Maschinenbau & Ingenieurwesen

9 Einträge
Seite 1 von 1

Kurzprofil

Verarbeitung und Handel im Überblick

In der Fachrichtung Verarbeitung und Handel kannst Du unterschiedliche Weiterbildungen belegen, die Dich für zahlreiche Arbeitsplätze in der verarbeitenden Industrie und im Handel qualifizieren. Viele davon sind auch im Fernstudium möglich. Du beschäftigst Dich in diesem Bereich häufig mit der Waren- und Rohstoffbeschaffung und überwachst die Produktion.

Welche Fachgebiete beinhaltet die Fachrichtung?

Die Fachrichtung Verarbeitung und Handel umfasst Fächer wie Fertigungstechnik, Materialkunde und Vertrieb. Außerdem gehören meist betriebswirtschaftliche Grundlagenfächer zum Lehrplan einer Weiterbildung oder eines Fernstudiums in diesem Bereich. Es bieten sich zudem vielfältige Vertiefungsmöglichkeiten an, beispielsweise kannst Du Dich auf Materialflusssysteme spezialisieren.

Wie entwickelt sich die Branche?

Das verarbeitende Gewerbe gehört zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Deutschland. So verzeichnet die Metall-, Elektro- und Chemieindustrie ein stabiles und krisenfestes Wachstum. Diese Branchen bieten außerdem eine große Anzahl an Arbeitsplätzen. Hinzu kommt der Fachkräftemangel: Die verarbeitende Industrie sucht vor allem hoch qualifizierte Mitarbeiter im technischen Bereich. Hier kannst Du mit einer beruflichen Weiterbildung oder einem Fernstudium punkten.

Warum sollte ich in diesem Bereich studieren?

Die Berufsaussichten im Bereich Verarbeitung und Handel sind gut – besonders für Fachkräfte. Mit einer Weiterbildung erlangst Du nicht nur neues und aktuelles Wissen, sondern eignest Dir zusätzlich berufsübergreifende Kompetenzen an. Ein Studium an einer Hochschule ermöglicht Dir darüber hinaus, in die höchste Leitungsebene aufzusteigen.

Studienrichtung wechseln

102 Fernstudiengänge
59 Fernstudiengänge
159 Fernstudiengänge
17 Fernstudiengänge
27 Fernstudiengänge
16 Fernstudiengänge
5 Fernstudiengänge
18 Fernstudiengänge