COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier
  1. home Home
  2. chevron_right Fernstudiengänge
  3. chevron_right IT & Medien
  4. chevron_right Informatik & IT
  5. chevron_right Medieninformatik
Fernstudium Medieninformatik

Fernstudium Medieninformatik

Das Fernstudium Medieninformatik vereint die Themenbereiche der Wirtschaftsinformatik, der Mediengestaltung und der Kommunikationswissenschaft miteinander. In der abwechslungsreichen Medienlandschaft entwickeln Sie als Medieninformatiker anspruchsvolle Software zur Bildbearbeitung, bauen Renderfarmen für Animationsfilme, konzipieren Spielmechaniken für ein neues Computerspiel oder promoten Produkte durch professionelles Online Marketing. Das digitale Zeitalter bietet Ihnen dabei attraktive Einstiegsmöglichkeiten - für Festangestellte und Freiberufler.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Je nach Hochschule und Bildungsgang unterscheiden sich die Inhalte Ihres Fernstudiums der Medieninformatik stark voneinander. In einem Bachelor Fernstudium eignen Sie sich zunächst die Grundlagen in den Fächern Mathematik, Informatik und Betriebswirtschaftslehre an, ehe Sie sich medienspezifischen Themen zuwenden. Der Bachelor Medieninformatik vermittelt Ihnen beispielsweise folgende Inhalte:
  • Mediengestaltung
  • Projektmanagement
  • Computergrafik
  • Programmierung
  • Statistik
Im weiteren Verlauf Ihres Medieninformatik Fernstudiums können Sie Ihr Wissen mit Schwerpunkten wie der Kommunikationswissenschaft, dem Game Design oder der Kunst- und Medienpraxis erweitern. Der Master Medieninformatik bietet Ihnen zusätzlich folgendes Themenspektrum an:

Noch Fragen?

lightbulb_outline
Stelle Deine Frage aktuellen Studierenden!
Jetzt Frage stellen

Ablauf & Abschluss

Im Fernstudium Medieninformatik bekommen Sie Ihren Lehrstoff in Form monatlicher Studienhefte von Ihrem Bildungsanbieter zugeschickt. Zusätzlich stellen die meisten Fernhochschulen Ihren Studierenden Online-Plattformen zur Verfügung, auf denen sie sich mit Kommilitonen austauschen und die Studienmaterialien herunterladen können. Dank Smartphone, Tablet und eReader können Sie somit dort lernen, wo es ihnen zeitlich am besten passt. Daher eignet sich das Medieninformatik Fernstudium hervorragend, um berufsbegleitend zu studieren.
Ihren Lernstand kontrollieren Sie mithilfe von Kontrollfragen und Wissenstests, die Sie teilweise auch online lösen können. Haben Sie eine Lektion beendet, schließen Sie diese mit einer Klausur am Standort Ihrer Fernhochschule ab. Bei einigen nicht-akademischen Studiengängen fertigen Sie Haus- und Projektarbeiten an, die eine Präsenzklausur ersetzen und in die Endnote Ihres Abschlusszeugnisses einfließen.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Um mit einem akademischen Fernstudium der Medieninformatik beginnen zu können, sollten Sie über die Allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife verfügen. Anders als bei einer Präsenzuniversität erheben die Fernhochschulen keine Zugangsbeschränkungen durch einen bestimmten Numerus clausus (NC). Dadurch stellt ein Fernstudium gerade beim sehr gefragten Studiengang Medieninformatik mit hohem NC eine Alternative dar.
Entscheiden Sie sich für ein Master Studium, setzen die Fernhochschulen ein abgeschlossenes Erststudium im Bereich der Medienwissenschaften oder der Informatik voraus. Sollten Sie über einen Bachelor Abschluss in einem anderen Studiengang verfügen, entscheidet die Prüfungskommission des jeweiligen Bildungsanbieters, ob dieser Sie zur Zulassung berechtigt.

Sind Sie für das Fernstudium geeignet?

Anders als in einem Präsenzstudium eignen Sie sich die Studieninhalte in Eigenregie an. Sie selbst entscheiden über Ihr Lerntempo und müssen die Initiative ergreifen, um bei Unklarheiten mit Ihren Tutoren Rücksprache zu halten. Zusätzlich fordert ein Fernstudium Disziplin und ein gewisses Maß an Organisationsfähigkeit, vor allem wenn es sich um ein berufsbegleitendes Studium handelt.
Ein Medieninformatik Fernstudium vereint die angewandte Informatik mit dem kreativen Feld der Mediengestaltung. Sie sollten sich daher für Technik sowie für ein breites Feld an neuen und klassischen Medienformaten interessieren. Animationsfilme faszinieren Sie ebenso wie Hörspiele oder eine virale YouTube Kampagne? Dann bringen Sie die besten Voraussetzungen mit, um Medieninformatik erfolgreich zu studieren.
  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 4
    Disziplin
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 13
    Abstraktes Denken
    5/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 20
    Kreativität
    4/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Sowohl die Informatik- als auch die Medienbranche halten eine breite Palette an attraktiven und abwechslungsreichen Berufen für Absolventen der Medieninformatik bereit. Das digitale Zeitalter bietet Ihnen durch das Fernsehen, Internetunternehmen, Apps, Video on Demand Dienste, Streaming Portale und Computerspiele eine sichere Zukunftsperspektive. In der klassischen Industrie können Sie ebenso Fuß fassen wie in den neuen Medien.
In folgenden Bereichen dürfen Sie nach Ihrem Fernstudium unter anderem tätig werden:
  • Rundfunk
  • Filmproduktion
  • Beratungsunternehmen
  • Medienagenturen
  • Softwareentwicklung
  • Telekommunikationsunternehmen
  • Spieleentwicklung

Vorteile des Fernstudiums Medieninformatik

  1. Die Lektionen bearbeiten Sie anhand Ihres Studienheftes entweder von zuhause oder unterwegs. Auch online erhältliche Lerninhalte helfen Ihnen dabei, Medieninformatik berufsbegleitend zu studieren.
  2. Da der Studiengang Medieninformatik sehr beliebt ist, erheben viele Präsenzuniversitäten einen hohen Numerus clausus. An einer Fernhochschule ist dies kein Ausschlusskriterium.
  3. Die Medieninformatik als interdisziplinärer Studiengang kombiniert die Fächer der Informatik mit dem spannenden Feld klassischer und neuer Medien. So ergeben sich für Sie viele abwechslungsreiche Berufsfelder.
  4. Das digitale Zeitalter steht in vielen Gebieten gerade erst am Anfang seiner Entwicklung. Sowohl die Informatik- als auch die Medienbranche sind zukunftssichere Tätigkeitsbereiche.
  5. Die nicht-akademischen Studiengänge sind sehr praxisbezogen und eignen sich hervorragend, um Ihre Kenntnisse nebenberuflich aufzufrischen oder weiterzuentwickeln.

Nachteile des Fernstudiums Medieninformatik

  1. Gerade die akademischen Studiengänge setzen stark auf die Fächer Mathematik, Physik, Informatik und Statistik. Sollten Sie an kreativen Themen interessiert sein und sich nicht mit so viel Theorie anfreunden können, sind Studiengänge wie Grafik-Design oder Medienproduktion eher für Sie geeignet.
  2. In vielen Zweigen der Medienbranche arbeiten Sie auf freiberuflicher Basis oder mit befristeten Verträgen. Sollten Sie eine langfristige Festanstellung bevorzugen, könnte sich dies schwierig gestalten.

Aktuelle Bewertungen

Sehr gute Erfahrungen, habe es weiterempfohlen.
Gerrit, 28.09.2020 - Medieninformatik, IUBH Fernstudium
Gutes und flexibles Studium
Eva-Maria, 25.09.2020 - Medieninformatik, IUBH Fernstudium
Flexibles & interessantes Studium
Cora, 25.09.2020 - Medieninformatik, IUBH Fernstudium
Gute Betreuung an kleiner Hochschule
Lena, 21.09.2020 - Medieninformatik, oncampus GmbH
Katastrophales Fernstudium
Simon, 24.06.2020 - Medieninformatik, oncampus GmbH
Guten Eindruck in ersten Semester
Tarek, 10.06.2020 - Web- und Medieninformatik, SRH Fernhochschule
Flexibel mit sehr guter Betreuung
Christian, 28.05.2020 - Web- und Medieninformatik, SRH Fernhochschule
Meine einzige Chance auf einen Bachelor
Robin, 27.03.2020 - Medieninformatik, IUBH Fernstudium
Vom "Normalstudium" zum Fernstudium
Marléne, 25.02.2020 - Medieninformatik, IUBH Fernstudium
Flexibles Lernen immer wo man will
Deborah, 12.02.2020 - Medieninformatik, IUBH Fernstudium

Durchschnittsbewertung

Das Fernstudium Medieninformatik wurden von 22 Studenten wie folgt bewertet:
3.7
86%
Weiterempfehlung