COVID-19 Sicher studieren von zu Hause aus. Alle Corona Infos zum Fernstudium hier

Steuerrechts-Institut Knoll

Fernschulprofil

Das Steuerrechts-Institut KNOLL bietet seit fast 50 Jahren berufbegleitende Kurse im Steuerrecht an. Mit KNOLL können die Teilnehmer sich auf die Steuerberaterprüfung und die Steuerfachwirtprüfung vorbereiten. Außerdem werden Lehrgänge zum Fachberater Internationales Steuerrecht angeboten.

Daten und Fakten

Institutstyp
Private Fernschule
Fernstudiengänge
3 Fernlehrgänge

Kontakt zum Anbieter

Steuerrechts-Institut Knoll
Adelsbergstr. 10 A
81247 München
Deutschland

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Aktuelle Erfahrungsberichte

Stefanie , 13.04.2020 - Vorbereitung Steuerberaterprüfung (Staatlich geprüft)
Franziska , 03.04.2020 - Vorbereitung Steuerberaterprüfung (Staatlich geprüft)
Dorina , 06.01.2020 - Steuerfachwirtprüfung - Vorbereitungskurs (Staatlich geprüft)
Nicole , 03.04.2019 - Vorbereitung Steuerberaterprüfung (Staatlich geprüft)
Nicole , 01.10.2018 - Vorbereitung Steuerberaterprüfung (Staatlich geprüft)

Fernstudiengänge

Fernstudiengang
Bewertung
91% Weiterempfehlung
1
50% Weiterempfehlung
2
0.0
Noch nicht bewertet
3

Bewertungen von Fernstudenten

  • Studieninhalte
    4.3
  • Studienmaterial
    4.1
  • Betreuung
    3.7
  • Online Campus
    3.3
  • Seminare
    4.1
  • Preis-/Leistung
    3.9
  • Digitales Lernen
    3.1
  • Flexibilität
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 31 Bewertungen gehen 24 aus den letzten 3 Jahren in das Rating ein.

Bewertungen filtern

  • 5
  • 15
  • 7
  • 2
  • 2
Seite 1 von 8

Corona-Krise: Zugriff auf Lernplattform beendet

Stefanie, 13.04.2020
Vorbereitung Steuerberaterprüfung (Staatlich geprüft)
1.1
Ich nutze den FU für die STB-Prüfung 2020. Mit den Skripten erhielt ich seinerzeit mit dem Kursstart auch Zugriff auf die Lernplattform von knoll.

Ich habe zunächst mehrere Anfragen wegen Fehlern in den Lehrbriefen / zur Lernplattform in den letzten Wochen gestellt, die bisher nicht beantworten wurden. Vielleicht liegt das an der Krise, Fernunterricht sollten sie aber doch so oder so können?! Ich habe bis heute!! keine AW erhalten. Warum kümmert sich keiner?

Ich habe zudem mit der Lernplattform zuletzt sehr viel gelernt und mich vorbereitet; durch Corona und meine Freistellung in der Kanzlei hatte ich ja plötzlich mehr Zeit und wollte dem Angebot eine Chance geben. Völlig unerwartet wurde der Zugriff nun beendet - mitten in meiner Vorbereitung.
Bewertung lesen
Stefanie
Alter 26-30
Weiterempfehlung Nein
Abschluss keine Angabe
Geschrieben am 13.04.2020

Schlechte Inhalte - Kein Online-Campus

Franziska, 03.04.2020
Vorbereitung Steuerberaterprüfung (Staatlich geprüft)
1.5
Ich habe aufgrund der aktuellen Corona-Krise den StB Kurs 2020 von knoll im Fernunterricht gebucht, weil meine Kurse bei einem anderen Anbieter ausgefallen waren. Bei YouTube und auf deren Seite wurde umfangreich die Lernplattform vorgestellt, weswegen ich buchte. Einen Zugang zu einem Online-Campus habe ich jedoch nie erhalten.

Letztlich habe ich lediglich 74 Papierskripte für über 600 € erhalten, in denen mir dann noch einige Fehler aufgefallen sind. Die Lernvideos erscheinen mir zudem nicht wirklich professionell, die Dozenten wirken demotiviert und es wird "sehr nah am Gesetz" vorgetragen. Es fehlen tiefere Einblicke, kurz gefasste Erklärungen und Prüfungstipps. Ich hatte zuvor Gutes von knoll von den Kollegen gehört, werde hier aber nicht weiter machen.
Bewertung lesen
Franziska
Alter 26-30
Weiterempfehlung Nein
Abschluss keine Angabe
Geschrieben am 03.04.2020

Insgesamt sehr unbefriedigend

Dorina, 06.01.2020
Steuerfachwirtprüfung - Vorbereitungskurs (Staatlich geprüft)
2.0
Das Lehrmaterial steht m.E. in keiner Relation zu den Kosten des Kurses. Es wird sich hier sehr einfach gemacht, in dem man die Hefte größtenteils mit 1:1 zitierten Gesetzestexten füllt. Es werden Beispiele vorgebracht bei Inhalten die vollkommen klar sind, bei schwierigeren Inhalten sind u.U. keine Erläuterungen, keine Beispiele etc. dabei. Bei manchen Beispielen komme ich nicht auf das Ergebnis. Entweder haben sich hier Rechenfehler in den Heften eingeschlichen oder es fehlen noch weitere angeben die es beschränkteren Menschen wie mir möglich machen nachzuvollziehen, was da gerechnet wurde (gerade in dem BWL Bereich).

Mich stört unheimlich dass die Lehrinhalte und Aufgabenstellungen immer noch mit den Jahren 2002/2003/2004 ausgewiesen werden. Es wird sich nicht die Mühe gemacht etwas auf Rechts-Neuerungen einzugehen, hier wird teilweise an der entsprechenden Stelle kurz in Klammer ein Hinweis gegeben. Auch schleichen sich in den Heften ständig Rechtschreibfehler ein. Ebenso ist es mir unverständlich wie man es nicht schaffen kann, wenn man schon jedem Fach der Lehrhefte eine eigene Farbe geben möchte, das auch konsequent durch zu ziehen. Die Hefte haben teilweise andere Farben obwohl die Farben doch genau zugewiesen waren.

Die Videos zu den Lehrinhalten sind super unprofessionell. Man merkt, dass sich nicht die Mühe gemacht wurde, die Videos richtig aufzunehmen. Hier schleichen sich dauernd Versprecher, Dozenten Abhängig viele "Ähs" o.ä. ein. In den Videos werden teilweise nützliche Informationen vermittelt, die im Heft nicht drin stehen. Es ist alles sehr chaotisch.

Die Online Plattform kann man ausschließlich mit Google Chrome nutzen. Bei allen anderen Browsern funktioniert keine Drag and Drop/Ankreuz Funktion bei der Beantwortung der Fragen zur Selbstkontrolle. In der Online Plattform werden wiederum z.B. Fragen zur Selbstkontrolle gestellt, die ich in den Heften vermisse. Prinzipiell ist es keine schlimme Sache mehrere Lehrinhalte auf verschiedenen Wegen zu vermitteln, aber eine Info hierüber wäre wünschenswert. Das macht den Eindruck als wäre alles sehr Durcheinander und unorganisiert.

Bis ich überhaupt die Online Plattform nutzen konnte, vergingen bestimmt 3 Monate, da man meine Email Adresse falsch notiert hatte (bei einer Kollegin, die den selben Kurs gebucht hat, ist das selbe passiert). Ich wollte das Aufstiegs Bafög beantragen und habe hierzu eine Bestätigung gebraucht, worauf man mir eine alte, abgelaufene Bestätigung zukommen lies und ich deshalb Probleme mit der Agentur für Arbeit bekam.

Einem Brief der an mich adressiert war, lag eine Rechnung einer anderen Dame bei.

Die Gebühren werden nicht monatlich sondern Kursweise abgebucht, was es jemandem der den Kurs machen möchte weil die Lebensunterhaltskosten allein mit Kind recht hoch sind und man deshalb nichts auf die hohe Kante legen kann fast unmöglich macht auf einmal um die 800€ zu bezahlen um 2 Monate später wieder einen ähnlich hohen Betrag zu bezahlen. Monatliche Zahlung wäre hier m.E. einfacher, übersichtlicher und bei 12 Monaten Kurszeit wären hier auch angenehme monatliche Raten zu verzeichnen. Vereinbarungen zur Ratenzahlung werden bedingt getroffen, auf eigene Wünsche wird nicht eingegangen.

Als ich eine entsprechend schlechte Bewertung abgegeben habe, hat man mich 1x versucht zu erreichen um das zu klären weil es ja "so schade wäre wenn man so enttäuscht ist", danach genau nie wieder. Erst als ich mich mit gewissen Damen angelegt habe wollte man hier wieder Kontakt mit mir auf nehmen, worauf ich dann verzichtet habe. Ganz am Anfang hatte ich mit einer Dame zu tun die unheimlich nett war und sich auch gekümmert hat. Mit den Damen mit denen ich danach Kontakt hatte, war der Kontakt mehr unangenehm, teilweise waren sie lt. eigener Aussage unterbesetzt, was man auch bemerkte.

Ergo: Man bekommt nicht wirklich den Eindruck dass Knoll einem hier Fachwissen vermitteln möchte. Es macht eher den Anschein, dass man mit möglichst wenig Aufwand am meisten Geld aus einer Sache ziehen möchte.
Ich weiß nicht wie das bei anderen Kursen ist, aber hier bin ich extrem unzufrieden und ich ärgere mich diesem Institut vertraut zu haben. Vielleicht bin ich auch eine unter tausenden die jetzt hier schlechte Erfahrungen gesammelt hat, und vielleicht sind meine Ansprüche auch einfach zu hoch dass ich für knapp 2000€ gerne verständliche Lehrinhalte ohne Tippfehler/Rechenfehler mit aktuellen Jahreszahlen hätte, aber für das Theater was ich mit denen bislang hatte, sind die Informationen und den Nutzen den ich aus der Sache ziehe erschreckend gering. Das mögen vielleicht alles Kleinigkeiten sein. Aber man muss einfach bedenken dass ich dafür Geld bezahle weil ich denke dass ich eine qualifizierten professionellen Kurs buche, der mich entsprechend gut auf die Steuerfachwirt Prüfung vorbereitet. Und dann bekomme ich sowas. Wenn wir in unserer Kanzlei unseren Mandanten so gegenüber treten würden für das Geld was sie uns bezahlen, da könnten ich mir sofort eine neue Kanzlei suchen.
Bewertung lesen
Dorina
Alter 26-30
Weiterempfehlung Nein
Abschluss Ich studiere noch
Geschrieben am 06.01.2020

Sehr gute Vorbereitung, der online-Teil ist ausbaufähig

Nicole, 03.04.2019
Vorbereitung Steuerberaterprüfung (Staatlich geprüft)
3.9
Die Seminare wie auch die Lehrbriefe waren sehr gut. Es war stets strukturiert aufbereitet und mit Nacharbeit konnte man den Lehrstoff gut aufnehmen. Manche Dozenten können Ihre Vortragsart noch verbessern aber der Großteil war wirklich super, allen voran Hr Pinter und Hr Pelikan halten top Unterrichtseinheiten aus denen man sehr sehr viel mitnimmt. Fragen werden stets beantwortet, es ist hinterher stets Zeit Fragen zu stellen und auch per Email wird man schnell von den jeweiligen Dozenten kontaktiert und bekommt Hilfe. Der Intensivkurs ist nicht nur stur auf das fachliche ausgerichtet sondern geht auch auf die Kluaurtechnik ein und wie man Sachverhalte zum jeweiligen Thema löst, das fand ich super. Meist zählt ja nicht alles perfekt abgearbeitet zu haben, sondern die wichtigen klausurpunkte mitzunehmen.

Der online Bereich ist jedoch ausbaufähig, Lehrbriefe sind abrufbar und auch kleine Übungsaufgaben können gelöst werden, es fehlt jedoch ein forum zum Austausch. Auch ist eine sinnvolle Suchfunktion nach bestimmten Lehrinhalte nicht verfügbar. Aktuelle Protokolle zur mündlichen Prüfung könnten ebenfalls nicht abgerufen werden.

Diese Probleme schränken die Vorbereitung jedoch nicht ein. Ich habe in diesem Jahr bestanden und war sehr zufrieden mit meiner Vorbereitung bei Knoll. Insbesondere meine gute schriftliche Note hat mir im weiteren einiges erleichtert.
Bewertung lesen
Nicole
Alter 26-30
Weiterempfehlung Ja
Abschluss Ja
Geschrieben am 03.04.2019

3 Fernstudiengänge

Fernstudiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Fachberater Internationales Steuerrecht Zertifikat
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
Jetzt bewerten
0
Steuerfachwirtprüfung - Vorbereitungskurs Staatlich geprüft
3.1
50%
3.1
6
Vorbereitung Steuerberaterprüfung Staatlich geprüft
3.9
91%
3.9
25

Seitenzugriffe des Steuerrechts-Institut Knoll auf FernstudiumCheck

Die Statistik veranschaulicht, wie hoch das Interesse für das Steuerrechts-Institut Knoll unter Studieninteressierten ist.
Sie setzt sich aus den Seitenaufrufen des Institutsprofils, der Studienprofile sowie der Erfahrungsberichte zusammen.

Jetzt bewerten

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Fernstudium? Bewerten Sie jetzt Ihr Institut und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Würden Sie das Fernstudium weiterempfehlen?

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen das Institut weiter
  • 12% empfehlen das Institut nicht weiter

Wer hat bewertet?

  • 23% Studenten
  • 61% Absolventen
  • 16% ohne Angabe
Profil zuletzt aktualisiert: 11.2019