COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier
Kooperationsstudiengang

Motorsport-Management (MBA)

In Kooperation mit: Hochschule Kaiserslautern

Kurzbeschreibung des Fernstudiengangs

Kurzbeschreibung

Das Fernstudium "Motorsport-Management" beim Anbieter "zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund" dauert insgesamt 24 Monate und wird mit einem Master of Business Administration (MBA) abgeschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf ca. 8.400 €. Bisher haben 3 Teilnehmer den Kurs bewertet. Die aktuelle Gesamtbewertung liegt bei 3.9 Sternen. Die Kategorien Studieninhalte, Betreuung und Studienmaterial wurden dabei besonders gut bewertet. 67% der Teilnehmer würden den Kurs zudem weiterempfehlen.

Fernstudium

Dauer
24 Monate
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Lernmethode
Fernstudium
Gesamtkosten
8.400 €
Abschluss
Master of Business Administration (MBA)
Unterrichtssprachen
Deutsch
Hinweise

Dieser Studiengang kann auch als Zertifikatsstudium belegt werden.

Letzte Bewertungen

Inka , 25.02.2020 - Motorsport-Management (MBA)
Susanne , 04.02.2020 - Motorsport-Management (MBA)
Charlotte , 18.09.2018 - Motorsport-Management (MBA)
Fernstudium Sportmanagement

Ein Fernstudium in Sportmanagement öffnet Ihnen den Weg in die Sportbranche. Sie erwerben Fachwissen in Führung, Vermarktung, Organisation und Finanzierung. Damit sind Sie bestens darauf vorbereitet, Verantwortung im mittleren und gehobenen Management zu übernehmen. Im Anschluss an einen Fernstudiengang in Sportmanagement bieten sich Ihnen vielfältigste berufliche Chancen in Sportvereinen, Verbänden, Sportorganisationen oder in der Privatwirtschaft.

Alternative Studiengänge

Sportmanagement
Hochschule Macromedia Fernstudium
Bachelor of Arts (B.A.)
Infoprofil
Master of Business Administration
IUBH Fernstudium
Master of Business Administration (MBA)
Infoprofil
Sport-/Gesundheitsmanagement
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Master of Business Administration (MBA)
Digital Marketing & Data Management
ELG E-Learning Group, FH BFI Wien
Master of Business Administration (MBA)
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.3
  • Studienmaterial
    4.0
  • Betreuung
    4.3
  • Online Campus
    3.7
  • Seminare
    4.0
  • Preis-/Leistung
    3.7
  • Digitales Lernen
    3.7
  • Flexibilität
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.9

Bewertungen filtern

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 3 Sterne
    0
  • 1
  • 1 Stern
    0
Seite 1 von 1

Studieren am Ring - Motorsport-Management

Inka, 25.02.2020
Motorsport-Management (MBA)
4.9
Das Studium bietet einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der Betriebswirtschaft und den Motorsport. Gegliedert in vier Semester ist es modular aufgebaut und basiert auf Blendet Learning sowie Präsenzveranstaltungen. Diese sind am Wochenende und finden direkt am Nürburgring "über der Rennstrecke" statt. Die einzelnen Module werden von je einem Reader zum Selbststudium eingeläutet. Der Präsenzunterricht findet in kleinen Gruppen statt, eine Lernplattform bietet zusätzliche Infos und Materialien. Der Abschluss der Module erfolgt via Hausarbeiten / Referaten in Partnerarbeit oder Klausur. Das Studium endet mit dem Schreiben einer Thesis und deren Disputation.

Neben dem "normalen" Studium wird die Möglichkeit geboten Einblicke hinter die Kulissen des Renngeschehens zu werfen. Die Teilnahme an der FIA Sport Conference als "out-of-campus"-Event ist sicher das absolute Highlight des Studiums. Die Gelegenheit an einer solch hochrangig besetzten Konferenz im Motorsport teilzunehmen, ist universell einmalig. Es ermöglichte nicht nur berufliche Perspektiven und den Ausbau von Netzwerken, sondern bot auch einen beeindruckenden Einblick in die Organisation der FIA und deren Reichweite. Interessante Plenarys, Diskussionen und Workshops gaben einen Einblick in die internationale Automobil- und vor allem Motorsportszene und deren Organisation. Themen wie eine nachhaltige Zukunft des Sports, CSR (Corporate Social Responsibility), die kommende städtische Revolution, Verkehrssicherheit, Visionen und Werte wurden dabei fokussiert. Prominente Redner aus der Politik, Vertreter der Automobile Association of South Africa (AASA) und des Motorsport South Africa (MSA), aber vor allem bekannte Personen aus dem Motorsport und dessen Management gaben einen umfassenden Einblick in aktuelle und zukünftige Probleme sowie Möglichkeiten im Motorsport. Die einzigartige Atmosphäre einer solch großen Motorsportfamilie in allen Facetten miterleben zu dürfen - so nah dabei sein zu können, ist sicher ein einzigartiges Erlebnis.
Auch weitere praktische Möglichkeiten, wie ein Praktikum in einer Rennleitung (DMSB) oder immer wieder angebotene Praktikums- und Stellenausschreibungen, runden das Studium ab.
Bewertung lesen
Inka
Alter 31-35
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Geschrieben am 25.02.2020

Motorsport + Betriebswirtschaft ideal ergänzt

Susanne, 04.02.2020
Motorsport-Management (MBA)
4.4
Das Fernstudium vermittelt die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse eines Masterabschlusses und ist mit Präsenztagen am Nürburgring, Tagespraktika bei Rennveranstaltungen auf diversen Rennstrecken bis hin zur aktiven Teilnahme an der FIA Sport Conference im aktuellen Motorsportgeschehen. Dabei wird ein Einblick in alle Blickwinkel des Motorsports gewährt, sei es aus Sicht von renommierten und international agierenden Rennsportteams, aus Sicht von Rennstreckenbetreibern oder Organisatoren von Rennveranstaltungen. Der Student hat selbst die Möglichkeit die Richtung mitzubestimmen und ist dabei aktiv gefordert, sich auch selbst einzubringen. Dabei kann der Zugang in ein Netzwerk von Beteiligten im Motorsport erlangt werden. Vorteilhaft ist insoweit die Nähe zum Industriepool am Nürburgring. Firmen wie zum Beispiel Aston Martin engagieren sich, um den Studiengang zu unterstützen.

Es gibt in dem Studium sehr unterschiedliche Dozenten, die dem Studierenden fundiert die Zusammenhänge zwischen Wirtschaft und Motorsport nahebringen. Projekt- und Managementtechniken, Veranstaltungsmanagement, Marketing und Finanzierung, Sponsoring sind nur einige Bereiche, die eingehend von der akademischen Seite aus als auch von Praktikern und erfahrenenen Rennsportaktiven beleuchtet werden. Die Studiengangsleiterin, Prof. Bettina Reuter, bringt eine persönliche Begeisterung für den Motorsport mit.

Einerseits wird in dem Studium von den Dozenten darauf Wert gelegt, dass die wissenschaftliche Arbeitsweise nicht vernachlässigt wird. Dazu sind elementare Kenntnisse und Techniken gefordert. Andererseits wird Insiderwissen aus dem aktiven Motorsport vermittelt.

Es macht Sinn, die Präsenztage wirklich zu nutzen. Dabei sollte man sich im Klaren darüber sein, dass das auch die Anreise zum Nürburgring im tiefsten Winter bedeuten kann, wenn auf der Rennstrecke ein halber Meter Schnee liegt.

Bis auf Ausnahmen wurden die Prüfungsleistungen zeitnah korrigiert und der Kontakt zu den Dozenten war sehr gut. Individuelle Rückfragen wurden von dem Studiengangskoordinatoren, Frau Welsch und Frau Fremgen, superschnell beantwortet und der organisatorische Service im Hintergrund lief sehr professionell. Auch die Schulungsräume am Nürburgring sind angenehm.

Als Highlight kann sicher die Teilnahme an der Internationalen Sport Conference in Manila genannt werden, die von der Eröffnung durch den FIA Präsident Jean Todt über Podiumsdiskussionen, unter anderem mit Felipe Massa, und Workshops bis hin zu einem tollen Rahmenprogramm wirklich ein beeindruckendes Erlebnis war.

Die größte Herausforderung ist es, das Studium neben einem Vollzeitjob erfolgreich abzuschließen, denn durch Klausuren und Studienarbeiten muss man doch Einiges an Freizeit investieren, um den Abschluss in angemessener Zeit zu erlangen. Die Anfertigung der Masterthesis kostet natürlich am meisten Energie.

Das Studium ist in Modulen aufgebaut und es gibt die Möglichkeit, ein Urlaubssemester einzulegen oder Studienleistungen zu verschieben. Wenn irgendwie machbar, ist es aber zu empfehlen, die Studienleistungen so zügig wie möglich zu absolvieren. Dadurch wird die Motivation erhöht und der Abschluss rückt schneller näher.
Bewertung lesen
Susanne
Alter 51-55
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Geschrieben am 04.02.2020

Viel BWL - kaum Motorsport - unflexibel!

Charlotte, 18.09.2018
Motorsport-Management (MBA)
2.5
Ich habe mir schon gedacht, dass BWL mit all seinen Unterthemen eine große Rolle in diesem Studium spielen wird, aber ich habe mir erhofft, dass ich es viel im Motorsportbezug "vermittelt" bekomme. Leider gab es kaum Dozenten die wirklich aus der Motorsport-Branche kamen oder fundiertes Wissen darüber hatten geschweige denn es vermitteln konnten. Meistens hatten sie gar keinen Bezug oder kamen z.B. aus dem Fußballbereich.
Für mich ist es bis dato sehr enttäuschend gewesen, so wenig Branchenwissen vermittelt zu bekommen. Dann hätte ich auch ein reines BWL-Studium absolvieren können und ein bisschen in Zeitschriften und Fachbüchern blättern können.

Die Flexibilität für einen berufsbegleitenden Studiengang ist wirklich kaum gegeben, gerade was Klausur- oder Nachschreibtermine angeht. Beispielsweise muss man sehr weite Fahrten an andere Präsenzorte als den eigenen ausgewählten in Kauf nehmen, um seine Prüfungen zu schreiben.

Mit meinen Erfahrungen der letzten Semester muss ich sagen, ich würde es nicht nochmal studieren. Es klingt sicher toll zu sagen: ich studiere am Nürburgring Motorsport-Management. Aber leider bin ich was die Branche etc. angeht nicht viel schlauer als vorher.
Bewertung lesen
Charlotte
Alter 26-30
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 18.09.2018
Profil zuletzt aktualisiert: 11.2019