Heilpraktiker
bis zu 32 Monate
Sonstige, Zertifikat, Kein Abschluss, Staatlich geprüft
18 Fernschulen

Heilpraktiker Fernstudium

Ein Heilpraktiker Fernstudium vermittelt das nötige Rüstzeug für eine erfolgreiche Tätigkeit in der eigenen Naturheilpraxis. Immer mehr Menschen interessieren sich für natürliche Heilweisen, die Naturheilkunde und alternative Heilmethoden. Gleichzeitig steigt die Skepsis gegenüber der sogenannten Schulmedizin. Für gut ausgebildete Heilpraktiker bestehen daher gute Berufsaussichten. Grund genug, sich gerade jetzt für ein interessantes Heilpraktiker Fernstudium zu entscheiden.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Der Heilpraktiker übt seinen Beruf eigenverantwortlich zumeist in eigener Praxis aus und genießt dabei Therapiefreiheit. Nur Ärzte und Heilpraktiker dürfen in Deutschland Heilkunde ausüben, also Diagnosen stellen und in eigener Regie Krankheiten therapieren. Heilpraktiker benötigen daher auch ein umfangreiches medizinisches Wissen.

Um die Heilpraktikerprüfung durch das Gesundheitsamt bestehen zu können, vermittelt Ihnen das Heilpraktiker Fernstudium die medizinischen Grundlagen wie zum Beispiel:

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Pathologie

Darüber hinaus steht in der Regel auch die Gesetzeskunde auf dem Lehrplan. Dabei vermittelt der Fernstudiengang zum Heilpraktiker, wo die Grenzen der heilpraktischen Betätigung liegen und welche Krankheiten Sie aufgrund gesetzlicher Verbote nicht behandeln dürfen. Weitere Studieninhalte sind meist:

  • Krankheitslehre
  • Diagnostik
  • Anamnese
  • Arzneimittellehre
  • Naturheilverfahren
  • Psychiatrie
  • Notfallmedizin
  • Hygiene und Infektionskunde

Beliebteste Fernlehrgänge

Heilpraktikerausbildung
Heilpraktikerschule Isolde Richter
Zertifikat
12 - 24 Monate
4.9
99% Weiterempfehlung
Heilpraktiker
Fernakademie der Deutschen Heilpraktikerschule
Zertifikat
24 Monate
4.8
100% Weiterempfehlung
Heilpraktiker
Impulse e.V.
Zertifikat
30 Monate
4.7
100% Weiterempfehlung

Ablauf & Abschluss

Das Heilpraktiker Fernstudium vermittelt zunächst theoretisch das medizinische Wissen, um die amtsärztliche Zulassung als Heilpraktiker erhalten zu können. Gemäß der individuellen Neigungen können Sie sich zusätzlich mit verschiedenen Schwerpunkten wie Akupunktur, Bachblütentherapie oder Homöopathie befassen.

Die meisten Anbieter verschicken Ihre Kursunterlagen per Post oder stellen Sie in einem Online-Campus zur Verfügung. Praxisseminare und Präsenzseminare im Laufe des Studiums oder Praktika im Anschluss an das theoretische Studium sind unbedingt empfehlenswert und dienen der Vertiefung des Gelernten. Alle Seminare sind jedoch immer fakultativ und nicht verpflichtend.

Beim Heilpraktiker Fernstudium handelt es sich nicht um ein akademisches Fernstudium, sondern um eine berufliche Weiterbildung. Am Ende des Fernlehrgangs findet in der Regel eine institutsinterne Prüfung statt. Anschließend erhalten Sie von Ihrem Fernlehrinstitut ein Zeugnis über die Teilnahme am Heilpraktikerlehrgang. Anschließend können Sie sich zur amtsärztlichen Überprüfung beim Gesundheitsamt anmelden. Bestehen Sie diese Prüfung, dürfen Sie die geschützte Berufsbezeichnung des Heilpraktikers offiziell führen.

Was kostet ein Heilpraktiker Fernstudium?

Bei den einzelnen Instituten gibt es hinsichtlich der Kosten für das Heilpraktiker Fernstudium erhebliche Unterschiede, wobei hohe Kosten nicht unbedingt ein Qualitätskriterium darstellen müssen. Wer eine medizinische Vorbildung mitbringt, kann Kosten einsparen. Beachten Sie bitte, dass auch Bücher und sonstiges Lehrmaterial, die Anfahrt zu Seminaren oder die Anmeldung zur Amtsarztüberprüfung mit Kosten verbunden sind. Somit können die Gesamtkosten für ein Heilpraktiker Fernstudium zwischen 1.000 € und 5.000 € schwanken.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Das Heilpraktiker Fernstudium ist didaktisch aufgebaut und sowohl für medizinische Laien als auch für Menschen mit medizinischen Vorkenntnissen geeignet. Das Heilpraktikergesetz regelt die formellen Voraussetzungen für den Beruf. Es sind mindestens ein Hauptschulabschluss, ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis sowie ein Gesundheitszeugnis eines Arztes für die Zulassung zur Heilpraktikerprüfung erforderlich. Außerdem muss zum Prüfungszeitpunkt das 25. Lebensjahr vollendet sein. Berufserfahrungen oder Vorkenntnisse sind jedoch für die Aufnahme eines Heilpraktiker Fernstudiums nicht erforderlich. Personen, die bereits einen sogenannten Heilhilfsberuf erlernt haben, können aber die Studiendauer entsprechend verkürzen.

Das folgende Video erläutert Ihnen noch einmal anschaulich alle benötigten Voraussetzungen:

  • Disziplin
    6/10
  • Organisationstalent
    5/10
  • Naturwissenschaftl. Verständnis
    8/10
  • Kommunikationsstärke
    6/10
  • Sozialkompetenz
    9/10

Sind Sie für das Fernstudium geeignet?

Als angehender Heilpraktiker sollten Sie einen gewissen Idealismus und jede Menge Empathie mitbringen. Darüber hinaus ist auch ein erweitertes Interesse an Medizin und Gesundheit gefragt. Naturwissenschaftliche Kenntnisse in Biologie, Physik und Chemie erleichtern den Einstieg ins Fernstudium. Da das Heilpraktiker Studium nicht ganz einfach ist, sollten Sie vor allem über Disziplin und Motivationsfähigkeit verfügen.

Wem es schwer fällt, mit Menschen umzugehen oder sich nicht gut in andere hineinversetzen kann, der ist für den Beruf des Heilpraktikers eher ungeeignet. Eine Abneigung gegen Blut, Spritzen oder Scheu, andere zu berühren, sind ebenfalls keine guten Voraussetzungen.

Die Heilpraktikerprüfung

Um als Heilpraktiker arbeiten zu können, absolvieren Sie am Ende des Heilpraktiker Fernstudiums die amtsärztliche Überprüfung, umgangssprachlich auch Heilpraktikerprüfung genannt. Somit ist garantiert, dass nur Personen mit fundiertem Fachwissen und persönlicher Eignung den verantwortungsvollen Beruf des Heilpraktikers ausüben. Die amtsärztliche Überprüfung findet jedes halbe Jahr statt und ist in einen schriftlichen und einen mündlichen Teil gegliedert. Bei Nichtbestehen können Sie die Prüfung wiederholen.

Beruf, Karriere & Gehalt

Trotz der steigenden Zahl der Heilpraktiker gilt die Zukunft eines ganzheitlich am Patientenwohl arbeitenden Heilpraktikers als gesichert. Sie sollten aber beachten, dass es eine gewisse Zeit braucht, bis Sie von ihrer eigenen Praxis leben können. Zunächst müssen Sie sich einen Kundenstamm aufbauen und sich ein gewisses Renommee erarbeiten. Viele Heilpraktiker spezialisieren sich auf bestimmte Krankheitsbilder oder Therapieverfahren, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Im Durchschnitt verdienen Heilpraktiker 2.500 € brutto pro Monat. Je nach Größe ihrer Praxis, Anzahl der Patienten und Ihrer Spezialisierung können Sie aber auch deutlich mehr verdienen.

Über die Selbstständigkeit in der eigenen Praxis hinaus, können Sie auch eine Anstellung als Heilpraktiker in Naturheilkliniken oder bei Praxen für Physiotherapie annehmen. Die Pharmazeutische Industrie, Fachverlage oder Hebammenpraxen kommen ebenfalls als potenzielle Arbeitgeber infrage.

Pro

Diese Gründe sprechen für das Heilpraktiker Fernstudium:

  1. Das Heilpraktiker Fernstudium ist besonders für medizinisch Vorgebildete interessant, die sich später in einem gesellschaftlich sehr anerkannten Heilberuf selbstständig machen wollen.
  2. Das Heilpraktiker Fernstudium können Sie in Absprache mit den Lehrinstituten auch phasenweise unterbrechen und später wieder aufnehmen. Deshalb ist das Heilpraktiker Fernstudium besonders für Berufstätige oder Alleinerziehende geeignet.

Contra

Gegen ein Heilpraktiker Fernstudium spricht:

  1. Ohne die als schwer geltende amtsärztliche Überprüfung können Sie nicht als Heilpraktiker arbeiten. Sie sollten sich daher gut überlegen, ob Sie bereit sind, viel Zeit in Ihre Lerneinheiten zu investieren, um ausreichend darauf vorbereitet zu sein.

Aktuelle Bewertungen

Claudia , 10.08.2017 - Heilpraktiker für Psychotherapie (Zertifikat)
Nicole , 01.08.2017 - Heilpraktiker (Zertifikat)
Robert , 05.06.2017 - Heilpraktiker (Zertifikat)
Sabrina , 05.06.2017 - Heilpraktiker (Psychotherapie) (Zertifikat)
Andrea , 30.05.2017 - Heilpraktikerausbildung (Zertifikat)
Eveline , 30.05.2017 - Heilpraktiker (Zertifikat)
Eva , 29.05.2017 - Heilpraktiker - Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung (mit und ohne medizinische Vorkenntnisse) (Zertifikat)
Nicole , 28.05.2017 - Heilpraktiker (Zertifikat)
Eva , 26.05.2017 - Heilpraktikerausbildung (Zertifikat)
Petra , 23.05.2017 - Heilpraktiker - Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung (mit und ohne medizinische Vorkenntnisse) (Zertifikat)

Verwandte Studiengänge

Durchschnittsbewertung

Das Fernstudium Heilpraktiker wurden von 611 Studenten wie folgt bewertet:

4.5
98% Weiterempfehlung

Fernstudiengänge im Fokus

Heilpraktiker (mit med. Vorkenntnisse)
SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt
Zertifikat
Infoprofil
Heilpraktiker für Psychotherapie (HP)
SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt
Zertifikat
Infoprofil
Heilpraktiker für Psychotherapie
Heilpraktikerschule Likamundi
Staatlich geprüft
Heilpraktiker (Psychotherapie)
ALH-Akademie
Zertifikat
Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG)
Rolf-Schneider-Akademie
Zertifikat
Seite 1 von 4
SGD – Studiengemeinschaft  Darmstadt
Heilpraktiker für Psychotherapie (HP)
SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt
Pfungstadt
Zertifikat
15 Monate
4.3
94% Weiterempfehlung

31 Fernstudiengänge

Heilpraktikerausbildung
Heilpraktikerschule Isolde Richter
Zertifikat
12 - 24 Monate
4.9
99% Weiterempfehlung
Heilpraktiker
Fernakademie der Deutschen Heilpraktikerschule
Zertifikat
24 Monate
4.8
100% Weiterempfehlung
Heilpraktiker
Impulse e.V.
Zertifikat
30 Monate
4.7
100% Weiterempfehlung
Heilpraktiker für Psychotherapie (HP)
SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt
Zertifikat
15 Monate
4.3
94% Weiterempfehlung
Infoprofil
Heilpraktiker (Psychotherapie)
ALH-Akademie
Zertifikat
18 Monate
4.2
94% Weiterempfehlung
Heilpraktiker
ALH-Akademie
Zertifikat
24 Monate
4.4
100% Weiterempfehlung
Heilpraktiker - Vorbereitung auf die amtsärztliche Heilpraktikerprüfung
Rolf-Schneider-Akademie
Zertifikat
8 - 32 Monate
4.8
90% Weiterempfehlung
Heilpraktiker
Fernakademie für Erwachsenenbildung
Zertifikat
20 Monate
4.3
100% Weiterempfehlung