Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.2
  • Studienmaterial
    4.1
  • Betreuung
    4.2
  • Online Campus
    3.9
  • Seminare
    3.9
  • Preis-/Leistung
    3.7
  • Digitales Lernen
    3.5
  • Flexibilität
    4.4
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 66 Bewertungen gehen 21 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 3
  • 37
  • 19
  • 6
  • 1
Seite 5 von 7

Sehr gute Hochschule, sehr gutes Studienangebot

Ralf, 14.01.2015
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
Ich bin berufstätig, möchte aber meinen Traum verwirklichen.
Zunächst habe ich an der Fernuni in Hagen studiert, allerdings bin ich dort mit dem Material absolut nicht zurecht gekommen. Auch habe ich mich allein gelassen gefühlt.

Nach meinem Wechsel an die WBH habe ich in 2 Wochen den Stoff in Mathe und Datenstrukturen verstanden, was ich in 3 Fachsemestern in Hagen nicht verstanden habe.

Allerdings sind die Kosten auch deutlich höher. Jedoch ist es mir das wert!

Auch fand ich es klasse, dass ich nach 2 Wochen eine Rückfrage der WBH hatte, wie es mir gefällt und ob ich zurecht komme.

Das hatte ich in den 3 Fachsemestern kein einziges Mal, trotz mangelnder Studienergebnisse.

Was die Seminarbewertung angeht, da ich nach 3 Wochen Studium noch kein Seminar besucht habe, kann ich diese auch nicht bewerten.
Bewertung lesen
Ralf
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2014
Geschrieben am 14.01.2015

Ein Studium bei der WBH

Jérôme, 13.01.2015
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
Nach meiner Ausbildung zum IT System Elektroniker wollte ich unbedingt noch mehr aus meinem Leben machen. In Luxemburg ist ein Studium neben der Arbeit einfach undenkbar. Die WBH hat mir mit ihrem Studienplan und der freundlichen Beratung sehr gut gefallen und daher habe ich mein Studium auch hier begonnen.

Nach nunmehr 3 Jahren fühle ich mich sehr heimisch in Darmstadt und kann nur sagen dass jeder, der über ein Studium neben dem Beruf nachdenkt hier nicht enteucht wird.

Kompetente Professoren, nette Ansprechpartner, kurze Antwortzeiten und hervorragende Seminare. Mit diesen Stichworten würden sich meine Erfahrungen an der WBH wohl am besten beschreiben lassen.
Bewertung lesen
Jérôme
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 13.01.2015

Nette Betreuer bei leider konfuser Planung

Sebastian, 17.11.2014
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
Allgemein gleich vorweg: Ich kann die Wilhelm Büchner Hochschule nicht weiterempfehlen. Vor kurzem habe ich den Bachelor in Technischer Informatik gemacht, dazu soll gesagt sein: Die Abschlussnote ist als "gut" völlig in Ordnung, es soll hier also möglichst objektiv begründet werden warum nicht. Erst die positiven Punkte:

+ Prüfungen können extern an relativ vielen Standorten ohne Aufpreis geschrieben werden. Es ist allerdings Vorsicht bei der Buchung geboten! (siehe negative Punkte)
+ Viele Fachbetreuer und Tutoren sind sehr freundlich und hilfsbereit, außerdem schnell in ihren Antworten. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber die meisten Kontakte waren sehr angenehm für mich.
+ Das selbe gilt für die Betreuung zu Studiengangsfragen. Auch hier wurde mir immer schnell eine Antwort mitgeteilt. Nicht hierzu gehören allerdings das Prüfungsamt. Das hält sich eher neutral, dazu bei negativen Punkten mehr.
+ Die Bewertung der meisten Aufgaben ist fair, auch wenn man hier erstaunlicherweise häufig Anderes liest. Ich war vor dem Studium an der WBH an einer Präsenzhochschule, hier wurde man deutlich schlechter auf Prüfungen vorbereitet als bei der WBH.
+ Unter Kommilitonen findet man meist schnell Gesprächspartner. Wenn man hier Kontakt hält und etwa auf selbem Level ist hat man gute Unterstützung im Rest des Studiums, da man sich austauschen und bei Problemen helfen kann.

Neutrale Punkte:
o Die Studienhefte unterscheiden sich in der Qualität unter den Fächern erheblich. Einige Unterlagen sind verständlich und übersichtlich gestaltet, andere versteht man auch nach dem fünften Lesen nicht. (Nach Gesprächen mit anderen Studenten erging es der Mehrheit hier bei den selben Fächern so.)
o Der Online Campus ist relativ zwecklos. Für eine Übersicht des Studienverlaufs in Ordnung, das Forum kann man aber getrost vergessen. Der Studentenchat wird von niemandem benutzt, bei mehreren Versuchen war ich stets der einzige Anwesende. Auch mit der Renovierung der Seite vor ca. einem halben Jahr hat sich hier wenig getan. Es sieht jetzt etwas übersichtlicher aus als davor, zweckmäßiger ist es allerdings nicht geworden.
o Repetitorien sind (wie auf den meisten Hochschulen) kostenpflichtig. Was mich hier stört ist, dass manche Dozenten sich hier nicht in der Verantwortung sehen den Stoff gut zu erklären, sondern eher eine "Vorlage" für die Prüfung zu geben. So erhält man ähnlich wie bei modernen Smartphone-Spielen nach dem Prinzip Pay-to-Win einen dicken Vorteil hierdurch. Tutoren die anders vorgehen und sich wirklich bemühen den Stoff so zu erklären, dass man ihn versteht, werden nachher von Studenten schlechtgeredet, weil sie nicht "prüfungsvorbereitend" waren. So gewöhnen die eigentlich miserablen Erklärer die Studenten an falsche Dinge und nachher geht es nicht ums Verstehen, sondern nur noch um die Note. Schade.

Negative Punkte:
- Es gibt einige kleingedruckte Kosten, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind. Mich hat das Studium 36 Monate lang 305€ Studiengebühr gekostet. Ich möchte hier 2 Beispiele nennen, die mir ein wenig die Stimmung versauert haben: Bei einer externen Prüfung wurde mir von einer Dame am Telefon des Prüfugnsamts auf meine Frage hin gesagt, dass ein Nichterscheinen als ein Nichtbestehen gewertet wird. Es ging mir lediglich darum, ob ich hier auftauchen und meinen Namen in die Anwesenheitsliste setzen musste und dann leer abgeben konnte(30 Minuten Mehraufwand, hätte ich leicht erledigen können) oder ob es reicht mich nicht abzumelden. Hier wurden mir dann im Nachhinein 50€ berechnet, da ich nicht erschienen war. War eine absolute Fehlinformation. Zweiter Fall sind die Kosten der Abschlussarbeit. Aufmerksame Leser finden diese Information mittlerweile bei der Anmeldung. Mir war das nur als kleiner Vermerk im Vertrag aufgefallen, nachdem ich danach gesucht hatte. Hier fallen 675€ Gebühr nur dafür an, dass man zur Abschlussarbeit antreten darf. Finde ich bei 305€/Monat doch etwas unverständlich.
- Korrekturen von Einsendeaufgaben dauerten oft weit mehr als die von der Hochschule angegebenen 5 Wochen Maximaldauer. 8-10 Wochen waren keine Seltenheit, 6 Wochen eher die Regel und eine Einhaltung der versprochenen Zeit leider die sehr seltene Ausnahme. So hatte man bei einer eventuell nötigen Wiederholung schon einiges wieder vergessen.
- Die Betreuung der Abschlussarbeit war leider nicht wie im sonstigen Verlauf des Studiums. Hier musste man häufig hinterhertelefonieren, als i-Tüpfelchen hat sich mein Betreuer die letzten zwei Wochen vor Abgabe gar nicht gemeldet und sich eine Woche NACH Abgabe noch mit Antworten auf meine Fragen gemeldet. Ohne Entschuldigung. Kommentar "ich war auf Dienstreise" ist für mich in so einer Situation nicht akzeptabel. Wenn man die Betreuung übernimmt sollte man wenigstens einigermaßen erreichbar bleiben in dieser Zeit.

Letztendlich bleibt zu sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht wirklich die Kosten rechtfertigt. Man ist häufig frustriert und fragt sich, wofür das Geld eigentlich verwendet wird. Da hilft dann auch die Freundlichkeit der Mitarbeiter nicht mehr weiter, wenn die Auswirkungen ("ich leite es weiter") nicht spürbar werden. Ich bezweifle nicht, dass die Aussagen weitergeleitet wurden. Nur die Verantwortlichen scheint das nicht besonders zu interessieren.

Meinen Master werde ich an einer anderen Fernhochschule machen. Dort plane ich weit geringere Kosten ein und hoffe auf bessere Zustände.
Bewertung lesen
Sebastian
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ja
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 17.11.2014

Bachelorthesis

Roberto, 20.10.2014
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
ich persönlich kann jedem Studenten nur empfehlen, sich ein Thema und Betreuer für die Bachelorthesis selbst zu suchen , anstatt die ausgeschriebenen Themen und Betreuer zu wählen. Mit meinem Betreuer war ich leider nicht zufrieden, denn er meinte, dass eine Antwort auf eine Frage schon mal eine Woche dauern könne. Der Hammer war allerdings der Inhalt der Antworten. Sehr oft hatte ich das Gefühl meine Frage in einer anderen Weise vor mir zu haben.
Bewertung lesen
Roberto
Alter 31-35
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 20.10.2014

Sehr flexibel, grundsolide, Portal veraltet, ...

Sebastian, 29.08.2014
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
Das Fernstudium hat mir vor allem wegen der hohen Flexibilität sehr gut gefallen, wodurch es sich sehr gut in den Alltag integrieren lässt.
Die Regelstudienzeit von 3 1/2 Jahren als Fernstudium ist jedoch sehr optimistisch angelegt, wenn man wöchentlich mind. 20h aufbringen kann.
Die Betreuung finde ich ebenfalls sehr gut, die Korrektur von Einsendeaufgaben erfolgt im Regelfall relativ schnell und die Tutoren und Dozenten geben nützliche Tipps.
Das Studienmaterial muss man differenziert betrachten, es gibt viel gutes, verständliches und auch relativ aktuelles Material. Es gibt jedoch auch Material, welches teils schon ziemlich veraltet ist oder didaktisch verbesserungswürdig ist. Vor allem die Methode der Erarbeitung von Aufgaben kommt aus den Heften manchmal nur unzureichend heraus und erfährt man erst im Repetitorium. Die Methode der Erarbeitung wiederum ist entscheidend um sich einer Vielzahl mathematischer komplexer Zusammenhänge annähern zu können.
Dass was das Material nicht her gab, wirde wiederum in den Repetitorien wieder wett gemacht, welche ausnahmslos qualitativ hochwertig sind und vor allem die Methodik sehr gut vermitteln.

Eher mangelhaft fand ich den Online-Campus. In Zeiten des Web2.0 kommt dies relativ spartanisch daher und war das Freischalten oder Hochladen von Aufgaben ergonomisch mit der Codeeingabe etwas irrsinnig.
Mittlerweile hat sich der Online-Campus verbessert, diesen Weg sollte man immer weiter gehen und das Portal kontinuierlich den neuen zeitgemäßen Gegebenheiten anpassen.

Zum Schluss noch ein Wort zum Thema Preis-/Leistung, dies empfand ich als relativ hoch, wiederum bedingt der hohen Flexibilität und grundsoliden Leistungen halte ich dies für noch akzeptabel. Ideal würde ich einen Preis von 200€ je Monat statt knapp 300€ empfinden, bei 200€ hätte ich 5 von 5 Sternen verteilt.
Bewertung lesen
Sebastian
Alter 31-35
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 29.08.2014

Gewollt, nur nicht alles gekonnt..

Alex, 01.07.2014
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
Teilweise sehr chaotisch organisiert. Am Anfang braucht man lange bis man alle Informationen zusammen gesammelt hat. Diese Informationen sind sehr weit im unübersichtlichen "Online-Campus" gestreut.
Nur vor Ort Einsicht in die geschriebenen Prüfungen möglich. Fragen zur Prüfungen darf man nicht stellen, also bei fehlenden Punkten muss man erst beweisen, dass man Recht hat!
Bewertung lesen
Alex
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2010
Geschrieben am 01.07.2014

Antworten kamen schnell und kompetent

Ralf, 29.06.2014
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
Die Aktualität der Studienhefte und die fachliche Tiefe ist im Bereich Softwareengineering für Embedded Software etwas schwach ausgeprägt.
Als eine sehr gute Verbesserung würde ich es finden, wenn man bei den Aufgaben im Bereich Softwareengineering den Studenten auch ein Microcontroller Evaluierungsboard (welche Heute bereits sehr günstig sind) mit Übungen und Einsendeaufgaben an die Hand geben würde.
Bewertung lesen
Ralf
Alter 36-40
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2009
Geschrieben am 29.06.2014

Ich kann das Studium an der WBH nur weiterempfehle

Jerome, 23.06.2014
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
Ein Studium an der Willhelm Büchner Hochschule kann ich nur weiterempfehlen. Für mich stechen hier eine sehr freundliche und kompetente Beratung vor dem Studium heraus, sowie ein kompetentes Auftreten der Tutoren. Die WBH ist für jeden der über ein Fernstudium nachdenkt die ideale Wahl!
Bewertung lesen
Jerome
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 23.06.2014

Die Sache mit der Flexibilität

Falk, 20.06.2014
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
Ich entschied mich für das Studium, da es mir aufgrund der freien Zeiteinteilung von der Machbarkeit am realistigsten erschien. Denn neben dem Studium muss ich auch noch einen Vollzeit-IT-Job und eine 4-köpfige Familie unter einen Hut kriegen.
Nach 2,5 Jahren Studium ein knapp 2 geschafften Semester muss ich feststellen, dass Motivation und Disziplin mehr als Vorwissen absolut entscheident für den Erfolg sind. Leider hapert es da bei mir streckenweise etwas, was auch an dem ein oder anderen trocken geschrieben Studiunheft liegt, welches mir eine Formel nach der anderen an den Kopf wirft (z.B. PHM01).
Sehr geholfen haben mir bisher die Repetitorien in Vorbereitung auf die Klausuren, die ich bisher alle extern geschrieben habe. Passend dazu gibt es es noch zu sagen, dass ein paar mehr externe Klausurtermine, z.B. bei mir in Berlin nicht schlecht wären, z.B. 6-8 anstatt 4.
Bewertung lesen
Falk
Alter 26-30
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2011
Geschrieben am 20.06.2014

Neben dem Beruf studieren

Sebastian, 26.05.2014
Technische Informatik (B.Eng.)
Bericht archiviert
Die Hochschule ist eine Praktische Möglichkeit um neben den Beruf zu studieren. Ich bin bereits im 3. Semester und bin mit den Studieninhalten, den Unterlagen und dem Service zufrieden.

Die Prüfungen kann man ich ganz Deutschland buchen, allerdings habe ich bisher alle in Pfungstadt direkt gemacht, um das Repertorium direkt vorher zu besuchen und mit den anderen Studenten kontakt zu haben. (Für die Prüfungen an anderen Standorten bietet die Hochschule Online Repertorium an. Diese habe ich noch nicht besucht.)
Bewertung lesen
Sebastian
Alter 14-25
Karrierestufe mit Berufserfahrung
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ich studiere noch
Studienbeginn 2012
Geschrieben am 26.05.2014