragend betreut.

Und die Kommunikation hat trotz einer erheblichen Entfernung reibungslos funktioniert.

Alles in allem hat es natürlich sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Dennoch kann ich es empfehlen. Wobei die Entscheidung letztendlich von jedem selbst getroffen werden muss.

Bewertung lesen
Wohlstandskind
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 19.10.2012

Alles in allem würde ich ein gutes Fazit geben

fivel, 14.09.2012
Innovations- und Technologiemanagement (M.Sc.)
Bericht archiviert

Ich habe an der WBH zum Einen Informatik Diplom studiert und zum Anderen Master of Science ITM. Deshalb werde ich auf beide Inhalte getrennt eingehen, da es völlig unterschiediche Erfahrungen waren.

Dipl.-Inf. (FH)

Die Studiendauer ist mit 8 Semestern normal und entspricht der Regelstudienzeit. Die Betreuung war sehr unterschiedlich, ebenso wie die Betreuer. Ich muss aber fairerweise zugeben. dass 90% der Betreuer absolut in Ordnung waren. Die restlichen 10% waren schlicht arrogante Schnösel. Das Studienmaterial war teilweise so veraltet und nicht mehr Stand der Technik, sodass man sagen muss - Key das geht gar nicht. Klausuren sind durch Repetitorien ergänzt gut machbar. Die Kosten liegen im Vergleich mit z.B. der Hamburger Hochschule im normalen Bereich. Alles in allem, würde ich dafür ein gutes Fazit geben.

Master of Science ITM

Hier sieht das schon wieder ganz anders aus. Studienmaterial sehr aktuell, weil teilweise noch gar nicht geschrieben bzw. von den Profs. geprüft und frei gegeben. Manchmal glaubte ich auch die sind von nem anderen Stern oder so. Der Preis ist auch hier im Vergleich normal. Eine schöne Sache die für beide gilt ist, dass du den Studienzeitraum kostenfrei verlängern kannst. Geht aber bei anderen auch. Ich für meinen Teil würde bei einer erneuten Auswahl besser auswählen.

Gruß

Fivel

Bewertung lesen
fivel
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 14.09.2012

Habe nicht die besten Erfahrungen gemacht

Waschbär, 14.09.2012
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Ich habe während meiner Studienzeit gemischte aber insgesamt nicht die besten Erfahrungen mit der WBH gemacht.

Der groß beworbene OnlineCampus glänzte vor allem mit Unübersichtlichkeit und regelmäßigen Problemen verschiedener Art. Jedoch bot er trotz allem Unterstützung.

Das mit Abstand größte Problem und somit auch das wichtigste waren die Lernunterlagen, welche zum Teil massiv veraltet waren und sind, zum Teil die notwendigen Informationen nicht enthielten.

Der studierte Mathematiker und die Physikerin, welche mir während des Studiums zur Seite standen bewerteten die Unterlagen unabhängig voneinander als katastrophal, unübersichtlich und völlig unverständlich. Der Aufbau eignet sich absolut nicht für Einsteiger und selbst für Profis nur schwer verständlich.

Ebenfalls wünschenswert aber selbst auf Anfrage nicht erhältlich wären vor Ort Kurse und Workshops zu den einzelnen Themen gewesen um den Stoff zu vertiefen und mit Lehrkräften zu besprechen.

Während meiner gesamten drei Jahre, welche ich das Studium durchgeführt habe, kam nicht ein einziges Mal eine Nachfrage, wie das Studium läuft oder ob man irgendeine Unterstützung benötigt. Anfragen an Dozenten wurden teilweise nur sehr spät beantwortet und die Motivation selbiger scheint nicht sehr groß zu sein.

Auch die fachlichen Unterlagen zum Thema IT waren zum Teil massiv veraltet. Notwendige Grundlagen hingegen wurden zum Teil leider ausgelassen. Für mich als hauptberuflicher Systemtechniker und Berater stellte dies kein Problem dar, jedoch stoßen hier Anfänger sicherlich sehr schnell an ihre Grenzen. Das Thema Betriebssysteme war teilweise auch für mich kaum verständlich, auch, da man hier ohne Unmengen von weiteren Büchern keine Chance hat.

Auf Grund dessen kann ich das Preis/Leistungs-Verhältnis nur negativ bewerten.

Bewertung lesen
Waschbär
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 14.09.2012

Sehr negativ aufgefallen sind mir die Studieninhalte

Thias, 15.08.2012
Informatik (B.Sc.)
Bericht archiviert

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit dem Studium. Positiv anzumerken ist, dass das Studieren sehr flexibel aufgebaut ist. Man kann die Geschwindigkeit des Studiums selbst bestimmen.

Sehr negativ aufgefallen sind mir die Studieninhalte. Hier erwarte ich von einer privaten Hochschule besser Qualität und vor allem, gerade im Bereich Informatik, Aktualität.

Begriffe wie CompuServe, ISDN und BTX gehören ins Museum und nicht mehr in eine Informatikerausbildung. Degegen Themen wie GSM oder LTE werden nicht behandelt.

Irritierend ist auch, dass man im 5. Semester Informatik, zum Abschluss eines Modules, eine HTML Seite erstellen muss. Ich finde, dass sollte absolut keine Herausforderung für einen Informatiker darstellen. (Das kann heutzutage jeder 14-jährige Schüler)

Bewertung lesen
Thias
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2010
Geschrieben am 15.08.2012

Bislang sind meine Erfahrungen mit der WBH gut

wingprod, 01.07.2012
Wirtschaftsingenieurwesen Produktion (B.Eng.)
Bericht archiviert

Ich studiere seid Aug. 2010 den Studiengang Wirtschaftsingeniuer Produktion.

Bislang sind meine Erfahrungen mit der WBH gut. Ein Manko sind aber die Studienhefte. Die könnten deutlich besser geschrieben sein. Nehme also immer Fremd-Literatur zur Hilfe.

Sehr gut gefällt mir die Möglichkeit sein Studium sowohl zeitlich als auch in der Abarbeitung der Studieninhalte flexibel zu gestalten.

Bewertung lesen
wingprod
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2010
Geschrieben am 01.07.2012

Nur eine kleine Kritik

Steffen, 19.06.2012
Wirtschaftsingenieurwesen Logistik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Ich hatte ja schon angekündigt mich zu melden, sobald es eine neue Erfahrung gibt und ich es auch zeitlich einrichten kann.

Eine weitere(wenn auch kleine) Etappe wurde geschafft. Zusammen mit meiner Projektgruppe habe ich meine erste Fallszudie bearbeitet und die erste Hausarbeit geschrieben.

Die Zusammenarbeit der Gruppe kann ich nur loben, das hat absolut gepasst. Die Verteilung der Aufgaben, die Erledigung dieser und die Kommunikation haben gut geklappt,

Kleine Kritik muss ich jedoch auch loswerden. Die Einführungsveranstaltung hat meiner Meinung nach zu wenig Wert auf die Klärung der Fragen, die bei einer wissenschaftlichen Arbeit anfallen gelegt. Themen wie Quellensuche, Quellenbearbeitung, Zitierweise, etc.. Nachdem jede praktische Bearbeitung unsererseits theoretisch in Form einer Hausarbeit oder sogar Bachelor bzw. Masterarbeit abgeliefert werden muss, sollte hierauf mehr Acht gelegt werden. Da ich schon ein Studium abgeschlossen habe, stellte sich dieses Problem nicht, doch bin ich jedoch die Ausnahme(2 von 20 mit Abschluss und vorkenntnissen).

Nicht zu unterschätzen ist der zeitliche Aufwand neben der Arbeit. Es muss jedem klar sein, dass die Abende nach der Arbeit und die Wochenenden definitiv beansprucht werden, denn sonst ist das Pensum nicht einzuhalten(zumindest in einem ordentlichen Zeitrahmen).

Soweit von mir,

nächste Woche ist die erste Klausur, dann wieder mehr

Gruß Steffen

P.S.: Schönen Gruß an die junge Dame aus meinem Vorbericht

Bewertung lesen
Steffen
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 19.06.2012

Durchwachsene Erfahrungen

Bernd Rösner, 13.06.2012
Elektro- und Informationstechnik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Meine Erfahrung mit der Hochschule ist durchwachsen. Benötige ich Auskunft kommt es vor, dass ich auf andere Quellen verwiesen werde, also doch selbst schauen muß. Manchmal vergehen mehrere Tage bis die Antwort eintrifft.

Die Qualität der Lehrhefte könnte höher sein. Erläuterungen zu Lösungen sollten so abgefaßt sein wie diese in einem Test vom Studierenden erwartet werden. In den Heften ist dies nicht immer der Fall.

Bewertung lesen
Bernd Rösner
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2007
Geschrieben am 13.06.2012

Man muss erst den richtigen Lernstil finden

Christian, 08.06.2012
Informatik (B.Sc.)
Bericht archiviert

Ich habe meine Studium im Jahr 2002 gestartet, zu einer Zeit wo es noch Diplome und keine Bachelors und Master gab. Abgeschlossen habe ich dann erfolgreich in 2010. Rückblickend empfand ich es als etwas schwierig, dass man als Student einer Fern-Uni / FH erst einmal den richtigen Lernstil für sich finden muss. Denn so einfach wie gedacht ist dsa leider nicht. Ich hätte mir bspw. gewünscht, dass der Aufbau und der Versand der Lerninhalte an den Fächern ausgerichtet wird. Denn dadurch lernt man ein Fach ganz und nicht immer nur Bruchstücke. Das führte dann nämlich tlw. dazu, dass man sich mit den Heften mehrfach beschätigen musste, wenn die nächste Lerneinheit kam. Für mich selbst habe ich auch festgestellt, dass viele Prüfungen an einem Wochenende definitiv zuviel sind. Daher kann ich auch jedem nur emfpehlen, sich auf eine Auswahl zu konzentrieren. Zum Ende meines Studiums wurde die Betreuung und der persönliche Kontakt zu den Professoren und den Dozenten definitiv besser. Zu Mitstudenten hatte ich nur insofern Kontakt, sofern Sie auch aus meinen Umkreis (Firma, Privat) kamen. Ansonsten ist das an einer Fern-Uni, wo man nur zu den Prüfungen vorbei schaut auch recht schwierig. Alles im Allen, würde ich aber jederzeit wieder ein Fernstudium machen. Beim nächsten mal aber definitiv so, dass man zu bestimmten Kursen auch an die Uni muss. Denn nur so hat man den Zeidruck auch etwas zu machen und lernt tatsächlich die Kommilitonen sowie die Dozenten besser kennen.

Bewertung lesen
Christian
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2003
Geschrieben am 08.06.2012

Sehr flexibler Studiengang

Markus, 06.06.2012
Informatik (B.Sc.)
Bericht archiviert

Ich war insbesondere von der Flexibilität des Studiengangs begeistert. Aber auch bei Rückfragen hatte die Hochschule stets ein offenes Ohr.

Bewertung lesen
Markus
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2000
Geschrieben am 06.06.2012

Die Dozenten sind jederzeit ansprechbar

Steffen, 23.05.2012
Wirtschaftsingenieurwesen Logistik (B.Eng.)
Bericht archiviert

Hallo zusammen.

Ich heiße Steffen und belege seit November 2011 den Kurzstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Logistik(B) an der WB Hochschule.

Ich habe dieses Programm gewählt, da es mir durch die Anrechnung meiner Kenntnisse in der Betriebswirtschaft(Diplom Uni), in einer kurzen Zeit ermöglicht, eine Ingenieursausbildung zu genießen zu dürfen.

Nachdem ich es für sehr schwer halte mehrjährige Erfahrungen zu einem Studienprogramm abschließend in nur einem Bericht zusammenzufassen, habe ich mich dazu entschlossen, dass ich Euch hier besser abschnittsweise von meinen Erfahrungen berichte. Ich halte die Idee der Bewertung für eine sehr gute Möglichkeit, sich sowohl zu informieren was auf einen in einem Fernstudium zukommen kann, als sich auch ein Bild über die mögliche Wahlhochschule zu machen

Das war eigtl. nur einer von zwei Gründen, der zweite Grund war, dass ich sehr nett von einer attraktiven jungen Dame gefragt wurde, ob ich dies nicht tun kann…und wer hätte da schon nein sagen können ?

Ich bemühe mich also von Zeit zu Zeit etwas Aktuelles hier zu veröffentlichen.

Ich hatte die letzten zwei Tage meine erste Präsenzveranstaltung an der Hochschule vor Ort. Hierzu ist zu sagen, dass ich von der Hochschule mehrere Termine über den kompletten Zeitraum 2012 zur Auswahl bekommen habe und sogar ein späterer Besuchszeitpunkt kein Problem gewesen wäre. Somit kann ich hier sagen, dass es somit für absolut jeden möglich ist, einen passenden Termin zu finden. Selbst Absagen sind in einem gewissen Zeitraum kein Problem(habe selbst einmal davon Gebrauch gemacht)

Die Information durch die Hochschule über den Buchungsstatus und das Programm an den Tagen war jederzeit über die Onlineplattform der Hochschule, als auch über den Briefverkehr(meist 2 Wochen vor dem tatsächlichen Termin) gegeben.

Ein weiterer Service der Hochschule war eine Auswahl an Hotels/ Übernachtungsmöglichkeiten und Anfahrtsbeschreibungen sowie Parkmöglichkeiten.

Kommen wir zu den Tagen selbst. Jeder Tag war gut strukturiert. Es gab eine Agenda, die jederzeit eingehalten wurde. Des Weiteren wurden ausgiebig Pausen (sowohl kurze, als auch eine große Mittagspause eingeplant). Eine Mensa ist im Hochschulgebäude.

Diese Präsenzphasen kann ich nur empfehlen, in einer sehr kurzen Zeit wird es einem ermöglicht, sowohl seine Kommilitonen, als auch seine Dozenten kennen zu lernen. Man ist nicht mehr alleine als Fernstudent. Sehr schnell wurden Kontaktdaten ausgetauscht, Lerngruppen und Fahrgemeinschaften vereinbart. Der Kontakt zu den Dozenten ist auch unproblematisch. Sie sind jederzeit ansprechbar, sowohl während der Präsenzphasen, als auch sonst. Auch hier wurden Kontaktdaten ausgetauscht. Diese enge Betreuung erachte ich aus zwei Gründen für sehr sinnvoll. Erstens aus Sicht der Betreuung der lernenden Studenten, Zweitens aus Sicht des Networkings, neue Kontakte zu Firmen, potentiellen Praktikumsplätzen, Bachelor-oder Diplomarbeitsthemen sowie möglichen neuen Arbeitgebern können hierdurch realisiert werden.

Das soll es für das Erste gewesen sein, ich hoffe ich konnte Euch etwas weiterhelfen

Gruß Steffen

P.S.: Ich bewerte immer nur das, was ich bis zu diesem Zeitpunkt erlebt habe

Bewertung lesen
Steffen
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn keine Angabe
Geschrieben am 23.05.2012