Ernährungsberater
56 Fernstudiengänge 28 Institute
Dauer: 1 bis 42 Monate
Institute: 25 Fernschulen, 3 Fernhochschulen
Abschlüsse: Master, Bachelor, Zertifikat, Staatlich geprüft
∅ Bewertung: 4.5
652 Erfahrungsberichte
97%
Weiterempfehlung

Fernstudium Ernährungsberater

Das Fernstudium zum Ernährungsberater ist für unterschiedliche Berufsgruppen interessant. Wenn Sie bereits im Gesundheitsbereich arbeiten, oder mit Ernährung und Lebensmitteln zu tun haben, kann die Ausbildung einen Karrieresprung bedeuten. Das Studium verfügt über einen weiteren überzeugenden Vorteil: Die Fortbildung zum Ernährungsberater erkennt der Staat in zahlreichen Förderprogrammen an.

TIPP DER REDAKTION

In Zeiten von Bio-Trends und ernährungsbedingten Volkskrankheiten fällt dem Beruf des Ernährungsberaters in Deutschland eine immer größere Bedeutung zu. Mit einem Fernlehrgang zum Ernährungsberater bei der SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt qualifizieren Sie sich für den wachsenden Markt der Foodcoacher. Anhand informativer Lernhefte, Online-Vorlesungen und Audiorepetitorien bilden Sie sich in den Bereichen Ernährungslehre und Lebensmittelkunde weiter. Zusätzlich lernen Sie die Besonderheiten unterschiedlicher Zielgruppen wie die der Säuglinge, Sportler oder älteren Menschen kennen. Die SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt kooperiert zudem mit der unabhängigen Gesundheitsberatung e. V. (UGB) und ist offizieller Partner der Initiative Gesunde Unternehmen (IGU). Außerdem erwarten Sie Präsenzseminare zur vollwertigen Ernährung nach DGE-Richtlinien sowie eine Abschlussveranstaltung mit Zertifikatsprüfung. Für den Fernlehrgang zum Ernährungsberater bietet das Institut eine kostenlose Testphase von 4 Wochen an.

Sponsored

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Haben Sie die Entscheidung getroffen, sich zum Ernährungsberater weiterzubilden, stehen die unterschiedlichsten Themenbereiche auf Ihrem Studienplan. Hierzu gehören folgende Themengebiete:

  • Lebensmittelkunde
  • Grundlagen der Ernährungslehre
  • Ernährungskommunikation
  • Anatomie und Physiologie des Menschen und des Verdauungstraktes
  • Selbstmarketing
  • Ernährung und Prävention
  • Ernährungsbedingte Krankheiten

Nach Abschluss des Fernstudiums sind Sie in der Lage, individuelle Ernährungspläne für die unterschiedlichsten Menschen zu erstellen. Je nach Institut stehen unterschiedlich lange Praxisseminare auf dem Plan. Einige Fernhochschulen bieten Ihnen Spezialisierungsmöglichkeiten wie etwa den Ernährungsberater für Heilpflanzenkunde oder für Nahrungsergänzungsmittel an.

Ablauf und Abschluss

Den Großteil des Stoffes lassen Ihnen die Fernhochschulen über Studienhefte zu Ihnen ins Haus kommen. In freier Zeiteinteilung studieren Sie die einzelnen Lektionen dort, wo es Ihnen Ihre Zeit erlaubt. Ihren Lernfortschritt kontrollieren Sie, indem Sie Einsendeaufgaben bearbeiten. Diese können Sie je nach Anbieter auch über einen Online Campus einreichen. Im Schnitt dauert das Fernstudium Ernährungsberater je nach Anbieter zwischen 2 und 18 Monaten.

Der wöchentliche Aufwand liegt bei rund 6-8 Stunden. Zum Teil sollten Sie Praxisseminare vor Ort in Ihre Studienzeit einplanen. Je nach Fernuni stehen Ihnen dafür verschiedene Termine und Veranstaltungsorte zur Auswahl. Diese Präsenzseminare sind zwar nicht bei allen verpflichtend. Nehmen Sie daran teil, könnten Sie dadurch zusätzliche Abschlüsse erlangen.

Haben Sie Ihren Fernlehrgang bestanden, erhalten Sie in der Regel vom jeweiligen Bildungsträger ein Zeugnis. Einige Einrichtungen vergeben für das Ernährungsberater Fernstudium außerdem ein international anerkanntes Zertifikat, welches allgemein ein hohes Ansehen hat. Die Ausbildung zum Ernährungsberater erkennt der Gesetzgeber als berufliche Weiterbildung an und fördert diese dementsprechend.

Wenn Sie eine zusätzliche IHK-Zertifizierung erlangen möchten, können Sie sich durch spezielle Fernlehrgänge ideal auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer vorbereiten. Haben Sie die Hochschul- oder Fachhochschulreife, dann besteht für Sie auch die Möglichkeit, bei einigen Fernuniversitäten den Bachelor of Arts (B.A.) Ernährungsberater zu studieren. Im Anschluss daran können Sie den Master Abschluss in einem Zusatzstudium erwerben.

Top Fernstudiengänge

Institut
Lehrgang
Bewertung
Empfehlung
Ausbildung zum Food-Coach IFE Brinkhaus - Institut für Fortbildung im Ernährungs- u...
10 Monate Institutsinterner Abschluss
100%
Ernährungsberater SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt
15 Monate Institutsinterner Abschluss
99%
Ernährungsberater IFE Brinkhaus - Institut für Fortbildung im Ernährungs- u...
2 Monate Institutsinterner Abschluss
96%
Ernährungsberater Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe
9 Monate Institutsinterner Abschluss
94%
Ernährungscoach IST - Studieninstitut
14 Monate Institutsinterner Abschluss
95%

Was kostet Sie das Fernstudium?

Die Preisspanne für das Ernährungsberater Fernstudium liegt je nach Länge der Weiterbildung monatlich zwischen 50 € und 300 €. Wenn es sich um eine Weiterbildung bei einem zertifizierten Anbieter handelt, ist es durchaus möglich, dass Sie auf staatliche Fördermaßnahmen zurückgreifen können.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Damit Sie die Zulassung zum Fernstudium Ernährungsberater erhalten, brauchen Sie einen mittleren Bildungsabschluss oder eine gleichwertige Berufsbildung. Vorkenntnisse benötigen Sie nicht. Sie sollten allerdings eine Portion Eigendisziplin mitbringen, besonders dann, wenn Sie das Ernährungsberater Fernstudium nebenberuflich bestreiten. Sicherlich ist es von Vorteil, wenn Sie bereits Erfahrungen im Bereich Ernährung oder Heilberufe gesammelt haben. Auf jeden Fall sollten Sie die Liebe zur gesunden Ernährungsweise und zu den Menschen, denen Sie später helfen, mitbringen.

  • Disziplin
    Disziplin
  • Motivationsfähigkeit
    Motivationsfähigkeit
  • Kommunikationsstärke
    Kommunikationsstärke
  • Sozialkompetenz
    Sozialkompetenz

Sind Sie für das Fernstudium geeignet?

Wenn Sie sich selbst viele Gedanken über Nahrung und Lebensmittel machen und Ihre eigene Ernährung hinterfragen, sind Sie auf jeden Fall für diesen Beruf geeignet. Sich mit Lebensmitteln auseinanderzusetzen bedeutet in vielen Fällen auch, sich mit gesunden Rezepten und schonendem Kochen zu beschäftigen. Pflanzen, Kräuter, Inhaltsstoffe und deren Wirkungsweise auf den Körper interessiert Sie sehr. Letztendlich sollte Sie die Arbeit mit Menschen und deren Wünsche antreiben, sich für dieses Fernstudium zu entscheiden. Sind Sie zusätzlich bereit, sich stetig weiterzubilden, bringen Sie die besten Voraussetzungen dafür mit, das Studium erfolgreich zu absolvieren.

Beruf, Karriere & Gehalt

Gerade in der heutigen Zeit, in der immer mehr Menschen an ernährungsbedingten Krankheiten leiden, ist es wichtig, gesunde Ernährung in den Mittelpunkt zu rücken. Nachdem Sie das Fernstudium zum Ernährungsberater abgeschlossen haben, stehen Ihnen daher viele Karrieremöglichkeiten zur Verfügung. Viele Branchen suchen nach Ernährungsberatern, sodass Sie Ihre Nische finden werden. Die Palette möglicher Arbeitgeber reicht von Gesundheitseinrichtungen, Pflegeeinrichtungen und Reha-Einrichtungen über Beratungsagenturen für Sportler bis hin zur Ernährungsberatung von Privatpersonen. Sie können in Arztpraxen, Apotheken oder auch im Fitnessstudio arbeiten.

Möchten Sie lieber als Angestellter arbeiten oder sich selbstständig machen? Wollen Sie hauptsächlich beratend zur Seite stehen, vielleicht sogar Bücher über Ihr Wissen veröffentlichen oder Ihre eigene Praxis eröffnen? Ihr Fernstudium schafft hierfür die idealen Voraussetzungen. Die Tätigkeit des Ernährungsberaters ist als Heilberuf eingestuft. Die von Ihnen erbrachten Leistungen übernehmen sogar zum Teil die gesetzlichen Krankenkassen. Je nach Bundesland variiert das Gehalt eines Ernährungsberaters in Deutschland. Im Durchschnitt verdienen Sie zwischen rund 1.500 € und 2.500 € brutto monatlich. Mit steigender Berufserfahrung steigt auch Ihr Gehalt durchschnittlich auf bis zu 3.500 € brutto pro Monat.

Aktuelle Erfahrungsberichte

4.8
Weiterempfehlung: Ja
4.8
Weiterempfehlung: Ja
4.4
Weiterempfehlung: Ja
5.0
Weiterempfehlung: Ja

Verwandte Fernstudiengänge