Qualitätsbeauftragter - Qualitätsmanagement (Zertifikat)

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.7
  • Studienmaterial
    4.5
  • Betreuung
    4.3
  • Online Campus
    4.2
  • Seminare
    5.0
  • Preis-/Leistung
    4.6
  • Digitales Lernen
    4.5
  • Flexibilität
    4.5
  • Gesamtbewertung
    4.5

Von den 74 Bewertungen gehen 18 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 14
  • 43
  • 13
  • 4
  • 1 Stern
    0
Seite 8 von 8

Hervorragende Qualität des Studienmaterials

Jochen Marx, 15.11.2012
Qualitätsbeauftragter - Qualitätsmanagement (Zertifikat)
Bericht archiviert

Die Qualität der Studieninhalte ist hervorragend. Ich bekam einen exzellenten Überblick über die Materie.

Die Qualität des Materials ist ebenso hervorragend zum Lernen. Jedoch würde ich mir ein besseres Register wünschen, um das Material später auch als Nachschlagewerk gebrauchen zu können: erstens würde ich mir 2-3 Mal so viele Schlagwörter wünschen, zweitens sollten die angegebenen Seiten im Material pro Schlagwort erhöht werden, und drittens sollte es ein einziges Register geben für sämtliche Studienhefte (in meinem Fall waren es 7 Studienhefte). Ich möchte ja nicht 7 Register durchgehen, um ein Thema zu finden.

Zudem war in einem Fall war eine der Einsendeaufgaben im Material nicht identisch mit der Aufgabe des online zur Verfügung gestellten Dokuments.

Die persönliche Betreuung war oft hervorragend schnell (über Nacht), aber zum Teil musste ich auf Antworten zu E-Mails eine Woche und etwas mehr warten. Es wäre hier schön, wenn Sie in solchen Fällen mehr Kapazität bei der Betreuung vorsehen würden bzw. Urlaubsvertretungen arrangieren können, daher die nicht so gute Bewertung an dieser Stelle. Die Qualität der Antworten war durchweg sehr gut, aber teilweise musste ich nachfragen. Den Telefonservice habe ich allerdings nicht getestet.

Den Online-Campus und das Preis-/Leistungsverhältnis habe ich nur deshalb bewertet, weil sonst das Feedback nicht angenommen wird:

Den Online-Campus habe ich mal kurz durchgeschaut, fand aber nichts Interessantes für mich. Ich habe auch an keinem Seminar teilgenommen. Nur mal ein Protokoll gelesen, das war ein Mitschnitt aus allen Fragen und Antworten und es war das eine oder andere Interessante dabei. Das Lesen des Protokolls ging auch in etwa einem Drittel der Zeit, die ich für die Seminarteilnahme benötigt hätte. Anregung hier ist, die Seminarthemen auch zu verschriftlichen und zur Verfügung zu stellen (hier: Vorbereitung und Tipps für die TÜV-Prüfung zum QMB).

Über das Preis-Leistungsverhältnis kann ich wenig sagen, da ich keine Vergleichsmöglichkeit habe. Ich habe den Lehrgang bei Ihnen gewählt, da er vollständig als Fernstudium und damit erstens von zu Hause und zweitens sofort durchgeführt werden konnte.

Bewertung lesen
Jochen Marx
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 15.11.2012

Ich wahr rundherum mit allem sehr zufrieden

heinrich, 19.10.2012
Qualitätsbeauftragter - Qualitätsmanagement (Zertifikat)
Bericht archiviert

ich wahr rundherum mit allem sehr zufrieden,man ging auf meine wünsche ein kam mir mit allem sehr entgegen,tja,was soll ich schreiben ,ich wahr gut aufgehoben,

Bewertung lesen
heinrich
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 19.10.2012

Das Lernen bei der SGD hat viel Spaß gemacht

Wohlfahrt, 31.08.2012
Qualitätsbeauftragter - Qualitätsmanagement (Zertifikat)
Bericht archiviert

Der Kurs 530 (TÜV-zertifizierter Qualitätsbeauftragter) war auf sechs Monate angelegt und kostete bei der Studiengemeinschaft Darmstadt im Jahre 2011 regulär 894.- €. Es ist also wichtig, die 15%-Angebote wahrzunehmen, die im Jahr mehrfach angeboten werden. Damit zahlte ich nur noch 760 € in sechs Raten. In zwei Paketen wurden die einfach gestalteten Lehrhefte zugesandt, die alle samt leicht verständlich das Lehrgangsinhalt darstellten (bunte Fotos etc wäre bei diesem Lernstoff nicht angemessen gewesen). In den Lernheften sind nach den einzelnen Kapiteln Aufgaben zur Selbstüberprüfung mit den Ergebnissen am Heftende angelegt, anhand derer man gut überprüfen kann, ob man die Sachverhalte gut und richtig erfasst hat. Nach jedem Lernheft folgenden Einsendeaufgaben, die zwischenzeitlich im MS-Word-Format abgefasst und online der Tutorin übersandt werden können. Die Aufgaben sind anspruchsvoll und sollten unter großer Konzentration erledigt werden. Die Ergebnisse wurden in der Regel am folgenden Tage mitgeteilt (Korrektur auf den übersandten Bögen).

Die Krönung dieses Lehrganges war die Prüfung beim TÜV, die eigentlich mit der SGD nichts zu tun hatte. Die Lernhefte und der gesamte Kurs bereiteten allerdings gut auf diesen Prüfungstag vor, der zusätzlich 285,60 Euro kostete. Wider Erwarten brachte das TÜV-Zertifikat und das SGD-Zeugnis sehr positive Reaktionen im privaten und beruflichen Umfeld.

Über www.wavelearn.de besteht eine gute Möglichkeit, an allgemeinen oder lehrgangsspezifischen Chats und Foren teilzunehmen. Monatlich wurde von der Kursleiterin eine Chatstunde angeboten, die von sechs bis zwölf Lehrgangsteilnehmern wahrgenommen wurde. Die Tutorin war über diese Internetplattform auch stets erreichbar. Ansonsten wird das Online-Angebot von den vermutlich tausenden Lehrgangsteilnehmern kaum in Anspruch genommen.

Im Ergebnis lässt sich feststellen, dass das Lernen bei der SGD viel Spaß gemacht hatte und der Kurs in Relation mit Präsenzlehrgängen bei anderen Instituten gut die Hälfte oder auch nur ein Drittel gekostet hatte. Dazu kämen bei anderen Lehrgangsformen unter Umständen noch Fahrt- und Unterbringungskosten, sowie Verdienstausfälle. Mein Sohn absolviert an der Wilhelm-Büchner-Hochschule der SGD zur Zeit ein Bachelor-Studium neben seinem (einträglichen) Beruf. Auch hier stehen die erwarteten Gesamtkosten von gut 15000 € nicht in der Relation zum Verdienstausfall bei einem Vollstudium. Ich denke, es ist wichtig, dass es eine anerkannte Abschlussprüfung am Ende der nicht ganz günstigen Kurse gibt, um die Motivation -auch die finanzielle- zu erhalten. „Malen nach Zahlen“-Kurse braucht man wohl wirklich nicht bei der SGD zu belegen, hier sollte man die Angebote der Volkshochschulen prüfen. Leider ist das Preisniveau der SGD zu hoch, dass man „nicht aus Spaß“ weitere Lehrgänge belegen kann.

Bewertung lesen
Wohlfahrt
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 31.08.2012

Steter Kontakt zum Dozenten

Florian Wichert, 30.05.2012
Qualitätsbeauftragter - Qualitätsmanagement (Zertifikat)
Bericht archiviert

Ich habe wie bereits erwähnt den Fernlehrgang "Qualitätsmanagementbeauftragter Tüv" bei der SGD erfolgreich absolviert. Der Lehrgang selbst war für meine Karriere sehr erfolgreich, so bin ich nun QMB in einem mittel großem Familienunternehmen. Die Vorbereitung auf die TüV Prüfung war wirklich sehr gut und sehr ausführlich. Die Inhalte der Studienfragen wurden hervorragend in den Studienheften bearbeitet, jedoch waren die Studienunterlagen schon etwas veraltet (ca. 5 Jahre), was jedoch bei diesem Lehrgang nicht wirklich schlimm ist. Die Inhalte der Hefte wurden wirklich Schritt für Schritt erläutert, sodass das Lernen nicht wirklich schwer war. Mein Dozent war sehr aufmerksam und hat stehts Kontakt zu mir gehalten... . Anstatt 6 Monaten habe ich jedoch nur 4 Monate benötigt... . Nun mache ich noch bei der AKAD weiter im Bereich Betriebswirtschaftslehre, werde euch hierdrüber auf dem laufenden halten :)

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne bei mir melden :)

Bewertung lesen
Florian Wichert
Alter keine Angabe
Karrierestufe keine Angabe
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 30.05.2012